Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Champions League, Achtelfinal-Rückspiele

Atlético Madrid – Eindhoven 8:7 n.P. (Hinspiel: 0:0)

Manchester City – Dynamo Kiev 0:0 (Hinspiel: 3:1)

Football Soccer - Atletico Madrid v PSV Eindhoven  - UEFA Champions League Round of 16 Second Leg - Vicente Calderon stadium, Madrid, Spain - 15/3/16 Atletico Madrid's JuanFran Torres celebrates after scoring the winning goal during a penalty shootout after extra time in their match.      REUTERS/Susana Vera

Juanfran hat soeben den entscheidenden Penalty versenkt.
Bild: SUSANA VERA/REUTERS

Manchester City erstmals im Viertelfinal der Champions League – Atlético eliminiert Eindhoven im Penaltyschiessen

Dank dem 3:1 Sieg im Hinspiel reicht Manchester City gegen Dynamo Kiev ein mageres 0:0 fürs Weiterkommen. Atlético Madrid bezwingt Eindhoven nach spektakulärem Penaltyschiessen und steht ebenfalls im Viertelfinal.



Das musst du gesehen haben

Manchester City erreicht wie erwartet zum ersten Mal in seiner Vereinsgeschichte die Viertelfinals der Champions League. Die Engländer verteidigen daheim den 3:1-Vorsprung aus dem Hinspiel gegen das schwache Dynamo Kiew ohne Probleme. Von einem Feuerwerk ist die Premiere allerdings nicht begleitet. Die Mannschaft von Manuel Pellegrini zeigt ein Vorstellung, die den Einzug unter die besten acht Mannschaften Europas nicht rechtfertigt. Einige Zuschauer verlassen das Stadion noch vor dem Schlusspfiff.

epa05213388 Manchester City's Joe Hart (L) with Martin Demichelis (R) and Gael Clichy (C) celebrate after the UEFA Champions League round of 16 second leg soccer match between Manchester City and Dynamo Kiev held at the Etihad Stadium in Manchester, Britain, 15 March 2016.  EPA/PETER POWELL .

Die Freude der Engländer ist gross.
Bild: PETER POWELL/EPA/KEYSTONE

Für den offensiven Höhepunkt sorgt der Spanier Jesus Navas nach einer guten Stunde mit einem Pfostenschuss. In der Verteidigung wird der Gastgeber kaum mal gefordert, obwohl in der ersten halben Stunde beide Innenverteidiger, Vincent Kompany und Nicolas Otamendi, verletzt ausscheiden.

Das Geduldsspiel zwischen Atlético und PSV

Insgesamt 210 Minuten lang blieb das Duell zwischen Atletico Madrid und PSV Eindhoven ohne Tor. Der spanische Favorit stand einem Treffer näher, spielte aber insgesamt zu wenig zielstrebig, so auch in der Verlängerung, die kaum gefährliche Aktionen bot. Im Penaltyschiessen zeigten sich die Spieler beider Mannschaften dann treffsicher. Erst der 15. Schütze verschoss, ausgerechnet der kurz vor Ende der Verlängerung eingewechselte Luciano Narsingh traf nur die Latte. Kurz darauf machte Routinier Juanfran den Vorstoss der Madrilenen in den Viertelfinal perfekt. Schon vergangene Saison hatten sie im Penaltyschiessen den Vorstoss unter die letzten acht geschafft, damals gegen Bayer Leverkusen.

abspielen

Die entscheidende Szene: Die Siegessicherung durch Juanfran.
streamable

(rst/sda)

Die Telegramme

Manchester City - Dynamo Kiew 0:0 SR Hategan (ROU).
Manchester City: Hart; Zabaleta, Kompany (7. Mangala), Otamendi (23. Demichelis), Clichy; Fernando, Fernandinho; Navas, Touré, Silva (79. Sterling); Agüero.
Dynamo Kiew: Schowkowski; Vida, Chatscheridi, Dragovic, Antunes; Miguel Veloso; Jarmolenko, Garmasch (64. Sydortschuk), Bujalski, Gusew (62. Jakowenko); Teodorczyk (46. Derlis Gonzalez).
Bemerkungen: Manchester City ohne Tasende (gesperrt), De Bruyne, Nasri und Delp (alle verletzt). Dynamo Kiew ohne Morosjuk, Junior Moraes, Mjakuschko, Petrovic, Rybalka und Rybka (alle verletzt). 7. Kompany verletzt ausgewechselt. 23. Otamendi verletzt ausgewechselt. 61. Pfostenschuss von Navas. Verwarnungen: 18. Otamendi. 21. Antunes. 57. Garmasch (alle Foul).

