freundlich-3°
DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Sport
Fussball

Juventus Turin schlägt zum Start in die neue Saison Fiorentina

Serie A, 1. Runde
Roma – Udinese 4:0
Juventus Turin – Fiorentina 2:1
Football - Soccer - Juventus v Fiorentina - Italian Serie A - Juventus Stadium, Turin, Italy - 20/08/16. Juventus' Gonzalo Higuain celebrates after scoring against Fiorentina. REUTERS/Max Rossi
Beim Debüt gleich ein Tor: Juves neuer Goalgetter Higuain.Bild: MAX ROSSI/REUTERS

Higuain bezahlt seine Transfersumme (es bitzeli) mit dem Siegtor im ersten Einsatz zurück

Serienmeister Juventus Turin ist erfolgreich zur Titelverteidigung gestartet. Die «Alte Dame» schlug Fiorentina 2:1. Zu einem klaren 4:0-Sieg kam zuvor die AS Roma gegen Udinese.
20.08.2016, 20:0321.08.2016, 08:51

Das musst du gesehen haben

Weltmeister Sami Khedira bringt Juventus vor der Pause (37.) in Führung. Diese gleicht Fiorentinas Nikola Kalinic (70.) aus, ehe der grosse Moment von Gonzalo Higuain schlägt. In der 75. Minute erzielt der Napoli abgekaufte Argentinier Juves Treffer zum 2:1-Heimsieg. Nati-Captain Stephan Lichtsteiner muss bei den Turinern von der Ersatzbank zuschauen.

Higuain steht da, wo ein Torjäger stehen muss.streamable

Udinese hält in Rom lange recht gut mit. Nach der Pause aber spielt der Heimklub besser. Durch zwei Penaltytore entscheidet Diego Perotti die Partie (65./75.), der Rest ist dann Zugabe. Edin Dzeko und der Ex-Basler Mohamed Salah erzielen die Tore 3 und 4. (ram)

Der Schlusspunkt: Salah mit dem 4:0.streamable

Die Telegramme

Juventus Turin - Fiorentina 2:1 (1:0)
39'000 Zuschauer. - Tore: 37. Khedira 1:0. 70. Kalinic 1:1. 75. Higuain 2:1. - Bemerkungen: Juventus ohne Lichtsteiner (Ersatz).

AS Roma - Udinese 4:0 (0:0)
30'000 Zuschauer. - Tore: 65. Perotti (Foulpenalty) 1:0. 75. Perotti (Foulpenalty) 2:0. 82. Dzeko 3:0. 84. Salah 4:0. - Bemerkung: Udinese mit Widmer.

Die wichtigsten Sommertransfers

Unvergessene Fussball-Geschichten aus Grossbritannien

Alle Storys anzeigen

Hol dir jetzt die beste News-App der Schweiz!

  • watson: 4,5 von 5 Sternchen im App-Store ☺
  • Tages-Anzeiger: 3,5 von 5 Sternchen
  • Blick: 3 von 5 Sternchen
  • 20 Minuten: 3 von 5 Sternchen

Du willst nur das Beste? Voilà:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Djokovic feiert in Melbourne den «grössten Sieg meines Lebens»
Novak Djokovic schliesst mit seinem Sieg beim Australian Open und dem 22. Grand-Slam-Titel zum Rekordhalter Rafael Nadal auf. Mit gut 35 Jahren ist er noch immer der beste Spieler der Welt – jetzt auch wieder auf dem Papier.

Irgendwann wird das Gewinnen zur Gewohnheit – könnte man meinen. Bei Novak Djokovic ist dies offensichtlich nicht der Fall. Minutenlang wird der Serbe nach dem kaum je zur Debatte stehenden 6:3, 7:6, 7:6 im Final der Australian Open gegen Stefanos Tsitsipas von Weinkrämpfen durchgeschüttelt.

Zur Story