Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Iniesta beschwört mit Foto vom Dreikönigstag einen Shitstorm herauf



Bild

bild: twitter/andresiniesta8

Der spanische Weltmeister Andrés Iniesta sorgt mit einem Social-Media-Post für Aufsehen. Dass auf dem Foto zwei Könige mit einem schwarz bemalten Gesicht posieren, wird von Teilen der Betrachter kritisiert. In der Schweiz beherrschte das sogenannte Blackfacing vor Jahresfrist wegen einer Basler Guggenmusik die Schlagzeilen.

Iniesta stellte das Foto aus Anlass des Dreikönigstags online. In Spanien ist der 6. Januar ein offizieller Feiertag, in vielen Dörfern und Städten wird der Einzug der Heiligen Drei Könige mit einem Umzug gefeiert. Seit Jahrhunderten wird vom Trio mit Caspar, Melchior und Balthasar einer der Könige als Schwarzer dargestellt – um welchen der drei es sich dabei handeln soll, ist unklar. Die NZZ berichtete einst, es sei Caspar, gemäss dem Bayrischen Rundfunk soll es Balthasar sein. (ram)

Sein alter Barça-Kumpel brillierte am Dreikönigstag:

Bilder von 2016: Spanien feiert die Heiligen Drei Könige

abspielen

Video: srf/SDA SRF

20.04.2011: Reals erster Pott seit drei Jahren geht in die Brüche, weil Sergio Ramos zu wenig Muckis hat

Link zum Artikel

15.11.2009: Die Schweiz ist Fussball-Weltmeister! Die U17-Nati setzt ihrem Höhenflug die Krone auf

Link zum Artikel

08.11.1975: Weil er betrunken ist und sich so gut fühlt, pfeift Schiedsrichter Ahlenfelder schon nach 32 Minuten zur Halbzeit 

Link zum Artikel

22.06.1986: Maradona schiesst das Tor des Jahrhunderts – aber in Erinnerung bleibt die «Hand Gottes»

Link zum Artikel

09.10.1996: Schottland spielt in Estland gegen sich selber und wird von der «Tartan Army» lautstark gefeiert

Link zum Artikel

05.12.2004: Paulo Diogo gewinnt mit Servette im Abstiegskampf – und verliert dabei einen Finger

Link zum Artikel

11.11.2011: Der estnische Ersatzspieler, der hier den Ball weiterreicht, ist in Wahrheit ein cleverer irischer Fussballfan

Link zum Artikel

10.03.1998: Trap hat fertig – diese dreieinhalb Minuten Kauderwelsch bleiben für die Ewigkeit

Link zum Artikel

23.11.2002: Bei Luis Figos Rückkehr nach Barcelona wird der neue Real-Star mit einem Schweinekopf empfangen

Link zum Artikel

12.09.1990: Der Goalie mit der Pudelmütze sorgt für die vielleicht grösste Sensation der Fussball-Geschichte

Link zum Artikel

30.04.2011: Cabanas fordert vom Basler Schiri Respekt, denn «das isch GC! Rekordmeister! Än Institution, hey!»

Link zum Artikel

08.09.1996: George Weah schnappt sich im eigenen Strafraum den Ball, dribbelt einfach alle aus und schiesst ein Wundertor

Link zum Artikel

17.04.2004: Goalie Butt jubelt nach seinem verwandelten Penalty noch, als es in seinem Kasten klingelt

Link zum Artikel

06.04.2002: Bundesliga-Goalie Piplica fällt der Ball von einem Kirchturm auf den Kopf und von dort fliegt er ins Tor

Link zum Artikel

09.08.2009: Basel-Goalie Costanzo wird für drei Spiele gesperrt – nach einer Attacke auf den eigenen Mitspieler

Link zum Artikel

27.01.1994: Beim seltsamsten Fussballspiel aller Zeiten muss ein Team plötzlich beide Tore verteidigen

Link zum Artikel

03.06.1997: Roberto Carlos scheint mit seinem Freistoss für die Ewigkeit alle Gesetze der Physik auszuhebeln

