Schneeregen
DE | FR
5
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Sport
Fussball

Weniger Pässe und Ballberührungen als Iker Casillas: So schlecht war Gareth Bale bei Reals Pleite in Turin

Muss als Sündenbock für die Auswärtspleite hinhalten: Gareth Bale.
Muss als Sündenbock für die Auswärtspleite hinhalten: Gareth Bale.Bild: Getty Images Europe

Weniger Pässe und Ballberührungen als Iker Casillas: So schlecht war Gareth Bale bei Reals Pleite in Turin

Beim 1:2 im Halbfinal-Hinspiel gegen Juventus Turin war Gareth Bale der schlechteste Spieler von Real Madrid. «Es ist schwierig, wenn du mit zehn Mann spielen musst», schimpfte Roy Keane.
06.05.2015, 10:4106.05.2015, 12:03
Ralf Meile
Folge mir

Real Madrid geht mit einer 1:2-Niederlage ins Rückspiel um den Einzug in den Champions-League-Final. Der Schwachpunkt beim Gastspiel bei Juventus Turin war ... Gareth Bale. Es muss ihm wie eine Erlösung vorgekommen sein, als ihn Trainer Carlo Ancelotti nach 86 Minuten vom Feld nahm.

«Es war sehr schwierig für Real Madrid, es musste mit zehn Mann auskommen. Von Gareth Bale kam rein gar nichts», schimpfte TV-Experte Roy Keane, der ehemalige ManUnited-Regisseur.

No Components found for watson.vine.

Die Zahlen des Grauens

  • 0 Torschüsse
  • 0 Chancen kreiert
  • 0 Tacklings
  • 18 Pässe – die wenigsten aller Real-Spieler und drei weniger als Goalie Iker Casillas
  • 32 Ballberührungen – die wenigsten aller Real-Spieler und vier weniger als Goalie Iker Casillas
Endlich wieder eine Ballberührung! Bale nach dem zweiten Gegentreffer.
Endlich wieder eine Ballberührung! Bale nach dem zweiten Gegentreffer.Bild: Giorgio Perottino/REUTERS

Die Reaktionen

«Er war müde», nahm Trainer Ancelotti den Waliser in Schutz. «Er kommt gerade von einer Verletzung zurück und er ist sehr wichtig für uns.»

«Bale strahlte kein Selbstvertrauen aus», analysierte der frühere englische Nativerteidiger Phil Neville. «Wenn er angespielt wird, nimmt er den Ball normalerweise an und geht einfach am Verteidiger vorbei. Aber heute spielte er den Ball bloss zurück. Das war nicht der Bale, den wir kennen.»

Nevilles Mitspieler bei Manchester United, Roy Keane, urteilte ähnlich. «Bale wählte stets die einfache Option. Aber bei Real Madrid sollte er mutig sein. Seine Teamkollegen waren bestimmt nicht glücklich mit ihm heute.»

No Components found for watson.rectangle.

Die Taktik-Analyse

Unsere Kollegen von Spiegel Online haben Bale ebenfalls als Schwachpunkt ausgemacht. Allerdings auch teils unverschuldet – denn es sei sehr fragwürdig gewesen von Ancelotti, ihn nicht am Flügel, sondern im Sturmzentrum aufzustellen: «Das bedeutete für Bale, dass seine Schwächen zum Tragen kamen, seine Stärken hingegen fast unsichtbar wurden.»

Hier ist Bale der Beste: Die schnellsten Fussballer der Welt

1 / 12
Die schnellsten Fussballer der Welt
quelle: getty images europe / david ramos
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

5 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5
So dürfte das Schweizer Team an der Ski-WM aussehen
In einer Woche, am 6. Februar, beginnt in den französischen Alpen die Alpine Skiweltmeisterschaft 2023. Bei Swiss-Ski wird es wohl nur wenige Diskussionen darüber geben, wer in Courchevel und Méribel an den Start gehen kann.

Der Weltcup-Winter verläuft für die Schweiz höchst erfreulich. Sie führt überlegen in der Nationenwertung und stellte in 56 Rennen 16 Mal den Sieger respektive die Siegerin. Dazu kommen 25 weitere Podestplätze.

Zur Story