Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Schweizer in der Bundesliga 2019/2020

Für 17 Schweizer startet heute die Bundesliga – das sind ihre Chancen auf einen Stammplatz



Heute startet endlich die Bundesliga in die neue Saison. Mit dabei sind auch 17 Schweizer bei insgesamt 8 Klubs. Doch wie stehen deren Chancen auf einen Platz in der Startelf? Wir haben uns die Kader etwas genauer angesehen und schätzen ab, wie hoch ihre Stammplatz-Chancen sind.

Die Stammplatz-Chancen werden immer für den Fall gerechnet, dass sich der Spieler nicht verletzt.

Borussia Dortmund

Roman Bürki

Position: Tor
Alter: 28
Marktwert: 14 Mio. Euro
Konkurrenz: Marwin Hitz, Eric Oelschlägel, Luca Unbehaun

Nach einer schwierigen Saison 2017/18 zeigte Roman Bürki in der vergangenen Spielzeit seine Stärke und rettete dem BVB reihenweise Punkte. Dank ihm durfte Dortmund bis zuletzt auf den Meistertitel hoffen. Der 28-Jährige wird auch in der neuen Saison als Leistungsträger gesetzt sein.

Stammplatz-Chance: 99%

Die Entwicklung von Bürki bei «FIFA»

Manuel Akanji

Position: Innenverteidigung
Alter: 24
Marktwert: 40 Mio. Euro
Konkurrenz: Mats Hummels, Dan-Axel Zagadou, Leonardo Balerdi

Die Hüfte machte Manuel Akanji letzte Saison etwas zu schaffen – deshalb verpasst er einige Partien. War er fit, spielte Akanji immer. Mit dem Wechsel von Mats Hummels hat er jetzt einen starken und erfahrenen Innenverteidiger neben sich. Das wird nichts daran ändern, dass der Schweizer gesetzt ist. Die jungen Zagadou und Balerdi werden dann Spielpraxis bekommen, wenn einer aus dem Duo Akanji/Hummels eine Pause braucht. Beim Gewinn des Super Cups gegen Bayern München und im DFB-Pokal gegen KFC Uerdingen zeigte der Schweiz Nati-Verteidiger bereits tadellose Leistungen.

Stammplatz-Chance: 90%

Uerdingen's Franck Evina, left, and Dortmund's Manuel Akanji challenge for the ball during the German soccer cup, DFB Pokal, first Round match between KFC Uerdingen 05 and Borussia Dortmund in Duesseldorf, Germany, Friday, Aug.9, 2019. (AP Photo/Martin Meissner)

Akanji im DFB-Pokal gegen Franck Evina. Bild: AP

Marwin Hitz

Position: Tor
Alter: 31
Marktwert: 2.5 Mio. Euro
Konkurrenz: Roman Bürki, Eric Oelschlägel, Luca Unbehaun

Er wollte Roman Bürki mit seinem Wechsel im letzten Sommer unter Druck setzen. Nach einer starken Zeit bei Augsburg haben viele an einen Zweikampf geglaubt, doch Bürki war einfach zu gut. Da half auch der Nati-Rücktritt von Hitz im Sommer 2018 nichts. Im Januar 2019 trat dann auch Bürki vorerst aus der Nati zurück. Bleibt Bürki fit, liegen für Hitz höchstens vereinzelte Einsätze wie letzte Saison drin.

Stammplatz-Chance: 1%

epa07755429 Bayern Munich's Kingsley Coman (L) in action against Dortmund's goalkeeper Marwin Hitz (R) during the German Supercup soccer match between Borussia Dortmund and Bayern Munich in Dortmund, Germany, 03 August 2019.  EPA/RONALD WITTEK CONDITIONS - ATTENTION: The DFL regulations prohibit any use of photographs as image sequences and/or quasi-video.

Im Supercup konnte Marwin Hitz bereits überzeugen. Bild: EPA

Borussia Mönchengladbach

Yann Sommer

Position: Tor
Alter: 30
Marktwert: 12 Mio. Euro
Konkurrenz: Tobias Sippel, Max Grün

Unser Nati-Goalie ist seit fünf Jahren bei Borussia Mönchengladbach als Stammtorhüter gesetzt. In dieser Zeit verpasste Sommer gerade mal sechs Bundesliga-Partien. Er wird auch in der kommenden Saison unantastbar die Nummer 1 im Tor der «Fohlen» sein.

