Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Champions League, 2. Qualirunde, Hinspiel

Eindhoven – Basel 3:2 (1:1)

Pilsen – Olympiakos 0:0

Tiflis – Zagreb 0:2 (0:0)

TNS – Kopenhagen 0:2 (0:1)

Niksic – Nikosia 0:1 (0:1)

epa07735923 PSV Eindhoven player Steven Bergwijn reacts after scoring the 1-0 against FC Basel during the second qualifying round for the Champions League match in Eindhoven, the Netherlands, 23 July 2019.  EPA/ROBIN VAN LONKHUIJSEN

Am Ende jubelt doch noch Eindhoven. Bild: EPA

«Eine bittere Pille» – der FCB führt gegen Eindhoven bis zur 89. Minute und verliert noch

Der FC Basel verspielte in Eindhoven in den Schlussminuten eine tolle Ausgangslage. Dank zwei Treffern in den Schlussminuten drehte PSV die Partie vom 1:2 zum 3:2.



Wie bereit ist dieser PSV Eindhoven? Diese Frage trieb vor dem Hinspiel der Champions-League-Qualifikation nicht nur den FC Basel um. Ein abschliessendes Urteil ist auch nach dem ersten Pflichtspiel der Niederländer schwierig möglich, da sich technische Feinheiten, ein spektakulärer Schlussspurt und vermeidbare Flüchtigkeitsfehler beim Heimteam die Waage hielten. Messen lässt sich vielmehr der Leistungsniveau des FC Basel, der sich im zweiten Pflichtspiel dieser Saison bis in die Schlussminuten aufgrund der grossen Effizienz auf Kurs hielt.

«Es ist natürlich bitter, wenn man eine 2:1-Führung noch so verspielt. Das ist nicht optimal. In der ersten Halbzeit hatten wir einige unnötige Ballverluste. Wir haben aber immer noch eine Chance, uns zu qualifizieren. Wir haben gefightet. Zuhause müssen wir dann zeigen, dass wir bereit sind. Das Spiel in Sion hatte keine Auswirkungen, das wäre eine Ausrede.»

Marcel Koller

Denn dem FCB genügten in den Niederlanden drei Torschüsse, um das Spiel bis zur 79. Minute zwischenzeitlich mit 2:1 auf den Kopf zu stellen. Albian Ajeti nach einem starken, öffnenden Pass von Luca Zuffi, und Neuzuzug Omar Alderete per Kopf nach einem Corner erzielten die wichtigen Auswärtstore der Basler. Doch der PSV verdiente sich den Sieg letztlich durch eine starke Schlussphase in der Sam Lammers (90.) und Donyell Malen (93.) dem Spiel nochmals eine dramatische Wendung gaben.

Basel kam immer dann in die Bredouille, wenn Eindhovens Angreifer Tempo aufnehmen konnte. So war es nach einer Viertelstunde der neu von Leipzig in die Niederlande gewechselte Bruma, der nach einem Ballverlust von Alderete das schnelle Umschaltspiel des Heimteams mit dem 1:0 belohnte. Der FCB, der entgegen der Erwartungen schlechter in die Partie fand als Eindhoven, das sein erstes Pflichtspiel der Saison absolvierte, konnte sich dafür einmal mehr auf Ajeti verlassen. Der 22-jährige Stürmer hatte beim 4:1-Auswärtssieg zum Saisonauftakt in Sitten mit seinem ersten Torschuss getroffen, er tat dies auch in Eindhoven.

«Ich bin stolz auf die Mannschaftsleistung. Einen solchen Auftritt haben nicht viele von uns erwartet. Am Schluss hat die Konzentration gefehlt und wir haben eine bittere Pille geschluckt. Wir sind aber immer noch im Wettbewerb drin.»

Albian Ajeti

Mit Beginn der zweiten Halbzeit schienen die Gäste besser ins Spiel zu finden, die raschen Vorstösse des schnellen Eindhoven-Angriffs wurden lange auf ein Minimum reduziert. Und wenn es doch einmal gefährlich wurde, war Jonas Omlin im Tor des FCB zur Stelle.

Erst das überraschende 1:2 zugunsten des FCB liess Eindhoven nochmals mit voller Konsequenz die Offensive suchen. In dieser Phase verpasste es Basel mit schnellen Gegenstössen seinerseits für Entlastung zu sorgen und wurde hart bestraft. Auch wenn das Zustandekommen des Resultats beim FCB letztlich für Frust sorgt, die Basler haben im Rückspiel dank ihrer grossen Effizienz eine gute Chance, doch noch die dritte Qualifikationsrunde der Champions League zu erreichen.