Link zum Artikel

04.07.1999: Martin Palermo schafft's ins Guinness-Buch der Rekorde – weil er drei Penaltys in einem Spiel verschiesst

Link zum Artikel

Als der «entführte» Raffael zum Fall für die Polizei wurde und als Strafe einen Znacht ausgeben musste

Link zum Artikel

17.07.1994: «Eine Wunde, die sich niemals schliesst» – Roberto Baggios Penalty in die Erdumlaufbahn lässt ganz Italien weinen

Link zum Artikel

14.11.2012: Zlatan Ibrahimovic schiesst gegen England nicht nur vier Tore, er trifft vor allem per Fallrückzieher aus 25 Metern

Link zum Artikel

23.06.1990: Roger Milla gegen René Higuita – der Alte entzaubert den Irren

Link zum Artikel

10.09. 2008: Luxemburgerli vernaschen? Denkste! – Die Schweizer Nati kassiert die bitterste Niederlage ihrer Geschichte

Link zum Artikel

07.09.2005: Nati-Goalie Zuberbühler kassiert auf Zypern ein Riesen-Ei und schiebt die Schuld dafür dem «Blick» in die Schuhe

Link zum Artikel

01.03.1980: Everton trauert um Dixie Dean – die Klublegende war so gut, dass ihm ein hässiger Verteidiger einen Hoden zerstörte

Link zum Artikel

08.01.2004: Kult-Goalie Jorge Campos hängt seine knallbunten Trikots an den Nagel

Link zum Artikel

26.05.1999: Sheringham und Solskjaer – zwei Namen und alle wissen, um welchen historischen Match es hier geht

Link zum Artikel

06.09.2003: Es gibt nur ein' Rudi Völler und der schenkt Weissbier-Waldi nach Deutschlands 0:0 auf Island so richtig ein

Link zum Artikel

06.05.2001: Inter-Fans stehlen den Feinden von Atalanta einen Roller und werfen ihn im San Siro über eine Brüstung

Link zum Artikel

14.06.2012: Die Iren haben gegen Spanien nicht den Hauch einer Chance, aber ihre Fans singen sich zum EM-Titel

Link zum Artikel

29.10.1997: Im dichten Schneetreiben gibt der 19-jährige Gigi Buffon sein Länderspieldebüt

Link zum Artikel

09.11.2014: Der FC Aarau wird weltbekannt – und das alles wegen einer genialen Fallrückzieher-Rettungsaktion 

Link zum Artikel

28.10.1993: «Die Tragödie von Doha» oder wieso an der WM 2022 vielleicht doch alles gut wird

Link zum Artikel

07.10.1989: Der «Fall Klötzli» – vier Wettinger gehen auf den Schiri los, weil dieser Sekunden vor dem Ausgleich abpfeift

Link zum Artikel

18.07.2008: Ein Carlos Varela in Höchstform: «Heb de Schlitte, du huere Schissdrägg»

Link zum Artikel

27.04.1996: Basler lässt Wut an Torwand aus: «Wenn Sie ein drittes Loch in die Wand reinschiessen, gibt es 1000 Mark von mir» 

Link zum Artikel

30.07.2000: Nur GC-Milchbubi Peter Jehle steht noch zwischen FCB-Legende Massimo Ceccaroni und seinem allerersten Tor

Link zum Artikel

20.10.2000: Christoph Daums freiwillige Haarprobe ergibt, dass er doch kein absolut reines Gewissen haben darf

Link zum Artikel

31.08.1993: Jay-Jay Okocha demütigt Oliver Kahn und drei KSC-Verteidiger mit einem Wahnsinnstanz in 11 Sekunden für die Ewigkeit

Link zum Artikel

03.03.2010: Fussballikone Maradona erkennt Thomas Müller nicht – und bekommt wenig später dessen Rache zu spüren

Link zum Artikel

10.05.1930: Der Beginn einer wunderbaren Hassliebe – die 7 denkwürdigsten Länderspiele zwischen Deutschland und England

