bedeckt
DE | FR
19
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Sport
Fussball

Champions League: Michael Lang schiesst den FCB zur Sensation gegen United

Basel's Michael Lang, center, celebrates with his teammate Basel's Renato Steffen, left, the first goal during the UEFA Champions League Group stage Group A matchday 5 soccer match between Switzerland ...
Kollektiver Jubel: Michael Lang versetzt den FCB in EkstaseBild: KEYSTONE

«Ein unbeschreibliches Tor» – Michael Lang schiesst den FCB zur Sensation gegen United

Dem FC Basel gelingt am vorletzten Spieltag der Champions-League-Gruppenphase der Coup des Jahres: Der Schweizer Meister besiegt das zuvor in 15 Europacup-Spielen ungeschlagene Manchester United 1:0.
22.11.2017, 23:0023.11.2017, 07:13

>>> Hier gibt's zum Liveticker zum Nachlesen.

Die erstaunlichen Bebbi haben sich mit dem Triumph eine Ausgangslage geschaffen, die verlockender nicht sein könnte. Vor der letzten Runde am 5. Dezember rückte der Schweizer Titelhalter auf Kosten des punktgleichen ZSKA Moskau auf Position 2 vor.

Aufgrund der besseren Tordifferenz im Direktduell mit den Russen besitzt der FCB vor seiner Partie beim nach fünf Fehltritten ambitionslosen Tabellenletzten Benfica Lissabon glänzende Perspektiven, erstmals seit 2015 wieder unter die Top 16 Europas vorzustossen.

Michael Langs goldener Treffer zum 1:0.Video: streamable

Michael Lang, der nicht zu stoppende Abwehrmann und Spezialist für spektakuläre Vorstösse, düpierte Manchester in der 89. Minute mit dem 1:0. Im TV-Interview nach dem Match beschreibt Lang den Treffer als «das wichtigste Tor meiner Karriere».

Das sagt Michael Lang:

«Es ist unbeschreiblich dieses Tor. Ja, es ist das wichtigste meiner Karriere. Wir kommen aus einer schwierigen Phase. Wir mussten untendurch und viel Kritik einstecken in dieser Saison. Und nun ist uns ein solch super Auftritt gelungen. Wir waren bissig in den Zweikämpfen und konnten immer wieder überfallartige Konter starten. In der zweiten Halbzeit spürten wir, dass etwas möglich ist. Wir spielten gegen ManU, die kriegen in jedem Spiel ihre gefährlichen Chancen. Das war uns bewusst. Aber wir hielten dagegen.»
quelle: srf

Die United kollabierte spät, im 25. Spiel der fünf Premier-League-Exponenten resultierte erst die zweite Niederlage der aktuellen Champions-League-Kampagne. Und José Mourinho erstarrte an der Seitenlinie: Im vierten Vergleich mit Basel erlitt «The Special One» innerhalb von vier Jahren den dritten Fehltritt – für einen Speziellen keine speziell überzeugende Bilanz.

Das sagt Raphael Wicky:

«Es ist ein unglaublich schöner Moment, für die Mannschaft, für den Klub und auch für den Schweizer Fussball, den wir in der Champions League ja auch repräsentieren. Wir hatten viel Glück, dass wir mit einem 0:0 in die Pause gehen konnten. Wir haben etwas korrigiert und mussten auch danach leiden. Aber die zweite Halbzeit war wirklich sehr, sehr gut. Vorne hatten wir Chancen und hinten liessen wir nicht mehr viel zu.»
quelle: srf

Mourinho pokerte falsch

Die prominenten Namen auf der Liste der Abwesenden, auf welche Mourinho freiwillig verzichtete, verdeutlichen, auf welche Ressourcen der Star-Trainer der United im Bedarfsfall zurückgreifen könnte: De Gea, Mata, Valencia, Mchitarjan und Young gehörten nicht zum Aufgebot, Professionals im Wert von rund 120 Millionen Euro – so viel setzt der gesamte FCB nur in einem sehr guten Geschäftsjahr um.

