Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Djokovic nach Nole-Slam: «Das ist der schönste Moment meiner Karriere»

Novak Djokovic erringt den letzten ihm noch fehlenden Grand-Slam-Titel: Der Serbe gewinnt den Titel beim French Open dank dem 3:6-6:1-6:2-6:4-Erfolg gegen Andy Murray.



«Das ist der schönste Moment meiner Karriere», strahlte Novak Djokovic nach dem Sieg. Zuvor hatte er seine Eltern geherzt und mit dem Racket ein riesiges Herz auf den Court gemalt – wie einst Gustavo Kuerten: «Ich habe bei ihm die Erlaubnis eingeholt. Es soll bedeuten, dass ich jeden Tag an euch und dieses Turnier hier denke», so der Serbe.

Tennis - French Open Men's Singles Final match - Roland Garros - Novak Djokovic of Serbia v Andy Murray of Britain - Paris, France - 05/06/16. Djokovic celebrates with ball-girls after winning.     REUTERS/Pascal Rossignol  TPX IMAGES OF THE DAY

Die Welle mit Ballgirls: So feiert der Djoker seinen Titel.
Bild: PASCAL ROSSIGNOL/REUTERS

Djokovic benötigte einen Satz Anlaufzeit. 50 Minuten lang konnte man sich vorstellen, dass der Serbe auch seinen vierten Final in Roland Garros verliert. Doch der Weltranglisten-Erste, der in diesem Jahr erst drei Partien verloren hat, behielt die Nerven und steigerte sich. Bald war er unwiderstehlich, leistete sich nur noch wenige Fehler und bekam die Partie eindrücklich in den Griff. Auf fast alles, was Murray probierte, hatte Djokovic die bessere Antwort parat.

abspielen

Der allererste Punkt der Partie. Da musste man schon Angst haben um Murray, doch dieser holte sich den ersten Satz trotz 0:1-Breakrückstand. streamable

Die Angriffe von Murray zeigten keine Wirkung mehr. Djokovic konterte brillant und hatte bei den längeren Ballwechsel viel öfter das bessere Ende für sich. Fast bei jedem Servicegame geriet der Schotte, der im Halbfinal Titelverteidiger Stan Wawrinka so überzeugend geschlagen hatte, unter Druck. Der lautstark unterstützte Djokovic spielte magistral auf. Beim frustrierten Aussenseiter stieg derweil die Fehlerquote.

abspielen

Was für ein Punkt beim Doppelbreak im dritten Satz von Djokovic.
streamable

Im ersten Satz war Murray noch der dominante Spieler im 15'000 Zuschauer fassenden Stadion Philippe Chatrier gewesen. In der Folge konnte er Djokovic nicht mehr fordern. Es war ein verzweifelter Kampf gegen die Niederlage, der bald mal keine Aussicht auf Erfolg mehr hatte, weil der derzeit beste Spieler der Welt wie eine Wand stand und seine Angriffe mit der ihm eigenen Präzision ausführte. Nach gut drei Stunden verwertete Djokovic den dritten Matchball.

abspielen

Der Matchball.  streamable

28 Siege in Folge

Djokovic komplettierte mit dem Erfolg in Paris seine Grand-Slam-Trophäensammlung und gehört nun einem Kreis von acht Spielern an, die jedes Major-Turnier mindestens einmal gewonnen haben. Zu denen, die es in der jüngeren Vergangenheit geschafft haben, gehören Roger Federer, Rafael Nadal und Andre Agassi.

Die momentane Dominanz von Djokovic bringen aber andere Fakten deutlicher zum Ausdruck. Der Weltranglisten-Erste hält derzeit alle vier Major-Titel. Das gelang vor ihm nur Don Budge (1938) und Rod Laver (1962 und 1969). Seit der Niederlage im French-Open-Final 2015 gegen Stan Wawrinka hat der 29-Jährige auf Grand-Slam-Stufe keinen Match mehr verloren. Das sind 28 Siege in Folge.

Tennis - French Open Men's Singles Final match - Roland Garros - Novak Djokovic of Serbia v Andy Murray of Britain - Paris, France - 05/06/16. Djokovic celebrates after winning.     REUTERS/Pascal Rossignol

Novak Djokovic lässt sich fallen: Der Karriere-Slam ist perfekt.
Bild: PASCAL ROSSIGNOL/REUTERS

Setzt Djokovic seinen Lauf fort, dann muss Federer bald mal um seinen Rekord von 17 gewonnenen Grand-Slam-Turnieren bangen. Der Wahlmonegasse ist mittlerweile bei 12 angekommen. Auch der Grand Slam, der Gewinn aller vier Majors innerhalb eines Jahres, ist zum ersten Mal seit 24 Jahren nach den ersten beiden Majors noch möglich. Der letzte Spieler, der Australian Open und French Open hintereinander gewann, war Jim Courier 1992.

Murray bleibt die etwas tragische Figur in den Big 4. Er hat nun acht seiner zehn Grand-Slam-Finals verloren, fünf gegen Djokovic und drei gegen Federer. Die Titel holte er 2012 beim US Open und 2013 in Wimbledon. (fox/sda)

Der Liveticker zum Nachlesen:

Schicke uns deinen Input
Merengue
Schreiberling
Merengue
3:6 6:1 6:2 6:4 - Match - Novak Djokovic
Novak Djokovic gewinnt die French Open und holt sich den Karriere-Grand-Slam! Murray sieht die Chance zum Winner mit der Rückhand, doch diese bleibt im Netz hängen und Djokovic legt sich auf den Boden.

