Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Blick in die Raeumlichkeiten anlaesslich der Praesentation zur diesjaehrigen Einfuehrung des Video Assistant Referee, VAR, in der Raffeisen Super League, aufgenommen am Mittwoch, 17. Juli 2019 in Volketswil.  (KEYSTONE/Ennio Leanza)

Welchen Einfluss hat die Einführung des VAR in der Super League? Bild: KEYSTONE

8 provokante Thesen zum Start der neuen Super-League-Saison

YB wird erneut Meister? Aufsteiger Servette steigt gleich wieder ab? Guillaume Hoarau wird Torschützenkönig? Diese Prognosen sind uns zu langweilig. Deshalb folgen hier acht mutigere Thesen für die neue Super-League-Saison.

Team watson
Team watson



Die 1. Super-League-Runde

Freitag, 20 Uhr
Sion – Basel
Samstag, 19 Uhr
St.Gallen – Luzern
Thun – Xamax
Sonntag, 16 Uhr
Young Boys – Servette
Zürich – Lugano​

Torschützenkönig wird ein Neuer beim FCZ

philipp reich

YB-Goalgetter Guillaume Hoarau ist ständig verletzt und bei Basel klauen sich Albian Ajeti und Ricky van Wolfswinkel die Tore gegenseitig. Deshalb wird der neue FCZ-Stürmer Blaz Kramer in der kommenden Saison Torschützenkönig der Super League. Der 23-jährige Slowene ist 1,91 Meter gross, pfeilschnell und torgefährlich. Gemäss «Blick» schnappte der FCZ Kramer den Bayern weg, die ihn für die Reserve haben wollten. Als Junior hatte ihn auch Manchester United auf dem Zettel. Wer ausser ihm könnte also Torschützenkönig werden ...

Umfrage

Wird Philipps These zutreffen?

3,943

  • Ja23%
  • Nein77%

Der FCZ steigt ab

peter blunschi

Der FC Zürich steigt ab. Präsident Ancillo Canepa («Bei uns wird schampar gut trainiert») wartet viel zu lange mit der Entlassung von Trainer-Luftikus Ludovic Magnin und verpflichtet dann als Notnagel Lothar Matthäus, weil beide passenderweise die gleichen Initialen haben und «Loddar» als Spieler die Champions League gewonnen hat (äh, Moment mal...). Nach einer 0:4-Heimpleite gegen Servette ist der Abstieg besiegelt. Ein Trost bleibt: In der nächsten Saison gibt es wieder ein Zürcher Derby, einfach eine Etage tiefer, in der Challenge League.

Die Lichter des Stadion Bruegglifeld gingen vor dem Spiel aus, um die Sicherheit zu gewaehren stehen unzaehlige Polizisten und Sicherheistleute auf dem Spielfeld beim Challenge League Meisterschaftsspiel zwischen dem FC Aarau und dem FC Zuerich vom Montag, 13. Maerz 2017, in Aarau. (KEYSTONE/Thomas Delley)

Fällt der FCZ wieder runter in die Challenge League, wo es zu Besuchen im sehr dunklen Brügglifeld kommt? Bild: KEYSTONE

Umfrage

Wird Peters These zutreffen?

4,308

  • Ja45%
  • Nein55%

Marcel Koller wird als erster Trainer entlassen

Adrian bürgler

Den ganzen Sommer rechnet man damit, dass der FCB seinen Trainer entlässt. Überraschenderweise darf er aber dennoch bleiben, nur um kurz nach dem Saisonstart doch entlassen zu werden. Klingt unrealistisch? Das ist aber genau so letztes Jahr auch schon passiert. Wie Raphaël Wicky hat auch Marcel Koller das Vertrauen der Mannschaft verloren. Wenn der Saisonstart nicht nach Wunsch gelingt, könnte Präsident Bernhard Burgener seine Meinung bald wieder ändern. Und Koller muss seinen Spind doch noch endgültig räumen.

Umfrage

Wird Adrians These zutreffen?