Stammplatz-Chance: 99%

epa07765048 Sandhausen's Kevin Behrens (C) in action against Moenchengladbach's goalkeeper Yann Sommer (L) and Stefan Lainer (R) during the German DFB Cup first round soccer match between SV Sandhausen and Borussia Moenchengladbach in Sandhausen, Germany, 09 August 2019.  EPA/RONALD WITTEK CONDITIONS - ATTENTION: The DFB regulations prohibit any use of photographs as image sequences and/or quasi-video.

Bild: EPA

Nico Elvedi

Position: Innenverteidigung
Alter: 22
Marktwert: 30 Mio. Euro
Konkurrenz: Matthias Ginter, Tony Jantschke, Mamadou Doucouré

Zusammen mit Matthias Ginter wird Nico Elvedi das Stammduo in der Innenverteidigung bilden. Die Backups Tony Jantschke und Mamadou Doucouré sind keine ernsthaften Konkurrenten. Was schlecht ist für Gladbach, ist gut für Elvedi, der sich kaum Sorgen um seinen Stammplatz machen muss.

Stammplatz-Chance: 90%

Denis Zakaria

Position: Defensives / zentrales Mittelfeld
Alter: 22
Marktwert: 20 Mio. Euro
Konkurrenz: Christoph Kramer, Tobias Strobl, Florian Neuhaus, Jonas Hofmann, Michael Cuisance, Laszlo Bénes

Weil im Dreiermittelfeld von Borussia Mönchengladbach mit Kramer, Hofmann und Cuisance gleich drei Spieler verletzt fehlen, wird Zakaria Anfang Saison mit Sicherheit als Stammspieler starten. Die Aussicht ist gut, dass der 22-Jährige auch im weiteren Verlauf der Saison gesetzt sein wird – kann er seine Leistung abrufen, ist er stärker einzuschätzen als seine Konkurrenz.

Stammplatz-Chance: 80%

epa07581176 Dortmund's Mario Goetze (L) in action against Moenchengladbach's Denis Zakaria (R) during the German Bundesliga soccer match between Borussia Moenchengladbach and Borussia Dortmund in Moenchengladbach, Germany, 18 May 2019.  EPA/SASCHA STEINBACH CONDITIONS - ATTENTION: The DFL regulations prohibit any use of photographs as image sequences and/or quasi-video.

Zakaria im Zweikampf gegen Mario Götze. Bild: EPA/EPA

Breel Embolo

Position: Sturm
Alter: 22
Marktwert: 14 Mio. Euro
Konkurrenz: Marcus Thuram, Patrick Herrmann, Alassane Plea, Fabian Johnson, Lars Stindl, Raffael, Keanan Bennetts, Ibrahima Traoré, Julio Villalba, Michael Cuisance

Breel Embolos drei Jahre in Schalke waren von Verletzungen geprägt und so gaben die «Knappen» den Stürmer, den sie für 26.5 Millionen Euro aus Basel holten, für 10 Millionen an Gladbach weiter. Nun hat Embolo eine neue Chance: Seine Polyvalenz könnte ihm helfen, seinen Platz im Team zu finden. Er kann in Trainer Marco Roses bevorzugtem 4-3-1-2 sowohl den 10er hinten den Spitzen geben, als auch als Stürmer agieren.

Stammplatz-Chance: 50%

ARCHIV – ZUM WECHSEL VON BREEL EMBOLO VON SCHALKE 04 ZU BORUSSIA MOENCHENGLADBACH, STELLEN WIR IHNEN FOLGENDES BILDMATERIAL ZUR VERFUEGUNG -- epa06685659 Schalke's Breel Embolo celebrates after scoring the 1-0 lead during the German Bundesliga soccer match between FC Cologne and FC Schalke 04 in Cologne, Germany, 22 April 2018. EPA/FRIEDEMANN VOGEL EMBARGO CONDITIONS - ATTENTION: Due to the accreditation guidelines, the DFL only permits the publication and utilisation of up to 15 pictures per match on the internet and in online media during the match.