Mit nun zwölf Grand-Slam-Titeln rückt Djokovic (von den aktiven Spielern) Rafael Nadal mit vierzehn Major-Erfolgen auf die Pelle. Federer mit siebzehn liegt noch weit weg. Aber was sind schon fünf Grand-Slam-Titel für den Dominator Novak Djokovic.
Vorteil Djokovic - Matchball
Nächster Matchball für Djokovic. Diesmal wackelte der Serbe überhaupt nicht.
40:40
Die Rückhand von Djokovic ist im Aus, sie ist im Aus! Das gibt's doch einfach nicht. Murray ist wieder in diesem Game. Was kommt jetzt?
40:30 - Matchball
Doppelfehler Djokovic! Noch ist dieses Ding nicht zu Ende.
40:15 - Matchball
Zwei Championshipbälle für den Serben!
30:15
Der passt! Djokovic mit dem genialen Gegen-Stop, Murray erreicht den Ball nicht mehr. Zwei Punkte fehlen Novak Djokovic.
15:15
Djokovic riskiert nun nicht mehr allzu viel, doch in diesem Fall macht Murray dem Serben einen Gefallen und haut die Rückhand ins Netz.
0:15
Murray erkämpft sich auch diesen Punkt. Und jetzt ist im Stadion die Hölle los. Unglaublich.
3:6 6:1 6:2 5:4 - Game - Andy Murray
Es ist soweit. Murray bringt seinen Service durch und jetzt kommt sie wieder, die Faust. Und wie. Djokovic hat aber noch eine Chance, dass Spiel gleich bei eigenem Service zu beenden.
40:30
Ein Spielball bleibt noch. Die Vorhand des Schotten bleibt im Netz hängen. Er braucht jetzt einen ersten Aufschlag.
40:15
Die Vorhand von Djokovic deutlich zu lange. Das sind zwei Spielbälle zum 5:4 für Murray.
30:15
Service-Winner von Andy Murray.
15:15
Murray rappelt sich nochmals auf. Das Come on ist zwar nicht mehr so laut wie auch schon heute, doch es ist noch nicht verhallt.
0:15
Wow, Djokovic zeigt die passende Antwort auf das eben verlorene Aufschlagspiel. Klasse, wie er die Vorhand im Aufstieg nimmt und an die Linie platziert.
3:6 6:1 6:2 5:3 - Break - Andy Murray
Der Passierball von Murray passt! Ein Break ist weg von Djokovic. Murray steht aber weiterhin mit dem Rücken zur Wand.
15:40 - Breakball
Doppelfehler Djokovic. Zwei Breakchancen für Murray.
15:30
Wie bitte?! Der Schotte greift nun pausenlos an und Murray nimmt die T-Linie ein. Am Ende bleibt Murray ruhig und spielt den Ball gegen die Laufrichtung des Djokers ins Feld.
15:15
Weltklasse gemacht von Andy Murray. Richtig geil, wie er den Stopball von Djokovic noch kontert mit einem unfassbaren Winkel.
15:0
Nichts zu machen für Murray beim ersten Punkt.
3:6 6:1 6:2 5:2 - Break - Novak Djokovic
Das ist das Break für Novak Djokovic. Und wie er sich das holt. Murray hat nicht den Hauch einer Chance, diesen Punkt zu gewinnnen. Der Serbe serviert gleich zum French-Open-Titel!
0:40 - Breakball
Ja das war's dann wohl. Murray verzieht auch diesen Ball und so hat Nole wieder drei Breakchancen.
0:30
Wie zur Hölle schlägt dieser Djokovic diese Returns?! Da nimmt er Murray jegliche Zeit zum antworten. 0:30.
0:15
Und wieder muss Murray einem Rückstand hinterherrennen. Die Rückhand-Seite des Djokers ist offen, doch die Vorhand Murray ist zu lange.
3:6 6:1 6:2 4:2 - Game - Novak Djokovic
Djokovic baut seinen Vorsprung wieder aus. Das Break ist einmal mehr bestätigt.
40:0
Wieder bekundet die Nummer 1 der Welt absolut keine Mühe bisher, seinen Service durchzubringen. Und dies obschon Murray jetzt eigentlich alles in die Waagschale werfen muss.
30:0
Keine gute Idee, dieser Stopball von Murray. Djokovic zieht davon.
15:0
Djokovic umläuft die Rückhand um das Feld mit seiner Vorhand zu öffnen. Klappt ausgezeichnet, Murrays Ball bleibt in der eigenen Platzhälfte hängen.
3:6 6:1 6:2 3:2 - Game - Andy Murray
Das ist das Game für Andy Murray! Nach Abwehr eines Breakballs (es wäre ein Doppelbreak gewesen) kämpft sich Murray zurück und holt sich wenig später das Game.
Vorteil Murray
Spielball jetzt für Andy Murray. Für einmal punktet Djokovic am Netz nicht.
40:40
Verdammt stark, Andy! Djokovic am Drücker und Murray eigentlich zu kurz. Doch mit einem suboptimalen Stopball verspielt sich Djokovic seine gute Ausgangslage. Murray kommt ran und spielt den Ball ins Feld. Der Serbe geschlagen.
Vorteil Djokovic - Breakball
Breakball für Novak Djokovic! Das könnte es gleich gewesen sein.
40:40
Gehen hier gleich die Lichter aus bei Murray? Ein Doppelfehler macht dem Schotten das Leben schwer.
40:30
Spielball für Murray nach einem Aufschlagwinner.
30:30
Wieder ein Come on von Murray, der jetzt praktisch bei jedem Punktgewinn zu hören ist. Der treibt sich nochmals richtig nach vorne. Und die Fans gehen mit. Natürlich, die wollen mehr sehen!
15:30
Es wird enger und enger für Murray. Djokovic stösst vor ans Netz und verunmöglicht Murray einen Passierball.
15:15
Buaah, präziser geht nicht mehr. Murrays Vorhand inside-out landet punktgenau in der Ecke.
0:15
Murray ist fast permanent im Rückstand, auch in den eigenen Aufschlagspielen. Wie lange geht das noch gut?
3:6 6:1 6:2 3:1 - Game - Novak Djokovic
Ein Game zu null für den Serben. Und das im vierten Satz bei einer 2:1-Satzführung.
40:0
Nicht zu glauben, doch Murray schlägt wirklich noch einen Returnfehler auf einen Zweiten.
30:0
Zwei Punkte in Serie mit dem Service für Nole. Es läuft ziemlich vieles für den Serben.
15:0
Zu gut, der Aufschlag von Djokovic.
3:6 6:1 6:2 2:1 - Game - Andy Murray
Jetzt hat's geklappt. Ein Fehler von Djokovic führt zum ersten Spielgewinn von Andy Murray im vierten Durchgang.
