Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Formel-1-GP von China

Zu früh geschwenkte Zielflage sorgt für Verwirrung



Mercedes driver Lewis Hamilton of Britain celebrates after he crossed the cheque flag at the Chinese Formula One Grand Prix at Shanghai International Circuit in Shanghai, China Sunday, April 20, 2014. (AP Photo/Andy Wong)

Hamilton bei der vermeintlichen Zieleinfahrt. Bild: AP/AP

Eine zu früh geschwenkte Zielflagge sorgte nach dem Grand Prix von China für Verwirrung. Lewis Hamilton wurde fälschlicherweise bereits nach der 55. von 56 Runden als Sieger abgewinkt. Gemäss Reglement wurde daher der Stand nach der 54. Runde als Endergebnis herangezogen.

Innerhalb der WM-Punkteränge ergaben sich dadurch allerdings keine Rangverschiebungen. Lediglich Jules Bianchi (Fr/Marussia-Ferrari) machte als 17. auf Kosten des Japaners Kamui Kobayashi (Caterham-Renault) einen Platz gut.

Es war nicht das erste Malheur der Organisatoren des seit 2004 ausgetragenen Rennens in Schanghai. Nach dem ersten GP-Sieg der Geschichte für Red Bull im April 2009 durch Sebastian Vettel war die britische Hymne gespielt worden. Dabei ist für das österreichisch-englische Team wegen seiner Lizenz die österreichische Nationalhymne vorgesehen. (pre/si)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Wie geht es Michael Schumacher? Was hinter den jüngsten Schlagzeilen steckt

Es scheint DIE grosse Frage zu sein, auf welche die ganze Welt nach einer Antwort lechzt: Wie geht es Michael Schumacher? Seit einem fatalen Sturz auf der Skipiste überschlagen sich Medien regelmässig mit Nachrichten, die Aufklärung versprechen. Auch in diesen Tagen wieder, kurz nach dem Jahrestag des Unfalls und Schumis Geburtstag.

Mit Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher wird seit seinem schweren Ski-Unfall und der Unwissenheit um seinen Gesundheitszustand Clickbaiting im grossen Stil betrieben. Ganz aufgeregt vermeldet heute «Der Westen», dass es «Endlich gute Nachrichten!» gebe und betreibt Bauernfängerei, indem der Titel so weitergeht: «Jetzt ist klar, dass …»

Wie bitte? Endlich gute Nachrichten? Das muss ja wohl Schumachers Gesundheitszustand betreffen! Seit der Deutsche im Dezember 2013 bei einem Skiunfall …

Artikel lesen
Link zum Artikel