Bei Schalke konnte Embolo nur selten jubeln. Bild: EPA

Michael Lang

Position: Rechtsverteidigung
Alter: 28
Marktwert: 4.5 Mio. Euro
Konkurrenz: Stefan Lainer, Jordan Beyer, Fabian Johnson

Michael Lang steht bei Gladbach auf dem Abstellgleis. Gut möglich, dass er sogar noch diesen Sommer wechselt. Unter anderem haben Augsburg und der HSV ihr Interesse angemeldet. Lang selbst sagte in der Sommerpause, dass er wisse, dass seine Perspektive nicht gerade toll aussehe: «Ich bin auf dem Markt, das ist bekannt und wurde kommuniziert.» In Gladbach stehen ihm mit Neuzugang Stefan Lainer, der mit Coach Rose aus Salzburg kam, und Eigengewächs Jordan Beyer gleich zwei Spieler vor der Nase.

Stammplatz-Chance: 3%

VfL Wolfsburg

Admir Mehmedi

Position: Offensiv-Allrounder
Alter: 28
Marktwert: 10 Mio. Euro
Konkurrenz: Yunus Malli, Josip Brekalo, Joao Victor, Paul-Georges Ntep, John Yeboah, Renato Steffen, Felix Klaus, Ismail Azzaoui

Gegen Ende der letzten Saison konnte sich Admir Mehmedi in Wolfsburg endlich durchsetzen – die letzten 11 Bundesliga-Partien war er jeweils in der Stammelf. Bloss ist Trainer Bruno Labbadia nun weg und durch Oliver Glasner (von LASK) ersetzt worden. Nun muss sich Mehmedi wieder neu beweisen, was aufgrund der vielen Offensiv-Spieler im Kader schwierig wird. Im DFB-Pokal gegen Halle kam der Schweizer nicht zum Zug, doch er wird seine Chance kriegen. Diese muss er aber nutzen, sonst winkt ihm bloss die Rolle als Joker. Weil er überall eingesetzt werden kann, wird er schnell zum «Mädchen für alles» – der Ersatz auf sämtlichen offensiven Positionen.

Stammplatz-Chance: 50%

Die Entwicklung von Mehmedi bei FIFA

Renato Steffen

Position: Rechtsaussen
Alter: 27
Marktwert: 5 Mio. Euro
Konkurrenz: Felix Klaus, Ismail Azzaoui, Admir Mehmedi

Es ist ein Zweikampf zwischen Renato Steffen und Felix Klaus auf der Position des Rechtsaussen. Der Deutsche, der letzte Saison lange verletzt ausfiel, hat nach einer starken Vorbereitung derzeit wohl noch knapp die Nase vorne. Steffen wird seine Einsätze erhalten, gut möglich, dass die beiden regelmässig rotieren.

Stammplatz-Chance: 50%

29.09.2018, Niedersachsen, Wolfsburg: Fussball: Bundesliga, VfL Wolfsburg - Borussia Moenchengladbach, 6. Spieltag in der Volkswagen-Arena. Wolfsburgs Renato Steffen jubelt nach seinem Treffer zum 1:1. (KEYSTONE/DPA/Swen Pfoertner) - WICHTIGER HINWEIS: Gemaess den Vorgaben der DFL Deutsche Fussball Liga bzw. des DFB Deutscher Fussball-Bund ist es untersagt, in dem Stadion und/oder vom Spiel angefertigte Fotoaufnahmen in Form von Sequenzbildern und/oder videoaehnlichen Fotostrecken zu verwerten bzw. verwerten zu lassen.

Bild: dpa

Kevin Mbabu

Position: Rechtsverteidiger
Alter: 24
Marktwert: 10 Mio. Euro
Konkurrenz: William

Die positive Nachricht zuerst: Kevin Mbabu hat eigentlich nur einen richtigen Konkurrenten auf seiner Position. Die schlechte Nachricht: Dieser steht in der Hierarchie noch vor ihm. William, der bereits letzte Saison als Stammspieler die rechte Seite beackerte, muss erstmal verdrängt werden. Der Schweizer hat jedoch das Potential, dies zu schaffen. Dass Wolfsburg im 3-4-3 spielt, kommt Mbabu zudem sehr entgegen, er kann dadurch seinen Offensivdrang noch mehr ausleben.

