DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Primera Division, 12. Runde
Getafe – Alaves 4:1
Leganes – Barcelona 0:3
FC Sevilla – Celta Vigo 2:1
Atlético Madrid – Real Madrid 0:0
Barcelona freut sich, dass die Madrider Klubs sich gegenseitig Punkte abnehmen.
Barcelona freut sich, dass die Madrider Klubs sich gegenseitig Punkte abnehmen.Bild: EPA/EFE

Blutige Nase statt drei Punkte für Sergio Ramos und Real Madrid – Barça siegt dank Suarez

Der FC Barcelona setzt die Verfolger in der spanischen Liga unter Druck. In der 12. Runde kommt der Leader zu einem 3:0 in Leganes. Dagegen geben Atlético und Real Madrid im Direktduell Punkte ab.
18.11.2017, 23:3519.11.2017, 11:41

Das musst du gesehen haben

In der südlichen Madrider Vorstadt erweiterte Barcelona seinen national nahezu perfekten Saisonstart um eine Einheit. In der zwölften Liga-Partie resultierte der elfte Sieg.

Rechtzeitig vor dem Spitzenspiel vom kommenden Sonntag bei Verfolger Valencia zeigte sich Luis Suarez wieder in Form. Der Uruguayer erzielte nach einem Monat ohne persönliches Erfolgserlebnis seine Saisontore 4 und 5, wobei er zweimal ungenügende Abwehraktionen des Heimteams ausnützte. Der Uru steht damit bei 400 Karrierentore.

Das 1:0 für Barcelona durch Suarez.Video: streamable
Das 2:0 für Barcelona durch Suarez.Video: streamable
Das 3:0 für Barcelona durch Paulinho.Video: streamable

Suarez sah dann noch Gelb. Der Grund: Er traf Leganes-Goalie Ivan Cuellar hier ganz klar am Arm am Kopf!

Das Spitzenspiel der Runde stieg zwischen den punktgleichen Madrider Teams Atletico und Real. Punktgleich sind sie auch nach der Partie noch. Weil das Spiel endete 0:0. Barça damit zehn Punkte vor den beiden Hauptstädtern.

Gehässig ging's zu und her. Obwohl: Hier hat Karim Benzema wohl einfach Pech, dass ihm Angel Correa den Ball an den Kopf hämmert.Video: streamable

An Emotionen fehlte es aber nicht. Sergio Ramos hätte hier einen Elfmeter erhalten müssen.

Blutige Nase für Sergio Ramos. Hier hätte man auch Penalty pfeifen können. Video: streamable

In der zweiten Halbzeit rettete Raphael Varane gegen das sonst sehr defensive Atléti mit dem Kopf auf der Linie.

Varane rettet auf der Linie.Video: streamable

In der 89. Minute hätte Cristiano Ronaldo den Siegtreffer erzielen können. Aber sein Versuch wurde durch eine Grätsche eines Verteidigers gerade noch geklärt.

Die rettende Grätsche von Lucas Hernandez.Video: streamable

Die Tabelle

Die Telegramme

Atletico Madrid - Real Madrid 0:0
66'496 Zuschauer.

Leganes - FC Barcelona 0:3 (0:1)
11'454 Zuschauer.
Tore: 28. Luis Suarez 0:1. 60. Luis Suarez 0:2. 90. Paulinho 0:3.

Erfolgreiche Trios des FC Barcelona

1 / 9
Erfolgreiche Trios des FC Barcelona
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Unvergessene Fussball-Geschichten aus Grossbritannien

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Haaland ist zurück – und mit ihm die Hoffnung bei Borussia Dortmund
Nach dem äusserst enttäuschenden Out in der Champions League geht für Borussia Dortmund am Samstagnachmittag der Alltag in der Bundesliga mit dem Spiel in Wolfsburg weiter.

Die Nachricht von der unerwartet frühen Rückkehr von Goalgetter Erling Haaland lässt die zuletzt geplagten Fans von Borussia Dortmund aufatmen. Der Tabellenzweite gastiert beim VfL Wolfsburg und braucht dringend ein Erfolgserlebnis. Coach Marco Rose bremste die Euphorie um Haaland allerdings etwas. «Es wird maximal auf einen Kurzeinsatz hinauslaufen», sagte der ehemalige Salzburg-Trainer.

Zur Story