Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
HAMBURG, GERMANY - OCTOBER 28:  St. Pauli fans display a huge banner during the DFB Cup match between FC St. Pauli and Borussia Dortmund at Millerntor Stadium on October 28, 2014 in Hamburg, Germany.  (Photo by Stuart Franklin/Bongarts/Getty Images)

Der FC St.Pauli hat dank des neuen Stadions den höchsten Zuschauerschnitt in der 2. Bundesliga.
Bild: Bongarts

Die Zuschauerschnitte dieser Welt: 2. Bundesliga knackt die Top 10, die Super League schafft es gerade noch unter die besten 20



Die 2. Bundesliga boomt: Noch nie pilgerten in der zweithöchsten deutschen Spielklasse so viele Fans ins Stadion wie bislang in dieser Saison. 19'082 Zuschauer jubeln im Schnitt pro Spiel den Zweitklass-Kickern in unserem nördlichen Nachbarland zu. Das sind fast doppelt so viele wie in der Super League – und das obwohl mit Sandhausen und dem FSV Frankfurt zwei Teams dabei sind, die beide nur rund 6000 Zuschauer ins Stadion locken.

Verantwortlich für den Zuschauer-Boom nicht nur die 13 ehemaligen Erstligisten, sondern auch RB Leipzig. Der Retortenverein lockt pro Spiel 29'293 Zuschauer ins Stadion. Nur das pure Gegenteil, der FC St.Pauli, hat eine noch grössere Anziehungskraft.

Fussball-Ligen mit den meisten Zuschauern (Schnitt pro Spiel)

Bild

Bemerkenswert: Mit der 2. Bundesliga und der englischen Championship haben sich zwei zweite Ligen ganz weit vorne eingereiht.
bild: watson

Von den zweithöchsten Spielklassen der fünf Top-Nationen Europas kann nur die englische Championship mit der 2. Bundesliga mithalten. 17'189 Zuschauer schauen sich dort durchschnittlich die Spiele an. Publikums-Krösus ist Derby County vor Brighton & Hove Albion, Leeds United, Middlesbrough und Sheffield Wednesday. 

Die Zuschauerschnitte der 2. Ligen

Bild

Übrigens: Der Zuschauerschnitt der Challenge League liegt bei 2121.
bild: watson

Immer mehr Fans zieht auch die Major League Soccer an. Mit einem Schnitt von 21'547 Zuschauern liegt der Fussball im hart umkämpften amerikanischen Markt deutlich vor den Hallensportarten Basketball und Eishockey auf Rang 3. Die Lücke auf Baseball scheint in den nächsten Jahren schliessbar, American Football dagegen bleibt wohl für immer ausser Reichweite.

Die «Attendance» im US-Sport

Bild

bild: watson

Die Super League liegt mit einem Zuschauerschnitt von knapp 11'000 in den Top 20 der wichtigsten Fussball-Ligen – knapp hinter der portugiesischen Primeira Liga und der belgischen Eerste Klasse, aber noch vor der schottischen Premiership (derzeit ohne die Glasgow Rangers) und der türkischen Süper Lig.

Der Vergleich mit dem Eishockey entscheidet der Schweizer Fussball klar für sich. Nur der SC Bern mit durchschnittlich 15'894 Zuschauern würde den Schnitt in der Super League nach oben drücken. (pre)

Schweizer Fussball vs. Schweizer Eishockey

Bild

bild: watson

Alle Stadien der WM 2022 in Katar

Das könnte dich auch interessieren:

«Es ist absurd» – der Chef erklärt, was er vom Feminismus hält

Link zum Artikel

Vorsicht, jetzt kommt die Wohnmobil-Rezession!

Link zum Artikel

Du bist ein Schwing-Banause? Wir klären dich rechtzeitig fürs Eidgenössische auf

Link zum Artikel

Zug steckt während 3 Stunden zwischen Grenchen und Biel fest – Passagiere wurden evakuiert

Link zum Artikel

Apples Update-Schlamassel – gefährliche iOS-Lücke steht zurzeit wieder offen

Link zum Artikel

So viel verdient dein Lehrer – der grosse Schweizer Lohnreport 2019

Link zum Artikel

Prügelt Trump die amerikanische Wirtschaft in eine Rezession?

Link zum Artikel

Schweizer Firmen wollen keine Raucher einstellen – weil sie (angeblich) stinken

Link zum Artikel

Liam und Emma sind die beliebtesten Namen der Schweiz – wie sieht es in deinem Kanton aus?

Link zum Artikel

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

5
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • jk8 06.11.2015 18:54
    Highlight Highlight Juhui, also ist RB Leipzig für die 2te Bundesliga eine super Bereicherung...
    ...jee

    ...
    nope.
  • thedarkproject 06.11.2015 16:56
    Highlight Highlight So und jetzt bitte die selbe Liste in Relation zur Einwohnerzahl, damit sie auch was aussagt. Dann ist die Schweiz (wie auf fast jeder Liste) auf Platz eins.
    • Nichtswisser 06.11.2015 17:39
      Highlight Highlight Würde kaum was aussagen, da es ja per Spiel ist. Ein grösseres Land hat mehr Teams und dadurch mehr Spiele. Somit ist es schon (einigermassen) ausgeglichen.
    • thedarkproject 06.11.2015 18:13
      Highlight Highlight Nein, da übersehen Sie einiges. Als Beispiel: Deutschland hat zehn Mal mehr Einwohner, aber genau gleich viele Runden (und Spiele) wie die RSL, nämlich 36. Ergo erzielt die Schweiz mit 8 Mio. Einw. 11'000 pro Spiel, D erzielt mit 80 Mio. Einw. Nur gerade 3-4 Mal mehr. Bitte Kommentare bleiben lassen, wenn man kein Fussballfan ist.
    • Porcupine Tree 06.11.2015 23:37
      Highlight Highlight in deutschland verteilen sich die zuschauer auch auf sehr viele clubs. es gibt von der 1. über die 3. bis zur regionalliga viiiiele gute vereine. 10x mehr einwohner aber auch 10x mehr clubs. zudem kann doch eine stadt wie zürich ein stadion füllen? braucht es 4 mio einwohner für 30000 zuschauer?

St.Paulis Tier im Tor «geht einer ab», wenn er in der 1. Liga Bälle halten kann

18. August 1995: Klaus Thomforde liefert eines der berühmtesten Zitate der Bundesliga-Geschichte. Der Goalie des FC St.Pauli strahlt nach dem zweiten Saisonspiel in die Kamera und meint: «Es ist ja auch geil, in der 1. Liga die Bälle zu halten. Da geht mir einer ab!»

Ganz neu ist die 1. Bundesliga für den FC St.Pauli nicht, als er im Sommer 1995 aufsteigt. Es ist schon das dritte Gastspiel der Hamburger in der obersten Spielklasse. Auch Klaus Thomforde kennt die Beletage des deutschen Fussballs – aber erst von der Ersatzbank aus, denn lange standen ihm Kontrahenten vor der Sonne.

1995 jedoch ist er die Nummer 1 am Kiez. Und er wird im deutschsprachigen Raum berühmt, weil er – nun ja – ziemlich durchgeknallt wirkt. Wenn man so will, ist er der Vorgänger …

Artikel lesen
Link zum Artikel