Stammplatz-Chance: 60%

ARCHIV -- ZUM WECHSEL VON YB SPIELER KEVIN MBABU ZUM VFL WOLFSBURG, STELLEN WIR IHNEN FOLGENDES BILDMATERIAL ZUR VERFUEGUNG -- YBs Kevin Mbabu winkt im Fussball Meisterschaftsspiel der Super League zwischen den Berner Young Boys und  Neuchatel Xamax, am Samstag, 25. August 2018, im Stade de Suisse in Bern. (KEYSTONE/Peter Schneider)

Kevin Mbabu hat bei YB «Ciao» gesagt. Bild: KEYSTONE

Eintracht Frankfurt

Djibril Sow

Position: Zentrales Mittelfeld
Alter: 22
Marktwert: 9 Mio. Euro
Konkurrenz: Gelson Fernandes, Lucas Torro, Nils Stendera, Sahverdi Cetin, Dominik Kohr, Sebastian Rode, Jonathan de Guzman, Marc Stendera, Marijan Cavar.

Mit einem Sehnenanriss im Oberschenkel fällt Sow noch bis voraussichtlich Ende September aus. Das macht den Einstieg in eine neue Liga (für Gladbach spielte er 2017 mal eine einzige Bundesliga-Minute) natürlich schwieriger. Ob sich Sow nach der Verletzung gleich festbeissen kann, ist fraglich. Spätestens für die Rückrunde hat der Schweizer, gemessen an seinem Potential, aber realistische Chancen auf die Startelf. Schliesslich hat ihn sein Ex-Coach bei YB, Adi Hütter, aus gutem Grund zu sich nach Frankfurt geholt.

Stammplatz-Chance: 40%

Gelson Fernandes

Position: Defensives Mittelfeld
Alter: 32
Marktwert: 1.5 Mio. Euro
Konkurrenz: Djibril Sow, Lucas Torro, Nils Stendera, Sahverdi Cetin, Dominik Kohr, Sebastian Rode, Jonathan de Guzman, Marc Stendera, Marijan Cavar.

In der Europa League durfte Gelson zuletzt zwei Mal ran und auch im Cup spielte er 75 Minuten lang auf der Doppelsechs neben Dominik Kohr. Der Schweizer ist und bleibt ein dankbarer Arbeiter. Wenn es ihn braucht, ist er da und erledigt seine Sache gut. Er wird seine Einsätze in der Startelf bekommen, allerdings nicht immer.

Stammplatz-Chance: 50%

epa07708616 Frankfurt's Gelson Fernandes, left, and Djibril Sow discuss prior to a friendly soccer match of the international Uhrencup tournament between Switzerland's BSC Young Boys and Germany's Eintracht Frankfurt at the Tissot Arena in Biel, Switzerland, Wednesday, July 10, 2019.  EPA/PETER KLAUNZER

Die Schweizer bei Frankfurt: Gelson Fernandes und Djibril Sow. Bild: EPA

FSV Mainz 05

Edimilson Fernandes

Position: Zentrales Mittelfeld
Alter: 23
Marktwert: 8 Mio. Euro
Konkurrenz: Pierre Kunde Malong, Danny Latza, Ridle Baku, José Rodriguez, Leandro Barreiro Martins

Trotz seinen erst 23 Jahren bringt Edimilson schon Erfahrung aus der Premier League und der Serie A mit. Er wird sich aller Voraussicht nach in Mainz durchsetzen. Und dennoch hat man bei ihm oft das Gefühl, dass er sein riesiges Potential noch nicht zu 100% ausschöpft. Zu oft trifft er auf dem Feld die falschen Entscheidungen. Gelingt es ihm, etwas souveräner und konstanter zu werden, wird er zum Segen für Mainz.

Stammplatz-Chance: 80%

ARCHIV -- ZUM WECHSEL DES FUSSBALLSPIELERS EDIMILSON FERNANDES VON WEST HAM UNITED ZU MAINZ 05, STELLEN WIR IHNEN AM MONTAG, 3. JUNI 2019, FOLGENDES BILDMATERIAL ZUR VERFUEGUNG -- Switzerlands Edimilson Fernandes, in action during a qualification soccer match for the European Under 21 Championship 2019 between Switzerland and Portugal at the Stadium Maladiere, in Neuchatel, Switzerland, Tuesday, March 27, 2018. (KEYSTONE/Jean-Christophe Bott)

