Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Premier League, 7. Runde

West Ham – Manchester United 3:1 (2:0)
Arsenal – Watford 2:0 (0:0)
Everton – Fulham 3:0 (0:0)
Huddersfield – Tottenham 0:2 (0:2)
Manchester City – Brighton 2:0 (1:0)
Newcastle – Leicester 0:2 (0:1)
Wolverhampton – Southampton 2:0 (0:0)
Chelsea – Liverpool 1:1 (1:0)

epa07056154 Manchester United manager Jose Mourinho (R) reacts during the English Premier League soccer match between West Ham and Manchester United at the London Stadium in Stratford, east London, Britain, 29 September 2018.  EPA/ANDY RAIN EDITORIAL USE ONLY. No use with unauthorized audio, video, data, fixture lists, club/league logos or 'live' services. Online in-match use limited to 75 images, no video emulation. No use in betting, games or single club/league/player publications

José Mourinho sorgt bei Manchester United weiterhin für Negativschlagzeilen. Bild: EPA/EPA

Sturridge rettet Liverpool mit Traumtor einen Punkt – Mourinho stürzt mit United ab



Das musst du gesehen haben

Drei Tage nach der 1:2-Niederlage im Ligacup erkämpfte sich Xherdan Shaqiri mit Liverpool in der Premier League ein 1:1 gegen Chelsea. Wie beim Cup-Aus war der Belgier Eden Hazard der beste Mann bei den Londoner. Der Treffer des 27-Jährigen in der 25. Minute blieb bis in die Schlussphase der einzige Treffer des Spiels. Shaqiri, der in der 66. Minute für Mohamed Salah auf das Feld kam, verpasste nach 70 Minuten den Ausgleich noch knapp. Besser machte es Daniel Sturridge in der 89. Minute mit seinem Schlenzer.

Nachdem die Reds mit einer makellosen Bilanz in die Woche gestartet waren, war Chelsea also zum zweiten Mal nicht zu schlagen. Zuerst eliminierten die Londoner das Team von Jürgen Klopp im Cup, durch das Remis in der Liga stürzten die Blues Liverpool nun auch noch von der Tabellenspitze.

abspielen

Das 1:0 für Chelsea. Video: streamable

abspielen

Die Riesenchance von Shaqiri. Video: streamable

abspielen

Das 1:1 für Liverpool. Video: streamable

United in der Krise

José Mourinho stürzt mit Manchester United immer tiefer in die Krise. Nach dem Aus im Ligacup gibt es in der Meisterschaft auswärts bei West Ham United eine 1:3-Pleite. 

Felipe Anderson brachte die «Hammers» bereits früh in der ersten Halbzeit in Führung. Ein Eigentor von Victor Lindelöf kurz vor der Pause warf United noch weiter zurück. Und auf den Anschlusstreffer Marcus Rashfords 20 Minuten vor Spielende reagierte West Ham mit dem sofortigen 3:1 durch Marko Arnautovic.

abspielen

Das 1:0 für West Ham. Video: streamable

abspielen

Das 2:0 für West Ham. Video: streamable

abspielen

Das 2:1 für Manchester United. Video: streamable

abspielen

Das 3:1 für West Ham. Video: streamable

Arsenal schlägt Watford

Die Fans der Gunners, bei denen Granit Xhaka durchspielte, mussten sich Watford aus der Grafschaft Hertfordshire allerdings bis in der 81. Minute auf eine Erfolgsmeldung gedulden. Neun Minuten vor Schluss buxierte Watford-Verteidiger Craig Cathcart eine Hereingabe von Alex Iwobi unglücklich ins eigene Tor, nur zwei Minuten später sorgte Mesut Özil mit seinem dritten Saisontreffer für die Entscheidung.