Vorteil Murray
Gute Kombination Aufschlag Vorhand. Der Weg für Djokovic zum Ball ist zu weit für einen gefährlichen Passierball. Murray schliesst am Netz erneut mit einem Smash ab.
Einstand
Djokovic lässt nicht locker. Ein zweites Break jetzt und dieses Spiel ist so gut wie entschieden.
Vorteil Murray
Kalsse, klasse, klasse von Murray. Er spielt Djokovic in diesem Ballwechsel müde und am Ende darf er gar noch den ganzen Frust in den Smash legen. Spielball.
40:40
Gibt's doch nicht. Murray kommt aus bester Position zum Vorhand spielen, doch Djokovic wählt die richtige Ecke und passiert den Schotten brillant.
40:30
Ein Spielball bleibt Murray. Die Vorhand ist zu lange, landet hinter der Grundlinie.
40:15
Toll, wie Murray sich in dieses Spiel zurückzukämpfen versucht. Djokovic schenkt ihm kaum freie Punkte und dennoch belibt Murray stehts am Ball, hält dagegen. Und wird dafür belohnt mit einem schönen Punkt.
30:15
Das Come on bei Murray wird lauter. Djokovic verschlägt einen Return. Ja, er ist eben auch nur ein Mensch.
15:15
Ein Come on bei Murray, der hier alles gibt ... aber es reicht wohl nicht.
0:15
Es steht bereits wieder 0:15. Der Return mit der Rückhand landet einmal mehr auf der Linie. Ist das Können? Oder einfach auch ein wenig Glück? auf jeden Fall ist es unglaublich ...
3:6 6:1 6:2 2:0 - Game - Novak Djokovic
Das Break ist bestätigt. «Nole» nähert sich schier unaufhaltsam dem Karriere-Grand-Slam. Und eigentlich sind das schlechte Nachrichten für alle Federer-Fans.
40:15
Zwei Spielbälle für den Serben.
30:15
Murray spielt die Bälle gut zwei Meter hinter der Grundlinie. Djokovic smasht, Murray antwortet so gut es geht. Doch irgendwann geht es eben nicht mehr gut genug. Zu präzise, Mister Djokovic.
15:15
Starker Return von Murray auf die Grundlinie. Djokovic wird überrascht.
15:0
Weit im Seitenaus, die Vorhand von Murray, der jetzt mit dem Schiedsrichter hadert.
3:6 6:1 6:2 1:0 - Break - Novak Djokovic
Es sieht sehr düster aus für den Schotten. Der Return von Djokovic kommt mit viel Druck und Murray findet keinen Weg, diesen Hammer zurückzubringen. Break im Vierten für Djokovic!
15:40 - Breakball
Klasse gespielt von Murray, der Djokovic die Ecken des Platzes zeigt. Irgendwann ist der Weg zu weit für den Djoker.
0:40 - Breakball
Drei Breakchancen für Djokovic! Drei Breakchancen!
0:30
Djokovic will Murray den Zahn ziehen! Was für ein Punkt des Serben, der einen nicht perfekten Volley von Murray noch ersprintet und die Filzkugel dann auch noch am Schotten vorbei auf die Linie schlägt. Unglaublich.
0:15
Nein, den Punkt müsste Murray eigentlich buchen. Das tut er sonst auch immer. Nicht aber heute. Der Stopball von Djokovic gerät viel zu kurz, doch am Netz fehlt Murray das Händchen.
3:6 6:1 6:2 - Satz - Novak Djokovic
Die dritte Chance lässt sich die Nummer 1 aber nicht nehmen. Djokovic dreht diese Partie nach em Verlust des ersten Satzes und führt nun mit 2:1. Ein Durchgang fehlt dem Serben zum Gewinn des Karriere-Grand-Slams.
40:30 - Satzball
Noch ein Geschenk von Nole. Dabei hat Murray bereits abgeschlossen mit dem dritten Satz.
40:15 - Satzball
Der Serbe verzieht. Zwei Satzbälle bleiben.
40:0 - Satzball
Noch ein Fehler des Schotten und das sind drei Satzbälle für Novak Djokovic!
30:0
Zwei Punkte fehlen Djokovic.
15:0
Irgendwie erinnert mich das Spiel von Djokovic an jenes von Federer in Paris, als er mit Stopbällen versuchte, die Ballwechsel möglichst kurz zu halten. Der Serbe spielt die Stopbälle regelmässig heute und meist auch bärenstark. So auch hier. Murray kommt nicht mehr ran.
3:6 6:1 5:2 - Game - Andy Murray
Murray verkürzt noch einmal auf 2:5 aus seiner Sicht. Djokovic hat aber gleich die Möglichkeit, bis auf einen Satz an den Karriere-Grand-Slam heranzukommen.
40:30
Da war es nur noch ein Spielball für Andy Murray. Noch ein Return-Winner von Djokovic.
40:15
Bei 40:0 haut Djokovic beim Return einfach drauf und hat auch noch Erfolg damit.
40:0
Klasse Vorhand von Andy Murray. Da lässt er das Handgelenk sprechen. Djokovic schaut zu und applaudiert.
30:0
Djokovic leistet etwas Mithilfe bei der Aufbauarbeit des Andy Murrays.
15:0
Murray versucht noch einmal zu verkürzen. Der Start in dieses Game gelingt dem Schotten.
3:6 6:1 5:1 - Game - Novak Djokovic
Der Serbe macht den Sack zu. Ihm fehlt ein Game zu einer 2:1-Satzführung.
Vorteil Djokovic
Wieder im richtigen Moment kommt der erste Aufschlag des Serben. Murray gleich in der Defensive. Beim Versuch auf Offensive umzuschalten widerfährt dem Schotten ein Fehler.
Einstand
Murray ist hartnäckig. Er weiss natürlich, dass der zweite Satz praktisch weg ist, sollte Novak das Game hier durchbringen.
Vorteil Djokovic
Nach fünf Breakbälle kommt Djokovic dank seinem Service nun zu einer Möglichkeit, das Game zuzumachen.
Einstand
Da fliegt der Schläger bei Murray. Die Netzkante gibt dem Ball eine komplett andere Richtung, sodass die Filzkugel im Aus landet.
Vorteil Murray - Breakball
Djokovic wackelt etwas und Murray kriegt noch einmal eine Chance zum Break.
40:40
Und wieder abgewehrt! Der Aufschlag funktioniert bei Djokovic sehr gut. Vor allem bei den wichtigen Punkten. Wie immer halt.
Vorteil Murray - Breakball
Es gibt noch eine Chance für Murray. Fehler von Djokovic.
40:40
