Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
The supporters of YB cheer for their team during the UEFA Champions League football 2nd leg playoff match between GNK Dinamo Zagreb from Croatia and BSC Young Boys from Switzerland, in the Stadion Maksimir, in Zagreb, Croatia, on Tuesday, August 28, 2018. (KEYSTONE/Thomas Hodel)

YB-Fans in Zagreb: Für sie geht's auf drei weitere Reisen. Bild: KEYSTONE

Wer soll's denn sein? Diese Gegner sind für YB möglich

Spieler und Fans der Young Boys blicken morgen gespannt nach Monaco. Im Fürstentum werden ab 18 Uhr die Gruppen der Champions League ausgelost – mit dem Schweizer Meister aus Bern.



Nach dem erstmaligen Einzug in die Champions League dürften die drei YB-Heimspiele der Gruppenphase mit grosser Wahrscheinlichkeit ausverkauft sein. Doch welche Gegner werden die Fans zu sehen bekommen? Welche Topteams stehen den Spielern im Weg, um eine Sensation zu schaffen?

Noch sind die Lostöpfe nicht definitiv, da die letzten drei Teilnehmer erst heute Abend ermittelt werden. Das YB-Los wird sich definitiv in Topf 4 befinden.

Topf 1

Juventus' Cristiano Ronaldo gestures to his teammates during the Serie A soccer match between Juventus and Lazio at the Allianz Stadium in Turin, Italy, Saturday, Aug. 25, 2018. (AP Photo/Luca Bruno)

Cristiano Ronaldo gewann zuletzt mit Real Madrid drei Mal in Folge den «Henkelpott». Stemmt er ihn nun auch mit Juve in die Höhe? Bild: AP

Topf 2

Dortmund's players celebrate with their fans after winning the German Bundesliga soccer match between Borussia Dortmund and RB Leipzig in Dortmund, Germany, Sunday, Aug. 26, 2018. (AP Photo/Martin Meissner)

Wartet Schwarzgelb auf Gelbschwarz? Dortmunds Spieler feiern mit ihren Fans. Bild: AP

Topf 2 oder 3

Topf 2, 3 oder 4

Topf 3

epa06606833 Supporters of Olympique Lyon cheer for their team during the UEFA Europa League round of 16 second leg soccer match between Olympique Lyon and CSKA Moscow, at Parc Olympique Lyonnais stadium in Lyon, France, 15 March 2018.  EPA/SEBASTIEN NOGIER

Ein französischer Gegner wie Lyon wäre für die zahlreichen frankophonen YB-Spieler sicher ein Highlight. Bild: EPa

Topf 3 oder 4

Topf 4

Welche Gegner sollen es sein?

Hättest du lieber eine Gruppe, die vom Weiterkommen träumen lässt? Oder drei Gegner mit attraktivem Namen? Schreibe deine Wunschgruppe in die Kommentare! Gerne darfst du auch eine Albtraumgruppe bestimmen. Zum Beispiel so:

Wunschgruppe: Real Madrid, Borussia Dortmund, Liverpool.

Albtraumgruppe: Lokomotive Moskau, FC Porto, Viktoria Pilsen.

(In einer ersten Version wiesen wir auch Schachtar Donezk der Albtraumgruppe zu. Da Teams aus der Ukraine nicht mit solchen aus Russland in eine Gruppe gelost werden, hätte jene Gruppe nicht zustande kommen können.)