4,108

  • Ja55%
  • Nein45%

Ein Rückkehrer ist der Königstransfer

reto fehr

Der Königstransfer gelang im Sommer weder Sion mit Behrami, noch YB mit Lustenberger oder Basel mit Ademi, sondern: dem FC Thun. Dabei handelt es sich um eine leihweise Rückholaktion. Simone Rapp wird ab der neuen Saison nach eineinhalb Saisons Unterbruch wieder bei den Berner Oberländern spielen. Dort entwickelte er sich in seinen ersten zweieinhalb Jahren zum Knipser, traf im letzten halben Jahr beim FCT in jedem zweiten Ligaspiel und viermal in vier Cupeinsätzen. Der verfrühte Wechsel zu Lausanne und die Ausleihe zu St.Gallen liessen die Karriere ins Stocken kommen. Aber jetzt, zurück an alter Wirkungsstätte, kann der 26-Jährige wieder durchstarten. Mit ihm wird Thun auch in dieser Saison eher auf einem Europa-League-, statt Abstiegsplatz enden.

Thuns Simone Rapp, jubelt zum 1:1, waehrend dem Super League Fussball Berner Derby zwischen Young Boys Bern und dem FC Thun, im Stade de Suisse in Bern, am Sonntag, 9. August 2015. (KEYSTONE/Marcel Bieri)

Im Trikot des FC Thun wird Simone Rapp des Tor wieder treffen. Bild: KEYSTONE

Umfrage

Wird Retos These zutreffen?

3,344

  • Ja62%
  • Nein38%

GC bleibt in der Challenge League

Ralf meile

Rekordmeister GC kann noch so oft sein ach so tiefes Budget bejammern – der Aufstieg ist dennoch Pflicht. Aber die Zürcher werden ihn genauso wenig erreichen wie Aarau, das der trotz 4:0-Sieg im Hinspiel noch versauten Barrage noch länger hinterher trauern wird. Aufsteigen wird Lausanne, das dank seinem britischen Besitzer viel Geld hat und das unbedingt rauf will, da es im Herbst sein neues Stadion beziehen kann. Die Waadtländer haben ihr Ziel in der vergangenen Saison verpasst und das Gros der Mannschaft zusammengehalten. Diese Konstanz wird sich auszahlen.

Umfrage

Wird Ralfs These zutreffen?

3,992

  • Ja86%
  • Nein14%

Der FC Basel entthront YB wieder

Adrian bürgler

Moment mal, widerspricht das nicht These 3? Eben nicht! Nachdem Altlast Koller «entsorgt» ist, kann der FCB mit einem neuen Trainer und einem soliden Team den Angriff auf YB starten. Beim amtierenden Meister können Christopher Martins Pereira und Saidy Janko die Abgänge von Djibril Sow und Kevin Mbabu nicht ganz kompensieren. Bei Basel finden Silvan Widmer, Faban Frei, Luca Zuffi und Valentin Stocker zu alter Form zurück.

Ein Spieler des FC Basel stemmt an der offiziellen Meisterfeier des Clubs am Samstag, 3. Juni 2017 den Meisterpokalauf dem Balkon am Barfuesserplatz in Basel in die Hoehe. (KEYSTONE/POOL FCB/Uwe Zinke) *** NO SALES, DARF NUR MIT VOLLSTAENDIGER QUELLENANGABE VERWENDET WERDEN ***

Gibt es auf dem Barfüsserplatz nach zwei Jahren Pause wieder eine Meisterfeier? Bild: POOL FC BASEL

Umfrage

Wird Adrians These zutreffen?

4,336

  • Ja31%
  • Nein69%

Die wirkliche Party steigt in der Challenge League

Corsin manser

Ich bin ja eigentlich ein grosser Freund des Schweizer Fussballs. Und mag Super-League-Bashing deswegen überhaupt nicht. Doch dieses Jahr wird es an der Spitze und im Keller unerträglich einsam. Meister und Absteiger werden schon früh feststehen. Deshalb prophezeie ich, dass heuer die Challenge League spannender wird als das Oberhaus. GC, Aarau und Lausanne werden sich einen packenden Dreikampf liefern um den Aufstieg. Dabei geht es ums nackte Überleben. Schafft der Rekordmeister den sofortigen Wiederaufstieg nicht, droht der Totalkollaps. Drama Baby!

Heftiges Schneetreiben im Stadion Bruegglifeld beim beim Challenge League Meisterschaftsspiel zwischen dem FC Aarau und FC Lausanne Sport vom Samstag, 4. Mai 2019 in Aarau. (KEYSTONE/Urs Flueeler)

Zudem findet man in der Challenge League auch noch den Charme von Fussballstadien wie dem Brügglifeld. Bild: KEYSTONE

Umfrage

Wird Corsins These zutreffen?