Arsenal zog dank dem fünften Sieg in Folge an Watford vorbei und liegt neu unmittelbar hinter dem grossen Rivalen Tottenham auf Rang 5.

abspielen

Das 1:0 für Arsenal. Video: streamable

abspielen

Das 2:0 für Arsenal. Video: streamable

City siegt weiter

Manchester City kam gegen Brighton & Hove Albion zu einem ungefährdeten 2:0-Sieg. Nach einer halben Stunde durchbrach Raheem Sterling für das Heimteam erstmals den Abwehrriegel des Aussenseiters. Sergio Agüero sorgte nach einer guten Stunde und einem Doppelpass mit dem vormaligen Torschützen für die Sicherstellung des sechsten Sieg im siebten Spiel. Neben der zwischenzeitlichen Übernahme der Tabellenspitze setzte Guardiolas Team damit auch Jürgen Klopps Liverpool unter Zugzwang.

abspielen

Das 1:0 für Manchester City. Video: streamable

abspielen

Das 2:0 für Manchester City. Video: streamable

Tottenham dank Kane

Neben City feierte auch Tottenham einen Sieg. Dabei war Harry Kane einmal mehr der wichtigste Spieler der «Spurs». Der Topskorer erzielte beide Tore.

abspielen

Das 0:1 für Tottenham. Video: streamable

abspielen

Das 0:2 für Tottenham. Video: streamable

Die Tabelle

Bild

Bild: srf

Das Telegramm

West Ham United - Manchester United 3:1 (2:0) 
Tore: 5. Anderson 1:0. 43. Lindelöf (Eigentor) 2:0. 71. Rashford 2:1. 74. Arnautovic 3:1.

Arsenal - Watford 2:0 (0:0) 
Tore: 81. Cathcart (Eigentor) 1:0. 83. Özil 2:0.
Bemerkung: Arsenal mit Xhaka, ohne Lichtsteiner (Ersatz).

Huddersfield Town - Tottenham Hotspur 0:2 (0:2) 
Tore: 26. Kane 0:1. 33. Kane (Foulpenalty) 0:2.
Bemerkung: Huddersfield mit Hadergjonaj (ab 29./Foulpenalty in der 33. Minute verschuldet).

Manchester City - Brighton & Hove Albion 2:0 (1:0)
Tore:
29. Sterling 1:0. 65. Agüero 2:0.

Newcastle United - Leicester City 0:2 (0:1) 
51'523 Zuschauer.
Tore: 30. Vardy (Handspenalty) 0:1. 73. Maguire 0:2. - Bemerkung: Newcastle ohne Schär (Ersatz).

Chelsea - Liverpool 1:1 (1:0) 
40'625 Zuschauer.
Tore: 25. Hazard 1:0. 89. Sturridge 1:1.
Bemerkung: Liverpool mit Shaqiri (ab 66./Assist zum 1:1). (abu/sda)

Alle Spieler mit mehr als 100 Toren in der Premier League

Der Fussball schreibt oft die schönsten Geschichten

08.01.2004: Kult-Goalie Jorge Campos hängt seine knallbunten Trikots an den Nagel

Link zum Artikel

18.07.2008: Ein Carlos Varela in Höchstform: «Heb de Schlitte, du huere Schissdrägg»

Link zum Artikel

27.01.1994: Beim seltsamsten Fussballspiel aller Zeiten muss ein Team plötzlich beide Tore verteidigen

Link zum Artikel

06.05.2001: Inter-Fans stehlen den Feinden von Atalanta einen Roller und werfen ihn im San Siro über eine Brüstung

Link zum Artikel

12.09.1990: Der Goalie mit der Pudelmütze sorgt für die vielleicht grösste Sensation der Fussball-Geschichte

Link zum Artikel

10.03.1998: Trap hat fertig – diese dreieinhalb Minuten Kauderwelsch bleiben für die Ewigkeit

Link zum Artikel

30.07.2000: Nur GC-Milchbubi Peter Jehle steht noch zwischen FCB-Legende Massimo Ceccaroni und seinem allerersten Tor

Link zum Artikel

11.11.2011: Der estnische Ersatzspieler, der hier den Ball weiterreicht, ist in Wahrheit ein cleverer irischer Fussballfan

Link zum Artikel

05.12.2004: Paulo Diogo gewinnt mit Servette im Abstiegskampf – und verliert dabei einen Finger

