Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

CL-Quali, 3. Runde Hinspiele

Schachtar Donezk – YB 2:0 (1:0)

Partizani Tirana – RB Salzburg 0:1 (0:0)

Ajax Amsterdam – PAOK 1:1 (0:1)

Dinamo Zagreb – Dinamo Tifilis 2:0 (2:0)

Rostov – Anderlecht 2:2 (1:1)

Pilsen – Karabach 0:0

Sparta Prag – Steaua Bukarest 1:1 (0:1)

BATE Borrisow – Dundalk 1:0 (0:0)

Ludogorets – Roter Stern Belgrad 2:2 (1:0)

Yvon Mvogo von YB, links, und Alain Rochat, rechts, gegen Eduardo, Mitte, von Schachtar,  beim UEFA Champions League-Qualifikations-Hinspiel zwischen Schachtar Donezk und dem BSC Young Boys am Dienstag, 26. Juli 2016, in Lemberg, Ukraine. (KEYSTONE/Thomas Hodel)

Nur dank Yvon Mvogo kann YB weiterhin von der Champions League träumen. Bild: KEYSTONE

YB völlig chancenlos gegen das ukrainisch-brasilianische Ballett. Aber die Hoffnung lebt

Den Young Boys sind in Lemberg im Hinspiel der 3. Champions-League-Qualifikationsrunde die Limiten deutlich aufgezeigt worden. Positiv ist nur eines: Das 0:2 lässt noch leise Hoffnung.



>>> Hier gibt es den Liveticker zum Nachlesen!

YB braucht ein Wunder, wenn es weiterhin von der Königsklasse träumen möchte. Viel wahrscheinlicher wirken nach dem Hinspiel die EL-Playoffs. Gerndt verletzt ausgeschieden, Vilotic mit Gelb-Rot vorzeitig unter der Dusche und 0:2 verloren. Nur 0:2. Das Resultat hätte viel brutaler ausfallen können.

YB startet gut und kommt zur ersten Grosschance der Partie. Aber Alexander Gerndt scheitert am starken Torhüter. Danach geht das Spiel nur noch in eine Richtung: Richtung Yvon Mvogo. Die Berner schwimmen und können nur dank dem Goalie und Glück das 0:0 vorerst halten.

Play Icon

Erste Top-Chance für Donezk..
streamable

In der 28. Minute ist es dann um YB Geschehen. Der Brasilianer Bernard schliesst einen weiteren – herrlichen – Angriff mit dem hochverdienten 1:0 ab.

Play Icon

Das 1:0 für Donezk. streamable

Immerhin kann der Vize-Meister den knappen Rückstand bis in die Pause retten. Doch weiteres Ungemach zeichnet sich schnell ab. Nur zwei Minuten nach Wiederanpfiff muss Alexander Gerndt nach einer Grätsche verletzt ausgewechselt werden.

Alexander Gerndt von YB wird gepflegt und muss danach ausgewechselt werden, beim UEFA Champions League-Qualifikations-Hinspiel zwischen Schachtar Donezk und dem BSC Young Boys am Dienstag, 26. Juli 2016, in Lemberg, Ukraine. (KEYSTONE/Thomas Hodel)

Alexander Gerndt. Das sah nicht gut aus.
Bild: KEYSTONE

Und als in der 54. Minute Vilotic nach diesem Foul mit Gelb-Rot vom Platz fliegt, erwartet man Böses.

Play Icon

Die Gelb-Rote Karte gegen Vilotic.
streamable

Ab jetzt wird YB vorgeführt, der Klassenunterschied ist nicht mehr zu übersehen. Die Berner sind schlicht chancenlos. Am besten zeigt dies diese Szene in der 69. Minute als Marlos mit Alain Rochat tanzt, als wäre dieser ein B-Junior und den Ball schliesslich an den Pfosten lupft. Man muss es bei aller Parteilichkeit sagen: Weltklasse!

Das überfällige 2:0 fällt dann in der 74. Minute. YB völlig ausgespielt und der kurz zuvor eingewechselte Selesnjow schliesst ab: 

Play Icon

Das 2:0 für Donezk.
streamable

Positiv sei vermerkt: YB hat noch leise Chancen auf ein Weiterkommen. Am 3. August muss im Heimstadion aber deutlich mehr kommen. In der zweiten Halbzeit schossen die Berner beispielsweise nie aufs Tor.

Telegramm

Schachtar Donezk - Young Boys 2:0 (1:0)
Lwiw. - SR Gözübüyük (NED).
Tore: 27. Bernard 1:0. 75. Selesnjow 2:0.
Schachtar Donezk: Pjatow; Srna, Krywzow, Ordez; Ismaily; Marlos, Fred, Stepanenko, Bernard; Eduardo (71. Selesnjow), Taison (77. Dentinho).
Young Boys: Mvogo; Sutter (81. Hadergjonaj), Vilotic, Rochat, Lecjaks; Sulejmani (58. Wüthrich), Sanogo, Bertone, Ravet; Hoarau, Gerndt (48. Kubo).
Bemerkungen: YB ohne von Bergen (gesperrt), Zakaria, Benito, Seferi, Schick und Fekete (alle verletzt). 18. Tor von Eduardo wegen Abseits aberkannt. 48. Gendt verletzt ausgefallen. 55. Gelb-Rote Karte gegen Vilotic (Foul). 69. Pfostenschuss von Marlos. Verwarnungen: 23. Vilotic. 70. Hoarau. 88. Bertone (alle Foul).

