Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Primera Division, 35. Runde

Real Madrid – Valencia 2:1 (1:0)

Las Palmas – Atlético Madrid 0:5 (0:3)

Espanyol – FC Barcelona 0:3 (0:0)

Real Madrid's Cristiano Ronaldo, left, celebrates after scoring the opening goal against Valencia during the Spanish La Liga soccer match between Real Madrid and Valencia at the Santiago Bernabeu stadium in Madrid, Saturday, April 29, 2017. (AP Photo/Francisco Seco)

Ronaldo freut sich über seinen 20. Saisontreffer, danach verschiesst er aber einen Elfmeter. Bild: Francisco Seco/AP/KEYSTONE

Suarez schiesst Barça zum Derby-Sieg gegen Espanyol – Real jubelt dank Marcelo



Das musst du gesehen haben:

Eine Woche nach der Niederlage im Clásico gegen den FC Barcelona steuert Real Madrid auch im Heimspiel gegen das abgestürzte Valencia einer Enttäuschung entgegen. Cristiano Ronaldo bringt die Königlichen zwar in Führung, verschiesst dann aber einen Foulpenalty.

abspielen

Cristiano Ronaldo bringt Real mit seinem 20. Saisontreffer in Führung. Video: streamable

abspielen

Ronaldo verschiesst in der zweiten Halbzeit einen Penalty. Video: streamable

Und als der frühere Real-Junior Daniel Parejo acht Minuten vor dem Ende für die Gäste der Ausgleich gelingt, scheint der Punktverlust Tatsache. Doch Aussenverteidiger Marcelo rettet das Team von Zinédine Zidane doch noch den Sieg. Nach einem Assist von Edel-Reservist Alvaro Morata trifft der Brasilianer in der 86. Minute zum 2:1.

abspielen

Marcelo schiesst Rea doch noch zum Sieg. Video: streamable

Lionel Messi verpasst im Stadtderby gegen Espanyol zwar seinen 346. Ligatreffer für den FC Barcelona, dennoch verhindert der Barça eine Vorentscheidung im Titelrennen zu seinen Ungunsten. Luis Suarez (50./87.) und Ivan Rakitic (76.) sorgen mit drei Toren in der zweiten Halbzeit für einen 3:0-Sieg des Favoriten und dafür, dass Real Madrid nach Verlustpunkten weiterhin nur drei Punkte vor den Katalanen liegt.

abspielen

Suarez nutzt einen katastrophalen Fehlpass zum 1:0. Video: streamable

abspielen

Herrlich, wie Messi Rakitics 2:0 vorbereitet. Video: streamable

abspielen

Wieder so ein Patzer und wieder ist Suarez zur Stelle. Video: streamable

Am Tabellenende ist derweil die zweite Entscheidung gefallen. Eine Woche nach Osasuna steht nun auch der Abstieg von Granada fest. Das Team aus Andalusien verlor auswärts gegen San Sebastian 1:2. Granada war 2011 aufgestiegen, kam in der höchsten Spielklasse aber nie über Rang 15 hinaus.

Die Telegramme

Real Madrid – Valencia 2:1 (1:0)
75'180 Zuschauer.
Tore: 27. Ronaldo 1:0. 82. Parejo 1:1. 86. Marcelo 2:1.
Bemerkung: 57. Ronaldo scheitert mit Foulpenalty an Valencias Torhüter Alves.

Espanyol Barcelona - FC Barcelona 0:3 (0:0)
31'708 Zuschauer.
Tore: 50. Suarez 0:1. 76. Rakitic 0:2. 87. Suarez 0:3.