Atletico Madrid - PSV Eindhoven 0:0;
Atletico Madrid 8:7-Sieger im Penaltyschiessen

50'000 Zuschauer. - SR Clattenburg (ENG).
Penaltyschiessen: Van Ginkel 0:1, Griezmann 1:1; Guardado 1:2, Gabi 2:2; Pröpper 2:3, Koke 3:3; Bruma 3:4, Saul Niguez 4:4; Moreno 4:5, Torres 5:5; Lestienne 5:6, Gimenez 6:6; Arias 6:7, Filipe Luis 7:7; Narsingh verschiesst (Latte), Juanfran 8:7.
Atletico Madrid: Oblak; Juanfran, Gimenez, Godin (89. Hernandez), Filipe Luis; Koke, Augusto (56. Fernando Torres), Gabi, Saul Niguez; Ferreira-Carrasco (75. Kranevitter), Griezmann.
PSV Eindhoven: Zoet; Bruma, Isimat-Mirin, Moreno; Arias, Guardado, Willems (75. Brenet); Pröpper, Van Ginkel; De Jong (118. Narsingh), Locadia (87. Lestienne).
Bemerkungen: Atletico ohne Savic und Tiago (beide verletzt). PSV ohne Pereiro (gesperrt). 58. Oblak lenkt Schuss von Locadia an den Pfosten. 86. Zoet lenkt Schuss von Fernando Torres an den Pfosten. Verwarnungen: 30. Locadia. 67. De Jong. 120. Van Ginkel (alle Foul). (sda)

Diese 13 Schweizer Nati-Spieler haben bisher als einzige die Champions-League-Viertelfinals erreicht

Du spielst selbst Fussball? Dann kennst du diese Dinge bestimmt.

«Bin bei der Freundin stecken geblieben» – die verrücktesten Ausreden im Regionalfussball

Link zum Artikel

Diese 11 Amateur-Fussballer triffst du in JEDEM Trainingslager

Link zum Artikel

Jeder Amateur-Fussballer kennt diese 14 Momente der Saisonvorbereitung genau

Link zum Artikel

Auch DU wirst dich ertappt fühlen: 13 Grafiken, die den Amateurfussball perfekt beschreiben

Link zum Artikel

Vom heulenden Schiri bis zum Spieler mit Durchfall: So schöne Geschichten kann nur der Provinz-Fussball schreiben

Link zum Artikel

12 Persönlichkeiten, die an keinem Grümpi (Grümpeli, Grümpeler, Grömpi) fehlen dürfen

Link zum Artikel

Nur wenn du dich auch an diese 25 Dinge erinnern kannst, warst du ein echtes Fussballkind

Link zum Artikel

Hier gibt's gleich eines der lustigsten Eigentore aller Zeiten zu sehen

Link zum Artikel

Wichtig für alle Amateur-Fussballer: Schaut das und ihr fühlt euch eine Zillion Mal besser

Link zum Artikel

12 Ausdrücke, die nur Fussballer verstehen – und die passende «Erklärung für Dummies» gleich dazu

Link zum Artikel

Diese 12 herrlichen Videos aus dem Amateur-Fussball zeigen perfekt, wie du dich im Ausgang verhältst

Link zum Artikel

Wegen diesen 11 Typen ist Fussballspielen auch in der zweiten (oder dritten) Mannschaft so herrlich

Link zum Artikel

Kein Bock auf Training? Mach es besser als diese 10 (fast echten) Super-League-Schwänzer

Link zum Artikel

12 (Not-)Lügen, die jeder Hobby-Fussballer kennt – und was man sich dabei denkt

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
Error
Cannot GET /_watsui/filler/
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Illuminati 15.03.2016 23:34
    Highlight Highlight So muss Fussball sein!!
    PSV Sieger der Herzen, was die heute alles gegrätscht haben, habe ich die ganze saison beim fcz nicht geshen!
    Gratulation an Atletico. Ich glaube ich bin sogar mehr umhergetigert als Simeone😅 Spannung pur

Als der FC Thun Europa verblüffte, Millionen einsackte – und Chaos folgte

Vor knapp 15 Jahren schreibt der FC Thun das erstaunlichste Kapitel seiner Vereinsgeschichte. Im ausverkauften Stade de Suisse zieht er mit dem 3:0 gegen Malmö in die Champions League ein.

Andres Gerber, der heutige Sportchef und damalige Captain des FC Thun, nannte die Qualifikation für die Gruppenphase der Champions League «eine der grössten Sensationen im europäischen Fussball».

Die Berner Oberländer kamen nicht nur aus einer relativ kleinen Stadt und hatten keinen einzigen Titel vorzuweisen, sie waren auch noch im Massstab des europäischen Fussballs mausearm. Kaum ein anderer Klub dürfte zuvor oder danach mit einem Budget von 5.5 Millionen Franken die Gruppenphase der …

Artikel lesen
Link zum Artikel