Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa07109395 Berlin's Ondrej Duda celebrates after scoring during the German Bundesliga soccer match between Hertha BSC and SC Freiburg in Berlin, Germany, 21 October 2018.  EPA/KAMIL ZIHNIOGLU

Wer hat getroffen? Die da, die da oder die da? Nein, Duda! Bild: EPA/EPA

14 Talenten prophezeiten wir in der Bundesliga den Durchbruch – so spielten sie bisher

sportredaktion / watson.de



Wer spielt sich in dieser Saison in die Notizbücher der Scouts grösserer Clubs? Wessen Leistung explodiert? Wer kann sich endlich in der Bundesliga etablieren? Wen sollte man im Auge behalten?

Das waren unsere Fragen im Sommer, bevor die Bundesliga losging. Wir haben in Glaskugeln geschaut, Fussballfachmagazine studiert und Startaufstellungen in Testspielen auswendig gelernt, uns auf unser Gefühl verlassen und dann 14 Spieler vorgestellt, von denen wir den Durchbruch erwarteten.

Nun ist die Hinrunde vorbei, die Spieler gehen in den verdienten Weihnachtsurlaub – durchatmen! Winterpause!

Für uns ein willkommener Zeitpunkt, um auf die nackten Zahlen zu schauen. Bei welchem der 14 Spieler lagen wir richtig? Bei wem lagen wir total daneben mit unserer Prognose?

Hier kommt die Analyse:

Jacob Bruun Larsen (Borussia Dortmund)

Dortmund's Jacob Bruun Larsen celebrates after scoring the opening goal during the German Bundesliga soccer match between Borussia Dortmund and 1.FC Nuremberg in Dortmund, Germany, Wednesday, Sept. 26, 2018. (AP Photo/Martin Meissner)

Jacob Bruun-Larsen konnte in der Hinrunde komplett überzeugen. Bild: AP/AP

Was wir im Sommer dachten: Da Jacob Bruun-Larsen einer der Gewinner der Dortmunder Sommervorbereitung war, prognostizierten wir, dass der 20-jährige Däne, wenn er fit ist, regelmässig als Einwechsel- oder Startelfspieler auf dem Platz stehen wird. 

Lagen wir richtig? Ja! Bruun-Larsen hat unter Favre definitiv den Durchbruch geschafft, gehört zu den Stammspielern. Erste Gespräche für eine Vertragsverlängerung über 2021 hinaus sollen bereits stattgefunden haben.

Pflichtspiele (1. Mannschaft; Liga, Pokal, Europa): 16
Minuten: 947
Tore: 3
Vorlagen:
Marktwertentwicklung (seit dem Sommer): +18,5 Millionen Euro

Nicolás González (VfB Stuttgart)

epa07220023 Stuttgart's Nicolas Gonzalez (R) in action against Moenchengladbach's Michael Lang (L)  during the German Bundesliga soccer match between Borussia Moenchengladbach and VfB Stuttgart in Moenchengladbach, Germany, 09 December 2018.  EPA/SASCHA STEINBACH CONDITIONS - ATTENTION: The DFL regulations prohibit any use of photographs as image sequences and/or quasi-video.

Nicolás González hat den Durchbruch vor dem Tor noch nicht ganz geschafft. Bild: EPA/EPA

Was wir im Sommer dachten: González' Integration war leicht, da bei Stuttgart noch zwei andere Argentinier, ein Spanier mit argentinischer Mutter (Maffeo) und zwei Deutsch-Spanier (Gómez und Castro) spielen. Daher dachten wir, dass er sich voll und ganz aufs Toreschiessen konzentrieren kann. Der argentinische Acht-Millionen-Mann überzeugte in der Vorbereitung und wir waren uns ziemlich sicher, dass er regelmässig spielen wird.

Lagen wir richtig? Jein. Solide, aber Durchbruch geht anders. In zehn von 15 Bundesligaspielen spielte er über die volle Distanz. Das mit dem Toreschiessen klappt beim 20-jährigen Stürmer aber noch nicht so. In seinen ersten 16 Pflichtspielen traf er kein einziges Mal. Erst beim letzten Spiel vor der Winterpause gegen Schalke traf er erstmals.