Edimilson im Einsatz mit der U21-Nati. Bild: KEYSTONE

TSG Hoffenheim

Steven Zuber

Position: Linkes Mittelfeld / Linksaussen
Alter: 27
Marktwert: 7 Mio. Euro
Konkurrenz: Vincenzo Grifo, Sargis Adamyan, Philipp Ochs, Konstantinos Stafylidis

Die Formation bei Hoffenheim könnte Steven Zuber sehr zu Gute kommen. Trainer Alfred Schreuder setzt auf eine Dreierkette und spielt im 3-5-2 oder 3-4-3. Den Part als linken Aussenläufer spielte Zuber auch unter Nagelsmann regelmässig. Seine Konkurrenten Grifo, Adamyan und Ochs sind dafür defensiv eher zu schwach, Linksverteidiger Stafylidis fehlt es etwas an offensiven Qualitäten. Deshalb könnte Zuber, dem die Fans seinen Torjubel gegen Hoffenheim (als er in der Rückrunde an Stuttgart ausgeliehen war) noch immer übel nehmen, schnell wieder eine wichtige Rolle einnehmen.

Stammplatz-Chance: 50%

FC Augsburg

Ruben Vargas

Position: Linksaussen/Rechtsaussen
Alter: 21
Marktwert: 4 Mio. Euro
Konkurrenz: Caiuby, Marco Richter, André Hahn, Noah Sarenren Bazee

Über die linke Seite wird es gegen den ebenfalls 21-jährigen Shootingstar Marco Richter schwierig. Zuletzt überzeugte dieser an der U21-EM mit drei Toren in vier Spielen. Auf der anderen Seite heisst die grösste Konkurrenz Andre Hahn, der zuletzt aber noch angeschlagen war. Vargas selbst musste wegen einer Fussprellung 14 Tage pausieren und verpasste deshalb das peinliche Pokal-Out gegen das viertklassige Verl. Seit Mittwoch trainiert Vargas wieder mit der Mannschaft und darf zum Saisonstart in Dortmund zumindest auf einige Minuten hoffen. Unter Trainer und Landsmann Martin Schmidt wird er sich dann nach und nach an die Stammelf herankämpfen.

Stammplatz-Chance: 30%

RB Leipzig

Yvon Mvogo

Position: Torhüter
Alter: 25
Marktwert: 3 Mio. Euro
Konkurrenz: Peter Gulasci, Philipp Tschauner

Was war das für ein bitterer Sommer für Yvon Mvogo. Der Torhüter wollte weg, hatte Angebote von Augsburg, Frankfurt sowie aus Spanien und Frankreich. Doch er musste am Ende doch in Leipzig bleiben, weil der neue Trainer Julian Nagelsmann sein Veto einlegte. Er will Mvogo unbedingt behalten, weil er mit ihm plane – in welcher Form ist allerdings noch unklar. Am in der letzten Saison sackstarken Peter Gulasci vorbeizukommen wird schwierig. Immerhin im Pokal durfte Mvogo zuletzt ran – ein schwacher Trost.

Stammplatz-Chance: 10%

20.09.2018, Sachsen, Leipzig: Fußball: Europa League, RB Leipzig - RB Salzburg, Gruppenphase, Gruppe B, 1. Spieltag. Leipzigs Torwart Yvon Mvogo (l) kann das 1:0 durch Salzburgs Munas Dabbur nicht verhindern. (KEYSTONE/DPA/Hendrik Schmidt)

Mvogo durfte letzte Saison immerhin 6 Spiele in der Europa League absolvieren. Bild: dpa-Zentralbild

Rekordtorschützen der Bundesliga (Stand: 22.05.2019)

Mehr zur Bundesliga

Schalke-Boss Clemens Tönnies sorgt für Rassismus-Eklat – und kriegt Applaus

Link zum Artikel

Das sind die Trikots der neuen Fussball-Saison 2019/20 – das von Sion schlägt sie alle

Link zum Artikel

Akanji über die Freundschaft mit Embolo: «Können herumalbern, aber auch tiefgründig reden»

Link zum Artikel

Die Kader der neuen Saison zeigen, dass uns noch ein riesiges Transfer-Gewitter erwartet

Link zum Artikel

«Mein Körper hat rebelliert» – Ciriaco Sforza gibt überraschend offenes Interview

