DE | FR
Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Formel 1, Grosser Preis von Aserbaidschan in Baku

1. Valtteri Bottas (Mercedes)

2. Lewis Hamilton (Mercedes)

3. Sebastian Vettel (Ferrari)

epa07534119 Finnish Formula One driver Valtteri Bottas of Mercedes AMG GP (L) and British Formula One driver Lewis Hamilton of Mercedes AMG GP (R) in action during the start of the 2019 Formula One Grand Prix of Azerbaijan at the Baku City Circuit in Baku, Azerbaijan, 28 April 2019.  EPA/VALDRIN XHEMAJ

Wieder vor dem Rest der Welt: Bottas (vorne) und Hamilton. Bild: EPA

Formel Gähn – Mercedes feiert auch im 4. GP einen Doppelsieg



Der Finne Valtteri Bottas hat den Formel-1-GP von Aserbaidschan gewonnen. Auf dem Stadtkurs in Baku siegte er vor seinem Teamkollegen Lewis Hamilton. Das Mercedes-Team feierte damit im vierten Rennen des Jahres den vierten Doppelsieg.

Die Entscheidung im internen Duell fiel auf den ersten Metern. Der aus der Pole-Position ins Rennen gegangene Bottas vermochte seine Führung beim Start zu behaupten, sorgte schnell einmal für einen beruhigenden Abstand zu Hamilton und hielt bis ins Ziel auf souveräne Art alles unter Kontrolle.

Wie zuletzt in China schaffte es Sebastian Vettel im Ferrari als Dritter aufs Podest, sein Teamkollege Charles Leclerc wurde hinter Max Verstappen im Red Bull Fünfter.

Bottas holte mit seinem zweiten Saisonsieg nach jenem beim Auftakt in Australien nach, was er im vergangenen Jahr in Baku mit grossem Pech verpasst hatte. Drei Runden vor Schluss war er damals in Führung liegend durch einen Reifenschaden gestoppt worden. Der Finne übernahm auch wieder die Führung in der WM-Wertung. Er liegt nun einen Punkt vor Hamilton. (ram/sda)

Das Schlussklassement:

Bild

rangliste: f1

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Emily darf jetzt mit geschalteten Autos fahren

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Grosjean über Feuer-Unfall: «Ich war im Frieden mit mir selbst und bereit zu sterben»

Die Bilder gingen um die Welt: Beim GP von Bahrain am 29. November 2020 krachte Formel-1-Pilot Romain Grosjean mit seinem Haas frontal in eine Leitplanke. Erst nach 28 langen Sekunden entkam der 34-jährige Franzose dem Flammen-Inferno. In der SRF-Sendung «Gredig direkt» erzählte der Wahl-Genfer am Donnerstag ausführlich, wie er im brennenden Cockpit schon mit dem Leben abgeschlossen hatte, warum er sich doch noch retten konnte und wie es ihm heute geht.

(pre)

Artikel lesen
Link zum Artikel