Link zum Artikel

28.02.1999: Maradona stürmt im Letzigrund die Tribüne und darf als Belohnung ins Altersheim

Link zum Artikel

03.10.2007: Milan-Goalie Dida zeigt in Glasgow den schönsten sterbenden Schwan der Fussball-Geschichte

Link zum Artikel

25.05.2005: Liverpool schafft gegen Milan dank «sechs Minuten des Wahnsinns» und Hampelmann Jerzy Dudek die unglaublichste Wende aller Zeiten

Link zum Artikel

17.11.1993: Frankreich vergeigt in letzter Sekunde die WM-Quali und Sündenbock Ginola zieht gegen Trainer Houiller vor Gericht

Link zum Artikel

15.05.1974: Im Suff stecken schottische Natifussballer ihren Star in ein Boot – das sofort von der Strömung weggetrieben wird

Link zum Artikel

11.04.2001: Steht's 31:0 oder 32:0? Australien schiesst so viele Tore, dass man mit Zählen nicht nachkommt

Link zum Artikel

09.11.1997: Der Windarsch kassiert in einem einzigen Fussball-Spiel gleich drei Rote Karten – und ist auch sonst ein liebenswerter Rüpel

Link zum Artikel

30.06.1998: Mit einem Wundersolo geht Michael Owens Stern auf, der nur allzu schnell wieder verglüht

Link zum Artikel

Kultfigur Walter Frosch spielt mit einem Zigarettenpäckchen im Stutzen

Link zum Artikel

27.03.2011: Die «Mücke» sticht zum 100. Mal zu – Torhüter Rogerio Ceni wird für sein Jubiläumstor gefeiert wie vor ihm nur Pelé

Link zum Artikel

01.04.1998: Diese 76 Minuten TV-Geschichte mit Günther Jauch und Marcel Reif lassen jeden Aprilscherz alt aussehen

Link zum Artikel

07.03.2007: Johann Vogel droht Köbi Kuhn, in den Flieger zu steigen, um ihm «eins zu tätschen»

Link zum Artikel

29.03.1970: «Decken, decken, nicht Tischdecken, Mann decken» – so kommentiert der Moderator des «Aktuellen Sportstudio» einen Beitrag über Frauenfussball 

Link zum Artikel

22.02.2004: St.Gallens Kultfigur «Zelli» muss in der Not ins Tor und kratzt den Ball in «seiner» Ecke

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

«So sehen Depressionen aus» – Facebookpost einer jungen Frau geht viral

Link zum Artikel

Kann Basel YB wieder gefährlich werden? Alle Transfers der Super League im Überblick

Link zum Artikel

Mehr Spass! Hier kommen die 24 lustigsten Fails, die das Internet gerade zu bieten hat

Link zum Artikel

Kommen Sie, kommen Sie! PICDUMP!

Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

68
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
68Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • ujay 08.01.2019 03:33
    Highlight Highlight Da ist immer ein dummer Mensch, der sich über Alles und Jedes empören will. Lächerliche Diskussion.
  • banane1 07.01.2019 23:16
    Highlight Highlight Ich glaube es ist immer einfach sich darüber aufzuregen „dass man ja heute niemandem mehr was recht machen kann“, wenn man nicht die betroffene Person ist. Mich würde ehrlichgesagt die Meinung der angesprochnene Personen sehr interessieren und inwiefern sie sich diskriminiert fühlen
  • Nelson Muntz 07.01.2019 20:01
    Highlight Highlight an alle Empörte:
    Benutzer Bildabspielen
  • lilie 07.01.2019 18:26
    Highlight Highlight Herrje, da gibts Leute, die haben im Kindergarten nicht richtig aufgepasst: Könige werden landläufig mit Krone dargestellt. Ich sehe da zwei Weisse mit Krone und einen Schwarzen mit Krone. Der zweite Schwarze scheint ein Diener zu sein oder sowas.

