Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Touristen in Brunnen geworfen: Liverpool-Fans in Barcelona festgenommen



Vor dem Halbfinal-Knüller in der Champions League zwischen dem FC Barcelona und Liverpool kommt es zu Zwischenfällen mit mitgereisten englischen Fans.

Liverpool-Anhänger treffen sich in Barcelona an der Plaça Reia. Ein «Fan» wird dort dabei gefilmt, wie er zwei Männer – einen älteren asiatischen Touristen und einen jüngeren Mann mit dunkler Hautfarbe – in den Brunnen in der Mitte des Platzes wirft. Zudem sollen sie auch rassistisch beschimpft worden sein. Niemand kommt den Opfern zu Hilfe, die restlichen «Reds»-Supporter schauen dem Treiben amüsiert zu.

abspielen

Der Täter wirft sein erstes Opfer in den Brunnen. Video: streamable

abspielen

Der Täter schubst den asiatischen Touristen ins Wasser. Video: streamable

Die Polizei Barcelonas bestätigt, dass sechs englische Fans festgenommen wurden. Zudem beschlagnahmten sie 3000 Dosen Bier, die illegal zum Verkauf angeboten wurden. (abu)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Diese Klubs haben den Henkelpott gewonnen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

14
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
14Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • DerRaucher 01.05.2019 18:27
    Highlight Highlight Liverpool Märchen heute abend hoffentlich schon im Hinspiel zuende. Gensu wegen sowas ist es mir ein Rätsel warum Briten so eine hohe Sympathie geniessen hier.
  • Yakari 01.05.2019 13:57
    Highlight Highlight Hoffen wir mal Barca versohlt denen heute Abend den Hintern.
  • sottosopra 01.05.2019 13:23
    Highlight Highlight Und ich dachte, in England hätten sie das Hooliganproblem gelöst, wie uns CH-Politiker immer weismachen wollen, wenn in CH-Fankurven wieder einmal ein paar Fackeln auf den armen Rasen geworfen werden.
    • JoWasauimmer 01.05.2019 14:10
      Highlight Highlight 😂😂😂😂das sind au ganz ganz bösi hools🤦🏼‍♂️
    • Braintaxer 01.05.2019 17:46
      Highlight Highlight Jo übertriibs😄
    • Mia_san_mia 01.05.2019 18:15
      Highlight Highlight @sottosopra: Was hat das mit Hooligans zu tun?
  • Mynamesjeff 01.05.2019 10:30
    Highlight Highlight Ausswärts sind wir Assozial... 🙈
  • Sir Football 01.05.2019 10:27
    Highlight Highlight Englishe Fans halt, die sind beschränkt.
    • wasps 01.05.2019 12:40
      Highlight Highlight Das sind unsere auch. Die sogenannten Fans.
    • Heinzbond 01.05.2019 13:21
      Highlight Highlight Können wir diese Krawall Touristen aufhören als Fans zu bezeichnen? Oder von was sind sie Fans? Der unfreiwilligen brunnschmeisskultur? Des biersaufens?
  • Gravity 01.05.2019 09:53
    Highlight Highlight Ich hoffe sie verpassen den Match.
    • Lucernefan 01.05.2019 12:40
      Highlight Highlight dachte genau das gleiche. das ist dann voll der (völlig verdiente) anschiss bei diesen idioten!
  • fandustic 01.05.2019 09:47
    Highlight Highlight Sieht ganz nach Didier Dechamps aus😉 Was für ein Volldepp...die Hirnzellen blieben wohl in England🤦🏼‍♂️
    • hopplaschorsch12 01.05.2019 10:21
      Highlight Highlight die meisten davon sind bei diesem Herrn wohl schon ausgestorben.

Als der FC Thun Europa verblüffte, Millionen einsackte – und Chaos folgte

Vor knapp 15 Jahren schreibt der FC Thun das erstaunlichste Kapitel seiner Vereinsgeschichte. Im ausverkauften Stade de Suisse zieht er mit dem 3:0 gegen Malmö in die Champions League ein.

Andres Gerber, der heutige Sportchef und damalige Captain des FC Thun, nannte die Qualifikation für die Gruppenphase der Champions League «eine der grössten Sensationen im europäischen Fussball».

Die Berner Oberländer kamen nicht nur aus einer relativ kleinen Stadt und hatten keinen einzigen Titel vorzuweisen, sie waren auch noch im Massstab des europäischen Fussballs mausearm. Kaum ein anderer Klub dürfte zuvor oder danach mit einem Budget von 5.5 Millionen Franken die Gruppenphase der …

Artikel lesen
Link zum Artikel