Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Premier League, 22. Runde

West Ham – Arsenal 1:0 (0:0)
Brighton – Liverpool 0:1 (0:0)
Burnley – Fulham 2:1 (2:1)
Cardiff – Huddersfield 0:0
Crystal Palace – Watford 1:2 (1:0)
Leicester –Southampton 1:2 (0:2)
Chelsea – Newcastle 2:1 (1:1)

epa07278031 Liverpool's Xherdan Shaqiri (CL)  during the English Premier League soccer match between Brighton Hove Albion and Liverpool at the Amex Stadium in Brighton, Britain, 12 January 2019.  EPA/James Boardman EDITORIAL USE ONLY. No use with unauthorized audio, video, data, fixture lists, club/league logos or 'live' services. Online in-match use limited to 120 images, no video emulation. No use in betting, games or single club/league/player publications

Shaqiri stand bei Liverpool einmal mehr in der Startformation. Bild: EPA/EPA

Liverpool mit Xherdan Shaqiri gewinnt in Brighton knapp – Chelsea schlägt Newcastle

In der englischen Meisterschaft konnte der FC Liverpool auf die bei Manchester City erlittene erste Saisonniederlage umgehend reagieren. Die Reds siegen in Brighton 1:0.



Brighton – Liverpool 0:1

Mohamed Salah holte in der 48. Minute gegen den ungeschickt verteidigenden Martin Montoya einen Foulpenalty heraus, den der Ägypter selber souverän verwertete.

Xherdan Shaqiri spielte bis zur 72. Minute und belebte das Liverpooler Angriffsspiel, dem die Südengländer nicht viel entgegenzusetzen hatten. Nach 27 Minuten verfehlte Shaqiri das Tor mit einem Kopfball knapp.

Brighton kam nach dem Rückstand etwas besser ins Spiel und zu ein paar Chancen, ohne jedoch Liverpools 18. Sieg im 22. Meisterschaftsspiel zu gefährden. Die Spieler von Trainer Jürgen Klopp waren zu mehr als 70 Prozent im Ballbesitz und hatten auch in der Schlussphase die weitaus besseren Möglichkeiten.

abspielen

Das 0:1 durch Salah. Video: streamja

Brighton - Liverpool 0:1 (0:0)
30'682 Zuschauer. -
Tor: 50. Salah (Foulpenalty) 0:1. -
Bemerkungen: Liverpool bis 72. mit Shaqiri.

Chelsea – Newcastle 2:1

Der FC Chelsea hält den Anschluss an Manchester City und Tottenham auf den Rängen 2 und 3. Die Blues siegten zuhause gegen Newcastle dank Toren von Pedro und Willian mit 2:1.

Chelsea - Newcastle United 2:1 (1:1)
Tore: 9. Pedro 1:0. 40. Clark 1:1. 57. Willian 2:1. -
Bemerkungen: Newcastle United ohne Schär (Ersatz).

abspielen

Das 1:0 durch Pedro. Video: streamja

abspielen

Das 1:1 durch Clark. Video: streamja

abspielen

Das 2:1 durch Willian. Video: streamja

West Ham – Arsenal 1:0

Zwei Wochen nach der 1:5-Niederlage in Liverpool erlebt Arsenal die nächste Enttäuschung in der Premier League. Die Gunners verlieren das Londoner Derby bei West Ham United 0:1.

Das Tor vor fast 60'000 Fans erzielte der knapp 20-jährige irische Mittelfeldspieler Declan Rice, nachdem Arsenals Verteidigung einen Angriff ungenügend abgewehrt hatte. Arsenal, das in der 22. Runde zum fünften Mal verlor, hatte mehr gute Torchancen als West Ham, aber den zumeist treffsicheren Offensivkräften Pierre-Emerick Aubameyang und Alexandre Lacazette wollte nichts gelingen.

Zehn Minuten nach dem Gegentor wurde Granit Xhaka von Arsenals Trainer Unai Emery durch den etwas offensiveren Uruguayer Lucas Torreira ersetzt. Die Umstellung auf ein System mit einer Dreier- respektive Fünferabwehr hatte zur Folge, dass Stephan Lichtsteiner nicht zum Einsatz kam und auf der Bank blieb.

abspielen

Das 1:0 durch Rice. Video: streamja

West Ham United - Arsenal 1:0 (0:0)
59'946 Zuschauer. 
Tor: 48. Rice 1:0. -
Bemerkungen: Arsenal bis 59. mit Xhaka, ohne Lichtsteiner (Ersatz).

Burnley – Fulham 2:1

Einen herrlichen Treffer erzielt André Schürrle beim Gastspiel in Burnley. Die 1:0-Führung für Fulham hält aber nicht lange, Burnley dreht das Spiel noch in der ersten Hälfte und gewinnt schliesslich 2:1.

abspielen

Das herrliche 0:1 durch Schürrle. Video: streamja

Die Tabellenspitze

Bild

tabelle: srf

So viele Spielminuten gehören U21-Profis in den Top-5-Ligen

Der Fussball schreibt oft die schönsten Geschichten

Abonniere unseren Newsletter

2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen

Marktwert explodiert! Shaqiri ist der drittlukrativste Transfer des letzten Sommers

Für 14,7 Millionen Euro war Xherdan Shaqiri im vergangenen Sommer von Premier-League-Absteiger Stoke City zum FC Liverpool gewechselt. Und eines lässt sich knapp nach Saisonhälfte bereits mit Sicherheit sagen: Der Transfer hat sich für Liverpool und Shaqiri mehr als gelohnt. 

Shaqiri ist beim englischen Tabellenführer zwar kein unumstrittener Stammspieler, für Trainer Jürgen Klopp als erster Backup für sein Sturmdreizack Salah/Mané/Firmino aber unverzichtbar geworden. Sechs Tore und …

Artikel lesen
Link zum Artikel