Pflichtspiele: 17
Minuten: 1293
Tore: 1
Vorlagen: 1
Marktwertsteigerung: +/− 0

Pablo Maffeo (VfB Stuttgart)

Stuttgart's Pablo Maffeo, left, and Dortmund's Thomas Delaney challenge for the ball during a German Bundesliga soccer match between VfB Stuttgart and Borussia Dortmund in Stuttgart, Germany, Saturday, Oct.20. 2018.  (Marijan Murat/dpa via AP)

Pablo Maffeo konnte sich noch nicht richtig durchsetzen. Bild: AP/dpa

Was wir im Sommer dachten: Pablo Maffeo? Eine Waffe! Durchtrainiert, wuchtig, tiefer Körperschwerpunkt. Manchester City hat ihn (angeblich) nur unter der Bedingung Rückkaufoption abgegeben – der muss einfach gut sein.

Lagen wir richtig? Nope. Der Spanier war in der Hinrunde keine Konstante, spielte die ersten beiden Spiele zwar durch, dann war er aber zwei Spieltage ohne Einsatz. Am fünften Spieltag gab's wieder einen Kurzeinsatz, eine Woche später nicht mal einen Kaderplatz. Seit Ende November plagt er sich mit einer Sprunggelenksverletzung. Er hat noch viel Luft nach oben. 

Pflichtspiele: 9
Minuten: 691
Tore: 0
Vorlagen: 0
Marktwertsteigerung: +/− 0

Joelinton (TSG Hoffenheim)

Hoffenheim's Joelinton, left, and Schalke's Salif Sane challenge for the ball during a German Bundesliga soccer match between TSG 1899 Hoffenheim and FC Schalke 04 in Sinsheim, Germany, Saturday, Dec. 1, 2018. (AP Photo/Michael Probst)

Joelinton war mit fairen Mitteln kaum zu stoppen. Bild: AP/AP

Was wir im Sommer dachten: Nach zwei Jahren auf Leihbasis bei Rapid Wien (79 Spiele, 21 Tore, 9 Vorlagen) war für uns klar: Dieser Junge wird auch in der Bundesliga knipsen und Mark Uth vergessen machen.

Lagen wir richtig? Jawohl. Joelinton ist eine Maschine! Körperlich stark, gross gewachsen, ein richtiger «Neuner». 15 Scorerpunkte in 23 Pflichtspielen. Noch Fragen? 

Pflichtspiele: 23
Minuten: 1765
Tore: 8
Vorlagen: 7
Marktwertsteigerung: +12,5 Millionen Euro

Hendrik Weydandt (Hannover 96)

epa07219568 Hannover's Hendrik Weydandt celebrates a goal during the German Bundesliga soccer match between FSV Mainz 05 and Hannover 96 in Mainz, Germany, 09 December 2018.  EPA/ARMANDO BABANI CONDITIONS - ATTENTION: The DFL regulations prohibit any use of photographs as image sequences and/or quasi-video

Bild: EPA/EPA

Was wir im Sommer dachten: Hendrik Weydandt wird eher von der Bank kommen. Aber wenn er bei seinen Joker-Einsätzen trifft, dürfte der wuchtige Ex-Amateur, der vor vier Jahren noch Kreisliga spielte, auch öfter zum Einsatz kommen. Wunder gibt es immer wieder ...

Lagen wir richtig? Ja. In den ersten 13 Ligaspielen gab es für Weydandt erst mal Kurzeinsätze von der Bank, in den vergangenen Spielen durfte er dreimal 90 Minuten und einmal 80 Minuten ran. Traf in 13 Pflichtspielen für Hannover 96 fünfmal, für jemanden, der vorher noch keine Profi-Einsätze hatte bzw. nicht professionell in einem Nachwuchsleistungszentrum ausgebildet wurde, ist das ziemlich gut.

Pflichtspiele: 14
Minuten: 540
Tore: 5
Vorlagen: 0
Marktwertsteigerung: +850'000 Euro

Linton Maina (Hannover 96)

epa07189890 Moenchengladbach's Lars Stindl (L) in action with Hannover's Linton Maina during the German Bundesliga soccer match between Borussia Moenchengladbach and Hannover 96 in Moenchengladbach, Germany, 25 November 2018.  EPA/FRIEDEMANN VOGEL CONDITIONS - ATTENTION:  The DFL regulations prohibit any use of photographs as image sequences and/or quasi-video.

Bild: EPA/EPA

Was wir im Sommer dachten: André Breitenreiter lobte Linton Maina nach der Vorbereitung, attestierte ihm einen «Schritt nach vorne». Da der 96-Trainer schon einen gewissen Leroy Sané bei Schalke gross herausbrachte, dachten wir: Der Junge wird unter Breitenreiter in der Regel spielen und einer der Shootingstars werden.

