Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Switzerland's Nedim Bajrami, Switzerland's Ruben Vargas and Switzerland's Eray Coemert, from left, celebrate during a friendly international U-21 soccer match between Switzerland and Italy at the Kleinfeld Stadion in Kriens, Switzerland, Monday, March 25, 2019. (KEYSTONE/Alexandra Wey)

Vargas und Cömert jubelten bereits im März in der U21 zusammen. Bild: KEYSTONE

Lichtsteiner am Nations-League-Final nicht dabei – Petkovic holt 3 Youngsters «auf Abruf»



Stephan Lichtsteiner fehlt im Aufgebot der Schweizer Nationalmannschaft für das Finalturnier der Nations League vom 5. bis 9. Juni in Portugal.

Nationalcoach Vladimir Petkovic verzichtet für das Finalturnier der Nations League, das für die Schweiz am 5. Juni in Porto mit dem Halbfinal gegen Europameister Portugal beginnt, auf seinen Captain Stephan Lichtsteiner. Der Aussenverteidiger war Ende März in den Spielen der EM-Qualifikation gegen Georgien und Dänemark noch dabei. Seither ist er bei Arsenal nur noch in zwei Pflichtspielen zum Einsatz gekommen.

Swiss Stephan Lichtsteiner walks to the substitutes bench ahead of the UEFA Euro 2020 qualifying Group D soccer match between Switzerland and Denmark, at the St. Jakob-Park stadium in Basel, Switzerland, Tuesday, March 26, 2019. (KEYSTONE/Alessandro della Valle)

Stephan Lichsteiner reist nicht mit nach Portugal. Bild: KEYSTONE

Dafür sind Haris Seferovic, Xherdan Shaqiri und Edimilson Fernandes wieder dabei. Sie waren im März verletzt. Josip Drmic gehört zum ersten Mal seit der WM 2018 wieder zum Team. Der Stürmer von Borussia Mönchengladbach kam in der Bundesliga in den letzten drei Spielen nicht ganz erwartet doch nochmals zum Einsatz und erzielte dabei zwei Tore

Da in den Trainings von dieser Woche die Europacup-Finalisten Granit Xhaka und Shaqiri noch fehlen, dürfen vier Spieler erstmals Luft in der Nationalmannschaft schnuppern: Torhüter David von Ballmoos (Young Boys), Verteidiger Eray Cömert (Basel) sowie die Offensivspieler Noah Okafor (Basel) und Ruben Vargas (Luzern). Sie werden unter normalen Umständen die Reise nach Portugal nicht mitmachen.

Von Dienstag bis Freitag trainiert die Nati in Zürich ohne Publikum, erst am Sonntag stossen dann Shaqiri, Xhaka und Co. zum Team. Am Montag darauf geht's dann bereits nach Porto, wo am 5. Juni der Halbfinal gegen Portugal ansteht. (pre/sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Die Rekordspieler der Schweizer Nati

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

24
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
24Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Bullet-Tooth-Joni 28.05.2019 00:01
    Highlight Highlight Wieso Mvogo und nicht Kobel?
    Bäbklidrücker vs StAmmgoalie?!?

    Wieso Lang und nicht Lichtsteiner?
    Ja Lichtsteiner hatte auch nicht grad tonnenweise Spielminuten aber Lang?!? Da wäre die Routine auf der Bank und in der Kabine mehr Wert...

    Wieso Cömert und nicht Klose?
    Der eine mit einer Wellensaison, der andere mit PL-Aufstieg

    Wieso Drmic und nicht Oksfor oder Vargas fix? Nur weil er mal wieder paar Minuten ran durfte?


    Schade ist Petkovic derart inkonsequent bezüglich Leistungsprinzip...

