Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

EM-Qualifikation, Spiele vom Sonntag

D: Deutschland – Georgien 2:1

D: Polen – Irland 2:1

D: Gibraltar – Schottland 0:6

F: Färöer Inseln – Rumänien 0:3

F: Finnland – Nordirland 1:1

F: Griechenland – Ungarn 4:3

I: Armenien – Albanien 0:3

I: Serbien – Portugal 1:2

11.10.2015; Leipzig; Fussball EM Qualifikation - Deutschland - Georgien;
Trainer Joachim ''Jogi'' Loew (GER)
(Tim Groothuis/Witters/freshfocus)

Souverän ist anders, doch die Qualifikation ist geschafft. Jogi Löw und Deutschland fahren nach Frankreich.
Bild: Tim Groothuis/freshfocus

Deutschland nach Sieg gegen Georgien für EM qualifiziert +++ Auch Albanien erstmals an einer Europameisterschaft mit dabei

Trotz deutlichem Chancenplus hat Deutschland gegen Georgien Mühe, gewinnt nur knapp mit 2:1. Albanien ist dank dem 3:0-Sieg in Armenien zum ersten Mal an einer Euro dabei. Mit Gashi, Aliji, Xhaka, Djimsiti, Kukeli, Sadiku und Basha stehen gleich sieben Super-League-Akteure im Einsatz.

11.10.15, 19:52 12.10.15, 08:38


Es dauerte bis zur 50. Minute, ehe Thomas Müller die Deutschen nach einer Vielzahl an Chancen in Front schiessen konnte. Nach einem klaren Foul an Mesut Özil traf der Münchner per Penalty.

gif: dailymotion/diyandelev

Die Georgier waren nicht komplett unterlegen, hatten bereits in der ersten Hälfte eine gute Torchance. Drei Minuten nach der Führung durch Müller folgte dann der erste Treffer der Gäste. Im Anschluss an eine Hereingabe erzielte Kankava per Dropkick den Ausgleich.

gif: dailymotion/diyandelev

Zehn Minuten vor Schluss erlöste Max Kruse die deutschen Fans. Der eben erst eingewechselte Stürmer traf mit links zum Sieg.

gif: dailymotion/flashhighlights

Im fast brisanteren Spiel der Gruppe D ermittelten Polen und Irland im Direktduell den zweiten Platz, der für die Teilnahme an der Euro in Frankreich berechtigt, mit dem besseren Ende für die Polen. Krychowiak traf nach 13 Minuten mit einem Distanzschuss zum 1:0 ...

video: reddit/streamable

... die Iren konnten durch Walters und einen Penalty ausgleichen.

video: reddit/streamable

Kurz vor dem Pausentee spielte sich dann einmal mehr Robert Lewandowski in den Fokus. Der Bayern-Superstar erzielte mit einem wuchtigen Kopfball den Game-Winner, nachdem den Polen zuvor ein Tor wegen Abseits aberkannt worden war.

Der korrekterweise nicht anerkannte Treffer ...
video: reddit/streamable

... und das herrliche Tor von Lewandowski.
video: reddit/streamable

Die Albaner konnten sich dank des 3:0-Sieges bei Armenien hinter Gruppensieger Portugal auf Platz 2 schieben, Dänemark wurde überholt und in die Barrage verwiesen. Der Europameister von 1992 hoffte vergeblich auf Schützenhilfe der abgeschlagenen Armenier.

Die vom Italiener Gianni de Biasi betreuten Albaner konnten sich auch in Jerewan auf breiter Front auf Schweizer Unterstützung verlassen. Die Basler Shkelzen Gashi, Taulant Xhaka und Naser Aliji standen ebenso in der Startformation wie Berat Djimsiti (FCZ) und Migjen Basha (Luzern). Zu Beginn auf der Bank sassen Armando Sadiku, Burim Kukeli (beide FCZ), Arlind Ajeti (vereinslos, zuletzt Basel), Ermir Lenjani (ex St. Gallen) und Amir Abrashi (ex GC). Captain ist Lorik Cana von Ligue-1-Klub Nantes, der in seiner Jugend in der Westschweiz gefördert wurde.