3,082

  • Ja75%
  • Nein25%

Die Schweiz verliert in Europa an Boden

ralf meile

Bei YB hängt vieles von der Auslosung aus. Grundsätzlich ist es wie schon letzte Saison eine 50:50-Angelegenheit, ob der Meister in die Champions League einziehen kann. Schwieriger wird es für Basel, das erst PSV Eindhoven eliminieren müsste und dann noch einen Gegner. Realistischer ist, dass der FCB in die Europa League einzieht. Ob das Luzern und Thun schaffen? Gerade die Innerschweizer sind immer für eine Blamage gut, wobei sie ihren Startgegner Klaksvik von den Färöer Inseln noch packen sollten. Fixstarter ist Lugano, das bei seinem letzten europäischen Auftritt überrascht hat. Das gelingt den Tessinern, die ihre Heimspiele in St.Gallen austragen müssen, kein zweites Mal. Die Super League wird international weiter an Terrain einbüssen.

Bild

In diesem Stadion auf den Färöer Inseln wird der FC Luzern auf KÍ Klaksvik treffen. Bild: groundhopping.se

Umfrage

Wird Ralfs These zutreffen?

2,892

  • Ja76%
  • Nein24%

Die Fussball-Trikots der Saison 2019/2020

Mehr zur Super League

Valon Behramis Erfolg beim FC Sion ist auch eine Frage des Egos

Link zum Artikel

So sieht's beim Schweizer VAR aus (der nicht im Keller sitzt)

Link zum Artikel

Rassismus-Vorwürfe gegen einen FCSG-Spieler – was geschah im Testspiel gegen Bochum?

Link zum Artikel

Das sind die Trikots der neuen Fussball-Saison 2019/20 – das von Sion schlägt sie alle

Link zum Artikel

Kann Basel YB wieder gefährlich werden? Alle Transfers der Super League im Überblick

Link zum Artikel

Oh Mäzen, mein Mäzen – wie der Schweizer Fussball ums finanzielle Überleben kämpft

Link zum Artikel

Hands oder nicht? Jetzt bist du der Schiedsrichter!

Link zum Artikel

Aufsteiger Servette wollte mehr Deutschschweiz im Team und träumt jetzt bescheiden

Link zum Artikel

Tragischer Held im Barrage-Drama – so hat Zverotic den verschossenen Penalty verdaut

Link zum Artikel

VARheit und Gerechtigkeit – über Sinn, Zweck und Grenzen des Videobeweises

Link zum Artikel

Was Spieler und Trainer beim Super-League-Start wirklich sagten

Link zum Artikel

YB-Sportchef Spycher warnt: «In den letzten zwei Jahren haben wir überperformt»

Link zum Artikel

«YB ist der klare Favorit» – Marcel Koller über Turbulenzen und eine neue Saison

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Mehr zur Super League

Valon Behramis Erfolg beim FC Sion ist auch eine Frage des Egos

6
Link zum Artikel

So sieht's beim Schweizer VAR aus (der nicht im Keller sitzt)

17
Link zum Artikel

Rassismus-Vorwürfe gegen einen FCSG-Spieler – was geschah im Testspiel gegen Bochum?

16
Link zum Artikel

Das sind die Trikots der neuen Fussball-Saison 2019/20 – das von Sion schlägt sie alle

56
Link zum Artikel

Kann Basel YB wieder gefährlich werden? Alle Transfers der Super League im Überblick

23
Link zum Artikel

Oh Mäzen, mein Mäzen – wie der Schweizer Fussball ums finanzielle Überleben kämpft

36
Link zum Artikel

Hands oder nicht? Jetzt bist du der Schiedsrichter!

40
Link zum Artikel

Aufsteiger Servette wollte mehr Deutschschweiz im Team und träumt jetzt bescheiden

4
Link zum Artikel

Tragischer Held im Barrage-Drama – so hat Zverotic den verschossenen Penalty verdaut

2
Link zum Artikel

VARheit und Gerechtigkeit – über Sinn, Zweck und Grenzen des Videobeweises

14
Link zum Artikel

Was Spieler und Trainer beim Super-League-Start wirklich sagten

11
Link zum Artikel

YB-Sportchef Spycher warnt: «In den letzten zwei Jahren haben wir überperformt»

5
Link zum Artikel

«YB ist der klare Favorit» – Marcel Koller über Turbulenzen und eine neue Saison

13
Link zum Artikel

Mehr zur Super League

Valon Behramis Erfolg beim FC Sion ist auch eine Frage des Egos

6
Link zum Artikel

So sieht's beim Schweizer VAR aus (der nicht im Keller sitzt)

17
Link zum Artikel

Rassismus-Vorwürfe gegen einen FCSG-Spieler – was geschah im Testspiel gegen Bochum?