Die Tore

abspielen

Das 1:0 für Eindhoven durch Bruma. Video: streamja

abspielen

Das 1:1 für Basel durch Ajeti. Video: streamja

abspielen

Das 1:2 für Basel durch Alderete. Video: streamja

abspielen

Das 2:2 für Eindhoven durch Lammers. Video: streamja

abspielen

Das 3:2 für Eindhoven durch Malen. Video: streamja

Das Telegramm

PSV Eindhoven - Basel 3:2 (1:1)
32'000 Zuschauer. - SR Treimanis (LAT).
Tore: 14. Bruma (Malen) 1:0. 45. Ajeti (Zuffi) 1:1. 79. Alderete (Zuffi) 1:2. 90. Lammers (Bergwijn) 2:2. 93. Malen (Gutierrez) 3:2.
Basel: Omlin; Widmer, Cömert, Alderete, Xhaka; Frei, Balanta (91. Pululu); Van Wolfswinkel, Zuffi, Stocker (65. Okafor); Ajeti (89. Ademi).
Eindhoven: Zoet; Sadilek, Viergever, Luckassen; Dumfries, Rosario, Bergwijn, Gutierrez; Lozano (82. Lammers), Malen, Bruma (77. Gakpo).
Bemerkungen: Basel ohne Kuzmanovic, von Moos und Tushi (beide verletzt). Eindhoven ohne Unnerstall, Thomas, Van Osch (alle verletzt). 55. Cömert lenkt Ball an die Latte des Basler Tors.
Verwarnungen: 63. Xhaka (Foul). 73. Widmer (Foul). 74. Bergwijn (Unsportlichkeit). 90. Sadilek (Foul). 89. Ajeti (Zeitspiel). (abu/sda)

Ticker: 23.07.19 Eindhoven – Basel

Das sind die 48 teuersten Fussball-Transfers der Welt

YB-Topskorer Guillaume Hoarau singt «Bärndütsch»

Play Icon

Mehr zur Super League

YB-Sportchef Spycher warnt: «In den letzten zwei Jahren haben wir überperformt»

Link zum Artikel

Rassismus-Vorwürfe gegen einen FCSG-Spieler – was geschah im Testspiel gegen Bochum?

Link zum Artikel

So sieht's beim Schweizer VAR aus (der nicht im Keller sitzt)

Link zum Artikel

Valon Behramis Erfolg beim FC Sion ist auch eine Frage des Egos

Link zum Artikel

Oh Mäzen, mein Mäzen – wie der Schweizer Fussball ums finanzielle Überleben kämpft

Link zum Artikel

Tragischer Held im Barrage-Drama – so hat Zverotic den verschossenen Penalty verdaut

Link zum Artikel

Hands oder nicht? Jetzt bist du der Schiedsrichter!

Link zum Artikel

Aufsteiger Servette wollte mehr Deutschschweiz im Team und träumt jetzt bescheiden

Link zum Artikel

Was Spieler und Trainer beim Super-League-Start wirklich sagten

Link zum Artikel

Kann Basel YB wieder gefährlich werden? Alle Transfers der Super League im Überblick

Link zum Artikel

Das sind die Trikots der neuen Fussball-Saison 2019/20 – das von Sion schlägt sie alle

Link zum Artikel

VARheit und Gerechtigkeit – über Sinn, Zweck und Grenzen des Videobeweises

Link zum Artikel

«YB ist der klare Favorit» – Marcel Koller über Turbulenzen und eine neue Saison

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Mehr zur Super League

YB-Sportchef Spycher warnt: «In den letzten zwei Jahren haben wir überperformt»

5
Link zum Artikel

Rassismus-Vorwürfe gegen einen FCSG-Spieler – was geschah im Testspiel gegen Bochum?

16
Link zum Artikel

So sieht's beim Schweizer VAR aus (der nicht im Keller sitzt)

17
Link zum Artikel

Valon Behramis Erfolg beim FC Sion ist auch eine Frage des Egos

6
Link zum Artikel

Oh Mäzen, mein Mäzen – wie der Schweizer Fussball ums finanzielle Überleben kämpft

36
Link zum Artikel

Tragischer Held im Barrage-Drama – so hat Zverotic den verschossenen Penalty verdaut

2
Link zum Artikel

Hands oder nicht? Jetzt bist du der Schiedsrichter!

40
Link zum Artikel

Aufsteiger Servette wollte mehr Deutschschweiz im Team und träumt jetzt bescheiden

4
Link zum Artikel

Was Spieler und Trainer beim Super-League-Start wirklich sagten

11
Link zum Artikel

Kann Basel YB wieder gefährlich werden? Alle Transfers der Super League im Überblick

23
Link zum Artikel

Das sind die Trikots der neuen Fussball-Saison 2019/20 – das von Sion schlägt sie alle

56
Link zum Artikel

VARheit und Gerechtigkeit – über Sinn, Zweck und Grenzen des Videobeweises

14
Link zum Artikel

«YB ist der klare Favorit» – Marcel Koller über Turbulenzen und eine neue Saison

13
Link zum Artikel

Mehr zur Super League

YB-Sportchef Spycher warnt: «In den letzten zwei Jahren haben wir überperformt»

5
Link zum Artikel

Rassismus-Vorwürfe gegen einen FCSG-Spieler – was geschah im Testspiel gegen Bochum?

