DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die offizielle Präsentation des F14T. Video: Youtube/Stan555100

Wie ein Staubsauger

So sieht der neue Ferrari aus

Ferrari hat sein neues Formel-1-Auto präsentiert. Der rote Rennwagen zeichnet sich durch ein modifiziertes Konzept der Front aus: Im Gegensatz zum McLaren-Team oder zu Lotus ist die Nasenspitze flacher.



Mit einer flachen Nase will Ferrari endlich wieder einen Formel-1-WM-Titel feiern. Beim F14T verzichtete die Scuderia auf die «Ameisenbär»-Variante von McLaren und auch auf die «Gabelstapler»-Lösung von Lotus. Erlaubt ist von dieser Saison an eine Maximalhöhe der Nase von 18,5 Zentimetern.

Seinen Namen hat der F14T von den Fans erhalten. Sie hatten online darüber abgestimmt und sich für die Kombination aus Jahreszahl und einem T für Turbo entschieden. Technische Details zum neuen Ferrari gibt es hier.

Offiziell wird der neue Ferrari bei den Tests ab kommender Woche im spanischen Jerez präsentiert. (ram/si)

In this photo made available by Ferrari Media Saturday, Jan. 25, 2014,  Ferrari drivers Fernando Alonso, left, and Kimi Raikkonen pose near the new Ferrari F14 T Formula One car during the official presentation in Maranello, Italy. (AP Photo/Ferrari Photoservice)

Fernando Alonso und Kimi Räikkönen gehen in diesem Jahr für Ferrari auf die Jagd nach WM-Punkten. Bild: AP

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Formel 1

Rosberg unterschreibt langjährigen Vertrag mit Mercedes

Nico Rosberg (29) bindet sich langfristig an das Formel-1-Team Mercedes. Der WM-Leader hat sich mit seinem aktuellen Arbeitgeber auf einen neuen, für mehrere Jahre gültigen Vertrag geeinigt. Der bisherige Kontrakt wäre am Ende der kommenden Saison ausgelaufen.

Rosberg fährt seit 2010 für Mercedes. In dieser Zeit hat er sechs Grand Prix gewonnen, drei davon in der laufenden Saison. In der WM-Gesamtwertung liegt der Deutsche nach 9 von 19 Rennen als Führender vier Punkte vor seinem …

Artikel lesen
Link zum Artikel