Das sagt José Mourinho:

«Basel spielte schon in der ersten Halbzeit gut. Wir aber hatten alles unter Kontrolle, könnten drei, vier oder fünf Tore schiessen. Dadurch fühlten wir uns wohl zu sicher, auch wenn wir das Spiel eigentlich bis am Schluss im Griff hatten. So ist Fussball, das kann leider passieren.»
quelle: srf

Der Portugiese habe Vertrauen ins gesamte Kader, erklärte Mourinho kurz vor dem Kick-off in einem Interview mit einer englischen TV-Station: «Viele von ihnen verdienen es, in grossen Spielen eingesetzt zu werden – nicht nur in einfachen Cupspielen im eigenen Land.» Der Mann, der in 13 Jahren 20 Trophäen gewonnen hat, irrte sich. Selbst die United kann sich an einem Champions-League-Abend keine Experimente leisten.

Telegramm und Tabelle

Basel - Manchester United 1:0 (0:0)
St.-Jakob-Park. - 36'000 Zuschauer. - SR Orsato (ITA).
Tor: 89. Lang (Petretta) 1:0.
Basel: Vaclik; Akanji, Suchy, Balanta; Lang, Serey Die (80. Fransson), Zuffi, Petretta; Steffen, Oberlin, Elyounoussi.
Manchester United: Romero; Darmian, Smalling, Blind, Rojo; Fellaini, Herrera; Lingard (63. Rashford), Pogba (66. Matic), Martial (74. Ibrahimovic); Lukaku.
Bemerkungen: FCB ohne Xhaka (gesperrt), Vailati, Van Wolfswinkel (beide verletzt), Manchester ohne Carrick (verletzt), De Gea, Mata, Valencia, Mchitarjan, Young (alle nicht im Aufgebot). 42. Pfostenkopfball von Fellaini. 45. Lattenschuss von Rojo. 67. Lattenkopfball von Lang.
Verwarnung: 83. Darmian (Foul). (abu/sda)

Bild
Bild: srf

Die grössten Schweizer Europacup-Erfolge im Fussball

1 / 50
Die grössten Schweizer Europacup-Erfolge im Fussball
quelle: keystone / thomas hodel
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Hol dir jetzt die beste News-App der Schweiz!

  • watson: 4,5 von 5 Sternchen im App-Store ☺
  • Tages-Anzeiger: 3,5 von 5 Sternchen
  • Blick: 3 von 5 Sternchen
  • 20 Minuten: 3 von 5 Sternchen

Du willst nur das Beste? Voilà:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

19 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Triumvir
22.11.2017 23:00registriert Dezember 2014
Das war absolut verdient! Gratulation 👏 FCB💪👍😎
12012
Melden
Zum Kommentar
avatar
Mia_san_mia
22.11.2017 22:54registriert Januar 2014
Lang gönne ich das Tor 👍
1149
Melden
Zum Kommentar
avatar
NWO Schwanzus Longus
22.11.2017 22:40registriert November 2015
Glückwunsch an Basel! Tolle Leistung! Verdienter Sieg auch wenn es viel Glück brauchte da United nur Aluminium traf in HZ 1, trotzdem hatte auch Basel ihre Chancen und traf durch Lang. Ein sehr guter Auftritt jetzt Benfica schlagen und damit die 1/8 Final Quali klarmachen!
928
Melden
Zum Kommentar
19
Spanien «stirbt wieder im Penaltyschiessen» – und hadert mit Trainer Luis Enrique
Zum dritten Mal in Folge scheidet Spanien bei einem grossen Turnier im Penaltyschiessen aus. Das liegt auch am System von Trainer Luis Enrique – doch der 53-Jährige wird nicht nur deshalb kritisiert.

Die Achtelfinals der WM 2022 haben ihre erste Überraschung. Spanien scheitert an Marokko – trotz über dreimal mehr Ballbesitz (63 zu 20 Prozent) und viermal mehr angekommenen Pässen (975 zu 235). Einmal mehr verzweifelt Spaniens Offensive an einer stabil stehenden Defensive und scheidet im Penaltyschiessen aus. Wie schon an der EM 2021 gegen Italien, oder an der WM vor vier Jahren gegen Gastgeber Russland.

Zur Story