Die Führung provoziert von Gashi.
gif: dailymotion/Diyandelev

Xherdan Shaqiri freut sich mit.

Die Super-League-Spieler konnten die Partie in Armenien von Anfang an prägen. An allen Toren waren sie massgeblich beteiligt. Beim frühen 1:0 hatte Armeniens Goalie Kasparow einen Schuss von Basha nur ungenügend abwehren können und Gashi provozierte mit seinem Nachsetzen ein Eigentor von Kamo Howhannisjan. Beim 2:0 gab der aufgerückte Djimsiti nach einem Freistoss von Memushaj dem Ball die letztlich entscheidende Richtungsänderung (23.). Und in der 76. Minute sorgte der eingewechselte Sadiku für den Schlusspunkt. Die Albaner glänzten an diesem Abend durch Effizienz.

Der zweite Treffer durch Djimsiti.
gif:dailymotion/enteritanimenttv

Den Albanern kam in der Endabrechnung auf dem Weg zur EM-Premiere auch zugute, dass ihnen in der von Skandalen begleiteten Auswärtspartie gegen den Erzrivalen Serbien ein Forfait-Sieg zugesprochen wurde. Gestohlen aber haben sie das Ticket für Frankreich nicht. Zum Quali-Auftakt in Portugal feierte Albanien einen 1:0-Sensationssieg und gegen Dänemark resultierten zwei Unentschieden. Noch vor vier Jahren in der letzten EM-Ausscheidung war Albanien in seiner Gruppe nicht über Rang 5 hinausgekommen. Damals war man sehr auswärtsschwach gewesen, es setzte sogar eine Niederlage in Luxemburg ab.

Der Jubel der Albaner ist riesig.
bild: instagram/djimsitiberat

Das bereits qualifizierte Portugal gewann in Serbien mit 2:1. Nani und Moutinho sorgten für die Tore, beim Gastgeber flogen Kolarov und Matic in der Schlussphase vom Platz.

BELGRADE, SERBIA - OCTOBER 11: Nani (C) of Portugal celebrates scoring a goal with team mates Miguel Veloso (R) and Danilo (L) during the Euro 2016 qualifying football match between Serbia and Portugal at the Stadium FC Partizan in Belgrade on October 11, 2015.  (Photo by Srdjan Stevanovic/Getty Images)

Die Portugiesen bejubeln Nanis Treffer.
Bild: Getty Images Europe

Das zweite Team, dass die fixe Qualifikation für die Euro in Frankreich schaffte, ist Rumänien; es schlug die Färöer Inseln auswärts mit 3:0. Der Platz in der Barrage geht wohl an Ungarn, es sei denn, das Team qualifiziert sich als bester Gruppendritter direkt für die EM.

Die Telegramme

Deutschland - Georgien 2:1 (0:0) Leipzig. - 40'000 Zuschauer. - SR Kralovec (Tsch).
Tore: 50. Müller (Foulpenalty) 1:0. 53. Kankawa 1:1. 79. Kruse 2:1.
Deutschland: Neuer; Ginter, Boateng, Hummels, Hector; Gündogan, Kroos; Müller, Özil, Reus (90. Bellarabi); Schürrle (76. Kruse).
Bemerkungen: Deutschland u.a. ohne Götze und Schweinsteiger (beide verletzt).

Polen - Irland 2:1 (2:1). - Warschau. - SR Cakir (Tür).
Tore: 13. Krychowiak 1:0. 16. Walters (Foulpenalty) 1:1. 42. Lewandowski 2:1.
Bemerkungen: 92. Gelb-Rot gegen John O'Shea (Irland/Foul).