Bitter für Murray, auch die zweite Chance zum Break ist Geschichte. Djokovic übernimmt das Zepter und diktiert den Ballwechsel. Murray steht meterweise hinter der Grundlinie, da ist nichts zu machen.
30:40 - Breakball
Der passt. Murray macht keinen Wank, die Rückhand von Djokovic ist zu platziert.
15:40 - Breakball
Und tatsächlich, Murray greift plötzlich an, schon beim Return. Ähnlich wie im Spiel gegen Stan haut Murray den zweiten Service des Gegners mit der Rückhand. Mit Erfolg.
15:30
Kommt Murray zu einer Breakchance? Es wäre wohl die letzte Chance, in diesen Satz nochmals zurückzukommen.
15:15
Djokovic punktet mit dem Aufschlag.
0:15
Stark gemacht von Murray. Abschon er den Punkt schon viel vorher hätte entscheiden müssen, bleibt Murray dran und spielt zum Ende einen Stopball mit viel Gefühl. Ein Winner. Die sind selten geworden.
3:6 6:1 4:1 - Break - Novak Djokovic
Nein, den habe ich im Aus gesehen, doch der Ball von Djokovic am Netz kratzt tatsächlich noch die Seitenlinie. Murray steht wenige Zentimeter daneben und muss eingestehen, dass dieser Schlag einfach fantastisch war. Nole jubelt, er führt auch im dritten Satz mit Doppelbreak.
30:40 - Breakball
Aber in Wirklichkeit ist er nicht müde, noch nicht. Ansonsten könnt er solche Ballwechsel nicht gewinnen. Murray hält dagegen so gut es geht und in diesem Ballwechsel reicht es, um Djokovic zum Fehler zu zwingen.
15:40 - Breakball
Noch ein Fehler von Murray nach einem druckvollen Return von Djokovic. Murray scheint jetzt müde.
15:30
Bereits ist Djokovic wieder auf dem Weg zu einem Break. Der Aufschlag von Murray auf die Vorhand des Serben. Dieser schwingt sie gleich durch und spielt einen Winner.
15:15
Aufschlagwinner für Murray.
0:15
Schlechter Beginn von Murray. Da kommt er zum Drücken und verzieht die Vorhand longline.
3:6 6:1 3:1 - Game - Novak Djokovic
Der Serbe zieht wieder davon. Murray atmet kurz einmal durch. Er scheint momentan kein Rezept zu haben gegen diesen Djokovic.
40:30
Der Ball von Murray ist zu lange. Spielball zum 3:1.
30:30
Guter Aufschlag von Djokovic.
15:30
Aufgepasst, Murray fehlen zwei Punkte zum Rebreak. Diesen Punkt gewinnt Murray gegen alle anderen Spieler auf der Tour schon zwanzig Sekunden vorher, nicht aber gegen Djokovic.
15:15
Hoppla, da rutsch die Nummer 1 aus. Murray profitiert und sichert sich de Punkt.
15:0
Wie geht es hier weiter?Zieht Djokovic sein Ding jetzt durch?
3:6 6:1 2:1 - Break - Novak Djokovic
Was für ein Geschenk von Andy Murray! Der Schotte zwingt Djokovic in die Verteidigung, das ganze Stadion rechnet mit dem Punktgewinn für Murray, doch dieser spielt den einfachen Volley ins Netz. Zum Haare raufen.
30:40 - Breakball
Was war das denn von Djokovic? Der Serbe viel zu passiv beim Return auf den zweiten Aufschlag. Murray profitiert und macht Dampf.
15:40 - Breakball
Zwei Breakchancen für Djokovic! Das ist zu gut von Djokovic, da ist nicht viel zu machen. Der Halbvolley von Murray ist etwas zu lange. Djokovic kommt locker ran und schiebt den Ball an Murray vorbei.
15:30
Zu lange, Murrays Ball. Der Serbe ist wieder dran am Schotten und riecht bereits das Break.
15:15
Wieder ist es ein Slice, der Murray zum Verhängnis wird.
15:0
Punkt mit dem Aufschlag für Murray.
3:6 6:1 1:1 - Game - Novak Djokovic
Auch der Serbe leidet, aber auch er kommt durch sein erstes Aufschlagspiel durch. Die Reihe ist wieder an Murray.
Vorteil Djokovic
Nole ist am Drücker, kommt aber lange nicht an Djokovic vorbei. Murray schlägt zurück, schafft es aber auch nicht durch die Wand Djokovic. Die Kräfte lassen nach und Murray spielt einen Slice klar ins Doppelfeld.
40:40
Nein, das Game ist noch nicht vorbei. Djokovic mit dem Fehler.
40:30
Spielball Djokovic. Dem Aufschlag sein Dank.
30:30
Viel Glück jetzt für Murray, dass sein Befreiungsschlag noch auf der Grundlinie landet und Djokovic den anschliessenden «Smash» (von der Grundlinie aus) im Netz versenkt.
30:15
Djokovic bleibt am Ball und geht wieder in Führung.
15:15
Guter Return von Murray. Der Rückschlag ist die halbe Miete bei diesem Punktgewinn mit der Vorhand.
15:0
Wow, Djokovic mit einem genialen Punkt. Also eigentlich beide, aber Djokovic ball am Ende die Faust. Ausgangspunkt ist ein weiterer Stop des Serben, den Murray nicht nur erreicht, sondern auch noch clever kurz auf die Seitenlinie spielt. Der pfeilschnelle Djoker aber kommt auch noch an diesen Ball und spielt in cross an Murray vorbei.
3:6 6:1 0:1 - Game - Andy Murray
Murray zieht sein Ding durch. Er führt im dritten Satz. Und wie bereits mehrmals erwähnt. Vorlegen zu können kann ein grosser Vorteil sein.
40:30
«Let's go». Murray lässt die Zuschauer im Stadion Philippe-Chatrier wissen, wie es um seine Gemütslage steht. Die Fans aber stehen eher auf der Seite des Serben.
30:30
Es wird eng für den Schotten. Murray spürt den Druck und verzieht einen einfachen Ball.
30:15
Da kommt ein Come on von Murray. Lange nicht gehört ...
15:15
Genau das Gegenteil möchte natürlich Novak Djokovic. Der Serbe will den Schwung aus dem Gewinn des ersten Satzes gleich mitnehmen.
15:0
Auf geht's in den dritten Satz. Murray tut gut daran, alles daran zu setzen, dieses erste Game zu gewinnen.
3:6 6:1 - Satz - Novak Djokovic
Murray hakt den zweiten Satz ab und haut den Return ins Netz. Spiel und Satz für Djokovic.
40:15 - Satzball
