Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Juventus' Cristiano Ronaldo smiles after his teammate Juventus' Mario Mandzukic scored his sides second gaol of the game during the Serie A soccer match between Juventus and Lazio at the Allianz Stadium in Turin, Italy, Saturday, Aug. 25, 2018. (AP Photo/Luca Bruno)

Tore hat er noch nicht, die ersten Juve-Millionen sind aber schon auf dem Konto: Cristiano Ronaldo. Bild: AP

Was denkst du: Wie viel Mal mehr als seine Juve-Kollegen verdient Ronaldo?

Dass Cristiano Ronaldo der Top-Verdiener der Serie A ist, überrascht wohl niemanden. Der Neuzugang von Juventus Turin stellt all die anderen Hochkaräter in Klub und Liga in den Schatten.

04.09.18, 15:59


Die rosarote Sportbibel Gazzetta dello Sport hat die Gehälter der Serie-A-Profis veröffentlicht. Ganz zuoberst: Cristiano Ronaldo. Der portugiesische Weltfussballer erhält von Juventus Turin 31 Millionen Euro im Jahr.

CR7 verdient damit viereinhalb Mal soviel wie der zweitbestbezahlte Spieler des Serienmeisters. Paulo Dybala, so die Zeitung, verdient 7 Mio. Euro. Der Argentinier ist damit der am drittbesten bezahlte Akteur der Liga. Zwischen Ronaldo und Dybala liegt Gonzalo Higuain, der Stürmer verdient bei Milan 9.5 Mio. Euro.

Die Top-Verdiener jeder Position:

Das Gehalt in Millionen Euro. grafik: gazetta

Die Top-Verdiener von Juventus:

epa05533658 Juventus' Gonzalo Higuain (L) celebrates with his teammate Paulo Dybala (R) after scoring a goal during the Italian Serie A soccer match between Juventus FC and US Sassuolo Calcio at Juventus Stadium in Turin, Italy, 10 September 2016.  EPA/ALESSANDRO DI MARCO

Higuain (links) verdient nun bei Milan mehr als Ex-Teamkollege Dybala. Bild: EPA/ANSA

Die Gehälter aller Serie-A-Klubs

Insgesamt hat Juve in der laufenden Saison Gehaltskosten von 219 Mio. Euro und damit mit Abstand die höchsten der Liga (vor Milan mit 140 Mio. und Inter mit 116 Mio.).

grafik: gazzetta

Krass: Zehn Vereine – also die halbe Liga – haben eine geringere Lohnsumme des gesamten Kaders, als Cristiano Ronaldo alleine verdient. Der Superstar erhält doppelt so viel Geld wie alle Spieler Empolis zusammen.

Die Top-Verdiener der Trainer

Juventus Turin beschäftigt auch den teuersten Übungsleiter. 7.5 Mio. Euro erhält Massimiliano Allegri. Hinter ihm folgen Carlo Ancelotti (Napoli, 6.5 Mio.) und Luciano Spaletti (Inter, 4.5 Mio.).

epa04747082 Real Madrid's Italian head coach Carlo Ancelotti (R) embraces Jueventus FC's head coach Massimiliano Allegri (L) before the UEFA Champions League semi final second leg soccer match Real Madrid vs Juventus FC played at Santiago Bernabeu stadium, in Madrid, Spain, 13 May 2015.  EPA/BALLESTEROS

Allegri (links) und Ancelotti sahnen ab. Bild: EPA/EFE

(ram)

Video: watson/Quentin Aeberli, Emily Engkent

Juve und? Diese Klubs wurden schon italienischer Meister

Warum Tabubrecher triumphieren und was die Schweiz damit zu tun hat

Swisscom erhöht Abopreise um 191%: So reagieren die Kunden auf den erzwungenen Abowechsel

Ist Trump nun ein Faschist oder nicht?

Wie AfD-Weidel mit falschen Schweizer Asylzahlen Hetze gegen Ausländer macht

Norilsk – no fun. Das ist Russlands härteste Stadt

Diese Inder löschen Pornos und Gräuel-Bilder aus dem Netz – und leiden dabei Höllenqualen

Diese Tweets zeigen dir, was mit Menschen passiert, wenn sie zu lange keinen Sex haben 😂

Sorry, Bundesrat Berset, aber es ist Freitag und wir hatten nichts Besseres zu tun ...

Die 7 schlimmsten Momente, die du an einer Prüfung erleben kannst

Wir haben die Kantonsgrenzen neu gezogen – so sieht die Schweiz jetzt aus

GoT-Star Natalie Dormer meint: «MeToo war absolut notwendig!»

Alpentourismus kämpft mit Gigantismus um Gäste: Kann das gut gehen?

Mit diesen 10 Tricks und Tipps holst du das Beste aus Spotify raus

Diese Nachricht lässt jede Playstation 4 sofort abstürzen – so schützt du dich

30 Millionen Facebook-Profile gehackt. User-Daten weg. So merkst du, ob du betroffen bist

11 Schritte für mehr Nachhaltigkeit in deinem Alltag

präsentiert von

Diese 7 Frauen hätten einen Nobelpreis verdient – nur eine könnte ihn noch bekommen

«Einmal Betrüger, immer Betrüger» – 7 Leute erzählen von ihrem Beziehungsende

Der Staat soll Stillpausen für berufstätige Mütter bezahlen

Du denkst, du kennst die Kommaregeln? Ha!

