Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Premier League, 16. Runde

Norwich – Everton 1:1 (0:1)

Man. City – Swansea 2:1 (1:0)

Crystal Pal. – Southampton 1:0 (1:0)

Sunderland – Watford 0:1 (0:1)

West Ham – Stoke 0:0

Bournemouth – Man. United 2:1 (1:1)

MANCHESTER, ENGLAND - DECEMBER 12:  Yaya Toure (3rd L) of Manchester City celebrates scoring his team's second goal with his team mates during the Barclays Premier League match between Manchester City and Swansea City at Etihad Stadium on December 12, 2015 in Manchester, United Kingdom.  (Photo by Alex Livesey/Getty Images)

Späte Erlösung: Yaya Touré sichert den Sieg von Manchester City in der Nachspielzeit. 
Bild: Getty Images Europe

Touré knipst City an die Spitze – United kassiert direktes Eckball-Tor und verliert 

Manchester City siegt nach einer fulminanten Schlussphase, Manchester United blamiert sich bei Bournemouth. Almen Abdi gewinnt mit Watford und Stoke muss sich ohne Shaqiri mit einer Nullnummer begnügen.



Das musst du gesehen haben

Romelu Lukaku bringt Everton bei Norwich in der 15. Minute in Führung. Wer sonst, mag man sich fragen – der Belgier wandelt auf den Spuren von Jamie Vardy und trifft im sechsten Spiel hintereinander.

Romelu Lukaku köpft Everton mit dem 1:0 ins Glück.
video: streamable

Das 1:1 für Norwich ist eine Willensleistung: 1,68-Meter-Mann Wes Hoolahan stochert den Ball in der 47. Minute nach einer vergeblichen Rettungsaktion von Everton über die Linie

Wes Hoolahan staubt beim 1:1 für Norwich ab.
video: streamable

Manchester City erobert zumindest vorerst die Tabellenführung. Gegen Swansea eröffnet Wilfried Bony das Skore.

Wilfried Bony wuchtet den Ball in der 26. Minute zum 1:0 für City ins Netz.
video: streamable

In der 90. Minute scheinen dem Team Manuel Pellegrini die Felle davonzuschwimmen. Swanseas Franzose Bafétimbi Gomis überläuft die Abwehr und zimmert die Kugel mit Gewalt ins Netz.

Bafétimbi Gomis macht keine Gefangenen und trifft für Swansea zum 1:1.
video: streamable

Doch City überwindet den Schock blitzschnell kann noch einmal reagieren. Yaya Touré fasst sich in der Nachspielzeit ein Herz und schlenzt den Ball via den Rücken eines Gegenspielers zum Siegtreffer in die Maschen.

Das goldene Tor: Yaya Touré trifft in der 92. Minute für Manchester City,
video: streamable

Manchester United legt bei Bournemotuth einen fulminanten Fehlstart hin. Bereits in der 2. Minute trifft Junior Stanislas (nicht verwandt mit Sanislas Wawrinka) mit einem direkt verwandelten Eckball spektakulär zum 1:0 für die Gastgeber.

Da verdrückt Mario Basler Freudentränen: Junior Stanislas trifft per Eckball direkt,
video: streamable

Marouane Fellaini kann das Malheur in der 24. Minute mit einem Stochertor egalisieren.

Nicht schön, aber drin: Fellaini gleicht für Manchester United aus.
video: streamable

Die Entscheidung fällt in der zweiten Halbzeit wieder per Eckball. Joshua King trifft und sichert Bournemouth den Dreier. 

Joshua King stürzt Manchester United in der 54. Minute endgültig ins Tal der Tränen.
video: streamable

Mit Almen Abdi und ohne den verletzten Valon Behrami kommt Watford beim Kellerkind Sunderland zu einem Arbeitssieg. Das einzige Tor erzielt Odion Ighalo bereits in der 4. Minute.

Odion Ighalo sichert Watford mit seinem frühen Tor drei wichtige Punkte.
video: streamable

Ohne den erkrankten Xherdan Shaqiri kommt Stoke bei West Ham nicht über eine Nullnummer hinaus. (dux)

Die Tabelle

Bild

bild: srf

Die Telegramme

Manchester City - Swansea 2:1 (1:0)
53'052 Zuschauer.
Tore: 26. Bony 1:0. 90. Gomis 1:1. 92. Touré 2:1.

Sunderland - Watford 0:1 (0:1)
43'989 Zuschauer.
Tor: 4. Ighalo 0:1. - Bemerkung: Watford ohne Behrami (verletzt).

West Ham - Stoke City 0:0
34'857 Zuschauer.
Bemerkung: Stoke ohne Shaqiri (krank).

Bournemouth - Manchester United 2:1 (1:1)
11'334 Zuschauer.
Tore: 2. Stanislas 1:0. 24. Fellaini 1:1. 54. King 2:1.

Die schlimmsten Fan-Tattoos

Das könnte dich auch interessieren:

Diese 9 Food Trucks aus New York wünschen wir uns in der Schweiz (weil absolut 🤤)

Link zum Artikel

Federer/Nadal necken sich wie ein altes Ehepaar und McEnroe will «ihre Karrieren beenden»

Link zum Artikel

«Kein Brexit ohne Parlament!» John Bercow sagt Johnson in Zürich den Kampf an

Link zum Artikel

St. Galler Polizist schiesst sich aus Versehen in den Oberschenkel

Link zum Artikel

Die lange Reise der Schiedsrichter-Pfeife an die Rugby-WM nach Japan

Link zum Artikel

Eins vor Tod will ich Sex und (eventuell) eine Ohrfeige

Link zum Artikel

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Der grösste Spassvogel der Champions League – so entzückt uns Atalantas de Roon

Atalanta Bergamo spielt heute Abend bei Dinamo Zagreb zum ersten Mal in der Klubgeschichte in der Champions League. Aus Schweizer Sicht ist das vor allem wegen Remo Freuler interessant. Der Natispieler hat bei den Lombarden einen Stammplatz im zentralen Mittelfeld.

Neben ihm spielt regelmässig der Holländer Marten de Roon. Warum wir dir das erzählen? Weil dieser de Roon ein echter Spassvogel ist.

Auf ein für ihn unglückliches Foto, welches der offizielle Champions-League-Account postete, …

Artikel lesen
Link zum Artikel