bedeckt
DE | FR
12
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Sport
Fussball

Hit-Liste: Das sind 2017 die 50 berühmtesten Sportler der Welt

Das sind die 50 berühmtesten Sportler der Welt – drei Schweizer sind dabei

31.05.2017, 09:1631.05.2017, 17:34

Der US-Sportmedienkonzern ESPN hat eine Liste der 100 berühmtesten Sportler der Welt erstellt. Er wandte dazu eine Formel an, in die beispielsweise Interaktionen auf Social Media und Internet-Suchanfragen einfliessen, aber auch Werbeeinnahmen.

Einige Fakten zur Liste:

  • Die berühmteste Sportlerin der Welt findet man auf Platz 16.
  • Insgesamt schafften es nur acht Frauen in die Top 100.
  • Kein Eishockey-Spieler ist in der Liste, dafür Vertreter von Cricket, Badminton, Tischtennis oder Kunstturnen.
  • Im Sport ist China noch keine Weltmacht: Es ist mit gleich vielen Sportlern in den Top 100 wie die Schweiz.

Die Liste der Top 50

» Die Liste mit den Plätzen 51 bis 100 findest du hier (ram)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

12 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
12
GC nutzt Hitz-Aussetzer zu spätem Sieg – Basel stürzt weiter in Krise
Drei Tage nach der 3:5-Niederlage im Cup-Achtelfinal revanchiert sich GC in der Meisterschaft und schlägt den FC Basel 1:0. Der Siegtreffer fällt in der 94. Minute.

Ein Ausflug von Basel-Goalie Marwin Hitz machte den Erfolg der Zürcher möglich. Dem 35-Jährigen missglückte ein Klärungsversuch ausserhalb des Strafraums komplett. Der Ball landete bei Hayao Kawabe, der aus weiter Distanz den Ball im Netz unterbrachte. Ein Ende mit Schrecken für die Gäste aus Basel, die davor auf den Siegtreffer gedrückt hatten, jedoch immer wieder am starken GC-Goalie André Moreira gescheitert waren.

Zur Story