16
Link zum Artikel

Das sind die Trikots der neuen Fussball-Saison 2019/20 – das von Sion schlägt sie alle

56
Link zum Artikel

Kann Basel YB wieder gefährlich werden? Alle Transfers der Super League im Überblick

23
Link zum Artikel

Oh Mäzen, mein Mäzen – wie der Schweizer Fussball ums finanzielle Überleben kämpft

36
Link zum Artikel

Hands oder nicht? Jetzt bist du der Schiedsrichter!

40
Link zum Artikel

Aufsteiger Servette wollte mehr Deutschschweiz im Team und träumt jetzt bescheiden

4
Link zum Artikel

Tragischer Held im Barrage-Drama – so hat Zverotic den verschossenen Penalty verdaut

2
Link zum Artikel

VARheit und Gerechtigkeit – über Sinn, Zweck und Grenzen des Videobeweises

14
Link zum Artikel

Was Spieler und Trainer beim Super-League-Start wirklich sagten

11
Link zum Artikel

YB-Sportchef Spycher warnt: «In den letzten zwei Jahren haben wir überperformt»

5
Link zum Artikel

«YB ist der klare Favorit» – Marcel Koller über Turbulenzen und eine neue Saison

13
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

51
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
51Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • JKF 20.07.2019 01:00
    Highlight Highlight Ist ja schön und gut, dass GCZ hier erwähnt wird, obwohl der Artikel eigentlich auf die SL bezieht. Was ich aber beim besten Willen nicht verstehe, warum das leidige Thema Budget aufgegriffen wird, wobei keiner in den Reihen von GC in den letzten Wochen auch nur annähernd etwas bzgl. der Budgetgrösse verlauten liess. Zudem erscheint es wesentlich weniger peinlich, dass Lausanne mit dem +/- selben Budget den Aufstieg nicht schaffte. Würde mit etwas weniger tendenziöse Beiträge wünschen bzw. dass die redaktionelle Missgunst etwas gezügelt wird.
  • Burkis 19.07.2019 17:24
    Highlight Highlight Danke, das ihr es nicht schafft in einem Bericht über die neue Super League Saison nicht auch über GC zu berichten. Sagt doch alles über den eigentlichen Stellenwert dieses Vereins aus. Auch ennet den Gleisen werden sie uns noch vermissen. Bis bald...
    • Mia_san_mia 21.07.2019 07:27
      Highlight Highlight GC hatte mal diesen Stellenwert. Jetzt vermisst Euch niemand.
  • jules_rules 19.07.2019 16:55
    Highlight Highlight Meine These (ok, Wunschtraum;) ): winti erreicht den Barrage-Platz und steigt auf. 😎💟😸
  • fools garden 19.07.2019 13:31
    Highlight Highlight Der Barren bei der GC Frage spricht Bände🤔
  • Pisti 19.07.2019 12:09
    Highlight Highlight Servette wird Cupsieger und erreicht Platz 3.
  • mrgoku 19.07.2019 11:59
    Highlight Highlight welche These au stimmen mag. eins hat alles gemeinsam. das Niveau ist grottig und uninteressant
    • EhrenBratan. Hääää! 19.07.2019 13:08
      Highlight Highlight Na dann such deine Dragonballs und nerv nicht rum😉
    • gecko25 19.07.2019 13:37
      Highlight Highlight er jubelt halt lieber den wahren Vorbildern ala Ronaldo zu
    • mrgoku 19.07.2019 15:12
      Highlight Highlight mimimimimi ihr wisst genau das es so ist :)
    Weitere Antworten anzeigen
  • Hipster mit Leggins 19.07.2019 11:30
    Highlight Highlight Der neu eingesetzte VAR kommt Mitte Saison zum Grosseinsatz und entscheidet, dass GC vorzeitig aufsteigen darf.
  • Viktor mit K 19.07.2019 11:06
