Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Pferdeschwänze statt Eier» – dieser Spot der DFB-Frauen geht gerade viral



«Weisst du eigentlich, wie ich heisse?», fragt die deutsche Nationalspielerin Alexandra Popp am Anfang des 90-sekündigen Werbevideos, in dem die Spielerinnen des deutschen Nationalteams der Frauen die Zuschauer kalt erwischen.

Zuschauer, die hat der Spot viele: Erstmals ausgestrahlt wurde das Video am Dienstagabend vor der Tagesschau im ARD. Mittlerweile geht der Clip auch im Internet rum, denn er enthält einige knackige Aussagen. «Seit es uns gibt, treten wir nicht nur gegen Gegner an, sondern gegen Vorurteile», ist beispielsweise zu hören und: «Aber weisst du was? Wir brauchen keine Eier, wir haben Pferdeschwänze!».

Die Sprüche kommen an den meisten Orten sehr gut an.

Einige Reaktionen:

Fussball-WM der Frauen

Die Fussball-Weltmeisterschaft der Frauen findet vom 7. Juni bis 7. Juli in Frankreich statt. Aus Europa kämpfen neben Deutschland und Gastgeber Frankreich auch noch England, Italien, die Niederlande, Norwegen, Schottland, Spanien und Schweden um den Titel. Das Schweizer Nationalteam hat die Qualifikation in der Barrage verpasst.

(bn/abu)

Die 10 schlechtesten Symbolbilder von Menschen, die Fussball im TV schauen

Eklat am Ballon d'Or: Twerk-Frage löst Shitstorm aus

Play Icon

Das ist der moderne Fussball

Ausländer-Trios, werbefreie Trikots oder das Nasenpflaster – 16 Dinge, die aus dem Fussball verschwunden sind

Link zum Artikel

Gareth Bale, das Problemkind – nur noch Ersatzspieler und von den Teamkollegen verspottet

Link zum Artikel

«Beleidigung des Sports» – italienischer Drittligist kassiert eine 0:20-Klatsche

Link zum Artikel

Ein Problem namens Wanda – wie Torjäger Mauro Icardi bei Inter in Ungnade gefallen ist