    Echt, diese künstliche Aufregung immer wegen nichts. 🙈
  • Rhabarber 07.01.2019 17:11
    Highlight Highlight Kein Scherz!
    Mir wurde gesagt, dass man auch "Schwarze" nicht sagen darf, weil sie nicht schwarz sind und verschiedene Hautfarben haben. Klar erkennbar, ok. Aber wie sag ich dann?

    Leute, ich checks echt nicht mehr. Wie sag ich es richtig? Ich sag auch Weisse, Schwarzhaarige, der mit den blauen Augen, etc. Aber hier bin ich inzwischen überfordert. Ich hab schon Sätze abgebrochen, weil ich nicht mehr wusste, wie korrekt ausdrücken. Ehrlich kein Scherz!

    Ausblenden, weil man nicht weiss, wie man es sagen darf, kann's ja auch nicht sein. Das wäre übel rassistisch.

    Also was nun?
    • lilie 07.01.2019 20:17
      Highlight Highlight @Rhabarber: Ich weiss, was du meinst.

      Das Problem ist tatsächlich, dass es "Schwarze" gibt, deren Haut eher hell ist. Etwa die San im südlichen Afrika, die eher wie Indianer aussehen.

      "Farbige" kann man dort auch nicht sagen, weil "Coloured" für Mischlinge reserviert ist.

      Und "Eingeborene" passt schon gar nicht, da die weissen Einwohner ja auch dort geboren sind.

      "Dunkelhäutige" triffts dann wohl am ehesten.

      Aber es kommt sicher auch auf den Kontext drauf an. 💁‍♀️
    • Randalf 07.01.2019 22:22
      Highlight Highlight Aber wir "Weisse" sind alles andere als weiss. Darum werden wir auch manchmal im englischen "Pinkys" genannt. In Westafrika jedoch rufen sie uns, in ihren Sprachen, aber trotzdem "Weisse".
    • Jacky Treehorn 07.01.2019 22:36
      Highlight Highlight Dazu Harald Schmidt:
      (ich schmeiss mich jedes Mal weg wie er Andrack ad absurdum führt 🤣🤣)

      Play Icon
    Weitere Antworten anzeigen
  • Chili5000 07.01.2019 15:53
    Highlight Highlight Hat er nun für positives oder negatives Aufsehen gesorgt? Steht nichts dazu?
    • Hungry 07.01.2019 17:49
      Highlight Highlight Shitstorm ist wohl eher etwas negatives...
  • I don't give a fuck 07.01.2019 14:26
    Highlight Highlight Ja sie waren nunmal schwarz und nicht weiss!?
  • flying kid 07.01.2019 14:25
    Highlight Highlight Zum Glpck haben die Feministinnen noch nicht mitgekriegt, dass keine KönigIN auf dem Bild ist.
    Damit wäre der Aufschrei noch grösser 😂

    Kann ja 2019 nicht sein, dass es nur Könige gibt 😜
    • Citation Needed 07.01.2019 23:49
      Highlight Highlight Flying Kid: Dann ist ja gut, dass die Feministinnen seit ü 2000 Jahren noch nicht mitgekriegt haben, dass keine Frau dabei ist, nicht?