Link zum Artikel

08.09.1996: George Weah schnappt sich im eigenen Strafraum den Ball, dribbelt einfach alle aus und schiesst ein Wundertor

Link zum Artikel

14.11.2012: Zlatan Ibrahimovic schiesst gegen England nicht nur vier Tore, er trifft vor allem per Fallrückzieher aus 25 Metern

Link zum Artikel

15.05.1974: Im Suff stecken schottische Natifussballer ihren Star in ein Boot – das sofort von der Strömung weggetrieben wird

Link zum Artikel

11.04.2001: Steht's 31:0 oder 32:0? Australien schiesst so viele Tore, dass man mit Zählen nicht nachkommt

Link zum Artikel

28.02.1999: Maradona stürmt im Letzigrund die Tribüne und darf als Belohnung ins Altersheim

Link zum Artikel

09.10.1996: Schottland spielt in Estland gegen sich selber und wird von der «Tartan Army» lautstark gefeiert

Link zum Artikel

Kultfigur Walter Frosch spielt mit einem Zigarettenpäckchen im Stutzen

Link zum Artikel

09.11.1997: Der Windarsch kassiert in einem einzigen Fussball-Spiel gleich drei Rote Karten – und ist auch sonst ein liebenswerter Rüpel

Link zum Artikel

30.06.1998: Mit einem Wundersolo geht Michael Owens Stern auf, der nur allzu schnell wieder verglüht

Link zum Artikel

10.09. 2008: Luxemburgerli vernaschen? Denkste! – Die Schweizer Nati kassiert die bitterste Niederlage ihrer Geschichte

Link zum Artikel

08.11.1975: Weil er betrunken ist und sich so gut fühlt, pfeift Schiedsrichter Ahlenfelder schon nach 32 Minuten zur Halbzeit 

Link zum Artikel

28.10.1993: «Die Tragödie von Doha» oder wieso an der WM 2022 vielleicht doch alles gut wird

Link zum Artikel

09.11.2014: Der FC Aarau wird weltbekannt – und das alles wegen einer genialen Fallrückzieher-Rettungsaktion 

Link zum Artikel

27.04.1996: Basler lässt Wut an Torwand aus: «Wenn Sie ein drittes Loch in die Wand reinschiessen, gibt es 1000 Mark von mir» 

Link zum Artikel

07.09.2005: Nati-Goalie Zuberbühler kassiert auf Zypern ein Riesen-Ei und schiebt die Schuld dafür dem «Blick» in die Schuhe

Link zum Artikel

07.10.1989: Der «Fall Klötzli» – vier Wettinger gehen auf den Schiri los, weil dieser Sekunden vor dem Ausgleich abpfeift

Link zum Artikel

03.06.1997: Roberto Carlos scheint mit seinem Freistoss für die Ewigkeit alle Gesetze der Physik auszuhebeln

Link zum Artikel

01.04.1998: Diese 76 Minuten TV-Geschichte mit Günther Jauch und Marcel Reif lassen jeden Aprilscherz alt aussehen

Link zum Artikel

30.04.2011: Cabanas fordert vom Basler Schiri Respekt, denn «das isch GC! Rekordmeister! Än Institution, hey!»

Link zum Artikel

06.09.2003: Es gibt nur ein' Rudi Völler und der schenkt Weissbier-Waldi nach Deutschlands 0:0 auf Island so richtig ein

Link zum Artikel

22.06.1986: Maradona schiesst das Tor des Jahrhunderts – aber in Erinnerung bleibt die «Hand Gottes»

Link zum Artikel

22.02.2004: St.Gallens Kultfigur «Zelli» muss in der Not ins Tor und kratzt den Ball in «seiner» Ecke

Link zum Artikel

01.03.1980: Everton trauert um Dixie Dean – die Klublegende war so gut, dass ihm ein hässiger Verteidiger einen Hoden zerstörte

Link zum Artikel

14.06.2012: Die Iren haben gegen Spanien nicht den Hauch einer Chance, aber ihre Fans singen sich zum EM-Titel

