DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa06041512 (FILE) - Sauber Formula One Team Principal Monisha Kaltenborn is seen during the first practice session for the 2014 Formula One Grand Prix of Spain at Circuit de Catalunya in Montmelo, near Barcelona, Spain, 09 May 2014 (reissued 21 June 2017). Monisha Kaltenborn has stepped down from her position as team principal and chief executive officer, according to media reports.  EPA/SRDJAN SUKI

Ihre Zeit bei Sauber ist abgelaufen: Monisha Kaltenborn. Bild: SRDJAN SUKI/EPA/KEYSTONE

Jetzt ist es offiziell: Sauber feuert Teamchefin Kaltenborn



Das Ende einer erfolglosen Ära: Das Hinwiler Formel-1-Team Sauber-Ferrari bestätigt vier Minuten nach Mitternacht die Trennung von Teamchefin Monisha Kaltenborn.

Doch die schon lange von vielen Seiten bemängelte Kommunikationsschwäche im Hinwiler Formel-1-Team Sauber-Ferrari wurde am Mittwoch vor dem GP von Aserbaidschan am kommenden Sonntag in Baku erneut bestätigt. Nachdem den ganzen Mittwoch über weltweit in Online-Portalen über die Entlassung von Teamchefin Monisha Kaltenborn geschrieben wurde, meldete sich um 23.34 Uhr das Sauber-Team erstmals zu Wort.

Unterzeichnet war die E-Mail nicht wie üblich von Frau Kaltenborn oder dem Kommunikationschef, sondern erstmals vom Verwaltungsrats-Präsidenten Pascal Picci, einer der neuen Besitzer der Longbow Financal SA. In der E-Mail wurde aber weder die Entlassung von Monisha Kaltenborn bestätigt oder dementiert, sondern nur der Vorwurf zurückgewiesen, dass die Fahrer Marcus Ericsson und Pascal Wehrlein nicht gleichwertig behandelt würden.

Suche nach Nachfolger läuft

«Die Besitzer und der Verwaltungsrat der Sauber Motorsport AG weisen mit aller Vehemenz Spekulationen und breit gestreute Medienberichte von heute zurück, wonach unsere Fahrer nicht gleichwertig behandelt wurden beziehungsweise werden. Das ist nicht nur offensichtlich unwahr, sondern steht auch ganz im Gegensatz zur seit langer Zeit bestehenden, uneingeschränkten Verpflichtung des Teams zum fairen Wettbewerb.»

Vier Minuten nach Mitternacht folgte ein zweites Mail, in dem die Entlassung von Monisha Kaltenborn bestätigt wird. Der Wortlaut: «Longbow Finance SA bedauert bekannt zu geben, dass Monisha Kaltenborn ihre Positionen bei der Sauber Gruppe mit sofortiger Wirkung beenden wird. Unterschiedliche Sichtweisen führten zu einer sofortigen Beendigung der Zusammenarbeit in beidseitigem Einvernehmen. Wir danken Monisha Kaltenborn für die vielen Jahre, in denen sie das Sauber F1 Team mit starker Führung und grossartiger Leidenschaft lenkte. Für die Zukunft wünschen wir Ihr das Allerbeste. Demnächst wird bekanntgegeben, wer ihre Funktionen übernehmen wird. In der Zwischenzeit wünschen wir dem Team viel Glück in Aserbaidschan.»

46 Jahre Sauber im Zeitraffer

Mehr war von den Verantwortlichen nicht zu erfahren. (sda)

Unvergessene Formel-1-Geschichten

01.05.1994: Sennas tödlicher Unfall in Imola: «Als hätte man Jesus live ans Kreuz genagelt»

Link zum Artikel

J.J. Lehto rast im ersten Formel-1-Rennen von Sauber gleich in die Punkte

Link zum Artikel

14.09.2008: Vettel wird im unterlegenen Toro Rosso der jüngste GP-Sieger aller Zeiten – weil sein Team «Eier hatte»

Link zum Artikel

01.08.1976: Niki Lauda überlebt die 800 Grad heisse Feuerhölle und kehrt sagenhafte 42 Tage später wie durch ein Wunder zurück

Link zum Artikel

02.11.2008: In der Ferrari-Box feiern sie schon Massas Titel – doch Hamilton crasht die Party und wird jüngster Champ aller Zeiten 

Link zum Artikel

22.10.1989: Alain Prost schiesst Ayrton Senna ab und wird Weltmeister – der Beginn der grössten Formel-1-Feindschaft aller Zeiten

Link zum Artikel

07.04.1968: Teufelskerl Jim Clark stirbt in Hockenheim als Nichtraucher wegen Tabak

Link zum Artikel

21.03.1960: Zu Sennas Geburtstag: 17 Fakten über «den Magischen» und wohl besten Formel-1-Fahrer aller Zeiten

Link zum Artikel

11.06.1955: Die grösste Katastrophe des Motorsportes beendet auch die goldene Ära der Auto- und Töffrennen in der Schweiz

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Eismeister Zaugg

Schmutziges Eishockey – wie Lausanne «Krieg» auf dem Eis führt

Hat Lausannes Captain Mark Barberio versucht, Zürichs Topskorer und Leitwolf Sven Andrighetto zu verletzen? So scheint es. Er ist vorsorglich für eine Partie gesperrt worden und gegen ihn laufen gleich zwei Verfahren, die ihn bis Saisonende vom Eisfeld verbannen könnten. Ein Rückfall ins finstere Mittelalter des nordamerikanischen Hockeys.

Das hässliche Wort «Krieg» sollten wir im Sport eigentlich tunlichst vermeiden. Aber die Nordamerikaner verwenden es in der Eishockey-Sprache. Sie …

Artikel lesen
Link zum Artikel