Die Grünen sind die unverbrauchten Linken

«In einer idealen Welt wären Solarien verboten»

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Daily Newsletter

20
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
20Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Blutgrätscher 04.09.2018 23:02
    Highlight Donnaruma kriegt jetzt schon 6 Mill im Jahr und ist erst 19. Und das als Goalie, also evtl. Spielt er noch 20 Saisons.
    Na dann prost!
    8 2 Melden
  • FrancoL 04.09.2018 20:08
    Highlight Bei solchen unterschiedlichen Gehältern könnte ich mir gut vorstellen dass nicht jeder immer gerne den Pass zu Ronaldo spielt.
    13 6 Melden
    • PeterGotBirthday 05.09.2018 15:38
      Highlight Ich denke schon. Denn pro Sieg/Tor/Assist Liga, Pokal, CL gewinn gibts für die meisten Fette Bonis. Also profitiert jeder von einem zuspiel bzw. einer Siegreichen Mannschaft. Also sollte man auch alle Spieler einbeziehen, besonders den Besten, so erreicht man das Ziel ja eher. bzw. erhöht die Chancen.
      1 0 Melden
    • FrancoL 05.09.2018 15:50
      Highlight @Peter; Wird aber eben nicht gemacht. PSG kann zB als gutes Beispiel genommen werden.
      2 0 Melden
  • Lümmel 04.09.2018 19:15
    Highlight Nach wie vor pervers!
    Einer der sein Hobby zum Beruf machen konnte verdient 31 Millionen und andere die in ihrem Beruf ihr Leben aufs Spiel setzten um anderen zu helfen verdienen nicht mal einen Bruchteil davon.
    18 6 Melden
    • suxelisxn 04.09.2018 21:30
      Highlight Traurig ist auch, dass diese Grossverdiener dann noch Steuern hinterziehen. Kriegen einfach nie genug. Aber dass sind ja leider die Vorbilder von heute. Genau so entwickelt sich die Gesellschaft...
      16 6 Melden
  • Yakari 04.09.2018 19:00
    Highlight Von der Höhe des Gehaltes mal abgesehen, ich finde die Lohnstruktur krass. Alle Top-Verdiener innerhalb von 3 Millionen und Ronaldo verdient knapp das 4-fache vom Zweitbest-Verdienenden.
    14 0 Melden
  • HundBasil 04.09.2018 17:57
    Highlight Ronaldo ist jeden Cent wert.
    15 31 Melden
  • Kalsarikännit 04.09.2018 16:51
    Highlight Mit einem jährlichen Pensum von 240 Arbeitstagen (habe ich einfach so gewählt, 12 * 20) und 8.4 h pro Arbeitstag macht das einen Stundenlohn von 15'376.98 Euronen. Joa, nicht schlecht, Herr Specht. Und wieder 3 Firmenminuten gewinnbringend investiert, bitte Chef.
    39 1 Melden
    • Babsy3 04.09.2018 19:15
      Highlight Hoffen wir, dass seine Gspändli eine proportionale grössere Sozialkompetenz habe 😉.....
      7 2 Melden
  • riqqo 04.09.2018 16:40
    Highlight Juventus ist irgendwie auch die einzige italienische Mannschaft, welche in den letzten Jahren international einen konstante Leistungen brachte. Und da wird man bekanntlich ja auch von der UEFA gut belohnt.

    Es ist vermutlich auch gut möglich, dass beim FC Basel mehr verdient werden kann, als bei Xamax…
    20 1 Melden
  • morax 04.09.2018 16:38
    Highlight Der Kollege CR7 verdient in 30 Minuten soviel wie ich im Monat.

    Mol, "verdient" er bestimmt.
    15 3 Melden
    • Frances Ryder 04.09.2018 19:35
      Highlight Kannst ja auch Profifussballer werden wenns so einfach ist.
      8 7 Melden
    • Roman h 04.09.2018 23:25
      Highlight Ja er verdient es
      Alle die glauben er würde es nicht verdienen, geht doch zu Juventus und sagt das ihr es für die Hälfte macht.
      Glaubt ihr die sagen ja?
      Nur so zur Info, er bringt seinem Club auch eine Menge Geld.
      10 6 Melden
    • milkdefeater 05.09.2018 19:21
      Highlight Das Argument "du kannst das nicht" greift nicht. Oder denkt ihr Ronaldo kann einen Fussboden installieren?
      0 0 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • JJ17 04.09.2018 16:26
    Highlight Empoli könnte sich ihn 1/2 Saison leisten, wenn sie keine anderen Spieler im Kader hätten - krass!
    42 0 Melden
  • droelfmalbumst 04.09.2018 16:12
    Highlight 1 Monat sein Gehalt würde mir schon reichen....
    76 0 Melden
    • Hans Jürg 04.09.2018 16:21
      Highlight also ich hätte schon nach einer Woche genug gearbeitet. ;-)
      10 0 Melden
    • ldk 04.09.2018 23:00
      Highlight Mir eine Woche..
      0 0 Melden

Nati-Stars Alisha Lehmann und Ramona Bachmann sind beflügelt von der Liebe

Die 19-Jährige Alisha Lehmann ist der neuste Shootingstar des Schweizer Fussballs. Ihr Glück auf und neben dem Platz fand sie in der Nationalmannschaft.

Sie war nicht geplant, die Extraschlaufe auf dem Weg zur WM 2019 in Frankreich. Doch aus den letzten beiden Spielen in der regulären Qualifikation gegen Schottland (1:2) und Polen (0:0) resultierte nur ein Punkt, und deshalb quälen sich die Schweizerinnen nun durch die Barrage, die gleich zwei Hürden bereithält. Zunächst Belgien und, im Falle eines Weiterkommens, den Sieger aus dem Duell zwischen Holland und Dänemark.

Heute Abend ab 19 Uhr findet in Biel das Rückspiel von Teil eins …

Artikel lesen