Link zum Artikel

17.07.1994: «Eine Wunde, die sich niemals schliesst» – Roberto Baggios Penalty in die Erdumlaufbahn lässt ganz Italien weinen

Link zum Artikel

09.08.2009: Basel-Goalie Costanzo wird für drei Spiele gesperrt – nach einer Attacke auf den eigenen Mitspieler

Link zum Artikel

23.11.2002: Bei Luis Figos Rückkehr nach Barcelona wird der neue Real-Star mit einem Schweinekopf empfangen

Link zum Artikel

17.04.2004: Goalie Butt jubelt nach seinem verwandelten Penalty noch, als es in seinem Kasten klingelt

Link zum Artikel

10.05.1930: Der Beginn einer wunderbaren Hassliebe – die 7 denkwürdigsten Länderspiele zwischen Deutschland und England

Link zum Artikel

23.06.1990: Roger Milla gegen René Higuita – der Alte entzaubert den Irren

Link zum Artikel

29.10.1997: Im dichten Schneetreiben gibt der 19-jährige Gigi Buffon sein Länderspieldebüt

Link zum Artikel

07.03.2007: Johann Vogel droht Köbi Kuhn, in den Flieger zu steigen, um ihm «eins zu tätschen»

Link zum Artikel

29.03.1970: «Decken, decken, nicht Tischdecken, Mann decken» – so kommentiert der Moderator des «Aktuellen Sportstudio» einen Beitrag über Frauenfussball 

Link zum Artikel

06.04.2002: Bundesliga-Goalie Piplica fällt der Ball von einem Kirchturm auf den Kopf und von dort fliegt er ins Tor

Link zum Artikel

20.10.2000: Christoph Daums freiwillige Haarprobe ergibt, dass er doch kein absolut reines Gewissen haben darf

Link zum Artikel

27.03.2011: Die «Mücke» sticht zum 100. Mal zu – Torhüter Rogerio Ceni wird für sein Jubiläumstor gefeiert wie vor ihm nur Pelé

Link zum Artikel

26.05.1999: Sheringham und Solskjaer – zwei Namen und alle wissen, um welchen historischen Match es hier geht

Link zum Artikel

20.04.2011: Reals erster Pott seit drei Jahren geht in die Brüche, weil Sergio Ramos zu wenig Muckis hat

Link zum Artikel

03.03.2010: Fussballikone Maradona erkennt Thomas Müller nicht – und bekommt wenig später dessen Rache zu spüren

Link zum Artikel

Als der «entführte» Raffael zum Fall für die Polizei wurde und als Strafe einen Znacht ausgeben musste

Link zum Artikel

25.05.2005: Liverpool schafft gegen Milan dank «sechs Minuten des Wahnsinns» und Hampelmann Jerzy Dudek die unglaublichste Wende aller Zeiten

Link zum Artikel

17.11.1993: Frankreich vergeigt in letzter Sekunde die WM-Quali und Sündenbock Ginola zieht gegen Trainer Houiller vor Gericht

Link zum Artikel

15.11.2009: Die Schweiz ist Fussball-Weltmeister! Die U17-Nati setzt ihrem Höhenflug die Krone auf

Link zum Artikel

04.07.1999: Martin Palermo schafft's ins Guinness-Buch der Rekorde – weil er drei Penaltys in einem Spiel verschiesst

Link zum Artikel

31.08.1993: Jay-Jay Okocha demütigt Oliver Kahn und drei KSC-Verteidiger mit einem Wahnsinnstanz in 11 Sekunden für die Ewigkeit

Link zum Artikel

03.10.2007: Milan-Goalie Dida zeigt in Glasgow den schönsten sterbenden Schwan der Fussball-Geschichte

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Alle gegen Trump: Demokraten treten an zum ersten TV-Duell

