Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Serie A, 16. Runde

AC Milan – Verona 1:1 (0:0)

Chievo – Atalanta 1:0 (0:0)

Empoli – Carpi 3:0 (0:0)

Napoli – AS Roma 0:0

Juventus – Fiorentina 3:1

Verona’s Luca Toni, fourth from left, celebrates with his teammates after scoring during the Serie A soccer match between AC Milan and Hellas Verona at the San Siro stadium in Milan, Italy, Sunday, Dec. 13 , 2015. (AP Photo/Antonio Calanni)

Dank Luca Toni knöpft Schlusslicht Hellas Verona der AC Milan ein Unentschieden ab.
Bild: Antonio Calanni/AP/KEYSTONE

Juve siegt ohne Lichtsteiner im Gipfel – Luca Toni schenkt 22 Jahre jüngerem Keeper einen ein

Juventus ist dank dem sechsten Sieg in Serie endgültig zurück im Geschäft. Die AC Milan gerät gegen Schlusslicht Hellas Verona in Unterzahl und kann die Führung nicht über die Zeit retten. Der 38-jährige Luca Toni trifft zum Ausgleich.



Das musst du gesehen haben

Im Topspiel gegen Fiorentina verordnet Juve-Trainer Massimiliano Allegri dem Schweizer Stephan Lichtsteiner überraschend eine Denkpause. Die hätte wohl auch Schiedsrichter Daniele Orsato brauchen können: Er spricht Fiorentina bereits in der 2. Minute einen nicht gerade zwingenden Elfmeter zu. Nur vier Minuten später behebt Juan Cuadrado den daraus resultierenden Rückstand aber wieder.

Sieht man nicht alle Tage: Cuadrados Lupfer-Tor per Kopf.
video: streamable

Die Pattsituation hält bis zu 80. Minute. Dann bringt Mario Mandzukic den Meister gegen Paulo Sousas Truppe erstmals in Führung.

Mario Mandzukic powert den Ball zum 2:1 für Juve in die Maschen.
video: streamable

Den Deckel macht Paulo Dybala in der Nachspielzeit nach einem Energieanfall drauf: Er trifft in der 91. Minute zum 3:1.

Paulo Dybala zerstört in der Nachspielzeit die letzten Fiorentina-Hoffnungen.
video: streamable

Die AC Milan kommt weiterhin nicht richtig vom Fleck. Zwar wurstelt Carlos Bacca den Ball gegen Hellas Verona nach 52 Minuten in die Maschen ...

Nicht schön – aber drin: Carlos Bacca trifft zum 1:0 für Milan.
video: streamable

... doch nur 5 Minuten und eine Rote Karte gegen Nigel de Jong später schlägt die Stunde von Luca Toni. Das 38-jährige Schlachtross lässt dem 16-jährigen Milan-Keeper Gianluigi Donnarumma vom Penaltypunkt keine Chance und sichert dem Tabellenletzten den siebten Punkt der Saison. (dux)

22 Jahre mehr Erfahrung: Luca Toni verwandelt den Penalty gegen Gianluigi Donnarumma zum 1:1.
video: streamable

Die Tabelle

Image

bild: srf

Die Telegramme

Milan - Hellas Verona 1:1 (0:0)
27'497 Zuschauer.
Tore: 52. Bacca 1:0. 57. Toni 1:1.
Bemerkung: 56. Rot gegen De Jong (Milan/Foul).

Napoli - Roma 0:0
55'726 Zuschauer.

Juventus - Fiorentina 3:1 (1:1)
40'000 Zuschauer.
Tore: 3. Ilicic (Foulpenalty) 0:1. 6. Cuadrado 1:1. 80. Mandzukic 2:1. 91. Dybala 3:1.
Bemerkung: Juventus ohne Lichtsteiner (Ersatz).

20 Bilder zu 20 Jahre Gianluigi Buffon

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

«Football Leaks»: Bayern prüfte Ausstieg aus Bundesliga – kommt die «Super League» 2021?

Bayern München liess 2016 prüfen, ob er die Bundesliga verlassen könnte. Geplant war die Gründung einer «European Super League». Jetzt ist ein Dokument aufgetaucht, wonach die Liga mit 16 europäischen Topklubs schon bald Wirklichkeit werden soll.

Droht dem europäischen Fussball ab 2021 die grösste Revolution seiner Geschichte? Wie der «Spiegel» heute berichtet, planen die sieben Grossklubs  Bayern München, Juventus Turin, Real Madrid, FC Barcelona, Manchester United, Arsenal und die AC Milan seit drei Jahren den Ausstieg aus der Champions League für 2021 und die Gründung einer eigenen «European Super League» – das ganze hinter dem Rücken der UEFA.

Der «Spiegel» enthüllt in seiner morgigen Titelgeschichte «Dirty Deals» …

Artikel lesen
Link to Article