Gott was für eine Vorhand von Djokovic als Antwort auf einen Squash-Schlag von Murray. Zwei Satzbälle für Nole!
30:15
Bei diesem Spielstand lässt sich auch etwas mehr riskieren. Klar auch, dass dies nicht immer aufgehen kann.
30:0
Und er punktet weiter. Djokovic fehlen zwei Punkte zum Satzausgleich. Und die Fans, so meine ich, sind in der Mehrzahl auf seiner Seite.
15:0
Da war eine kleine Chance für Murray zum Passierball, doch der Schlag ist zu unpräzise. Nole punktet.
3:6 5:1 - Break - Novak Djokovic
Mit einer präzisen Rückhand longline holt sich der Djoker das Doppelbreak! Der Serbe serviert gleich zum Satzausgleich.
15:40 - Breakball
Zu gut, zu gut, zu gut! Ich weiss nicht, wer einen solchen Djokovic stoppen könnte. Zwei Breakchancen.
15:30
Der Serbe ist in diesem zweiten Satz der bessere Spieler und folglich dürfte dieser zweite Durchgang womöglich bald einmal zugunsten des Serben enden.
15:15
Wow, ein Strich diese Rückhand von Djokovic. Ohne gross auszuholen, eigentlich ziemlich komisch. Aber geil, einfach nur geil!
15:0
Da schenken sich die beiden Freunde wieder gar nichts. Djokovic, Murray, Djokovic, Murray, Djokovic, Murray ... für einmal aber ist es der Schotte, der den besseren Winkel findet. Djokovic geht dann auf tutti, verzieht aber deutlich.
Stimme ich zu! War ja auch ein wenig zu erwarten
von Schreiberling
Djokovic kriegt heute gegen Murray seine eigene Medizin zu schlucken. Unglaublich was der Schotte alles zurückbringt.
3:6 4:1 - Game - Novak Djokovic
Die restlichen zwei Spielbälle reichen aber locker zum Spielgewinn für Djokovic. Der Serbe führt zwar deutlich mit 4:1, doch das ist nur ein Break.
40:15
Nein, zum zweiten Mal in Folge funktioniert der Stopball nicht.
40:0
Es scheint tatsächlich ein einfacheres Aufschlagspiel zu werden für Nole, der nun drei Spielbälle hat.
30:0
Returnfehler von Murray. Vielleicht der zweite im gesamten Spiel bisher.
15:0
Djokovic lässt am Netz nichts anbrennen und spielt den Volley gegen die Laufrichtung des Schotten ins Feld.
3:6 3:1 - Game - Andy Murray
Der Schotte schafft den Turn-Around und holt sich sein erstes Game im zweiten Satz. Und jetzt könnte es gefährlich werden für Djokovic. Immer nach diesen engen Games ...
Vorteil Murray
Tatsächlich hat Murray die Chance, auf 1:3 aus seiner Sicht heranzukommen.
40:40
Murray packt nochmals alles aus, vor allem aber seine unfassbar schnellen und flinken Beine, um diesen eigentlich bereits verlorenen Punkt noch zu gweinnen! Djokovic trägt seinen Part bei, indem er den finalen Stopball fahrlässig ins Netz spielt.
30:40 - Breakball
Der erste Breakball wird von Murray ausgezeichnet abgewehrt. Die Vorhand longline kann Djokovic nicht mehr retournieren.
15:40 - Breakball
Zwei Breakchancen für Djokovic! Murray scheint etwas geprägt von den vielen langen Ballwechseln. Etwas durchatmen zwischendurch wäre nicht schlecht.
15:30
Etwas Entlastung für Murray nach einem selten gewordenen Fehler von Nole.
0:30
Djokovic lässt nicht mehr locker.
0:15
Murray hat das Niveau aus dem ersten Satz nicht ganz halten können. Vor allem ist es aber Djokovic, der eine ganze Schippe draufgelegt hat. Der Schotte läuft nun Gefahr, den zweiten Durchgang im Schnelldurchlauf abzugeben.
3:6 3:0 - Game - Novak Djokovic
Dieses Mal macht es Djokovic besser. Der Serbe bestätigt sein Break und geht im zweiten Satz mit 3:0 in Führung.
40:15
Zwei Spielbälle für Djokovic, nachdem Murray etwas Pech hat mit der Netzkante.
30:15
Murray ist nun vermehrt in der Defensive und somit weit hinter der Grundlinie. Djokovic nimmt das Feld ein und verkürzt so die Winkel für Murray. Dieser kommt in diesem Fall nicht mehr aus der Schlinge raus.
15:15
Ein Winner von Djokovic.
0:15
Ich bin gespannt, was jetzt kommt. Djokovic mit einem fast perfekten Start in den zweiten Satz. So war es auch schon im ersten Durchgang. Da allerdings breakte Murray gleich im ersten Anlauf zurück. Djokovic aber wirkt nun sehr konzentriert.
3:6 2:0 - Break - Novak Djokovic
Doppelfehler und somit das Break für Djokovic!
30:40 - Breakball
Ausgezeichneter zweiter Aufschlag von Murray. Auf die Rückhandseite von Djokovic, dessen Return hinter der Grundlinie zu Fall kommt.
15:40 - Breakball
Zwei Breakchancen für den Serben! Murray geht die Puste aus für die ganz langen Ballwechsel und er spielt einen Stopball, der die Netzkante nicht meistert.
15:30
Guter Aufschlag von Murray.
0:30
Und prompt wird es eng für Andy. Djokovic schickt den Schotten von der einen in die andere Seite und das gleich mehrmals. Der längste Ballwechsel des Spiels endet mit einem erzwungenen Fehler von Murray.
0:15
Da kommt kein Fehler mehr von Djokovic. Der Serbe bleibt am Drücker und zwingt seinen Gegner zum Fehler.
3:6 1:0 - Game - Novak Djokovic
Ganz stark, wie der Serbe dieses Spiel noch zu seinen Gunsten dreht und im zweiten Satz in Führung geht. Ich fürchte, Murray wird gleich arg in Gefahr sein, das Break zu kassieren.
Vorteil Djokovic
Djokovic kämpft sich zurück. Spielball.
Einstand
Abgewehrt! Djokovic mit einem guten Service und anschliessen präziser Vorhand longline. Murray kann nur noch die Kerze schlagen und Djokovic drescht die Filzkugel regelrecht ins Feld.
Vorteil Murray - Breakball
