Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Premier League, 1. Runde

Arsenal – Leicester 4:3 (2:2)

epa06138484 Arsenal's Alexandre Lacazette (2-R) celebrates with Danny Welbeck (2-L) after scoring the opening goal during the English Premier League soccer match between Arsenal and Leicester in London, Britain, 11 August 2017.  EPA/ANDY RAIN EDITORIAL USE ONLY. No use with unauthorized audio, video, data, fixture lists, club/league logos or 'live' services. Online in-match use limited to 75 images, no video emulation. No use in betting, games or single club/league/player publications

Das nennt man dann wohl Traumdebüt: Alexandre Lacazette trifft nach 94 Sekunden in der Premier League.  Bild: EPA/EPA

Was für ein Auftakt! Blitztor, Xhaka-Fehler, Vardy-Doppelpack und 7 Tore bei Arsenal-Sieg

Meine Herren, zum Glück ist wieder Premier League. In einer unterhaltsamen Partie legen Arsenal und Leicester los wie die Feuerwehr. Mitten drin steht mit Granit Xhaka ein Schweizer, der erst patzt, dann aber sauber seinen Fehler doppelt wett macht.



Endlich wieder Premier League! Damit du gut vorbereitet bist, erst mal das wichtigste A-Z zur englischen Liga:

Das musst du gesehen haben

Was für ein Start in die Premier League für Alexandre Lacazette. Der Knipser, der von Lyon kam und Arsenals teuerster Einkauf der Geschichte ist, trifft nach 94 Sekunden zum 1:0. Er egalisiert damit den Ligarekord des schnellsten Tors zum Saisonstart von Arsenals Kevin Campbell (1994) und Newcastles Faustino Asprilla (1997):

abspielen

Das 1:0 von Lacazette für Arsenal. Video: streamable

Leicester aber ist alles andere als geschockt: Schon in der 5. Minute fällt der Ausgleich. Shinji Okazaki profitiert von einem etwas orientierungslosen Petr Cech:

abspielen

Das 1:1 für Leicester. Video: streamable

Es kommt noch besser für den Sensationsmeister von 2016. Mitten drin steht Granit Xhaka, der mit einem katastrophalen Pass in der eigenen Hälfte den Angriff ermöglicht, welchen Jamie Vardy zum 2:1 abschliesst: 

abspielen

Das 2:1 für Leicester durch Vardy. Video: streamable

Doch wie die Halbzeit anfing, so endet sie: Mit einem Treffer Arsenals. Dieses Mal ist es Danny Welbeck, der am Ende in der 47. Minute nur noch einschieben muss. 

abspielen

Das 2:2 für Arsenal durch Welbeck. Video: streamable

Doch in Halbzeit 2 schlägt Jamie Vardy erneut zu: Der Stürmer trifft nach einem Eckball in der 56. Minute herrlich per Kopf zum 3:2:

abspielen

Das 3:2 für Leicester durch Vardy. Video: streamable

Xhaka macht dann seinen Fehler zum 1:2 wieder wett. In der 83. Minute flankt er millimetergenau auf Aaron Ramsey, der den Ball im Strafraum gut annimmt und zum verdienten 3:3 einschiesst:

abspielen

Das 3:3 für Arsenal durch Ramsey. Video: streamable

Es kommt noch besser für Arsenal: Der eingewechselte Olivier Giroud trifft keine 90 Sekunden später nach einem Corner per Kopf zum 4:3. Den Ball trat: Granit Xhaka. Und was für ein Händchen von Arsène Wenger: Beide Joker stechen.

abspielen

Olivier Giroud trifft zum 4:3 für Arsenal. Video: streamable

Das Telegramm

Arsenal - Leicester City 4:3 (2:2)
Tore: 2. Lacazette 1:0. 5. Okazaki 1:1. 29. Vardy 1:2. 45. Welbeck 2:2. 56. Vardy 2:3. 83. Ramsey 3:3. 85. Giroud 4:3.
Bemerkungen: Arsenal mit Xhaka, Leicester ohne Jakupovic (nicht im Aufgebot).

So fühlt sich Arsenal momentan womöglich: 

abspielen

Video: watson

Die 44 grössten Titel-Hamsterer im Weltfussball (11.8.17)

Der Fussball schreibt oft die schönsten Geschichten

«Oh Zinédine, pas ça!» Zidanes Kopfstoss im WM-Final gegen Materazzi erschüttert die Welt

Link zum Artikel

Marco van Basten schiesst den «ewigen Zweiten» mit seinem Traumtor zum EM-Titel

Link zum Artikel

Das schlimmste Foul im Schweizer Fussball: Gabet Chapuisat zertrümmert Lucien Favres Knie

Link zum Artikel

Andrés Escobar wird nach einem Eigentor an der WM mit 12 Schüssen hingerichtet

Link zum Artikel

Maradona schiesst das Tor des Jahrhunderts – aber in Erinnerung bleibt die «Hand Gottes»