    Highlight Highlight Fakt 1.: Frauen WM, hat das bessere Niveau als die Super League
    • Hipster mit Leggins 19.07.2019 11:31
      Highlight Highlight Fakt 2.: Viktor provoziert gerne und interessiert sich nur an Grossanlässen mit Public Viewing für Fussball.
    • Duscholux 19.07.2019 11:58
      Highlight Highlight Bist du dir da ganz sicher?
    • TodosSomosSecondos 19.07.2019 13:00
      Highlight Highlight Jede U17 Auswahl schlägt den aktuellen Frauenweltmeister in 9 von 10 Spielen...
    Weitere Antworten anzeigen
  • Switch_on 19.07.2019 10:49
    Highlight Highlight Ich habe aber auch eine These, wer YB und vor allem Basel vielleicht etwas ärgern könnte: St.Gallen. Ich weiss nicht wieso, ist einfach so ein Gefühl. Die beunruhigen mich etwas....
    • dave1771 19.07.2019 14:55
      Highlight Highlight Die Beunruhigen höchsten Xamax und den FCZ
  • Goonli 19.07.2019 10:43
    Highlight Highlight These Nr. 1 - Wenn der neue Stürmer vom FCZ so einschlagen sollte...Ist es dann nicht eher so, dass er im Winter bereits wieder Geschichte sein wird? Das liebe Geld und so..?
  • oliopetrolio 19.07.2019 10:31
    Highlight Highlight Alles plausible Thesen solange GC wieder aufsteigt!
  • Glenn Quagmire 19.07.2019 10:15
    Highlight Highlight Zu 7: Ciri Sforza und seine Jungen Wil(den) werden so manchem Favoriten ein Bein stellen. Und ausserdem werden Sie die Bratwürste aus dem Cup werfen.
  • Nocciolo 19.07.2019 10:08
    Highlight Highlight Es ist schon lustig, dass der Nichtmeistertitel von YB eine provokante These sein soll. Vor drei Jahren war es noch umgekehrt und auch diese Saison beginnt wieder bei Null. Es könnte ja auch eine dritte Mannschaft Meister werden. Evtl. wäre das eine provokante These...
    • Switch_on 19.07.2019 10:46
      Highlight Highlight Stimmt das wäre eine noch provokantere These.
      Aber selbst als FCB Fan ist für mich ein rotblauer Meistertitel zum jetzigen Zeitpunkt ein gewagte These.
    • Nocciolo 19.07.2019 11:53
      Highlight Highlight Da bin ich nicht einverstanden. Der FCB hat eine fast perfekte zweite Saisonhälfte hinter sich. Bisher gab es kaum Änderungen in diesem Team und mit Koller haben sie einen sehr erfahrenen Trainer. Zudem ist der grösste Unruheherd jetzt weg. Während YB einige wichtige Abgänge zu verkraften hat. Auch wenn diese ziemlich gut ersetzt wurden, muss das Team noch zusammenwachsen. U.U. werden wir dann auch sehen, wie Seoane mit der ersten Baisse umgehen wird... Also Routine beim FCB, viele Fragezeichen bei YB. Die Saison könnte spannend werden. 🙂
    • dave1771 19.07.2019 14:56
      Highlight Highlight Ja eber FCB hat CHAOS pur!!!
    Weitere Antworten anzeigen
  • Ohniznachtisbett 19.07.2019 10:08
    Highlight Highlight These Nr. 9: Im Schatten der im Europäischen Geschäft verwickelten Basler und Berner mausert sich der FCZ zum Titelkandidat Nr. 1. Im letzten Spiel der Saison - auswärts in Thun - reicht ein Sieg im Fernduell gegen YB. Kevin Rüegg wird den Ball in der 93. Minute zum siegbringenden 2-1 über die Linie köpfen. Nach 10 minütiger VAR-Analyse steht der neue Meister fest: FCZ
    • Der Durchgepeitschte! 19.07.2019 10:25
      Highlight Highlight Und genau deshalb werden in unserer Generation immer mehr FCZ-Fans enttäuscht, weil sie hoffnungslose Träumer sind.