Was für ein Punkt von Andy Murray! Woow, ich fass es nicht, dass man diesen Punkt überhaupt noch gewinnen kann. Dafür finde ich keine Worte. Deshalb folgt gleich das Video ...
40:40
Doppelfehler von Djokovic! Nicht zu fassen, Murray ist schon wieder dran.
40:30
Ein Spielball bleibt dem Djoker noch. Diese Rückhand war schlecht.
40:15
Murray findet keine passende Antwort auf den Stopball von Djokovic.
30:15
Der Gewinn des ersten Satzes war vor dem Spiel wohl wichtiger für Murray als für Djokovic. Der Serbe gilt als ausgezeichneter Front-Runner. Doch jetzt muss er aufholen ...
30:0
Es wäre wichtig für den Serben, endlich wieder einmal vorlegen zu können.
15:0
Ein paar Schlucke Wasser, eine Dattel und weiter geht's. Novak steht schon wieder um aufzuschlagen. Guter Start dann auch des Serben in den zweiten Durchgang.
3:6 - Satz - Andy Murray
Djokovics Rückhand bleibt am Netz hängen und Murray holt sich den ersten Satz!
40:30 - Satzball
Ein satte Rückhand longline von Djokovic macht die zweite Chance zum Satzgewinn zunichte. Ein Satzball bleibt ... was kommt jetzt?
40:15
Ein Doppelfehler macht den ersten Satzball zunichte.
40:0 - Satzball
Das ist zu konstant, was Murray zeigt! Der Schotte spielt ganz gross auf und kommt zu drei Satzbällen!
30:0
Ein erster Aufschlag von Murray wird vom Linienrichter Aus gegeben. Doch der Schiedsrichter hat das anders gesehen. Der Ball hat die Linie noch touchiert. Djokovic akzeptiert und wartet auf die Wiederholung des Punktes. Aber vergebens. Der Schiedsrichter entscheidet auf Punkt Murray, da es wohl ein Aufschlagwinner geworden wäre. Was für ein Unterschied. Anstatt 15:15 steht es 30:0 für Murray!
15:0
Zu gut, da reichen auch die Beine eines Novak Djokovics nicht aus, um diesen Ball noch zu erlaufen.
3:5 - Game - Novak Djokovic
Es spricht für die Nummer 1, dass er trotz der misslichen Lage Lösungen findet, um in diesem Satz noch einmal zu verkürzen. Murray serviert gleich zum Gewinn des ersten Durchgangs.
40:30
Spielball Djokovic. Aber was der alles machen muss, um einen (!) Punkt zu gewinnen. Murray bringt einfach alles zurück, alles!
30:30
Guter Service des Serben. Ja, auch ein Djokovic braucht den ersten Aufschlag, um gegen die Besten bestehen zu können.
15:30
Murray fehlen zwei Punkte zum Satzgewinn.
15:15
Ein Punkt, bei dem weder Djokovic noch Murray gross riskieren. Dementsprechend lang ist der Ballwechsel. Djokovic am Ende mit dem Fehler.
15:0
Der erste Punkt dieses Games geht an Novak Djokovic.
2:5 - Game - Andy Murray
Beim vierten Anlauf klappt's! Wenn der erste Aufschlag kommt, sind die Chancen von Djokovic bisher nicht gerade gross auf einen Punktgewinn.
Vorteil Murray
Ass!
Einstand
Auch der dritte Spielball reicht nicht zum Gewinn des Aufschlagspiels.
Vorteil Murray
Sackstark gespielt von Andy Murray. Djokovic kommt zu einer Chance mit dem Passierball. Dieser ist aber zu unpräzise, der Volley von Murray im Feld. Djokovic erläuft den Volley zwar, spielt den ball dann aber genau in den Schläger des Schotten. Wieder Spielball.
Einstand
Djokovic wittert die Chance in diesem Game.
Vorteil Murray
Da setzt Djokovic zum Rückhand-Winner an ... und verzieht! Ein lautes Come on geht durchs Stadion. Murray ist in diesem ersten Satz bereits öfters zu hören.
40:40
Jetzt keiner mehr! Djokovic findet seine gewohnte Sicherheit wieder und diktiert die Ballwechsel nun wieder öfter aus dem Feld. Murray verzieht die Vorhand.
40:30
Ein Spielball bleibt noch für Murray.
40:15
Wenn Murray so aufschlägt kann auch Djokovic nichts ausrichten beim Return. Zwei Spielbälle zum 5:2.
30:15
Jetzt aber. Djokovic hat keine Lust mehr auf das pausenlose hin und her Geschiebe. Der Serbe hält jetzt richtig drauf. Der Fehler bleibt aus und Murray geht's tatsächlich zu schnell.
30:0
Noch ein «Gratis-Punkt» nach diesem Aufschlagwinner.
15:0
Zu gut, der Service von Murray.
2:4 - Game - Novak Djokovic
Djokovic hält! Wichtiges Game für die Nummer 1, die ziemlich genervt scheint.
Vorteil Djokovic
Was für eine Chance für Murray auf einen weiteren Breakball. Der Schotte gräbt einfach alles aus. Mit einem weltklasse Schlag aus der Verteidigung zwingt er Djokovic zu einem schwierigen Halbvolley am Netz. Murray erläuft diesen locker, spielt die Vorhand dann aber ins Seitenaus.
40:40
Einstand. Murray will den ersten Satz zumachen jetzt.
40:30
Jetzt aber ausgezeichnet gespielt vom Serben. Murray ist pausenlos unterwegs, gibt keinen Ball verloren. Den ersten Smash kann Murray noch retournieren, dem zweiten aber gibt der Djoker den ganzen Frust dieser ersten Minuten mit. Spielball.
30:30
Aufgepasst, Murray ist wieder dran. Und der Schotte muss zurzeit nicht allzu viel machen, um zu Punkten zu kommen. Djokovic leistet eine Menge Hilfe.
30:15
Zwei Meter zu weit, diese Vorhand von Djokovic. Was war das denn bitte?!
30:0
Guter Service, doch Djokovic wählt bei der anschliessenden Vorhand die falsche Ecke. Murray ist da und spielt eine Kerze. Der Serbe aber bleibt ruhig und spielt den Punkt schliesslich gekonnt zu Ende.
15:0
Ein einfacher Punkt für Djokovic. Sieht man selten, dass Murray einen Return so deutlich ins Aus setzt.
1:4 - Game - Andy Murray
Murray ist nicht zu stoppen in diesen Minuten. Nach knapp zwanzig Minuten führt die Weltnummer 2 mit Break 4:1.
40:15
Klasse gemacht von Murray. Djokovic wird zu kurz und Murray rückt auf und schliesst mit einem punktgenauen Vorhand-Winner ab. Zwei Spielbälle.
