Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Schumacher soll doch nicht nach Mallorca verlegt werden



Am Mittwoch kursierte das Gerücht, dass Ex-Formel-1-Star Michael Schumacher nach Mallorca verlegt werden sollte. Seine ganze Familie verlasse die Schweiz, hiess es.

Doch Schumachers Managerin, Sabine Kehm, dementiert. Gegenüber der «Bild»-Zeitung sagt sie: «Die Familie Schumacher plant nicht, nach Mallorca umzuziehen. Das Haus dort bleibt wie bisher ein Ferienhaus».

epa04392757 An aerial view of the property

Dias ist Schumachers Anwesen in Gland VD. Bild: EPA/KEYSTONE

Über den Gesundheitszustand Schumachers ist derweil nichts bekannt. Der ehemalige Rennfahrer war am 29. Dezember 2013 in den französischen Alpen beim Skifahren verunglückt. (doz)

Neuigkeiten aus dem Hause Schumacher

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Tessin verlängert Corona-Massnahmen bis 24. August

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen
7
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Rio 17.08.2018 07:25
    Highlight Highlight Es ist schon interessant wie heute sogenannte Journalisten arbeiten. Ein fades Gerücht und jeder Journalist plappet es nach ohne auch nur eine Sekunde etwas recherchiert zu haben, beschämend....
  • miarkei 16.08.2018 23:01
    Highlight Highlight Mein Gott lasst doch den armen Kerl und seine Familie endlich in Ruhe....
  • JackMac 16.08.2018 21:48
    Highlight Highlight Wenn das Hirn mit grosser Wahrscheinlichkeit nur noch Matsch ist, möchte ich mich auch nicht der Öffentlichkeit präsentieren. Wobei ... mir wärs egal, der Familie weniger.
    Lasst ihn und vor allem seine Familie in Ruhe.
  • Fischra 16.08.2018 20:58
    Highlight Highlight Mit dem Verhalten der Familie wird künstlich der Mythos Schumacher am Leben erhalten und die Einnahmen der Fans versiegt nicht. Das ist meine Vermutung. Denn nur so Spekulationsnews werden der Öffentlichkeit zum frass vorgeworfen. Ich denke das Michael Schumacher so in einer Art Wachkoma ist ubd er keine Möglichkeit hat sich den Fans zu zeigen. Wenn er es könnte hätte er es längst getan. Ich denke man soll ihn nicht vergessen aber trotzdem in Ruhe lassen.
  • Energia 16.08.2018 17:01
    Highlight Highlight Monate lang hört man nichts, dann sagt Jean Todt letzte Woche die Medien sollen ihn in Ruhe lassen und die Privatspähre respektieren und schon erscheinen auf Watson 2 Artikel in zwei Tagen, wobei eine angeblich eine Falschmeldung war.
  • Frances Ryder 16.08.2018 16:37
    Highlight Highlight Aus dem Haus würd ich auch nie mehr ausziehen.
  • Janis Joplin 16.08.2018 16:29
    Highlight Highlight Manchmal frag ich mich, ob der wirklich noch lebt...

Räikkönen zeigt Hamilton den Stinkefinger – dieser wird für sein Manöver prompt bestraft

Kimi Räikkönen hat Lewis Hamilton während des Qualifyings zum Grossen Preis von Österreich den Mittelfinger gezeigt. Der Grund: Der finnische Routinier aus dem Alfa-Romeo-Team fühlte sich vom Mercedes-Piloten behindert.

Räikkönen befand sich in Q1 auf einer schnellen Runde, als er auf den langsam fahrenden Hamilton auffuhr. Zwar wich der amtierende Formel-1-Weltmeister in die Auslaufzone aus, doch konnte Räikkönen nicht wie geplant durch den Scheitelpunkt von Kurve zwei fahren. Als Reaktion …

Artikel lesen
Link zum Artikel