      Und jetzt hopp, zurück zu These Nr. 2 und ohni znacht is Bett!
    • Guzmaniac 19.07.2019 10:30
      Highlight Highlight Du solltest am Donnerstagabend besser ohne Alkohol ins Bett, dann hast du am Freitag keinen Haluzen.
      Grüsse
      Don Guzman
    • Switch_on 19.07.2019 10:47
      Highlight Highlight Es gibt keine 93. Minute im Fussball! Sowas hab ich ja noch nie gehört
  • Strohhut 19.07.2019 10:00
    Highlight Highlight tippt ihr noch ne Endtabelle? Meine sieht so aus:

    1. YB
    2. Basel
    3. Sion
    4. St. Gallen
    5. Züri
    6. Servette
    7. Luzern
    8. Thun
    9. Lugano
    10. Xamax
    • Eifach öpis 19.07.2019 11:29
      Highlight Highlight Basel
      YB
      Servette
      Thun
      Luzern
      Sion
      St.Gallen
      Lugano
      Zürich
      Xamax
    • Einer Wie Alle 19.07.2019 13:55
      Highlight Highlight Ich habe das jetzt mal alphabetisch geordnet (etwa in gleich aussagekräftig):
      Basel
      Lugano
      Luzern
      Servette
      Sion
      St. Gallen
      Thun
      Xamax
      YB
      Zürich
    • Uranos 19.07.2019 14:12
      Highlight Highlight YB
      Basu
      Thun
      Sankt Gaue
      Lugano
      Züri
      Sion
      Luzärn
      Servette
      Xamax
    Weitere Antworten anzeigen
  • balabala 19.07.2019 09:47
    Highlight Highlight meine These ist dass behrami mindestens 25% der Spiele verletzt verpassen wird
    • kisimirö 19.07.2019 14:17
      Highlight Highlight und wird dann noch spielertrainer
  • aligator2 19.07.2019 09:46
    Highlight Highlight "Gerade die Innerschweizer sind immer für eine Blamage gut, wobei sie ihren Startgegner Klaksvik von den Färöer Inseln noch packen sollten"

    So provakant ist diese These nicht. Luzern hatte in diesem Jahrtausend bereits sechs Mal die Chance sich für die Europa League zu qualifizieren. Keine einzige Quali-Runde konnten Sie für sich entscheiden. Nicht mal gegen den FC St. Johnstone.

    Manchmal würde man halt lieber zu Hause bleiben und sich auf die Liga konzentrieren.

    • maxi 19.07.2019 10:51
      Highlight Highlight fake news. ein weiterkommen gegen die schotten hätte noch nicht zur EL gruppenphase gereicht.
    • Harry Schlender 19.07.2019 11:12
      Highlight Highlight im löblichem zwölf gabs mal ne witzige infografik zum luzerner abschneiden in europa:

      Monate in denen der FC Luzern europäisch spielt (in alphabetischer Reihenfolge):
      - Juli

      😂
    • aligator2 19.07.2019 11:16
      Highlight Highlight @maxi Das hab ich auch nicht gesagt. Was aber gar nichts zur Sache tut. Es ist und bleibt einfach nur schwach.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Eight5 19.07.2019 09:31
    Highlight Highlight These Nr. 9 - Sion entlässt über die ganze Saison hin keinen Trainer. :D
    • Adrian Buergler 19.07.2019 09:49
      Highlight Highlight Also jetzt wird es absurd 😉
    • Fruchtzwerg 19.07.2019 10:18
      Highlight Highlight You dreamer du!
    • Switch_on 19.07.2019 10:48
      Highlight Highlight Ich tippe auf Behrami als Spielertrainer ab der Rückrunde ;)
    Weitere Antworten anzeigen

Petr Cech steht wieder zwischen die Pfosten – aber er hat die Sportart gewechselt

Damit hat wohl kaum jemand gerechnet: Die tschechische Goalielegende Petr Cech, jahrelang bei Chelsea und bis diesen Sommer bei Arsenal tätig, kehrt ins Tor zurück. Allerdings nicht etwa als Fussballgoalie.

Nein, der 37-Jährige hat sich Guildford Phoenix, einem Eishockeyteam aus der vierthöchsten englischen Liga, angeschlossen, wie diverse Medien und auch Eliteprospects bestätigen.

«Nach 20 Jahren Profifussball wird das für mich eine wunderbare Erfahrung. Ich kann den Sport ausüben, den ich …

Artikel lesen
Link zum Artikel