Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Qualifikation für die EM 2020

D: Irland – Schweiz 1:1
D: Gibraltar – Dänemark 0:6

F: Färöer – Schweden 0:4
F: Norwegen – Malta 2:0
F: Rumänien – Spanien 1:2

G: Israel – Nordmazedonien 1:1

J: Armenien – Italien 1:3
J: Bosnien – Liechtenstein 5:0
J: Finnland – Griechenland 1:0

Italy's Lorenzo Pellegrini, front, scores a goal during the Euro 2020 group J qualifying soccer match between Armenia and Italy at the Vazgen Sargsyan Republican stadium in Yerevan, Armenia, Thursday, Sept. 5, 2019. (AP Photo/Hakob Berberyan)

Gut getroffen – sagen wir dem Fotografen, denn Pellegrini traf nicht. Bild: AP

Spanien und Italien weiter makellos – Finnlands nächster «Big Point»



Gruppe D

Irland – Schweiz 1:1

» Mehr zu diesem Spiel

abspielen

0:1 Schweiz: Fabian Schär (74.). Video: streamja

abspielen

1:1 Irland: David McGoldrick (85.). Video: streamja

Gibraltar – Dänemark 0:6

Dänemark kam ohne Mühe auswärts zum Pflichtsieg gegen Gibraltar, das am Sonntag in Sitten gegen die Schweiz spielt. Gibraltar zeigte nur zwischen den ersten zwei Gegentoren, wieso etwa Irland im letzten März so viel Mühe bekundet und nur 1:0 gewonnen hatte. Die Mannschaft war gut organisiert und bestrebt, den Ball mit gepflegtem Spiel in die gegnerische Hälfte zu bringen. Nach der Pause war der Widerstand nur noch gering, und es resultierte die höchste Niederlage seit fast zwei Jahren.

abspielen

0:1 Dänemark: Robert Skov (6.). Video: streamja

abspielen

0:2 Dänemark: Christian Eriksen (34.). Video: streamja

abspielen

0:3 Dänemark: Christian Eriksen (50.). Video: streamja

abspielen

0:4 Dänemark: Thomas Delaney (69.). Video: streamja

abspielen

0:5 Dänemark: Christian Gytkjaer (73.). Video: streamja

abspielen

0:6 Dänemark: Christian Gytkjaer (78.). Video: streamja

Die Tabelle der Gruppe D

Bild

tabellen: srf

Die Telegramme

Irland - Schweiz 1:1 (0:0)
Dublin. - 40'000 Zuschauer. - SR Del Cerro Grande (ESP).
Tore: 74. Schär (Embolo) 0:1. 85. McGoldrick (McClean) 1:1.
Irland: Randolph; Coleman, Duffy, Keogh, Stevens; Whelan, Hourihane (82. Hogan); Robinson (58. Judge), Hendrick, McClean; McGoldrick (92. Browne).
Schweiz: Sommer; Elvedi, Schär, Akanji; Xhaka; Mbabu (94. Fernandes), Zakaria, Freuler (90. Mehmedi), Rodriguez; Embolo (86. Ajeti), Seferovic.
Bemerkungen: Irland ohne Doherty, Maguire und Westwood (verletzt), Schweiz ohne Drmic, Lang, Lichtsteiner, Shaqiri (nicht im Aufgebot), Klose, Sow und Zuber (verletzt). 85. Lattenschuss Whelan. Verwarnungen: 15. Stevens (Foul). 76. Mbabu (Foul). 91. Judge (Foul). 97. Schär (Unsportlichkeit). 97. Browne (Unsportlichkeit).

Gibraltar - Dänemark 0:6 (0:2)
Gibraltar. - SR Lardot (BEL).
Tore: 6. Skov 0:1. 34. Eriksen (Foulpenalty) 0:2. 50. Eriksen (Foulpenalty) 0:3. 69. Delaney 0:4. 73. Gytkjaer 0:5. 78. Gytkjaer 0:6.
Gibraltar: Coleing; Sergeant (83. Jolley), Roy Chipolina, Joseph Chipolina, Olivero; Britto (46. Pons), Andrew Hernandez, Annesley (46. Barnett), Walker, Anthony Hernandez; De Barr.
Dänemark: Schmeichel; Wass, Kjaer (63. Jörgensen), Christensen, Jens Larsen; Höjberg; Skov, Delaney (77. Schöne); Eriksen; Poulsen (63. Braithwaite), Gytkjaer.
Bemerkungen: Verwarnungen: 42. Kjaer (Foul). 50. Andrew Hernandez. (sda)

Gruppe F

Rumänien – Spanien 1:2

Spanien gab eine Stunde lang deutlich den Ton an. Viele Chancen vereitelte Goalie Ciprian Tatarusanu, doch alle Angriffe des Weltmeisters von 2010 konnte er nicht stoppen. In der 29. Minute verwertete Sergio Ramos einen Penalty und kurz nach der Pause doppelte der Dortmunder Paco Alcacer mit dem 2:0 nach. Für Alcacer war es im 16. Länderspiel der 10. Treffer, für Ramos im 166. Länderspiel das 21. Tor.