16
Link zum Artikel

So sieht's beim Schweizer VAR aus (der nicht im Keller sitzt)

17
Link zum Artikel

Valon Behramis Erfolg beim FC Sion ist auch eine Frage des Egos

6
Link zum Artikel

Oh Mäzen, mein Mäzen – wie der Schweizer Fussball ums finanzielle Überleben kämpft

36
Link zum Artikel

Tragischer Held im Barrage-Drama – so hat Zverotic den verschossenen Penalty verdaut

2
Link zum Artikel

Hands oder nicht? Jetzt bist du der Schiedsrichter!

40
Link zum Artikel

Aufsteiger Servette wollte mehr Deutschschweiz im Team und träumt jetzt bescheiden

4
Link zum Artikel

Was Spieler und Trainer beim Super-League-Start wirklich sagten

11
Link zum Artikel

Kann Basel YB wieder gefährlich werden? Alle Transfers der Super League im Überblick

23
Link zum Artikel

Das sind die Trikots der neuen Fussball-Saison 2019/20 – das von Sion schlägt sie alle

56
Link zum Artikel

VARheit und Gerechtigkeit – über Sinn, Zweck und Grenzen des Videobeweises

14
Link zum Artikel

«YB ist der klare Favorit» – Marcel Koller über Turbulenzen und eine neue Saison

13
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

41
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
41Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Super 24.07.2019 08:43
    Highlight Highlight Ein klassischer Fall von Unterforderung!
  • oh mein lieber Herr! 24.07.2019 08:14
    Highlight Highlight Starke Test Leistung des FCB👍
  • Schneider Alex 24.07.2019 06:49
    Highlight Highlight Das Verlieren kurz vor Schluss ist doch typisch für Schweizer Sportler: Siehe Federer und Eishockey-Mannschaft. Kein Durchhaltwille!
    • TodosSomosSecondos 24.07.2019 07:14
      Highlight Highlight Traurig aber wahr
    • greeZH 24.07.2019 09:11
      Highlight Highlight Schweizer Eishockey bzw. Fussball haben nichts im selben Satz mit Federer verloren.
  • Tenno 24.07.2019 06:32
    Highlight Highlight Basel und die 93. 💙
  • Juwi 24.07.2019 06:16
    Highlight Highlight Ich hätte da eine Frage zur Szene in der Nachspielzeit, die zum Eckball geführt hat: Müsste das nicht ein Fehleinwurf gewesen sein? Der stand doch bei der Ballabgabe scho im Feld drin?
  • rosen nell 24.07.2019 00:09
    Highlight Highlight fcb verliert in der 93. min. nach einer standartsituation rechts aussen das spiel. da war doch mal was 🤔
  • fandustic 23.07.2019 23:09
    Highlight Highlight Neue Saison, altes Lied...Basel verspielt ein Match in der Schlussphase...schade, aber die Ausgangslage ist immer noch gut.
  • Capodituttiicapi 23.07.2019 23:06
    Highlight Highlight Schweizerisch ist a la Roger Federer die Nerven nicht zu haben und so dumm zu verlieren.
  • DrFreeze 23.07.2019 22:53
    Highlight Highlight Irgendwo musste das young boys virus ja hin. Schätze es hat seinen Wirt in Basel gefunden.
  • 2r music 23.07.2019 22:21
    Highlight Highlight Wo war eingentlich Koller die letzten 10 Min.
  • Rupert The Bear 23.07.2019 22:12
    Highlight Highlight Veryoungboysen wird zu verbaslern. Aber im Vergleich zu den restlichen 8 der Suppenliga ist auch ein schlechter FCB noch immer eine Klasse für sich.
  • Elephant Soup slow cooker recipes 23.07.2019 21:58
    Highlight Highlight Oje! Aber mir wird der Alderete jetzt im Gedächtnis bleiben und beim Fussballschauen muss ich nicht immer fragen "und wer ist jetzt das?" :)
  • Black Cat in a Sink 23.07.2019 21:58
    Highlight Highlight Nichts neues im Westen!
  • MaxHeiri 23.07.2019 21:57
    Highlight Highlight Früher sagte man #veryoungboyst. Darf man neu #verbaslert sagen?
    • Max Cherry 23.07.2019 22:12
      Highlight Highlight https://www.duden.de/rechtschreibung/verbaseln