30:15
Der tut Djokovic bestimmt weh. Da erspielt er sich die bestmögliche Position, um einen Winner zu schlagen. Doch die Vorhand bleibt im Netz hängen.
15:15
Ein Wunder. Murray mit einem Fehler! Djokovic wird sich in etwa dasselbe sagen.
15:0
Djokovic versucht mit der Vorhand zu drücken und den passenden Winkel zu finden. Doch Murray holt alles und zwingt seinen Widersacher schliesslich zum Fehler.
1:3 - Break - Andy Murray
Djokovic wirkt etwas ratlos in dieser Phase. Seine Rückhand landet klar hinter der Grundlinie. Zweites Break in Serie für den Schotten.
15:40 - Breakball
Murray ist sowas von on fire! Zwei Breakchancen, schon wieder.
15:30
Wenn es keine Stopbälle gäbe, würden die Beiden wohl zwei Minuten sich die Bälle hin und her hauen. Aber Djokovic hat irgendwann keinen Bock mehr drauf und spielt einmal mehr einen guten, kurzen Stopball. Murray versucht gleich mit einem Stopball zu kontern, doch dieser bleibt im Netz hängen.
0:30
Returnwinner von Murray! Der zweite Aufschlag von Djokovic zu wenig.
0:15
Klasse Ballwechsel von beiden. Aber Murray scheint seinen Rhythmus nun gefunden zu haben. Da kommt einfach kein Fehler. Stattdessen landet Djokovics Vorhand einen Hauch hinter der Grundlinie.
1:2 - Game - Andy Murray
Ein Aufschlagspiel zu null. Hallo?! Damit habe ich im ganzen Spiel nicht gerechnet. Was kommt nun von Novak?
40:0
Aufschlag nach aussen und Vorhand cross-court hinterher.
30:0
Da kommt bereits ein erstes Mal die Faust beim Schotten. Djokovic eigentlich im Vorteil nach einem klasse Return, doch was ist hier schon ein Vorteil, wenn zwei unfassbar starke Athleten aufeinander treffen. Murray kämpft sich mit exzellenter Beinarbeit zurück und holt sich den Punkt.
15:0
Guter Start von Murray.
1:1 - Break - Andy Murray
Unfassbar, was die Nummern eins und zwei in den ersten fünf Minuten zaubern. Das ist einfach nur geil. Murray bringt den Djoker mit einem Stopball in Bedrängnis. Der Serbe kommt ran und spielt den Ball longline, doch Murray beweist einmal mehr ein goldenes Händchen und überlobt Djokovic. Break und Rebreak!
30:40 - Breakball
Da war es nur noch eine Chance für Murray. Djokovic mit dem ersten Ass.
15:40 - Breakball
Eine Chance kann Djokovic zunichte machen. Da wird Murray auf dem falschen Fuss erwischt.
0:40 - Breakball
Was zum Teufel ist hier los?! Noch kein einziger Punkt für den Aufschläger. Die beiden besten Returnspieler der Welt geben sich Saures. Drei Chancen zum direkten Rebreak.
0:30
Uiii, der ist knapp im Aus. Djokovic versucht Murray longline zu passieren mit der Rückhand. Geht knapp schief.
0:15
Auch der fünfte Punkt der Partie geht an den Rückschläger. Erster Unerzwungener auf der Seite des Serben.
1:0 - Break - Novak Djokovic
Break zu null! Einen solchen Start habe ich noch nie gesehen. Djokovic zeigt Murray gleich mal den Meister. Wow.
0:40 - Breakball
Was ist das?! Besser kann man nicht Tennis spielen. Murray rennt um den ganzen Platz, doch es reicht nicht. Djokovic holt seinen Kontrahenten mit einem cleveren Stopball ans Netz. Murray kommt zwar ran, doch Djokovic hat anschliessend keine Mühe, Murray zu passieren.
0:30
Krass. Ein Riesenreturn von Djokovic auf einen vermeintlich guten ersten Aufschlag des Schotten. Djokovic übernimmt anschliessend die Initiative und zwingt Murray zum Fehler.
0:15 - Erster Aufschlag des Spiels - Andy Murray
Andy Murray startet mit dem Aufschlag. Und die Partie beginnt standesgemäss mit einem längeren Ballwechsel. Djokovic mit einem perfekten Stopball.
Ein Jahr, das Djokovic unsterblich machen könnte
von Merengue
Die Chance kommt nur alle vier Jahre. Nur wenn Olympia in einem Tennis-Jahr auch noch auf dem Programm steht, ist der «Golden Slam» möglich. Alle vier Grand-Slams zu gewinnen und auch noch das olympische Turnier. Es ist noch möglich für Djokovic, hat er doch die Australian Open in diesem Jahr bereits gewonnen. Der «Golden Slam» ist aber noch weit weg. Heute konzentriert sich Djokovic auf den «Karriere-Grand-Slam». Der Serbe wäre erst der achte Spieler, der alle vier Majors mindestens einmal gewinnen konnte. Und dann hat die Nummer 1 auch noch die Möglichkeit, den eigentlichen «Grand Slam» zu gewinnen, sprich die Australian Open, die French Open, Wimbledon und die US Open allesamt im selben Jahr. Dies haben erst fünf Spieler und Spielerinnen geschafft: Don Budge (USA, 1938), Maureen Connolly (USA, 1953), Rod Laver (Aus, 1962 und 1969), Margareth Smith Court (Aus, 1970) und Steffi Graf (D, 1988).
Der unterschiedlich schwere Gang in den Final – Murray
Der Brite (oder Schotte, je nachdem ob er gewinnt oder verliert), hat sich in den ersten zwei Runden so richtig in dieses Turnier gekämpft und Murray hat es verstanden, sich im entscheidenden Moment zu steigern, ja sein bestes Sand-Tennis überhaupt zu zeigen. Zum Opfer dieses Exploits von Andy wurde Stan Wawrinka, der im Halbfinal trotz anständiger bis guter Leistung chancenlos war. Der dritte Satz brachte die Hoffnungen der Schweizer zwar zurück, doch wirklich dran war Stan leider zu keinem Zeitpunkt. Wenn Murray diese Leistung vom Freitag im heutigen Finale wiederholen kann, dann bekommen wir ein regelrechtes Tennis-Festival zu sehen, welches zum besten Spiel des Jahres oder noch mehr werden könnte.

