Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Strecke war frei gegeben

Video aufgetaucht: Hier kracht Bianchi in das Bergefahrzeug



Gif: Bianchi Grüne Flagge Suzuka UnfallGif: Bianchi Grüne Flagge Suzuka Unfall

Hier kracht Bianchi in das Bergungsfahrzeug – und die grüne Flagge wird – richtigerweise – geschwenkt. Gif:  youtube/youtubersFamosos

Videos vom Unfall Jules Bianchis am Sonntag in Suzuka hielt die FIA bisher unter Verschluss. Auf Youtube tauchte jetzt allerdings eine Sequenz, welche den Unfall zeigt, wie der «Focus» berichtet. Das Video des Zuschauers ist bereits wieder gelöscht worden, es werden jedoch laufend neue hochgeladen.

Jules Bianchi grüne Flagge

Der Streckenposten zeigt die grüne Flagge. Obwohl das Bergungsfahrzeug noch da steht, ist dies richtig. Scrennshot: focus

Auffallend bei den Aufnahmen ist der Screenshot von «Focus». Dieser zeigt, wie der Streckenposten an der Unfallstelle die grüne Flagge schwenkt, als Sutils Wagen abtransportiert wurde. Grün bedeutet: «Ende der Gefahr und des Überholverbots. Strecke frei.» Entgegen unserer ersten Meldung ist dies richtig, da die grüne Flagge signalisiert, dass ab dort wieder frei Fahrt gilt. Gegenüber «motorsport-total.com» erklärt Christian Ebner, der selber als lizenzierter Streckenposten arbeitet: «Die grüne Flagge war völlig korrekt angezeigt. Der Sportwart steht unmittelbar nach dem havarierten Wrack von Sutil. Nach seinem Posten war keine Gefahr mehr.»

Beim Zeitpunkt von Bianchis Unfall fuhr das Bergungsfahrzeug einige Meter nach hinten mit Sutils Wagen am Haken. Die Rettungskräfte hatten grosses Glück, nicht getroffen worden zu sein. Kurz zuvor wurde an jener Stelle noch die gelbe Flagge doppelt geschwenkt, was bedeutet, dass hier «grosse Gefahr» besteht.

Über den Gesundheitszustand des 25-jährigen Franzosen ist nichts Neues bekannt. (fox) 

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

«Mir geht es einigermassen gut» – Grosjean meldet sich nach Horror-Unfall aus dem Spital

Die Bilder liessen einem das Blut in den Adern gefrieren. Doch Romain Grosjean scheint seinen schrecklichen Crash beim Grand Prix von Bahrain einigermassen gut überstanden zu haben. Am Sonntagabend meldete sich der schweizerisch-französische Doppelbürger mit einer Videobotschaft aus dem Krankenhaus.

«Es geht mir gut. Naja, einigermassen gut», sagte Grosjean mit Blick auf seine dick verbundenen Finger. Er sei vor ein paar Jahren gegen die Einführung des Halo-Schutzsystems gewesen, aber: «Ohne …

Artikel lesen
Link zum Artikel