  • Bravo 27.05.2019 18:12
    Highlight Highlight Nachvollziehbar aufgrund der fehlenden Spielpraxis von Lichtsteiner. Er hat eine top Einstellung und sehr viel geleistet für die Schweiz. Man sollte jetzt wegen dem fehlenden Aufgebot keine Polemik daraus machen. Ist doch gut, werden junge Spieler nachgezogen, auch für Ernstspiele. Portugal kann man schlagen. Die sind dann auch unter Druck zu Hause.
  • Th. Dörnbach 27.05.2019 17:27
    Highlight Highlight Aber warum Mvogo statt Kobel?
  • Plo Kool 27.05.2019 16:52
    Highlight Highlight Finde es klasse, dass Petkovic diese drei Jungen einlädt. Richtig so, dass starke Leistungen der Youngsters belohnt werden. Besonders auf Okafor bin ich gespannt!
  • feuseltier 27.05.2019 16:48
    Highlight Highlight Sandro lauper wäre was für die Zukunft, evtl innenverteidiger?
    • xlt 27.05.2019 17:40
      Highlight Highlight Wird sicher mal eine Option, ist aber aktuell verletzt.
  • Shikoba 27.05.2019 16:25
    Highlight Highlight Mbabu 😍💛🖤😍
    • Raembe 27.05.2019 17:26
      Highlight Highlight Mittlerweile eher Mbabu💚
    • Shikoba 27.05.2019 17:55
      Highlight Highlight Ja leider 😩
    • Raembe 27.05.2019 18:13
      Highlight Highlight Ist doch gut, jetzt kann er sich in ner besseren Liga beweisen. Wenn er in der BuLi scheitert, kehrt er wohl zurück. Wenn er es packt, verbessert er sich durch das bessere Niveau. Das würde der Nati sicher helfen. Ansonsten haben wir ja noch Lang, als gute Alternative.
  • Adi E. 27.05.2019 14:29
    Highlight Highlight Vargas und Okafor verstehe ich, aber was Cömert da verloren hat erschliesst sich mir nicht so ganz. Hatte wirklich keine konstante Saison.
    • themachine 27.05.2019 16:15
      Highlight Highlight Ganz einfach. Er ist da aufrgund Mangel an Alternativen.
    • zellweger_fussballgott 27.05.2019 16:42
      Highlight Highlight Tja spielt hald wohl im richtigen Verein. Verstehe Okafor ebenfalls nicht, da hätte es auch andere Schweizer Spieler gegeben, die sich aufgedrängt haben. Ohne konkrete Namen zu nennen, aber einer kommt aus St. Gallen...
    • ujay 27.05.2019 17:57
      Highlight Highlight @Zellweger👎👎👎💤💤💤
    Weitere Antworten anzeigen
  • Glenn Quagmire 27.05.2019 12:04
    Highlight Highlight Ich hoffe doch schwer, dass alle 3 vor dem Aufgebot auf ihre Gesangskünste getestet wurden!

    Und wenn sie de Hymne nicht in allen 4 Landesprachen auswendig singen können, bitte nie mehr aufbieten!
    Benutzer Bildabspielen
    • TheOnlyZeus 27.05.2019 15:28
      Highlight Highlight Auch Sarkasmus gibt's in gut und in schlecht...
    • Peter Panther 27.05.2019 16:51
      Highlight Highlight @theOnlyZeus: Ich fand den gut.😊😁😃😂🤣
    • ujay 27.05.2019 17:53
      Highlight Highlight Ich auch😂😂😂

Unvergessen

Bei der Tragödie im Heysel-Stadion werden 39 Fussballfans zu Tode getrampelt

29. Mai 1985: Als alles vorbei ist, werden 39 Todesopfer gezählt. 454 Menschen sind teils schwer verletzt. Die Massenpanik im Brüsseler Heysel-Stadion erschüttert die Fussballwelt in ihren Grundfesten.

Es ist ein herrlich milder und sonniger Frühsommertag in der belgischen Hauptstadt Brüssel. Beste äussere Bedingungen für ein grosses Spiel zwischen Liverpool und Juventus Turin im Europacup der Landesmeister. Alles deutet auf einen Final in ruhigen, geordneten Bahnen hin.

Niemand kann die Eskalation der Gewalt erahnen, die am Abend auf den Stehplatzrängen der altehrwürdigen Heysel-Arena zu einer der schlimmsten Katastrophen in der Geschichte des Sportes führen sollte.

Was geschah damals? Wie …

Artikel lesen
Link zum Artikel