Link zum Artikel

So viele Schweizer Klubs hätte Liverpool statt Shaqiri kaufen können

Link zum Artikel

Über Goldsteaks, eingeflogene Coiffeure und unsere Hassliebe zum Fussball

Link zum Artikel

Fussball im Jahr 2018 ist, wenn statt der Münze eine Kreditkarte geworfen wird

Link zum Artikel

GC-Trainer liess sich angeblich von den Eltern junger Talente schmieren

Link zum Artikel

Was VAR denn da los? In 1½ von 6 Fällen lag der Videobeweis gestern daneben

Link zum Artikel

Die FIFA ist endlich die Korruption losgeworden – aber nicht so wie du denkst

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

48
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
48Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Eh Doch 16.05.2019 08:46
    Highlight Highlight Sooo geil!!
  • Toerpe Zwerg 15.05.2019 19:54
    Highlight Highlight Diese Kampagne ist sexistisch .... und sie gefällt mir.
  • Mathis 15.05.2019 19:13
    Highlight Highlight „Es ist Ok. Du musst dir unsere Gesichter nicht merken. Nur ...“ und dann die Einblendung des Commerzbank-Logos. Das ist allerdings klar ausgedrückt. Was kann man da noch missverstehen?
    • daniserio87 16.05.2019 07:34
      Highlight Highlight ist doch nur ehrlich..
  • stadtzuercher 15.05.2019 17:27
    Highlight Highlight Ich liebe Frauenfussball.
    Der ist so fair und kollegial.
    Und an den Pferdeschwänzen wird höchstens mal ein bisschen gezupft...
    Play Icon
  • RowRow 15.05.2019 16:48
    Highlight Highlight Viral?? Wusste ich nicht, dass unter 30.000 Klicks in 24h als Viral gelten. Wen das „Viral“ ist, solltet ihr jedes Video von HoomanTV zeigen. Der macht in 1h 150.000 Klicks.
    Benutzer Bild
    • Bowell 15.05.2019 19:12
      Highlight Highlight Pferdeschwänzchen?
    • RowRow 16.05.2019 01:24
      Highlight Highlight Ne, ich trage Glatze. Testosteron überschuss.
    • Adrian Buergler 16.05.2019 06:40
      Highlight Highlight @RowRow: Eine Version des Videos mit englischen Untertiteln wurde auf Twitter verbreitet. Nicht nur die Originalversion auf Youtube.
  • DocShi 15.05.2019 16:37
    Highlight Highlight Auch wenn mir die Aussage sinngemäss zusagt.
    Frauen haben Eierstöcke, ergo Eier.
    Männer nicht!
    Sorry, als Ausländer muss man sich ja anpassen. Das war mein "Tüpflischiisse".
    😎
  • MBär 15.05.2019 15:53
    Highlight Highlight Herrliches Video! So sollte Werbung öfters gemacht werden; provokativ & humorvoll, ohne dabei plump zu wirken.
    Und für die harten Kerle in den Kommentaren:
    Ihr könnt nicht bestreiten, dass Frauenfussball zu wenig Aufmerksamkeit (Finanziell/ Sendezeit/ etc) bekommt.
    • Reudiger 15.05.2019 16:37
      Highlight Highlight Wieso sollte Frauenfussball "zu wenig" Aufmerksamkeit bekommen?
      Der Frauenfussbaöl bekommt genau so viel Aufmerksamtkeit wie er verdient.
      Menschen wollen nunmal gerne die absolute Spitze der Fähigkeiten sehen. Das können Frauen nunmal nicht so gut bieten wie Männer, wenn es um physikalischen, stark beanspruchenden Sport geht.
    • Citation Needed 15.05.2019 17:10
      Highlight Highlight Reudiger, Du weisst aber schon, dass Frauenfussball in DE 🇩🇪 von 1954 bis 1971 verboten war? In England 🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿 Schon ab1917..
      Deine Begründung von wegen Spitzenleistungen ist ja herzig, aber das Verbot und auch der Umstand, dass es zB in CH vor 1971 keine Nationalliga für Frauen gab und erst seit 1994 sowas wie Jugendförderung exisiert, kööööööhnnte ein birebitzeli dazu beigetragen haben, dass man diesen Sport erst landam wahrnimmt...
    • Citation Needed 15.05.2019 20:01
      Highlight Highlight *landam = langsam...
    Weitere Antworten anzeigen
  • Prodecumapresinex 15.05.2019 15:33
    Highlight Highlight Haaaammer!! Was für ein geiler Werbespot! 🙌🏻🙌🏻🙌🏻🙌🏻
  • Weiterdenker 15.05.2019 15:24
    Highlight Highlight Nein, keine Ahnung, wie diese drei Damen heissen. Wissen sie denn, wie ich heisse? Ich weiss auch nicht, dass sie schon acht Mal Europameister waren. Ich wüsste nicht mal in was, wenn sie's nicht sagen würden. Wissen sie, dass ich seit gestern Platin in League of Legends bin? Wahrscheinlich nicht. Interessieren tut sie's auch nicht. Die Welt dreht sich nicht nur um Fussball, und ich interessiere mich keinen Meter für diese Sportart, seit ich kein Umfeld mehr habe, das dauern über Fussball spricht, und deshalb wissen muss, dass Messi das junge Wunder im Fussball ist. Dies ist zumindest mein aktuellster Stand.
    • Ylene 15.05.2019 15:52
      Highlight Highlight Du bist dann wohl die Sport-Version von Leuten, welche momentan stolz unter GOT- und Endgame-Artikel posten, dass sie das Zeugs im Fall nicht gesehen haben und sie sich auch null dafür interessieren, weil eh langweilig (für sie). Kann man natürlich machen, man kann aber auch ganz einfach den Artikel gar nicht erst lesen. ;-)
      Und gratuliere zu Platin (IV oder höher?), das muss man zuerst mal schaffen.
    • KentoyourBarbie 15.05.2019 16:42
      Highlight Highlight Platin ist leider immer noch kein Pro Level, sondern gilt meist sogar noch als Low Elo. Diese Damen sind aber professionelle Fussballerinnen. Somit bitte nicht Äpfel mit Birnen vergleichen.