Las Palmas – Atletico Madrid 0:5 (0:3)
23'570 Zuschauer.
Tore: 2. Gameiro 0:1. 17. Niguez 0:3. 18. Gameiro 0:3. 72. Thomas 0:4. 91. Torres 0:5.
Bemerkung: 65. Gelb-Rote Karte gegen Boateng (Las Palmas).(pre/sda)

Die Tabelle

Bild

Real, Barça und? Diese Klubs wurden in Spanien schon Meister

Der Fussball schreibt oft die schönsten Geschichten

«Oh Zinédine, pas ça!» Zidanes Kopfstoss im WM-Final gegen Materazzi erschüttert die Welt

Link zum Artikel

Marco van Basten schiesst den «ewigen Zweiten» mit seinem Traumtor zum EM-Titel

Link zum Artikel

Das schlimmste Foul im Schweizer Fussball: Gabet Chapuisat zertrümmert Lucien Favres Knie

Link zum Artikel

Andrés Escobar wird nach einem Eigentor an der WM mit 12 Schüssen hingerichtet

Link zum Artikel

Maradona schiesst das Tor des Jahrhunderts – aber in Erinnerung bleibt die «Hand Gottes»

Link zum Artikel

Ailton wettert: «For mi das nicht Profi-Mannschaft, das nicht Profi-Fussball. Unglaublig»

Link zum Artikel

Ein Carlos Varela in Höchstform: «Heb de Schlitte, du huere Schissdrägg»

Link zum Artikel

Märchenprinz Volker Eckel legt GC mit 300-Millionen-Versprechen aufs Kreuz

Link zum Artikel

Jay-Jay Okocha demütigt Oliver Kahn und drei Verteidiger mit einem Wahnsinnstanz

Link zum Artikel

Der «entführte» Raffael wird zum Fall für die Polizei – und muss ein Nachtessen blechen

Link zum Artikel

«Decken, decken, nicht Tischdecken» – als man(n) im TV noch über Frauenfussball lästerte

Link zum Artikel

Nati-Goalie Zuberbühler schiebt die Schuld für ein Riesen-Ei dem «Blick» zu

Link zum Artikel

Der Goalie mit Pudelmütze sorgt für eine der grössten Sensationen der Fussball-Geschichte

Link zum Artikel

«Hoch werd mas nimma gwinnen» – der legendäre Ösi-Galgenhumor beim 0:9 gegen Spanien

Link zum Artikel

Cabanas fordert Respekt, denn «das isch GC! Rekordmeister! Än Institution, hey!»

Link zum Artikel

Roberto Baggios Penalty in die Erdumlaufbahn lässt ganz Italien weinen

Link zum Artikel

Ronaldo kämpft vor dem WM-Final mit dem Tod – warum er trotzdem spielt, bleibt ein Rätsel

Link zum Artikel

Filipescu macht den FC Zürich in Basel in der 93. Minute zum Meister

Link zum Artikel

Beni Thurnheers fataler Irrtum – es gibt eben doch einen Zweiten wie Bregy

Link zum Artikel

Mit dem letzten Spiel im Hardturm gehen 78 Jahre Schweizer Fussball-Geschichte zu Ende

Link zum Artikel

Martin Palermo schafft's ins Guinness-Buch – weil er 3 Penaltys in einem Spiel verschiesst

Link zum Artikel

Die Schweizerin Nicole Petignat pfeift als erste Frau ein Europacup-Spiel der Männer

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Transferticker

Luganos Lungoyi gehört jetzt Juventus +++ Arsenal will Reals Ödegaard

Juventus Turin hat vom FC Lugano den 20-jährigen Flügelspieler Christopher Lungoyi verpflichtet. Es leiht den Schweizer U20-Internationalen aber für eineinhalb Jahre an die Tessiner aus. Wie das Tessiner Fernsehen RSI meldet, sieht der Vertrag zwischen Lugano und dem italienischen Rekordmeister vor, dass dieser Lungoyi bei Bedarf alle sechs Monate nach Turin holen kann. (ram/sda)

Christopher Lungoyi 🇨🇭Position: Hängende SpitzeAlter: 20Marktwert: 200'000 EuroBilanz 2020/21: 13 Spiele

Alejandro …

Artikel lesen
Link zum Artikel