Link zum Artikel

Wer in Europa am meisten Dreckstrom produziert – und wie die Schweiz dasteht

Link zum Artikel

25 Bilder von Sportstars, die Ferien machen

Link zum Artikel

Mit diesen 10 Apps pimpst du dein Smartphone zum Büro für unterwegs

Link zum Artikel

Holland ist aus dem Häuschen, weil diesem Schwimmer gerade Historisches gelang

Link zum Artikel

Schneider-Ammanns Topbeamter gab vertrauliche Infos an Privatindustrie weiter

Link zum Artikel

Weshalb die Ära Erdogan jetzt schneller vorübergehen könnte, als du denkst

Link zum Artikel

Das sind die besten Rekruten der besten Armee der Welt

Link zum Artikel

9 «Ratschlag»-Klassiker, die du dir in Zukunft einfach mal sparen kannst

Link zum Artikel

Christian Wasserfallen nicht mehr FDP-Vize – wegen der Klimafrage?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

9
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
9Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • hiob 29.09.2018 19:00
    Highlight Highlight mourinho ist einfach nur krass überwertet. und das nicht erst seit manchester.
  • kärli 29.09.2018 16:50
    Highlight Highlight Ciao José, schöni Ferie.
  • uku 29.09.2018 16:43
    Highlight Highlight When is it enough?
  • davej 29.09.2018 16:25
    Highlight Highlight Tja Pogba wird den Kampf leider gewinnen. Mourinho wird gehen müssen. Schade für die Fans. Weil der 2 Platz der letzte Saison, wird auch ein Zidane, in den nächsten Jahren nicht erreichen. Dafür ist die Verteidigung zu schwach. Ausser man verpflicht neue Verteidiger. Was aber peinlich wäre, weil Mourinho seit drei Jahren einen neuen Verteidiger verlangte. Egal, bei PSG wird nach dieser Saison ein Trainerjob frei. Dan kann Mou nach England, Portugal, Italien und Spanien, auch in Frankreich noch alle Titel gewinnen. Legenden sterben NIE!
    • hiob 29.09.2018 19:25
      Highlight Highlight du willst, dass er auch noch psg versaut? 😂
    • Drank&Drugs 01.10.2018 10:34
      Highlight Highlight @davej: du hast doch keine Ahnung. Bevor Mou nicht weg ist wird's nicht besser. Seine Art Fussball zu spielen passt einfach nicht zu United. Die Mannschaft ist viel zu talentiert für diesen Defensiv-Murks. Und ehrlich gesagt ist es mir Egal ob ein anderer den zweiten Platz bestätigen kann. Hauptsache das Team hat wieder Freude am Fussball und reflektiert dies auf dem Feld. Wir wollen endlich wieder schöne Spiele sehen!
  • zeroc88l 29.09.2018 16:23
    Highlight Highlight Ich wiederhole mich gerne und angesichts der letzten Resultate hoffentlich zum letzten Mal. Vielleicht ist auch der letzte Blitzer zur Einsicht gekommen!
    Benutzer Bild
  • sansibar 29.09.2018 15:31
    Highlight Highlight Kofferpacken!
    • Pascal Mona 29.09.2018 17:31
      Highlight Highlight Nein nein!! Die passen sooooo gut zusammen, kann beide nicht besonders gut leiden :-)

Noch ganz ohne Scheich stürzt ManCity 1998 in die Drittklassigkeit ab

3. Mai 1998: Heute zählt Manchester City zu den Schwergewichten im Weltfussball, den vielen arabischen Öl-Millionen sei Dank. Doch es ist noch gar nicht so lange her, da waren die «Citizens» bloss ein mässig erfolgreicher Klub im Schatten des grossen Stadtrivalen Manchester United.

Deutsche Fussballer sind in den 1990er-Jahren gefragt. Viele Weltmeister von 1990 verdienen ihr Geld in der italienischen Serie A, der besten Liga der Welt. Auch der Knipser von Manchester City ist Deutscher. Doch sein Name ist ein Hinweis auf den Stellenwert des Klubs zur damaligen Zeit: Uwe Rösler. Im Grunde genommen ein Habenichts.

Der Stürmer mit der Erfahrung von 5 Länderspielen für die DDR wechselt 1994 nach mässigen Jahren in der Bundesliga zu den «Citizens». Dort mausert sich der …

Artikel lesen
Link zum Artikel