So «arbeitete» YB-Fan Nico vor dem Champions-League-Knüller

abspielen

Video: watson/Angelina Graf

Ich habe keine Angst vor Kühen. Sicher nicht!

abspielen

Video: watson/Emily Engkent

12.11.2002: Basel spielt 3:3 gegen Liverpool und Beni Thurnheer schwärmt: «Das müsste man zeigen, wenn ich gestorben bin»

Link zum Artikel

21.05.2008: John Terrys fataler Ausrutscher: Im ersten rein englischen CL-Final stösst er Chelsea ins Tal der Tränen

Link zum Artikel

29.09.1971: Statt «allzu augenfällig im Spargang» die Pflicht zu erledigen, sorgt GC für den höchsten Schweizer Europacup-Sieg aller Zeiten

Link zum Artikel

20.11.1996: Wegen 20 fatalen Minuten landet Champions-League-Überflieger GC in Glasgow auf dem harten Boden der Realität

Link zum Artikel

23.05.2001: Oli Kahn hält im CL-Final gegen Valencia drei Elfmeter und wird endgültig zum Titan

Link zum Artikel

26.05.1999: Sheringham und Solskjaer – zwei Namen und du weisst sofort, worum es hier geht

Link zum Artikel

18.04.2001: Das berühmteste Mannschaftsfoto der Welt wird geknipst – wie sich ein ehemaliger Boxer als 12. Mann unsterblich macht

Link zum Artikel

25.09.1996: Murat Yakin sticht mit seinem Freistoss mitten ins Ajax-Herz und bringt Mama Emine zum Weinen

Link zum Artikel

18.03.2003: Der FC Basel schafft gegen Juve nur die «kleine» Sensation – für die grosse fehlen dann doch vier Tore

Link zum Artikel

04.11.1992: Sion träumt von der Champions-League-Gruppenphase, kassiert trotz ansprechender Ausgangslage in Porto jedoch eine 0:4-Klatsche

Link zum Artikel

26.09.1995: Luganos Carrasco bringt mit seiner Banane Gianluca Pagliuca und das grosse Inter Mailand zum Weinen

Link zum Artikel

07.12.2011: Der FC Basel schmeisst Manchester United aus der Champions League und Steini, der Glatte, schiesst den Ball an die Latte

Link zum Artikel

28.05.1980: Underdog Nottingham überrascht Europa erneut und sorgt für eine kuriose Bestmarke

Link zum Artikel

30.09.2009: Dank Tihinens Hackentrick, «abgeschaut bei einem finnischen Volkstanz», bodigt der FC Zürich das grosse Milan

Link zum Artikel

25.05.2005: Liverpool schafft gegen Milan dank «sechs Minuten des Wahnsinns» und Hampelmann Jerzy Dudek die unglaublichste Wende aller Zeiten

Link zum Artikel

28.05.1997: Lars Ricken kommt, schiesst und macht Borussia Dortmund zum Champions-League-Sieger

Link zum Artikel

01.04.1998: Jauch und Reif lassen beim Torfall von Madrid jeden Aprilscherz alt aussehen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Fotograf schiesst DAS Foto der Notre-Dame und muss sich nun gegen Fake-Vorwürfe wehren

Link zum Artikel

Das grösste Verdienst von Tesla sind nicht die eigenen Autos

Link zum Artikel

Schluss mit Lügen! So lässt sich die ganze Welt allein mit grüner Energie versorgen

Link zum Artikel

Vergiss Tinder! Hier erfährst du, welches Potenzial deine Fassade hat 😉

Link zum Artikel

17 katastrophale Tinder-Chats, die definitiv niemanden antörnen

Link zum Artikel

Vermisst und wieder aufgetaucht – 9 Fälle von Kindern, die verschwunden waren

Link zum Artikel

Mit diesen 21 Fakten kannst du beim kommenden «Game of Thrones»-Marathon angeben

Link zum Artikel

«SRF Deville» verkündet Pfadi-Putsch in Liechtenstein – diese finden's gar nicht lustig

Link zum Artikel

Brauchen wir einen Green New Deal, um eine Rezession zu vermeiden?

