Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa06765905 Cristiano Ronaldo of Real Madrid and his son Cristiano Ronaldo Jr. and girlfriend Georgina Rodriguez celebrate after the UEFA Champions League final between Real Madrid and Liverpool FC at the NSC Olimpiyskiy stadium in Kiev, Ukraine, 26 May 2018. Madrid won 3-1.  EPA/ARMANDO BABANI

Wie viele Champions-League-Titel hat Ronaldo gewonnen? Genau, fünf.  Bild: EPA/EPA

CR7 vor Abschied aus Madrid? Das hat Ronaldo den Reportern wirklich gesagt



Er hat es wieder getan! Cristiano Ronaldo deutet seinen Abschied aus Madrid an: «Es war sehr schön, bei Real Madrid zu spielen», sagte Ronaldo gegenüber dem Sender «beIN Sports». «Die Zukunft des Spielers ist in diesem Moment nicht wichtig. Ich werde erst zu den Fans sprechen, weil sie mich immer unterstützt haben.»

Worte, die auf der ganzen Welt für Aufsehen und selbst bei Real-Präsident Florentino Perez für Verwunderung sorgten: «Cristiano hat einen Vertrag, ich möchte nicht über irgendeinen Spieler spekulieren.» Und Captain Sergio Ramos fügte hinzu: «Cristiano muss seine Aussagen aufklären.»

Muss er? Oder wurden ihm diese verhängnisvollen Aussagen wieder einmal in den Mund gelegt? Wir klären auf.

Ronaldos Interview nach der Partie (spanisch)

Die wichtigsten Aussagen aus dem Interview mit beIN-Sports im Wortlaut:

Reporter: Wessen Fallrückziehertor war schöner, deines oder das von Bale?

CR7: Spielt keine Rolle! Wichtig ist, dass wir Geschichte geschrieben haben. Das ist das Wichtigste!

Reporter: Dieser Siegeszug mit dir als Anführer an der Spitze, das muss weitergehen!

CR7: Wir wollen jetzt diesen Moment geniessen. In den kommenden Tagen werde ich den Fans, die immer hinter mir standen, eine Antwort geben. Es ist wunderbar, Teil dieses Teams zu sein. In den kommenden Tagen werde ich mehr sagen, ok?

Reporter: Dies klingt wie ein Abschied ...

CR7: Ne, nein. Ich will jetzt einfach den Moment mit meinen Freunden geniessen. In den nächsten Tagen gebe ich eine definitive Antwort.

Reporter: Sag uns wenigstens etwas Optimistisches!

CR7: Geniesse den Moment! Wir haben Geschichte geschrieben, erreicht, was wir wollten. Die Zukunft eines einzelnen Spielers ist nicht wichtig jetzt.

Der fünffache Champions-League-Sieger wurde anschliessend bei einem anderen Sender zum Interview gebeten. Und präzisierte sich dort nochmals:

Auch hier haben wir für euch die wichtigsten Passagen herausgepickt:

Reporter: Du hast gerade in einem Interview gesagt, dass du in den nächsten Tagen über deine Zukunft sprechen wirst. Warum?

CR7: (lacht) Geniesse diesen Moment! Dieses Team, Zidane und der ganze Staff verdient es. Die Zukunft eines einzelnen Spielers ist nicht wichtig jetzt. Ich werde sprechen und ich bin sehr glücklich.

Reporter: Wieso hast du gesagt, dass du sprechen wirst? Hast du Zweifel?

CR7: Nein, keine Zweifel. Es ist einfach nicht wichtig jetzt.

(bal)

Ronaldos Sixpack-Jubelshow

Du spielst selbst Fussball? Dann kennst du diese Dinge bestimmt.

«Bin bei der Freundin stecken geblieben» – die verrücktesten Ausreden im Regionalfussball

Link zum Artikel

Diese 11 Amateur-Fussballer triffst du in JEDEM Trainingslager

Link zum Artikel

Jeder Amateur-Fussballer kennt diese 14 Momente der Saisonvorbereitung genau

Link zum Artikel

Auch DU wirst dich ertappt fühlen: 13 Grafiken, die den Amateurfussball perfekt beschreiben

Link zum Artikel

Vom heulenden Schiri bis zum Spieler mit Durchfall: So schöne Geschichten kann nur der Provinz-Fussball schreiben

Link zum Artikel

12 Persönlichkeiten, die an keinem Grümpi (Grümpeli, Grümpeler, Grömpi) fehlen dürfen

Link zum Artikel

Nur wenn du dich auch an diese 25 Dinge erinnern kannst, warst du ein echtes Fussballkind

Link zum Artikel

Hier gibt's gleich eines der lustigsten Eigentore aller Zeiten zu sehen

Link zum Artikel

Wichtig für alle Amateur-Fussballer: Schaut das und ihr fühlt euch eine Zillion Mal besser

Link zum Artikel

12 Ausdrücke, die nur Fussballer verstehen – und die passende «Erklärung für Dummies» gleich dazu

Link zum Artikel

Diese 12 herrlichen Videos aus dem Amateur-Fussball zeigen perfekt, wie du dich im Ausgang verhältst

Link zum Artikel

Wegen diesen 11 Typen ist Fussballspielen auch in der zweiten (oder dritten) Mannschaft so herrlich

Link zum Artikel

Kein Bock auf Training? Mach es besser als diese 10 (fast echten) Super-League-Schwänzer

Link zum Artikel

12 (Not-)Lügen, die jeder Hobby-Fussballer kennt – und was man sich dabei denkt

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Das? Das ist nur die wohl umfangreichste Schatzkarte aller bisherigen Zeiten

Link zum Artikel

8 Dinge, die jeden Schweizer aus der Fassung bringen. Garantiert!

Link zum Artikel

«Sorry, ich muss heute noch fahren» – aus dem Leben eines Rollstuhlfahrers

Link zum Artikel

Die Neue meines Ex ist ein Baby mit Balkanslang und Billig-Mini

Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

3
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • SlicedTiced 28.05.2018 10:42
    Highlight Highlight Ein Sturm im Wasserglas.
  • Papa la Papp 27.05.2018 16:26
    Highlight Highlight Passt doch perfekt zur ganzen Inszenierung von diesem lächerlich Spiel mit all den lächerlichen Entscheidungen, nun haben wir auch noch eine lächerliche Warmluft Aussage. BRAVO, der Tag, alle Fans und die ganze Welt sind gerettet.
  • Bergy37 27.05.2018 16:09
    Highlight Highlight Auch so kann man sich ins Rampenlicht rücken, nach einem eher verhaltenen Einzelauftritt von CR7...

Blick ins Allerheiligste – hier ziehen sich die Stars von Barça, Juve, Bayern und Co. um

Das Estadio Santiago Bernabéu wurde bereits 1947 erbaut, die Garderoben der Königlichen wurden aber immer wieder auf den neusten Stand gebracht. Die Stars sitzen zwar auf schlichten Holzbänken, Spielerporträt und das eingerahmte Trikot verpassen dem ganzen aber einen edlen Touch.

2017 zog Atlético Madrid vom altehrwürdigen Estadio Vicente Calderon ins nigelnagelneue Wanda Metropolitano. In der runden Garderobe hat jeder Spieler seine eigene Box mit gemütlichem Sessel. An der Decke hängt das …

Artikel lesen
Link zum Artikel