Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
TOPSHOTS
Spain's goalkeeper Iker Casillas reacts during Euro 2016 qualifing football match between Slovakia and Spain in northern Slovak town of Zilina on October 9, 2014.  AFP PHOTO / SAMUEL KUBANI

Iker Casillas: Erst stark gehalten, dann verschätzt. Bild: AFP

Das Ende einer grossen Karriere?

Spaniens Niederlage gegen die Slowakei: «Iker stürzt»

36 Qualifikationsspiele in Folge hatte Spaniens Nationalmannschaft nicht mehr verloren, doch nun ist die Serie gerissen. Das 1:2 in der Slowakei leitete Iker Casillas mit einem Fehler ein. Trainer Vicente del Bosque nahm den Torhüter in Schutz.

Ein Artikel von

Spiegel Online

Es lief die elfte Minute in Zilina, als Iker Casillas eine dieser Paraden zeigte, die ihn zu einem der besten Torhüter seiner Generation machten. Gegen den slowakischen Angreifer Robert Mak reagierte der Spanier überragend. 

Animiertes GIF GIF abspielen

Iker Casillas, wie man ihn von früher kennt. gif: srf

Doch nur sechs Minuten später leistete sich der 33-Jährige einen dieser Fehler, die ihm zuletzt häufiger unterliefen, etwa bei der 1:5-Niederlage bei der WM gegen die Niederlande oder im Champions-League-Finale mit Real Madrid gegen Atlético.

Am Donnerstagabend schätzte Casillas einen Freistoss von Juraj Kucka falsch ein, sprang zur Seite während der Ball zentral zum 1:0 für die Slowakei im Tor landete, am Ende verlor der entthronte Weltmeister 1:2. Es war die erste Niederlage nach 36 Partien in EM- und WM-Qualifikationsspielen in Serie und 14 Siegen in Folge.

Animiertes GIF GIF abspielen

Beim Freistoss von Kucka ist Casillas in «WM-Form». gif: srf

«Iker stürzt», titelte die spanische Sportzeitung «Marca» auf ihrer Homepage, die Zeitung «AS» nahm Casillas in Schutz und kritisierte die Mannschaftsleistung: «Spanien gewöhnt sich ans Verlieren», heisst es dort bezugnehmend auf das WM-Aus in der Vorrunde. «Spanien immer schlechter», titelt auch «El Pais».

«Die Flugkurve hat Iker getäuscht»

Das sieht Trainer Vicente del Bosque allerdings etwas anders. Der 63-Jährige war nach der Partie darauf bedacht, die Leistung des Gegners hervorzuheben und sein Team in Schutz zu nehmen: «Es war mehr ihr Verdienst als unser Versagen. Sie haben uns das Leben sehr schwer gemacht.»

Spanish National soccer team's head coach Vicente del Bosque looks on during the Group C Euro 2016 qualifying match between Slovakia and Spain in Zilina, Slovakia, Thursday, Oct. 9, 2014. (AP Photo/Petr David Josek)

Del Bosque setzt weiterhin auf Casillas. Bild: Petr David Josek/AP/KEYSTONE

Zu Casillas' Fehler sagte der Coach: «Er hat kurz zuvor eine gute Chance der Slowaken vereitelt. Ich habe es nicht genau von der Bank aus sehen können, aber der Ball scheint eine komische Flugkurve gehabt zu haben. Das hat Iker getäuscht.»

Stürmer Diego Costa blieb dagegen erneut blass und wartet weiter auf sein erstes Länderspieltor. «Ich bin zufrieden. Nicht nur mit seiner Leistung, sondern auch mit seinem Verhalten und seiner Einsatzbereitschaft», sagte del Bosque danach.

Die Slowaken führen nach ihrem 1:0-Sieg in der Ukraine am ersten Spieltag der EM-Qualifikation die Gruppe C nun mit sechs Punkten vor Spanien, der Ukraine und Mazedonien (je 3) an. Die Ukraine gewann in Weissrussland 2:0 (0:0), Mazedonien gegen Luxemburg 3:2 (1:2). (luk/syl)



Abonniere unseren Newsletter

2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • droelfmalbumst 10.10.2014 12:45
    Highlight Highlight Das der überhaupt noch nominiert wird ist schon eine frechheit... De Gea müsste seid mind. 2 Jahen stammgoali sein bei den spaniern!

    Casillas ist schon längst überlaufen... vorbei ist vorbei... der soll aufhören
    • MiguelAlvaro 10.10.2014 13:22
      Highlight Highlight Bei Casillas ist es logisch, wie bei jedem "normal" arbeitenden auch; Wenn du andauernd nur ausgepfiffen und kritisiert wirst, hast d kein Selbstvertrauen mehr.
      Iker hat schon noch 2, 3 gute Jahre vor sich bis zum Karriereende.

      Di grössere Problematik sehe ich in der Personalie Costa. Für mich völlig fragwürdig, warum überhaupt eingebürgert (nur weil er mal eine halbwegs ordentliche Saison bei Atletico gespielt hat). Man hat mit Torres, Negredo, Soldado, Llorente und den jungen Alcacer, Vazquez und Rodrigo genug effizientere Alternativen...

Dieser Zürcher ging fürs Studium nach Taiwan und spielt jetzt Premier League

Von der Sportanlage Heslibach in Küsnacht ZH ins 40'000 Zuschauer fassende Kaohsiung-Nationalstadion auf Taiwan – Philipp Marda lebt gerade seinen Traum. Auch wenn der Fussball nicht mehr als ein grosses Hobby geblieben ist.

Taipeh an der Nordspitze von Taiwan: Eine Stadt, in deren Grossraum rund sieben Millionen Menschen leben, fast so viele wie in der gesamten Schweiz. Hier lebt Philipp Marda, seit er im Sommer ein Studienjahr an der weltweit angesehenen Nationaluniversität in Angriff genommen hat.

Marda lebt mittendrin – und fühlt sich trotzdem nicht von der Grossstadt erschlagen. Mit seinem Töff, sagt er, sei er in nur 15 Minuten weg vom Beton. «Du fährst einmal um den Rank und schon bist du mitten im …

Artikel lesen
Link zum Artikel