Link zum Artikel

Wie rechte Ideologen den Brand von Notre-Dame für ihre Zwecke instrumentalisieren

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

32
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
32Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • mw1 29.08.2018 12:37
    Highlight Highlight juve, tottenham, lyon 😍
  • Rumbel the Sumbel 29.08.2018 11:54
    Highlight Highlight Aus Topf 1 Bayern, Barca oder City. Aus Topf 2 jede äussert Donezk. Aus Topf 3 alle äussert Moskau und le Francais. Liverpool natürlich oder dann auch eine Holländische Mannschaft.
  • Luca Regnipuzz 29.08.2018 11:53
    Highlight Highlight Barceola, Liverpool und Schalke!
  • zmu41 29.08.2018 11:22
    Highlight Highlight Wunschgruppe: Juventus Turin, Borussia Dortmund und Ajax Amsterdam. Diese Gruppe wäre zwar sehr schwierig, aber sehr attraktiv.
  • Nicht Klaus Zaugg 29.08.2018 10:46
    Highlight Highlight Als YB-Fan wünsche ich mir Orte, an die man gerne zum Auswärtsspiel reist: Bayern, Tottenham, Ajax
    • geistfrei 29.08.2018 11:34
      Highlight Highlight dass du jetzt nicht von den tigers, marc lüthis scb oder tom lüthi redest, zeigt mir: du bist wirklich nicht Klaus Zaugg!
    • Luca Regnipuzz 29.08.2018 11:55
      Highlight Highlight und Du reist wirklich lieber nach München statt nach Barcelona/Madrid/Paris?
    • Nicht Klaus Zaugg 29.08.2018 23:57
      Highlight Highlight München ist nah, hat ein wunderschönes Stadion und gutes, günstiges Bier.
      Aber meine Entscheidung ist eher persönliche Präferenz. Die anderen Städte kenne ich schon sehr gut.
  • tttsss 29.08.2018 10:46
    Highlight Highlight Wieso sind nur vier spanische Teams dabei? Mit den beiden gesetzten Mannschaften aus Madrid (Champions- bzw. Europaleaguesieger) müssten doch neben Barca und Valencia zwei weitere Teams aus la liga gesetzt sein, Villareal und Betis Sevilla. Die anderen Top-Ligen stellen jeweils vier Vertreter, wieso Spanien nicht?
    • Luca Regnipuzz 29.08.2018 11:58
      Highlight Highlight Die Titelverteidiger-Regel gilt nur, falls sich eben dieser Titelverteidiger (also Real und Athletico) über die Liga nicht qualifizieren konnte.
  • Einloz 29.08.2018 10:44
    Highlight Highlight PSG, Tottenham, Lyon. Gibt attraktiven Offensivfussball mit Torchancen für YB.
  • maxi 29.08.2018 09:28
    Highlight Highlight ich hoffe auf saloniki...
  • LF1898 29.08.2018 09:20
    Highlight Highlight Real, Porto und Lyon
    Sportlich attraktiv und ein Weiterkommen bzw. ein dritter Platz für die Europaleague ist nicht unmöglich
  • ThePower 29.08.2018 09:20
    Highlight Highlight Wunsch: Barca,Man Utd und Ajax
    Alptraum: Lok. Moskau, Porto und Borrisow

    P.s Russische und Ukrainische Teams können nicht aufeinander treffen
  • Eifach öpis 29.08.2018 09:19
    Highlight Highlight Meine Wunschgruppe:

    Bayern München, weil Sie in der Deutschschweiz viele Fans haben und das Duell DE-CH immer attraktiv ist.

    Manchester United, weil es ein grosser Name aus der vermeintlich besten Liga der Welt ist und man trotzdem das Gefühl hat, dass da etwas möglich ist für YB. Besonders im Heimspiel.