Link zum Artikel

Ailton wettert: «For mi das nicht Profi-Mannschaft, das nicht Profi-Fussball. Unglaublig»

Link zum Artikel

Ein Carlos Varela in Höchstform: «Heb de Schlitte, du huere Schissdrägg»

Link zum Artikel

Märchenprinz Volker Eckel legt GC mit 300-Millionen-Versprechen aufs Kreuz

Link zum Artikel

Jay-Jay Okocha demütigt Oliver Kahn und drei Verteidiger mit einem Wahnsinnstanz

Link zum Artikel

Der «entführte» Raffael wird zum Fall für die Polizei – und muss ein Nachtessen blechen

Link zum Artikel

«Decken, decken, nicht Tischdecken» – als man(n) im TV noch über Frauenfussball lästerte

Link zum Artikel

Nati-Goalie Zuberbühler schiebt die Schuld für ein Riesen-Ei dem «Blick» zu

Link zum Artikel

Der Goalie mit Pudelmütze sorgt für eine der grössten Sensationen der Fussball-Geschichte

Link zum Artikel

«Hoch werd mas nimma gwinnen» – der legendäre Ösi-Galgenhumor beim 0:9 gegen Spanien

Link zum Artikel

Cabanas fordert Respekt, denn «das isch GC! Rekordmeister! Än Institution, hey!»

Link zum Artikel

Roberto Baggios Penalty in die Erdumlaufbahn lässt ganz Italien weinen

Link zum Artikel

Ronaldo kämpft vor dem WM-Final mit dem Tod – warum er trotzdem spielt, bleibt ein Rätsel

Link zum Artikel

Filipescu macht den FC Zürich in Basel in der 93. Minute zum Meister

Link zum Artikel

Beni Thurnheers fataler Irrtum – es gibt eben doch einen Zweiten wie Bregy

Link zum Artikel

Mit dem letzten Spiel im Hardturm gehen 78 Jahre Schweizer Fussball-Geschichte zu Ende

Link zum Artikel

Martin Palermo schafft's ins Guinness-Buch – weil er 3 Penaltys in einem Spiel verschiesst

Link zum Artikel

Die Schweizerin Nicole Petignat pfeift als erste Frau ein Europacup-Spiel der Männer

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

10
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
10Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Viktor mit K 12.08.2017 11:52
    Highlight Highlight Und wo war der Watson Ticker?😉 wart ihr bei Warm up zur Street Parade?😃
  • Luca Brasi 12.08.2017 08:54
    Highlight Highlight Nicht gerade eine Glanzleistung der beiden Defensivabteilungen.
    • Viktor mit K 12.08.2017 19:05
      Highlight Highlight Who care's mate!! Lieber ein 4:3, als ein langweiliges 1:0! It's PL-time!!!
  • Hayek1902 12.08.2017 03:11
    Highlight Highlight Habe mir das spiel auf dazn angeschaut, sehr unterhaltsam.
    • Lord_ICO 12.08.2017 09:07
      Highlight Highlight DAZN ist ja recht ok, nur könnten sie langsam auf die versprochenen 50 Frames hochschalten. Die 25 Frames die sie zur Zeit nutzen ist eine echte Zumutung.
  • Marshawn 12.08.2017 00:01
    Highlight Highlight Granit Xhaka Fuessballgott
  • espe 11.08.2017 23:50
    Highlight Highlight Wahrlich ein fantastisches, intensives Spiel. Schade spielt Arsenal dieses Jahr nicht in der CL, aber wäre nach letzter Saison auch nicht verdient gewesen. Mal sehen, wie sie sich diese Saison schlagen. COYG!
  • Lavaro 11.08.2017 23:27
    Highlight Highlight COYG!!! 🔴⚪️
  • Timiböög 11.08.2017 22:55
    Highlight Highlight Was für ein Spiel! Gottseidank ist die Fussballsaison zurück.
  • unejamardiani 11.08.2017 22:53
    Highlight Highlight Ahhhh PL wie ich dich vermisst habe! 😍😍

Durch diese Hölle muss YB in Belgrad gehen, wenn es in den CL-Himmel kommen will

Die Aufgabe für die Young Boys auf dem Weg in die Gruppenphase der Champions League heisst Roter Stern Belgrad. Auf dem Papier machbar: Der grösste Star des serbischen Rekordmeisters, der im UEFA-Ranking der Klubs nur auf Rang 88 liegt, ist der einstige deutsche Nationalspieler Marko Marin. Der Gesamtmarktwert des Teams von Trainer Vladan Milojevic liegt mit 54.95 Millionen Euro exakt 10 Millionen unter demjenigen von YB.

Doch das Papier ist nicht die ganze Wahrheit – wer's nicht glaubt, kann …

Artikel lesen
Link zum Artikel