      Könnte auch sein, dass es denen ziemlich am A vorbeigeht und Sie sich aktuell ziemlich hypothetisch Dinge ausmalen, die mehr mit Ihnen als mit Feministinnen zu tun haben?
      ;-)
    • ujay 08.01.2019 03:35
      Highlight Highlight @Kid. Volltreffer😂😂😂
    • Citation Needed 08.01.2019 20:07
      Highlight Highlight Yay, blitzt fröhlich weiter. Aber achtet mal drauf, wer sich jeweils in gesagter Weise empört. Es sind meist die vorauseilenden, nicht die Feministen selbst. Immer ganz viele Konjunktive. Wäre, hätte, täte. Gähn.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Amateurschreiber 07.01.2019 13:30
    Highlight Highlight Was zum Geier hat die US - Amerikanische Unsitte genannt "Blackfacing" mit der Europäischen Tradition des schwarz anmalens zu tun??
    Der Schmutzli hat auch ein schwarzes Gesicht obwohl er gar nichts mit Afrika zu tun hat. Und der schwarze König ist sowieso eine positive Figur!
    • Citation Needed 08.01.2019 20:08
      Highlight Highlight Sie reden aber nicht über den Schmtzli, sondern über den Mohren aus dem Morgenland. Aber wie gesagt, man kann auch alles übertreiben.
    • Amateurschreiber 08.01.2019 21:53
      Highlight Highlight @Citation Needed
      Also wenn wir pingelig sein wollen: "Mohren" kommen nicht aus dem Morgenland, sondern aus Afrika. Das Morgenland ist aber "Mittlerer Osten", also Asien.
    • Citation Needed 09.01.2019 04:15
      Highlight Highlight Ja, Amateutschreiber, da war ich unpräzise und der Mohrenkopf war Pate (so schwarz wie die angemalt sind, können aber auch nicht Orientalen gemeint sein.)
      Was ich sagen will: der Schmutzli spielt doch eher auf Job und nicht Herkunft an (soll der nicht einen Köhler darstellen)?
  • Der müde Joe 07.01.2019 13:05
    Highlight Highlight Da wird der dunkelhäutige als König dargestellt und das soll rassistisch sein?!

    Wann fliegt die nächste Rackete zum Mars? Ich muss hier weg!🙄
    • Der müde Joe 07.01.2019 13:30
      Highlight Highlight *Rakete

      Bevor ich noch gesteinigt werde!😉
    • P. Silie 07.01.2019 15:34
      Highlight Highlight Mist... mich schon gefreut...
      Play Icon
    • I don't give a fuck 07.01.2019 16:08
      Highlight Highlight Und warum dürfen Frauen nicht zur Steinigung? Elende sexistische Welt...
    Weitere Antworten anzeigen
  • Klaus0770 07.01.2019 12:37
    Highlight Highlight Dabei kommen in der Bibel gar keine Drei Könige vor. Die Bezeichnung Könige entstammt aus dem 3 Jahrhundert (In der Bibel gibt es Magier) und die Anzahl drei sowie die üblichen Namen stammen aus dem 9. Jahrhundert! Die drei Könige ist ein Sinnbild für die Verlogenheit der Christlichen Kirchen mit ihrem Märchenbuch!
  • nicbel 07.01.2019 12:23
    Highlight Highlight Zum Glück gibt es sonst keine Probleme auf der Welt...
  • Madison Pierce 07.01.2019 12:17
    Highlight Highlight Schwarze als Sklaven darstellen: geht nicht
    Schwarze als Könige darstellen: geht nicht
    Schwarze gar nicht darstellen, obwohl sie in der Legende vorkommen: geht wohl auch nicht