Rumänien verkürzte nach einer knappen Stunde wie aus dem Nichts und konnte in den Schlussminuten in Überzahl auf den Ausgleich drängen, weil Innenverteidiger Diego Llorente für eine Notbremse mit Rot bestraft worden war.

abspielen

0:1 Spanien: Sergio Ramos (29.). Video: streamja

abspielen

0:2 Spanien: Paco Alcacer (47.). Video: streamja

abspielen

1:2 Rumänien: Florin Andone (59.). Video: streamja

abspielen

Fragwürdiger Platzverweis: Diego Lorente muss runter (79.). Video: streamja

Färöer – Schweden 0:4

abspielen

0:1 Schweden: Alexander Isak (12.). Video: streamja

abspielen

0:2 Schweden: Alexander Isak (15.). Video: streamja

abspielen

0:3 Schweden: Victor Lindelöf (23.). Video: streamja

abspielen

0:4 Schweden: Robin Quaison (41.). Video: streamja

Norwegen – Malta 2:0

abspielen

1:0 Norwegen: Sander Berge (34.). Video: streamja

abspielen

2:0 Norwegen: Joshua King (45.). Video: streamja

Die Tabelle der Gruppe F

Bild

Die Telegramme

Rumänien - Spanien 1:2 (0:1)
Bukarest. - SR Aytekin (GER).
Tore: 29. Ramos (Foulpenalty) 0:1. 47. Alcacer 0:2. 59. Andone 1:2.
Bemerkungen: 79. Rote Karte gegen Llorente (Spanien).
Spanien: Kepa; Navas, Llorente, Ramos, Alba; Ruiz, Busquets, Niguez; Rodrigo (71. Oyarzabal), Alcacer (85. Hermoso), Ceballos (76. Sarabia).

Norwegen - Malta 2:0 (2:0)
Oslo. - SR Muntean (MDA). - Tore: 34. Berge 1:0. 45. King (Penalty) 2:0.

Färöer - Schweden 0:4 (0:4)
Torshavn. - SR Martin (POR). - Tore: 12. Isak 0:1. 15. Isak 0:2. 23. Lindelöf 0:3. Quaison 0:4. (sda)

Gruppe G

Israel – Nordmazedonien 1:1

abspielen

1:0 Israel: Eran Zahavi (55.). Video: streamja

abspielen

1:1 Nordmazedonien: Arijan Ademi (64.). Video: streamja

Die Tabelle der Gruppe G

Bild

Das Telegramm

Israel - Nordmazedonien 1:1 (0:0)
Beer Sheva. - Zuschauer. - SR Ekberg (SWE). - Tore: 55. Zahavi 1:0. 64. Ademi 1:1. (sda)

Gruppe J

Armenien – Italien 1:3

Italien tat sich in Jerewan lange schwer. Erst ein Doppelschlag zu Beginn der Schlussviertelstunde sorgte für die Entscheidung. Dabei konnte der vierfache Weltmeister die gesamte zweite Halbzeit mit einem Mann mehr bestreiten. Aleksandr Karapetjan, in Deutschland aufgewachsener Torschütze des Führungstreffers, sah Gelb-Rot.

Dank dem Erfolg bleibt Italien makellos an der Spitze der Gruppe J. Die «Squadra Azzurra» kann fest mit der Teilnahme an der EM 2020 planen. (ram)

abspielen

1:0 Armenien: Aleksandr Karapetjan (11.). Video: streamja

abspielen

1:1 Italien: Andrea Belotti (28.). Video: streamja

abspielen

Gelb-Rot: Torschütze Karapetjan muss kurz vor dem Pausenpfiff runter. Video: streamable

abspielen

1:2 Italien: Lorenzo Pellegrini (78.). Video: streamja

abspielen

1:3 Italien: Andrea Belotti (80.). Video: streamja

Finnland – Griechenland 1:0

abspielen

1:0 Finnland: Teemu Pukki (52.). Video: streamja

Bosnien-Herzegowina – Liechtenstein 5:0

abspielen

1:0 Bosnien: Amer Gojak (11.). Video: streamja

abspielen

3:0 Bosnien: Edin Dzeko (85.). Video: streamja

abspielen

4:0 Bosnien: Edin Visca (87.). Video: streamja

abspielen

5:0 Bosnien: Amer Gojak (89.). Video: streamja

Die Tabelle der Gruppe J

Bild

Die Telegramme

Armenien - Italien 1:3 (1:1)
Jerewan. - SR Siebert (GER).
Tore: 11. Karapetian 1:0. 28. Belotti 1:1. 77. Lorenzo Pellegrini 1:2. 80. Belotti 1:3.
Bemerkungen: 45. Gelb-Rote Karte gegen Karapetian (Armenien).
Italien: Donnarumma; Florenzi, Bonucci, Romagnoli, Emerson; Verratti, Jorginho, Barella (69. Sensi); Chiesa (61. Lorenzo Pellegrini), Belotti, Bernardeschi (83. Lasagna).

