Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Oct. 9, 2015 - Sochi, Russia - Motorsports: FIA Formula One World Championship 2015, Grand Prix of Russia, .Pirelli, tire, tires, tyre, tyres, wheel, wheels, Reifen, Rad, feature, mechanic  (Credit Image: © Hoch Zwei via ZUMA Wire) (EQ Images) SWITZERLAND ONLY

Eine der Änderungen betrifft die Reifen – da gibt es neu eine fünfte Mischung.
Bild: Hoch Zwei/Zuma

Neues Qualifying, neue Reifen und ein zusätzlicher Auspuff: Das ist 2016 in der Formel 1 anders

Die Gesetzeshüter der Formel 1 haben für die diesjährige WM im Reglement wiederum nur geringfügige Veränderungen vorgenommen. Die grössten Einschnitte verzeichnet der Ablauf des Qualifyings.



» Hier geht's zur ausführlichen Vorschau auf die neue Formel-1-Saison

Verändertes Qualifying

Die Startaufstellung wird wie bisher in drei Phasen ermittelt. Der erste Abschnitt dauert neu 16 Minuten. Nach 7 Minuten scheidet der Fahrer am Ende der Rangliste aus, sechs weitere Ausgeschiedene werden im Intervall von 90 Sekunden ermittelt. In der zweiten Tranche, die nunmehr 15 Minuten dauert, beginnt das Prozedere nach 6 Minuten. Wiederum werden in Abständen von 90 Sekunden sieben Eliminierte ermittelt. Im dritten Teil von einer Gesamtdauer von 14 Minuten gilt es nach 5 Minuten ein erstes Mal ernst. Am Ende verbleiben zwei Fahrer, denen nochmals 90 Sekunden für das Duell um die Pole-Position zur Verfügung stehen.

Singapur, 19.09.2015 - Formel 1 Grand Prix von Singapur 2015, Qualifying, Feature mit Marcus Ericsson (SWE, Sauber) - Foto: Mirko Stange/RACE-PRESS (EQ Images) SWITZERLAND ONLY

Kann der neue Qualifying-Modus überzeugen?
Bild: Race-Press

Die Einführung des erst Ende Februar beschlossenen Formats war vorerst wegen nicht zeitgerechter Modifikation der Computer-Software auf Mitte Mai und den Grand Prix von Spanien verschoben worden. Mittlerweile sind die technischen Einrichtungen gegeben, um den neuen Modus schon an diesem Samstag beim Saisonauftakt in Melbourne anwenden zu können.

Reifen

Pirelli stellt neuerdings eine fünfte Reifenmischung zur Verfügung: «Ultra-Soft». Ausserdem können sich die Teams aus drei vorgeschlagenen Reifen-Typen zwei aussuchen. Den Teams ist es gestattet, die beiden Autos mit unterschiedlichen Reifenmischungen auszurüsten.

Die Formel-1-Fahrer in der Saison 2016

Zusätzlicher Auspuff

Die Autos müssen ab diesem Jahr mit bis zu zwei zusätzlichen Auspuffrohren versehen sein, durch die die Abgase des sogenannten Wastegate-Ventils des Turboladers strömen. Dadurch kann die Lautstärke der Turbo-Aggregate erhöht und so dem vielerorts geäusserten Wunsch nach wieder mehr «Lärm» in der Formel 1 entsprochen werden. Dank dem Wastegate-Ventil kann verhindert werden, dass der Verbrennungsmotor überbeansprucht wird, sollte der Druck im Turbolader zu hoch sein und sich die Turbine zu schnell drehen. (rst/sda)

So sieht der Sauber C35 für die Saison 2016 aus

Wie Autofahren, einfach anders: Legendäre Kampfsport-Momente

22.01.2010: Beim Einmarsch ist «Uzzy» mindestens Ali oder Tyson – dann fällt er wie ein Sack