1. Runde gegen Radek Stepanek (Tsch) 3:6 3:6 6:0 6:3 7:5
2. Runde gegen Mathias Bourgue (Fr) 6:2 2:6 4:6 6:2 6:3
3. Runde gegen Ivo Karlovic (Kro) 6:1 6:4 7:6
4. Runde gegen John Isner (USA) 7:6 6:4 6:3
Viertelfinale gegen Richard Gasquet (Fr) 5:7 7:6 6:0 6:2
Halbfinale gegen Stan Wawrinka (Sz) 6:4 6:2 4:6 6:2
Der unterschiedlich schwere Gang in den Final – Djokovic
Dass Djokovic den diesjährigen Final an den French Open erreichen würde, war wohl spätestens nach der verletzungsbedingten Aufgabe von Rafa Nadal mehr als nur wahrscheinlich. Auf dem Weg in seinen bereits vierten French-Open-Final verlor der Djoker nur gerade einen Satz:

1. Runde gegen Yen-Hsun Lu (Taiwan) 6:4 6:1 6:1
2. Runde gegen Steve Darcis (Bel) 7:5 6:3 6:4
3. Runde gegen Aljaz Bedene (Gb) 6:2 6:3 6:3
4. Runde gegen Roberto Bautista-Agut (Esp) 3:6 6:4 6:1 7:5
Viertelfinale gegen Thomas Berdych (Tsch) 6:3 7:5 6:3
Halbfinale gegen Dominic Thiem (Ö) 6:2 6:1 6:4
Die Grand-Slam-Sieger der letzten Jahre
Wem drückst du heute im French-Open-Final die Daumen?
Es wird Geschichte geschrieben. Egal, wer gewinnt
Djokovic vs. Murray: Ein Spiel für das Geschichtsbuch
Novak Djokovic will mit dem French-Open-Titel endlich diese Lücke in seinem Palmarès füllen. Im Final trifft er heute auf einen Andy Murray, der so gut auf Sand spielt wie noch nie. Djokovic unternimmt den vierten Anlauf, seinen Karriere-Grand-Slam zu vervollständigen. Seit 2011 ist er schon im Besitz von mindestens einer der Trophäen aus Melbourne, Wimbledon und New York. In Roland Garros scheiterte der Serbe aber 2012, 2014 und 2015 im Final. Murray hat gegen Djokovic schon manche bittere Niederlage kassiert, aber auch drei seiner schönsten Erfolge gefeiert. 2012 bezwang er ihn auf dem Weg zum Olympiasieg und im US-Open-Final, 2013 im Endspiel von Wimbledon. Die Partie beginnt um 15 Uhr.

SRF 2 - HD - Live

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Interview

Belinda Bencic über die Corona-Saison: «Ich habe ein anderes Leben kennengelernt»

Nur ein Spiel bestritt die beste Tennisspielerin der Schweiz in den letzten zehn Monaten. Sie musste plötzlich sesshaft werden, trainierte praktisch nur noch. Wie Belinda Bencic mit der Unsicherheit umgeht, und welche Ziele sie sich für das nächste Jahr gesetzt hat.

Belinda Bencic, Sie beginnen ihren Tag neuerdings mit einem Bad in einem eiskalten See, wie kam es dazu?Belinda Bencic: Ich habe schon vor ein paar Monaten damit begonnen, zwei Mal in der Woche ins eiskalte Wasser, das ist eine gute Abhärtung und auch gut fürs Immunsystem. Und wenn der See irgendwann zugefroren sein sollte, gehe ich ins Eisbad.

Dafür war sicher angenehm warm auf den Malediven, wo Sie kürzlich Ihre Ferien verbrachten...Das waren die anstrengendsten Ferien meines Lebens. …

Artikel lesen
Link zum Artikel