Finnland - Griechenland 1:0 (0:0)
Tampere. - SR Munuera (ESP).
Tor: 52. Pukki (Foulpenalty) 1:0.

Bosnien - Liechtenstein 5:0 (1:0)
Zenica. - 3700 Zuschauer. - SR Nyberg (SWE).
Tore: 11. Gojak 1:0. 80. Malin (Eigentor) 2:0. 85. Dzeko 3:0. 88. Visca 4:0. 89. Gojak 5:0.
Liechtenstein: Benjamin Büchel; Rechsteiner, Malin, Kaufmann, Göppel; Martin Büchel; Meier (64. Wolfinger), Nicolas Hasler, Wieser, Salanovic; Gubser (74. Sele).
Bemerkungen: Bosnien komplett. Liechtenstein ohne Erne, Polverino, Yanik Frick und Quintans (verletzt). (sda)

Jacht mit einer Tonne Drogen läuft vor Australien auf Grund

Die lebenswerteste Stadt der Welt

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Wawrinka über Djokovic: «Dass er den Platz so verlassen muss, ist natürlich nicht schön»

Link zum Artikel

Der Roadie, der mich Backstage liebte (und mir biz Haare ausriss)

Link zum Artikel

Boris Johnson verliert wegen eines Überläufers die Mehrheit und ist jetzt in argen Nöten

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Auch Android und Windows von massivem Hackerangriff betroffen – was wir bislang wissen

Link zum Artikel

Mit 16 der jüngste Torschütze in Barças Klub-Geschichte – 8 Fakten zu Ansu Fati

Link zum Artikel

Hat Bill Gates ein schmutziges Geheimnis?

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Verrückt, aber wahr – Stuckis Sieg, der keiner war

Link zum Artikel

Kim Tschopp zeigt den grossen Unterschied zwischen Realität und Instagram

Link zum Artikel

In China sind gerade 100 Millionen Schweine gestorben – das musst du wissen

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

Messi darf Barça ablösefrei verlassen +++ Pa Modou wieder beim FC Zürich

Link zum Artikel

Xherdan Shaqiris Alleingang ist ein fatales Zeichen

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

«... dann laufen sie hier 3 Tage besoffen mit geklauten Stadion-Dingen rum»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

Für Huawei kommts knüppeldick – neue Handys müssen auf Google-Apps verzichten, sagt Google

Link zum Artikel

Wie viel Schweizer Parteien auf Facebook ausgeben – und warum wir das wissen

Link zum Artikel

Biden, Warren oder Sanders? Das Rennen der Demokraten wird zum Dreikampf

Link zum Artikel

In Jerusalem verschwinden hunderte Katzen auf mysteriöse Weise – was ist bloss los?

Link zum Artikel

Ausschreitungen bei Demo in Zürich

Link zum Artikel

«Soll ich die offene Beziehung mit dem 10 Jahre Älteren beenden?»

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Diese Wahlen widerlegen eine oft genannte These über die AfD»

Link zum Artikel

Die Hockey-WM lehnt den «Eisenbahn-Deal» ab – und das ist schlicht lächerlich

Link zum Artikel

Jack Ma tritt als Alibabas Vorsitzender offiziell zurück, aber ...

Link zum Artikel

Das sind die 50 besten Spieler in «FIFA 20» – Piemonte Calcio zweimal in den Top 15

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Netflix bringt 10 Filme in die Kinos – und die hören sich grossartig an

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

12 neue Serien, auf die du dich im Herbst freuen kannst

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Pana 05.09.2019 23:25
    Highlight Highlight Teemu Pukki mit dem 4. Treffer im 5. Spiel. In der Premier League gerade eben zum Spieler des Monats gewählt, schiesst er nebenbei Finnland an die EM. #PukkiParty
    • Mia_san_mia 06.09.2019 05:03
      Highlight Highlight Ah, bei Finnland kennst Du Dich aus 😄👍🏻
    • kev 06.09.2019 09:02
      Highlight Highlight Und das alles bei einem "Marktwert" von 6mio Euro 🥳
    • Pana 06.09.2019 14:13
      Highlight Highlight Sorry ja, im Fussball gilt bei mir "Finland first" 😉

Ein Linksrutsch bahnt sich an: So viele Sitze wackeln bei den Parteien

Bei der SVP sind 13 Sitze kritisch, die Grünen könnten bis zu 11 zusätzliche Mandate gewinnen: Eine Auswertung von CH Media zeigt, wo die Parteien am 20. Oktober zulegen oder verlieren könnten.

Die hauchdünne Mehrheit von SVP und FDP dürfte nach den eidgenössischen Wahlen Geschichte sein. Das liegt in erster Linie an der schwächelnden SVP, die unter der Klimadebatte leidet. Die wählerstärkste Partei würde gerne über das ungeliebte Rahmenabkommen mit der EU streiten.

Doch die Konkurrenten zeigen derzeit kein grosses Interesse an einer Europadebatte. Auch die Migration ist anders als vor vier Jahren kein dominierendes Thema.

Die jüngsten kantonalen Wahlen sind ein Indikator, wie sich …

Artikel lesen
Link zum Artikel