Gibraltar - Schottland 0:6 (0:2). - Faro-Loulé (Por). - SR Kulbakow (WRuss).
Tore: 25. Chris Martin 0:1. 39. Maloney 0:2. 52. Steven Fletcher 0:3. 56. Steven Fletcher 0:4. 85. Steven Fletcher 0:5. 91. Naismith 0:6.

Armenien - Albanien 0:3 (0:2). - Jerewan. - SR Marciniak (Pol).
Tore: 9. Kamo Howhannisjan (Eigentor) 0:1. 23. Djimsiti 0:2. 76. Sadiku 0:3.
Bemerkungen: Simonjan (FC Zürich) bei Armenien Ersatz. Albanien mit Djimsiti (FC Zürich/verwarnt), Aliji (Basel/verwarnt), Migjen Basha (Luzern/verwarnt/bis 87.), Taulant Xhaka (Basel), Gashi (Basel), Sadiku (FC Zürich/ab 58.), Kukeli (FC Zürich/ab 72.) und Abrashi (ex GC/ab 87.), Arlind Ajeti (vereinslos, ex Basel) und Lenjani (ex St. Gallen) Ersatz.

Serbien - Portugal 1:2 (0:1). - Belgrad. - SR Fernandez Borbalan (Sp).
Tore: 5. Nani 0:1. 65. Tosic 1:1. 78. Joao Moutinho 1:2.
Portugal: Rui Patricio; Semedo, José Fonte, Bruno Alves (46. Luis Neto), Eliseu; Danilo; Nani, André André, Miguel Veloso (70. Joao Moutinho), Quaresma; Danny (57. Eder).
Bemerkungen: Serbien ab 84. mit Sulejmani (YB). Portugal ohne Cristiano Ronaldo (geschont). 80. Gelb-Rot gegen Kolarov (Serbien). 81. Rote Karte gegen Matic (Serbien/Tätlichkeit).

Färöer - Rumänien 0:3 (0:2). - Torshavn. - SR Kruzliak (Slk).
Tore: 4. Budescu 0:1. 45. Budescu 0:2. 83. Maxim 0:3.

Finnland - Nordirland 1:1 (0:1). - Helsinki. - SR Karassew (Russ).
Tore: 31. Cathcart 0:1. 87. Arajuuri 1:1.

Griechenland - Ungarn 4:3 (1:1). - Piräus. - SR Bebek (Kro).
Tore: 5. Stafylidis 1:0. 26. Lovrencsics 1:1. 54. Nemeth 1:2. 57. Tachtsidis 2:2. 76. Nemeth 2:3. 79. Mitroglou 3:3. 86. Kone 4:3. - Bemerkungen: Vanczak (Sion) bei Ungarn Ersatz. (si/rst)

Diese Teams haben sich für die EM 2016 qualifiziert

Abonniere unseren Daily Newsletter

5
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • pbs64 11.10.2015 22:47
    Highlight nordire
    iren

    alboner
    croaten

    1 8 Melden
  • Jol Bear 11.10.2015 21:38
    Highlight Dank Albanien ist nun auch die Schweizer Super League würdig an der Euro 2016 vertreten. Sieben Spieler von schweizer Vereinen in einem Team im Einsatz und qualifiziert, Bravo, so schlecht kann diese Liga nicht sein.
    26 6 Melden
  • pbs64 11.10.2015 21:36
    Highlight Rugby ????????? Es ist WM !!

    Watson am pfuuuuse ?
    11 9 Melden
    • The fine Laird 11.10.2015 21:49
      Highlight Wirklich traurig, bin leider auch enttäuscht.
      2 6 Melden
  • Amanaparts 11.10.2015 20:47
    Highlight 👐🏿 Attention Frankreisch!!! Plisat sont en route vers Saint-Denise!
    9 7 Melden

Die Nati trifft sich in Zürich – Neuling Fassnacht wird vom Mami gebracht

Artikel lesen