Link zum Artikel

Boxer Norbert Grupe gibt ein «Interview», bei dem er einfach schweigt

Link zum Artikel

28.06.1997: Mike Tyson beisst im legendärsten Boxkampf aller Zeiten ein Stück von Evander Holyfields Ohr ab

Link zum Artikel

24.06.1998: Ein MMA-Fight mit 196 Kilo Gewichtsunterschied – und einem unerwarteten Ende

Link zum Artikel

01.10.1975: Der «Thrilla in Manila» zwischen Ali und Frazier wird zum (ewigen?) Höhepunkt der Box-Geschichte

Link zum Artikel

13.12.1997: Stefan Angehrn zermürbt Torsten May und träumt vom grossen Geld – stattdessen landet er in der Schuldenfalle

Link zum Artikel

11.02.1990: Gegen 42:1-Aussenseiter James Douglas geht Mike Tyson im 38. Kampf erstmals k.o.

Link zum Artikel

30.10.1974: Die «Biene» Ali sticht «Bär» Foreman im «Rumble in the Jungle»

Link zum Artikel

05.11.1994: 20 Jahre nach dem «Rumble in the Jungle» wird George Foreman ältester Boxweltmeister aller Zeiten

Link zum Artikel

04.01.1987: Als nach der grössten Prügelei aller Zeiten die Lichter ausgingen und ein Spiel die Eishockey-Welt veränderte

Link zum Artikel

20.08.1931: Happy Birthday, Don King! Die schrägste und kontroverseste Figur der Sportwelt erblickt das Licht der Welt

Link zum Artikel

08.03.1971: Der «Kampf des Jahrhunderts» und die Auferstehung eines Champions

Link zum Artikel

04.01.2010: Stucki Christian fliegt nach Japan, um sich mit Sumoringern zu messen – dabei entsteht dieses witzige Bild

Link zum Artikel

Kilian Wenger stürzt König Abderhalden und darf sich selber krönen lassen

Link zum Artikel

25.01.1995: King Cantona flippt aus – er setzt zum legendärsten Kick der Fussball-Geschichte an

Link zum Artikel

06.02.1988: Der berühmteste Griff in die Eier 

Link zum Artikel

13.09.1985: Gabet Chapuisat zertrümmert Lucien Favres Knie – das schlimmste Foul im Schweizer Fussball lässt beide bis heute nicht los

Link zum Artikel

07.03.2007: Johann Vogel droht Köbi Kuhn, in den Flieger zu steigen, um ihm «eins zu tätschen»

Link zum Artikel

03.04.1999: Titan Kahn tickt komplett aus – erst knabbert er Herrlich an, dann fliegt er in Kung-Fu-Manier auf Chapuisat zu

Link zum Artikel

24.09.1983: Der «Schlächter von Bilbao» setzt Maradona mit der «brutalsten Blutgrätsche aller Zeiten» für 108 Tage ausser Gefecht

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Unvergessen

Sennas tödlicher Unfall in Imola: «Als hätte man Jesus live ans Kreuz genagelt»

1. Mai 1994: An diesem Sonntag um 14.17 Uhr findet das schwarze Wochenende von Imola seinen traurigen Höhepunkt. Einen Tag nach dem tödlichen Unfall von Roland Ratzenberger verliert die Formel 1 mit Ayrton Senna den «König der Rennfahrer».

Mit leicht geneigtem Kopf sitzt Ayrton Senna in seinem völlig zerstörten Williams. Der 34-jährige Brasilianer hat an diesem Sonntag um 14.17 Uhr in der siebten Runde des Grand Prix von Imola bei Tempo 321 die Kontrolle über seinen Boliden verloren und ist in der Tamburello-Kurve mit 214 km/h in spitzem Winkel in die Betonmauer gekracht. Alles bremsen nützt nichts mehr, sein Auto ist unlenkbar, es zerbricht in seine Einzelteile. Eine halbe Milliarde TV-Zuschauer hält den Atem an.

Es dauert lange, …

Artikel lesen
Link zum Artikel