Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
HAMBURG, GERMANY - OCTOBER 28:  St. Pauli fans display a huge banner during the DFB Cup match between FC St. Pauli and Borussia Dortmund at Millerntor Stadium on October 28, 2014 in Hamburg, Germany.  (Photo by Stuart Franklin/Bongarts/Getty Images)

Der FC St.Pauli hat dank des neuen Stadions den höchsten Zuschauerschnitt in der 2. Bundesliga.
Bild: Bongarts

Die Zuschauerschnitte dieser Welt: 2. Bundesliga knackt die Top 10, die Super League schafft es gerade noch unter die besten 20

06.11.15, 16:16 07.11.15, 17:35


Die 2. Bundesliga boomt: Noch nie pilgerten in der zweithöchsten deutschen Spielklasse so viele Fans ins Stadion wie bislang in dieser Saison. 19'082 Zuschauer jubeln im Schnitt pro Spiel den Zweitklass-Kickern in unserem nördlichen Nachbarland zu. Das sind fast doppelt so viele wie in der Super League – und das obwohl mit Sandhausen und dem FSV Frankfurt zwei Teams dabei sind, die beide nur rund 6000 Zuschauer ins Stadion locken.

Verantwortlich für den Zuschauer-Boom nicht nur die 13 ehemaligen Erstligisten, sondern auch RB Leipzig. Der Retortenverein lockt pro Spiel 29'293 Zuschauer ins Stadion. Nur das pure Gegenteil, der FC St.Pauli, hat eine noch grössere Anziehungskraft.

Fussball-Ligen mit den meisten Zuschauern (Schnitt pro Spiel)

Bemerkenswert: Mit der 2. Bundesliga und der englischen Championship haben sich zwei zweite Ligen ganz weit vorne eingereiht.
bild: watson

Von den zweithöchsten Spielklassen der fünf Top-Nationen Europas kann nur die englische Championship mit der 2. Bundesliga mithalten. 17'189 Zuschauer schauen sich dort durchschnittlich die Spiele an. Publikums-Krösus ist Derby County vor Brighton & Hove Albion, Leeds United, Middlesbrough und Sheffield Wednesday. 

Die Zuschauerschnitte der 2. Ligen

Übrigens: Der Zuschauerschnitt der Challenge League liegt bei 2121.
bild: watson

Immer mehr Fans zieht auch die Major League Soccer an. Mit einem Schnitt von 21'547 Zuschauern liegt der Fussball im hart umkämpften amerikanischen Markt deutlich vor den Hallensportarten Basketball und Eishockey auf Rang 3. Die Lücke auf Baseball scheint in den nächsten Jahren schliessbar, American Football dagegen bleibt wohl für immer ausser Reichweite.

Die «Attendance» im US-Sport

bild: watson

Die Super League liegt mit einem Zuschauerschnitt von knapp 11'000 in den Top 20 der wichtigsten Fussball-Ligen – knapp hinter der portugiesischen Primeira Liga und der belgischen Eerste Klasse, aber noch vor der schottischen Premiership (derzeit ohne die Glasgow Rangers) und der türkischen Süper Lig.

Der Vergleich mit dem Eishockey entscheidet der Schweizer Fussball klar für sich. Nur der SC Bern mit durchschnittlich 15'894 Zuschauern würde den Schnitt in der Super League nach oben drücken. (pre)

Schweizer Fussball vs. Schweizer Eishockey

bild: watson

Alle Stadien der WM 2022 in Katar

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

5
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • jk8 06.11.2015 18:54
    Highlight Juhui, also ist RB Leipzig für die 2te Bundesliga eine super Bereicherung...
    ...jee

    ...
    nope.
    19 4 Melden
  • thedarkproject 06.11.2015 16:56
    Highlight So und jetzt bitte die selbe Liste in Relation zur Einwohnerzahl, damit sie auch was aussagt. Dann ist die Schweiz (wie auf fast jeder Liste) auf Platz eins.
    47 22 Melden
    • Nichtswisser 06.11.2015 17:39
      Highlight Würde kaum was aussagen, da es ja per Spiel ist. Ein grösseres Land hat mehr Teams und dadurch mehr Spiele. Somit ist es schon (einigermassen) ausgeglichen.
      10 36 Melden
    • thedarkproject 06.11.2015 18:13
      Highlight Nein, da übersehen Sie einiges. Als Beispiel: Deutschland hat zehn Mal mehr Einwohner, aber genau gleich viele Runden (und Spiele) wie die RSL, nämlich 36. Ergo erzielt die Schweiz mit 8 Mio. Einw. 11'000 pro Spiel, D erzielt mit 80 Mio. Einw. Nur gerade 3-4 Mal mehr. Bitte Kommentare bleiben lassen, wenn man kein Fussballfan ist.
      23 8 Melden
    • Porcupine Tree 06.11.2015 23:37
      Highlight in deutschland verteilen sich die zuschauer auch auf sehr viele clubs. es gibt von der 1. über die 3. bis zur regionalliga viiiiele gute vereine. 10x mehr einwohner aber auch 10x mehr clubs. zudem kann doch eine stadt wie zürich ein stadion füllen? braucht es 4 mio einwohner für 30000 zuschauer?
      3 2 Melden

Wie Manuel Akanji mit 23 Jahren beim BVB zum Co-Captain wurde und Dortmund entzückt ❤

Lucien Favre kommt mit Borussia Dortmund in Fahrt und bezwingt Nürnberg gleich mit 7:0. Im Fokus steht dabei auch Manuel Akanji, der in den letzten 30 Minuten die Captain-Binde trägt und sein erstes Tor für den BVB erzielt.

Mit 19 Jahren, einem Alter, in dem andere Spieler bereits Weltmeister wurden oder die Champions League gewannen, da spielte Manuel Akanji mit dem FC Winterthur in der Challenge League beim FC Le Mont – vor 350 Zuschauern.

Nun, etwas mehr als drei Jahre später, hat Manuel Akanji seinen Marktwert von 250'000 Franken auf 28 Millionen Euro ver-112-facht. Er ist als Innenverteidiger nicht nur Stammspieler in der Schweizer Nationalmannschaft, sondern auch bei Borussia Dortmund – und erzielte gestern …

Artikel lesen