    Egal, was man macht, irgendeiner auf Twitter empört sich darüber.
    • Scaros_2 07.01.2019 14:15
      Highlight Highlight Das sind genau die Gründe warum Intelligente Menschen eigentlich aufhören sollten solche Dinge zu nutzen oder darauf zu posten. Es einfach lassen. Die Menschheit ist auf diesen Portalen eh nie zufrieden (mehrheitlich)
    • Beggride 07.01.2019 14:58
      Highlight Highlight Ist wohl die Art, sich den wahren Problemen der Gesellschaft und eigenen Lebens zu entziehen, da man so das Gefühl hat, etwas auf der Welt zu bewegen...
    • MSpeaker 07.01.2019 21:34
      Highlight Highlight Naja als Besserwisser muss ich hier sagen: Es ist weder die Rede von Königen noch von schwarzen noch von 3en.
      Es wird von Weise aus dem Morgenland geschrieben. Es waren also vermutlich alles hellbraune Menschen ;)
    Weitere Antworten anzeigen
  • zellweger_fussballgott 07.01.2019 11:57
    Highlight Highlight Sind das nicht zwei Mal drei Könige auf dem Bild oder täusche ich mich? Dann hätte ja eh alles seine "Korrektheit", wenn man so will oder möchte...
    • Chriguchris 07.01.2019 12:25
      Highlight Highlight Nicht ganz. In Spanien ist es Usus, dass die drei Könige je mit einem Führer/Diener oder ähnlichem abgebildet und dargestellt werden, siehe Slideshow unter dem Artikel.
    • zellweger_fussballgott 07.01.2019 13:48
      Highlight Highlight Man dankt. Zwei Weisse haben jedoch eine Krone an. Das würde gleich bedeutend sein, dass einer dieser Diener ein Schwarzer wäre. Was die gesamte Geschichte noch absurder machen würde. Naja sei's drum man muss ja nicht aus einer Maus einen Elefanten machen.
    • Chriguchris 07.01.2019 16:40
      Highlight Highlight Gerne.
  • Spooky 07.01.2019 11:55
    Highlight Highlight Vielleicht wollte Andrés Iniesta in Bezug auf Rassismusvorwürfe kein Risiko eingehen und hat darum zwei Könige als Schwarze präsentiert, nicht nur einen - und hat damit genau das Gegenteil erreicht 😂
  • Basubonus 07.01.2019 11:51
    Highlight Highlight Mimimimimimimi
  • Beggride 07.01.2019 11:46
    Highlight Highlight Diese Pseudorassmus-Debatten sind ein Schlag ins Gesicht aller, die wirklich von Rassismus betroffen sind!
    Und es ist nunmal ein Fakt, dass einer der dreien schwarz war und wie will man diese Verkleidung, sofern man keinen dunkelhäutigen Freund in der Gruppe hat, gut hinbekommen ohne die Hautfarbe zu miteinzubeziehen?
    • Joseph Dredd 07.01.2019 12:05
      Highlight Highlight Fakt? Danke für die Quellenangabe.
    • Til 07.01.2019 12:07
      Highlight Highlight "Fakt" ist jetzt ein wenig übertrieben. Es ist wohl eher im Bereich der Legende anzusiedeln.
    • Beggride 07.01.2019 12:41
      Highlight Highlight Gut, wie alles aus dieser Art der Geschichte, ist natürlich gar nichts Fakt, da habt ihr absolut Recht. Wenn man jedoch diese Bibelgeschichte als Grundlage für ein Kostüm nimmt, ist einer der Könige schwarz.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Ziasper 07.01.2019 11:33
    Highlight Highlight Das sind die gleichen Personen, welche die berühmte Rassismuskeule schwingen würden, wenn gar kein Schwarzer dabei gewesen wäre.
    • messanger 07.01.2019 11:49
      Highlight Highlight Auf diesem Bild war ja auch kein Schwarzer dabei...
    • Lörrlee 07.01.2019 13:27
      Highlight Highlight Willst du damit andeuten, dass Leute, die Rassisten benennen, Höhlenmenschen sind, weil sie sich der Keule bedienen, hm?
      Das ist absolut daneben, du bist ein Rassist!









      Sarkasmus aus, Mittagspause!
    • Ziasper 07.01.2019 14:22
      Highlight Highlight lieber ein Höhlenmensch als ein Höllenmensch :)
    Weitere Antworten anzeigen

«Make America Great Again»? US-Fussballerin rechnet mit Donald Trump ab

Der Captain des US-Frauenteams nimmt in einem CNN-Interview kein Blatt vor den Mund.

Megan Rapinoe, frisch gebackene Fussballweltmeisterin und Star des US-Frauenteams, trifft nicht nur auf dem Spielfeld ins Schwarze. Dies stellt sie in einem aktuellen Interview mit dem amerikanischen TV-Sender CNN unter Beweis.

Als der Moderator Anderson Cooper fragt, ob sie eine Nachricht für den US-Präsidenten Donald Trump habe, wendet sich die lesbische Sportlerin direkt in Richtung Kamera und kritisiert dessen Politik der Ausgrenzung:

Bekanntlich hatte der Captain des siegreichen Frauenteams …

Artikel lesen
Link zum Artikel