      Trotzdem herzlichen Glückwunsch zu Platin.
    • Weiterdenker 15.05.2019 18:08
      Highlight Highlight Ja, aber wieso muss man professionelle Fussballerinnen kennen? Kennen die denn die professionellen LoL-Spieler? Wenn ja respekt, ich kenne sie nicht. Es gibt immer Hater, ich denke nicht, dass das hauptsächlich damit zu tun hat, dass sie Frauen sind, und das ist das, was mich an der Werbung stört. Es klingt so, als wäre man irgendein Frauenunterdrücker, wenn man sie nicht kennt.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Füdlifingerfritz 15.05.2019 15:14
    Highlight Highlight Doch, cooler, selbstironischer und gleichzeitig bissiger Clip, gefällt mir.
    Ändert natürlich nichts daran, dass - Stand jetzt - Frauenfussball gleichwohl wesentlich weniger attraktiv ist, als bei den Männern, was halt an den physischen Unterschieden der Geschlechter liegt. Technisch habens einige Damen der grossen Frauenfussball-Nationen aber absolut drauf. Bin gespannt, wie sich das Ganze weiterentwickelt.
    • Schwaflichopf 15.05.2019 16:40
      Highlight Highlight "gleichwohl wesentlich weniger attraktiv ist, als bei den Männern, was halt an den physischen Unterschieden der Geschlechter liegt"
      🤦🤦🤦
    • Citation Needed 15.05.2019 17:21
      Highlight Highlight Fussball ist so vielseitig, da kann man die Unterschiede nicht allein mit der Physis erklären.. Der Hauptgrund liegt wohl im Entwibklungsrückstand. Frauenfussball esr lange verpönt und es gab kaum Clubs, die Mädchen ausbildeten. Heute ist das anders, und wenn man die Entwicklungen der letzten Jahre anschaut, dann ist das Niveau doch rasant gestiegen. Ich glaube, es steigt noch weiter, Fussball ist bei Mädchen die beliebteste Sportart im Moment, die Auswahl wird also immer breiter.
    • Füdlifingerfritz 15.05.2019 17:37
      Highlight Highlight @Citation
      Stimmt, das spielt natürlich auch eine wichtige Rolle.
    Weitere Antworten anzeigen
  • uicked 15.05.2019 15:01
    Highlight Highlight Fussball ist trotzdem nicht spannender.
  • Cédric Wermutstropfen 15.05.2019 14:52
    Highlight Highlight Also ich schaue ganz gerne Frauenleistungssport. Gerade bei Mannschaftssportarten sieht alles viel kollegialer aus (und das nicht wegen bspw. anderer Regeln bzgl. Körperkontakt), die Gegnerinnen scheinen sich einfach noch zu respektieren und da viele dieser Frauen nicht wirklich von ihrem Sport leben können kommen sie auch viel sympathischer und weniger abgehoben rüber als ihre männlichen Gegenstücke, die grösstenteils damit beschäftigt sind sich selbst zu feiern.
  • Züzi31 15.05.2019 14:35
    Highlight Highlight "...wir haben Pferdeschwänze."
    Benutzer Bildabspielen
  • Ich_bin_ich 15.05.2019 14:32
    Highlight Highlight «Aber weisst du was? Wir brauchen keine Eier, wir haben Pferdeschwänze!».

    Absolut primitiv diese Aussage.
    Widerwärtig wie das Sexuelle zu Werbezwecken in den Vordergrund gestellt wird.
    • Hein Doof 15.05.2019 14:57
      Highlight Highlight Es geht wohl um Oli Kahn:
      Play Icon
  • Pieter 15.05.2019 14:21
    Highlight Highlight Wir haben keine Eier, dafür Pferdeschwänze?! Das möchte ich sehen😊
    • Ylene 15.05.2019 15:22
      Highlight Highlight Öh, den Ausdruck Pferdeschwanz (aka. Rossschwanz auf CH-deutsch) für die Frisur, welche sie natürlich tragen, kennst du? Und deren Frisur siehste doch wohl oder etwa nicht? Und natürlich hihihi meinerseits wegen der derben Doppeldeutigkeit (obwohl man natürlich jetzt argumentieren könnte, dass Frauen zu Beginn der Menstruation noch ca. 300'000 bis 500'000 Eizellen besitzen, was doch einiges mehr als die 2 umgangsprachlichen Eier der Männer ist... ;-) Bei Anzahl Spermien gegen Anzahl Eizellen ist der Sieger wiederum gaaaaanz klar männlich.)
    • RowRow 16.05.2019 01:33
      Highlight Highlight @Ylene Aber nur etwa 300-500 sind oder werden aktiv. Der rest stirbt ab in der Menopause.
  • redneon 15.05.2019 13:53
    Highlight Highlight top 👍🏻👍👍🏾

Hier stürmen Klimastreiker den Cupfinal im Stade de Suisse

Der Cupfinal zwischen Thun und Basel musste nach wenigen Sekunden bereits unterbrochen werden: Klimastreiker hatten den Platz des Stade de Suisse gestürmt. Sie trugen Transparente und Schilder mit der Aufschrift «No Cup on a dead Planet», «Es gibt keine Nachspielzeit» und «#EndspielErde».

Die Stadionsicherheitskräfte konnten die Störefriede kurz darauf stoppen. Nach wenigen Minuten wurde das Spiel wieder aufgenommen.

Inzwischen haben die Klimastreiker in einem Communiqué die Aktion begründet: …

Artikel lesen
Link zum Artikel