So einen braucht YB jetzt: Die grössten Schweizer Europacup-Erfolge im Fussball

Du spielst selbst Fussball? Dann kennst du diese Dinge bestimmt.

«Bin bei der Freundin stecken geblieben» – die verrücktesten Ausreden im Regionalfussball

Link to Article

Diese 11 Amateur-Fussballer triffst du in JEDEM Trainingslager

Link to Article

Jeder Amateur-Fussballer kennt diese 14 Momente der Saisonvorbereitung genau

Link to Article

Auch DU wirst dich ertappt fühlen: 13 Grafiken, die den Amateurfussball perfekt beschreiben

Link to Article

Vom heulenden Schiri bis zum Spieler mit Durchfall: So schöne Geschichten kann nur der Provinz-Fussball schreiben

Link to Article

12 Persönlichkeiten, die an keinem Grümpi (Grümpeli, Grümpeler, Grömpi) fehlen dürfen

Link to Article

Nur wenn du dich auch an diese 25 Dinge erinnern kannst, warst du ein echtes Fussballkind

Link to Article

Hier gibt's gleich eines der lustigsten Eigentore aller Zeiten zu sehen

Link to Article

Wichtig für alle Amateur-Fussballer: Schaut das und ihr fühlt euch eine Zillion Mal besser

Link to Article

12 Ausdrücke, die nur Fussballer verstehen – und die passende «Erklärung für Dummies» gleich dazu

Link to Article

Diese 12 herrlichen Videos aus dem Amateur-Fussball zeigen perfekt, wie du dich im Ausgang verhältst

Link to Article

Wegen diesen 11 Typen ist Fussballspielen auch in der zweiten (oder dritten) Mannschaft so herrlich

Link to Article

Kein Bock auf Training? Mach es besser als diese 10 (fast echten) Super-League-Schwänzer

Link to Article

12 (Not-)Lügen, die jeder Hobby-Fussballer kennt – und was man sich dabei denkt

Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

11
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
11Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Real John Doe 27.07.2016 13:30
    Highlight Highlight will YB dem FCB endlich paroli bieten, muss Bickel zwingend anfangen die Defensive aufzurüsten. Sutter und Rochat waren katastrophal. am besten aber gleich die ganze Abwehr neu besetzen. Auch von Bergen wird da nicht viel beitragen können.
  • Schnurri 27.07.2016 06:43
    Highlight Highlight Ich glaube mich leise zu erinnern wie viele YB Fans gelacht haben als GC in der ChL quali an Marseille gescheitert ist.... Nun ja Karma...
    • Paul_Partisan 27.07.2016 08:21
      Highlight Highlight Was für ein Mist! Wir sind ja selbst schon gegen Marseille ausgeschieden und jeder mit etwas Fachverstand weiss, wie stark Marseille damals war...
    • Schnurri 27.07.2016 10:44
      Highlight Highlight Ja meine Meinung. nicht aber die vieler YB Fans. Ich sage ja nicht ich mag YB die Niederlage gönnen.
  • Danger 27.07.2016 00:17
    Highlight Highlight Also die Hoffnung ist schon sehr klein. Kein Auswärtstor geschossen, eine Hypothek von 2 Toren und das gegen einen Gegner, der mindestens eine Klasse besser ist. Es ist aber auch keine Schande, an Donezk zu scheitern.
  • Aroki 26.07.2016 23:58
    Highlight Highlight Hoffentlich fällt Gerndt nicht länger aus. Mir persönlich gefällt YB mit ihm besser als mit Kubo.

    HOPP YB
  • exeswiss 26.07.2016 23:53
    Highlight Highlight hab das spiel nicht gesehen, aber beim 1:0 hebt doch der linienrichter die fahne?! und 2. ist es klares offside...
    • Basubonus 27.07.2016 07:58
      Highlight Highlight Es ist natürlich KEIN Offside
    • Real John Doe 27.07.2016 13:23
      Highlight Highlight bei einem einwurf gibt es kein offside. nie.
    • exeswiss 27.07.2016 16:27
      Highlight Highlight übrigens an alle die mir hier blitze verteilt haben das hier in den highlights gezeigte "tor" ist gar nicht das 1:0 schaut mal im ticker nach. darum meine verwunderung.
  • cyrill.kuechler 26.07.2016 23:12
    Highlight Highlight Kleiner Hinweis: Ihr habt die ersten beiden Videos vertauscht. ;-)

Daniela Ryf und Nino Schurter sind die Schweizer Sportler des Jahres

Nino Schurter und Daniela Ryf wurden an den Credit Suisse Sports Awards in Zürich als Schweizer Sportler und Sportlerin des Jahres ausgezeichnet. Den Preis für das Team des Jahres erhielt die Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft.

Zahlreiche Schweizer Sportler haben 2018 Ausserordentliches geleistet, deshalb präsentierte sich das Feld der Nominierten für die Sports Awards von heute hochkarätig wie selten zuvor. Mit Triathletin Daniela Ryf und Mountainbiker Nino Schurter setzten sich im Gegensatz zum Vorjahr, als Wendy Holdener und Roger Federer triumphierten, zwei Athleten durch, die eher aus Randsportarten stammen.

Die weiteren Awards in der TV-Gala gingen an Eishockey-Nationaltrainer Patrick Fischer (Trainer …

Artikel lesen
Link to Article