      ;)
    • sys64738 23.07.2019 22:29
      Highlight Highlight Haha, nicht wahr !
    • dan2016 23.07.2019 22:55
      Highlight Highlight @Max Cherry, ich würd Dir 100 Herzen geben, die Blitzer verstehe ich sowas von nicht
  • basspro 23.07.2019 21:54
    Highlight Highlight Die Quittung für Ajetis Schauspielerei. Gut so!
  • ta0qifsa0 23.07.2019 21:52
    Highlight Highlight #veryoungboyst
    • Lowend 23.07.2019 22:01
      Highlight Highlight neuerdings #verbaselt
    • Jonas Schärer 23.07.2019 22:38
      Highlight Highlight Eher verbaslert! Schaus im Duden nach! Passt perfekt!
    • Lowend 23.07.2019 22:51
      Highlight Highlight Hab im Schweizer Duden, dem «Idiotikon» nachgeschaut, aber dort ist es noch nicht gelistet, ansonsten passt's wirklich perfekt. 😉
    Weitere Antworten anzeigen
  • derEchteElch 23.07.2019 21:51
    Highlight Highlight Ich habe mir einen gratis Account auf veronicatv.nl erstellt und schaue den Livestream, den die Watson-Redaktion im Liveticker einbindet.. 🤷🏻‍♂️

    Da braucht man auch kein bet365 Account mit Pflichtüberweisung oder sonst was 👍
  • Loe 23.07.2019 21:17
    Highlight Highlight Zu Cömerts Lattenknaller: Wie sagte einst ein gewisser Herr Fink über Steinhöfer? - "An guten Tagen macht er den!"
    • Jonas Schärer 23.07.2019 22:38
      Highlight Highlight Das sagte Heiko Vogel!
    • Bau Mol Ain 24.07.2019 06:56
      Highlight Highlight Fink ist ja auch ein Vogel
    • Toni.Stark 24.07.2019 07:45
      Highlight Highlight Es war Heiko Vogel, aber der Spruch war in der Tat ein Schenkelklopfer! 😉
  • Sir Konterbier 23.07.2019 20:23
    Highlight Highlight Nur als Tipp: Ich hab einen Bet365 account und kann so das spiel (ohne Kommentar) legal schauen... Geht aber vermutlich nur für die Quali nehm ich jetzt mal an
    • Bieler95 23.07.2019 20:27
      Highlight Highlight Bezahlst du was?
    • derEchteElch 23.07.2019 22:00
      Highlight Highlight Veronicatv.nl bietet einen Livestream an. Dort mann man wirklich ein Gratiskonto eröffnen. Ist zwar Holländisch aber ich mag die Sprache 🤗
    • Sir Konterbier 24.07.2019 00:14
      Highlight Highlight Hab Geld auf dem Konto aber fürs Spiel hab ich nichts bezahlt nein.
  • DerRaucher 23.07.2019 20:23
    Highlight Highlight Witzig das mittlerweile selbst solche Qualispiele bei TC laufen. Zum Glück bietet footybite sogar einen HD Stream von TC an.
    • Illuminati 23.07.2019 20:59
      Highlight Highlight Naja man muss sich registrieren oder mache ich was falsch?
      Zwar kostenlos aber man muss Kreditkartenangaben hinterlegen und nach 7 Tagen Probeabo muss man bezahlen, wenn man noch nicht gekündigt hat. Zwar immerhin transparent geschrieben aber eben doch mit Haken oder bin ich falsch bzw kennt ihr einen besseren Weg. Sonst scheint Footybite ja wirklich seriös zu sein.
    • sys64738 23.07.2019 21:12
      Highlight Highlight Hüstel...nein es nicht seriös. In den meisten Ländern ist es nur keine Straftat, sprich es wird nicht verfolgt bzw. dein Provider muss nicht deine IP mit deinem Namen verknüpfen. Das kann sich aber wegen gewissen Handelsabkommen bald ändern.
    • derEchteElch 23.07.2019 21:59
      Highlight Highlight Veronicatv.nl bietet einen Livestream an. Dort mann man wirklich ein Gratiskonto eröffnen. Ist zwar Holländisch aber ich mag die Sprache 🤗
    Weitere Antworten anzeigen

Petr Cech steht wieder zwischen die Pfosten – aber er hat die Sportart gewechselt

Damit hat wohl kaum jemand gerechnet: Die tschechische Goalielegende Petr Cech, jahrelang bei Chelsea und bis diesen Sommer bei Arsenal tätig, kehrt ins Tor zurück. Allerdings nicht etwa als Fussballgoalie.

Nein, der 37-Jährige hat sich Guildford Phoenix, einem Eishockeyteam aus der vierthöchsten englischen Liga, angeschlossen, wie diverse Medien und auch Eliteprospects bestätigen.

«Nach 20 Jahren Profifussball wird das für mich eine wunderbare Erfahrung. Ich kann den Sport ausüben, den ich …

Artikel lesen
Link zum Artikel