DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Lionel Messi packt den verbalen Zweihänder aus.
Lionel Messi packt den verbalen Zweihänder aus.bild: screenshot youtube

«F... die F... deiner Mutter»: Lionel Messi beleidigt Linienrichter aufs Allerübelste

25.03.2017, 11:2825.03.2017, 18:28

Obwohl Lionel Messi am Donnerstag im WM-Qualifikationsspiel gegen Chile das Siegestor für Argentinien schoss, war er am Ende der Partie sauer. Sauer auf den Linienrichter Marcelo Vangasse, der gemäss seiner Ansicht in der Schlussphase zweimal falsch gegen ihn entschieden hatte. Wörtlich schleuderte der 29-jährige Fussballstar dem Unparteiischen folgende Worte an den Kopf:

«¡Tomátela, la concha de tu madre!»
Lionel Messi

Wir verzichten aus offensichtlichen Gründen auf die deutsche Übersetzung. Nach dem Spiel weigerte sich Messi auch, Vangasse die Hand zu schütteln.

Besagter Kraftausdruck darf schon fast als Messi-Klassiker bezeichnet werden. Auch Gegenspieler und Fans bedachte er in der Vergangenheit schon damit:

Argentinien – Paraguay, Copa América 2015.Video: YouTube/Waxtap Donestk
Barcelona – Valencia, 2016.Video: YouTube/Fútbol Latino

(kri)

So grandios reagieren Fussballer, wenn die Rote Karte gezeigt wird

1 / 60
So grandios reagieren Fussballer, wenn die Rote Karte gezeigt wird
quelle: ap/ap / francois mori
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das ist der moderne Fussball

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Ein Pfiff zu viel – Milan verliert gegen Spezia nach krassem Schiedsrichter-Fehler

Die AC Milan ist in dieser Saison bisher voll in den Titelkampf der Serie A involviert. Die Rossoneri belegten vor ihrem Spiel am Montagabend Rang 2 hinter Inter Mailand. Nach dem Remis des Stadtrivalen gegen Atalanta bot sich Milan die Chance, mit einem Sieg die Tabellenspitze zu übernehmen.

Zur Story