    RB Salzburg, weil man sportlich Chancen hat und niemand diese Dosenclubs mag, was die Fans der anderen schweizer Clubs auch hinter YB stehen lässt.
    • Chefs United 29.08.2018 11:03
      Highlight Highlight das wäre ein Fest 👍🏽
    • Pana 29.08.2018 19:22
      Highlight Highlight Red Bull hat die Quali geschafft?? Wieso hör ich erst jetzt davon. Die Welt ist aus den Fugen!
    • Pana 29.08.2018 23:50
      Highlight Highlight Never mind.
  • Irgendoeper 29.08.2018 09:15
    Highlight Highlight Barca, Dortumund und Liverpool wären ja der Hammer:D
  • G0g0l 29.08.2018 08:46
    Highlight Highlight Juve, Dortmund, Liverpool
  • Birdie 29.08.2018 08:24
    Highlight Highlight Wäre ich YB-Fan wäre mein Wunsch: Barcelona, Porto, Ajax. Eine gute Mischung aus sportlicher Attraktivität, spannende Gegner gegen die man an einem speziellen Tag zuhause etwas ausrichten könnte und schöne, gut erreichbare, Städte um an das Auswärtsspiel gleich noch ein paar Tage anzuhängen :)
  • TodosSomosSecondos 29.08.2018 08:10
    Highlight Highlight Atlético, ManU, Ajax..
  • DerTaran 29.08.2018 08:06
    Highlight Highlight „Wunschgruppe: Real Madrid, Borussia Dortmund, Liverpool.“ Mit anderen Worten: Keine sportlichen Ambitonen und dafür YB lieber 6 mal beim Verlieren zuschauen?
  • chllr 29.08.2018 07:43
    Highlight Highlight Warum genau ist ein Lokomotive Moskau in Topf 1, während der letztjährige CL-Finalist evtl. nur in Topf 3 ist?
    • scnoters 29.08.2018 08:01
      Highlight Highlight Die Meister der sechs besten Ligen gemäss UEFA-Fünfjahreswertung sind neu unabhängig von ihrem Mannschafskoeffizienten im Topf 1 gesetzt.
  • Valon Gut-Behrami 29.08.2018 07:37
    Highlight Highlight Russische und ukrainische Mannschaften werden nicht der gleichen Gruppe zugeteilt. Also ist eure "Horrorgruppe" gar nicht möglich.
  • FrauMirach 29.08.2018 07:31
    Highlight Highlight Schachtar ...
    • Nelson Muntz 29.08.2018 08:35
      Highlight Highlight fehlt nur noch Gent
    • FrauMirach 29.08.2018 18:15
      Highlight Highlight Merci, Nelson fürs Kapieren.
      Woher die Blitze wohl kommen?
  • the_hoff 29.08.2018 07:11
    Highlight Highlight Real, Dortmund und Ajax wäre der Hammer. Da es für YB sowieso extrem schwer wird hoffe ich zumindest auf eine attraktive Gruppe.
    • Zaungast 29.08.2018 08:15
      Highlight Highlight Nosgar: Geht bekanntlich nicht...
    • *sharky* 29.08.2018 09:26
      Highlight Highlight Genau... das ehemals grosse Ajax...
      Da kann man sich gleich bei Kuipers mit einem Riesen-Strauss 🌷🌷🌷🌷🌷 Tulpen... hartelijk bedankt!

Wachablösung perfekt! YB löst Basel zum ersten Mal seit 2001 als Zuschauer-Krösus ab

27'695 Zuschauer kamen gestern ins Stade de Suisse, um mitzuerleben, wie YB den Kantonsrivalen Thun im Berner Derby mit 5:1 abfertigte. Gleichzeitig sahen 65 Kilometer weiter nördlich im Basler St.Jakob-Park 21'533 Zuschauer das 1:1 zwischen dem FCB und Lugano.

Die Differenz von 6162 Zuschauern macht einen grossen Unterschied: Zum ersten Mal seit dem Neubau des St.Jakob-Parks im Jahr 2001 ist nun nicht mehr der FC Basel, sondern YB der Zuschauer-Krösus der Super League. Die 14 Heimspiele des …

Artikel lesen
Link zum Artikel