Link zum Artikel

Morey bis Diaby: Diese 15 Talente werden jetzt die Bundesliga aufmischen

Link zum Artikel

Vier Gründe, warum Bayern München einfach keinen Topstar abkriegt

Link zum Artikel

«Hunderte Dinge haben mich genervt» – dieser Fan boykottiert seit einem Jahr Fussball

Link zum Artikel

Die 2. Bundesliga zieht die Fans an – aber kaum Schweizer Spieler

Link zum Artikel

Der BVB will Meister werden und Favre sagt: «Für mich ist das kein Problem»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

18
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
18Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • /dev/null 16.08.2019 19:19
    Highlight Highlight Hitz ist doch der, welcher bei nem Penalty zuvor ziemlich offensichtlich den Platz rund um den 11meter Punkt mit seinen Schuhen manipulierte!?
    Finde ich jetzt nicht so ein grosser Verlust wenn aus dem nichts mehr wird.. vielleicht reichts ja dann beim FCSG zumindest noch für ein paar Jahre in der Pole Position 🤣
  • SörgeliVomChristophNörgeli 16.08.2019 14:22
    Highlight Highlight Der BVB soll Meister werden.
  • Bobk 16.08.2019 12:59
    Highlight Highlight Macht doch diesen Post auch für die Frauen, nicht weniger als 12 Spielerinnen starten heute in der Bundesliga. Thanks Watson

    http://m.fussball.ch/Frauen+Bundesliga+startet+mit+vielen+Schweizerinnen/671920/detail.htm?showSWITCH=1
    • Holy Crèpe 16.08.2019 13:55
      Highlight Highlight Würde ein solcher Artikel denn den Frauenfussball spannender machen? 🤷🏻‍♂️
    • Reginnga 16.08.2019 14:00
      Highlight Highlight Wieso muss denn aus jedem Artikel eine Geschlechterdebatte gemacht werden?
    • JonSerious 16.08.2019 15:28
      Highlight Highlight Woher gleich diese Panik, wieso denn Geschlechterdebatte? Nur einen weiteren Artikel zu einem ähnlichen Thema!
      Würde mich nämlich auch interessieren, denn ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung welche Schweizerinnen bei welchen Teams spielen.

      Darum: Danke für den Link, Bobk!
    Weitere Antworten anzeigen
  • Holy Crèpe 16.08.2019 12:48
    Highlight Highlight William von Wolfsburg ist ein harter Brocken für Mbabu. Hoffentlich patzt ersterer ein paar Mal wie in der letzten Saison, ansonsten dürfte die Stammplatzchance für Mbabu wohl einiges tiefer sein.
    • Eric Lang 16.08.2019 14:23
      Highlight Highlight William von Wolfsburg - Oha - ein adliger Fussballer, logisch stehen die Chancen schlecht.
    • Holy Crèpe 16.08.2019 14:57
      Highlight Highlight Unter all den holden und edlen Fussballern füllet auch William von Wolfsburg sein Säckel mit vielen Silbergulden und Goldrandthalern. :)
  • retosch 16.08.2019 11:47
    Highlight Highlight Man könnte auch mal die SchweizerINNEN im Ausland erwähnen! https://fussball-schweiz.ch/frauen-nationalteam/schweizerinnen-im-ausland/index.html
    • Adi E. 16.08.2019 13:39
      Highlight Highlight Und dafür hast du 2 Accounts gebraucht?
    • retosch 16.08.2019 15:32
      Highlight Highlight Ich bin nicht bobk und hatte nur die gleiche Idee.
    • Bobk 16.08.2019 16:02
      Highlight Highlight retosch, way to go ! :)
    Weitere Antworten anzeigen

Schwerer Unfall im Gotthard ++ Tunnel wieder freigegeben ++ 5 Verletzte

Bei einem Unfall im Gotthardstrassentunnel sind am Montagnachmittag kurz nach 13:45 Uhr mehrere Personen verletzt worden.

Der Lenker eines Personenwagens mit niederländischen Kontrollschildern fuhr im Gotthard-Strassentunnel in Fahrtrichtung Nord. Aus derzeit unbekannten Gründen kam das Fahrzeug rund 1,5 Kilometer vor dem Tunnelportal in Göschenen über die doppelte Sicherheitslinie auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem korrekt entgegenkommenden Wohnmobil mit niederländischen …

Artikel lesen
Link zum Artikel