Lagen wir richtig? Nicht ganz. Maina startete toll in die Saison, der gelernte Aussenstürmer machte vor allem am zweiten Spieltag gegen Dortmund (0:0) ein tolles Spiel als rechter Aussenbahnspieler mit vielen Defensivaufgaben. Zwischendurch fiel er aufgrund von Knieproblemen rund zwei Monate aus, jetzt muss er sich neu beweisen.

Pflichtspiele: 11
Minuten: 698
Tore: 1
Vorlagen: 0
Marktwertsteigerung: +3,5 Millionen Euro

Florian Neuhaus (Borussia Mönchengladbach)

epa07220547 Moenchengladbach's Florian Neuhaus (C) in action during the German Bundesliga soccer match between Borussia Moenchengladbach and VfB Stuttgart in Moenchengladbach, Germany, 09 December 2018.  EPA/SASCHA STEINBACH CONDITIONS - ATTENTION: The DFL regulations prohibit any use of photographs as image sequences and/or quasi-video.

Leichtfüssig, lauffreudig – ist Neuhaus längst auf Jogis Liste? Bild: EPA/EPA

Was wir im Sommer dachten: Das Gedränge im Gladbacher Mittelfeld ist gross. Doch, wo fünf sich streiten, freut sich der Sechste. Ein schmächtiger 21-jähriger gebürtiger Bayer könnte die grosse Überraschung der Fohlen-Saison werden: Florian Neuhaus.

Lagen wir richtig? Yes! Neuhaus kam bisher in allen Bundesliga- und Pokalspielen der Saison zum Einsatz. Glänzte vor allem beim 3:0 gegen Stuttgart, als er sein erstes Ligator für die Borussia schoss. Wettbewerbsübergreifend kommt der U21-Nationalspieler schon auf 11 Scorerpunkte in 18 Spielen.

Pflichtspiele: 19
Minuten: 1315
Tore: 2
Vorlagen: 9
Marktwertsteigerung: +15 Millionen Euro

Jordan Beyer (Borussia Mönchengladbach)

Hoffenheim's Joelinton, right, and Moenchengladbach's Louis Jordan Beyer challenge for the ball during a German Bundesliga soccer match between TSG 1899 Hoffenheim and Borussia Moenchengladbach in Sinsheim, Germany, Saturday, Dec. 15, 2018. (AP Photo/Michael Probst)

Jordan Beyer hat sich in der Bundesliga bewiesen. Bild: AP/AP

Was wir im Sommer dachten: Am Anfang der Saison wird der 18-Jährige spielen – aber wohl nur solange Michael Lang verletzt ist. Dann wird sich zeigen, ob Beyer schon für höhere Aufgaben bestimmt ist, oder sich noch hinten anstellen muss.

Lagen wir richtig? Ja. In den ersten fünf Spielen kam er dreimal zum Einsatz. Dann rückte der zuvor verletzte Michael Lang wieder auf die Position des rechten Verteidigers – gleichzeitig fiel Beyer verletzt aus. Nach sieben Wochen, die er nicht im Kader war, spielte er zuletzt dreimal 90 Minuten als Innenverteidiger, blieb in den beiden ersten Spielen ohne Gegentor. Wenn er gebraucht wird, ist er da und zeigt gute Leistungen.

Pflichtspiele: 7
Minuten: 585
Tore: 0
Vorlagen: 0
Marktwertsteigerung: +700'000 Euro

Ondrej Duda (Hertha BSC)

epa07109400 Berlin's Ondrej Duda (C) celebrates after scoring with his teammates during the German Bundesliga soccer match between Hertha BSC and SC Freiburg in Berlin, Germany, 21 October 2018.  EPA/KAMIL ZIHNIOGLU

Duda durfte regelmässig Glückwünsche der Teamkollegen entgegennehmen. Bild: EPA/EPA

Was wir im Sommer dachten: Duda hatte schon in der ersten Pokalrunde gegen Braunschweig geglänzt und nach zwei Jahren, in denen er verletzungsbedingt kaum spielen konnte, endlich gezeigt, was er draufhat. Unsere Prognose war: 2018/19 wird Ondrej Dudas Breakthrough-Season – wenn er fit bleibt.

Lagen wir richtig? Jep. Der Slowake kam bisher in allen Spielen zum Einsatz. Ausser am 13. Spieltag gegen Hannover. Duda ist bei Hertha unangefochtener Zehner und schiesst Tore. Zum endgültigen Durchbruch sollten zu der einen Vorlage im Pokal noch ein paar Assists in der Liga hinzukommen.

Pflichtspiele: 18
Minuten: 1355
Tore: 7
Vorlagen: 1
Marktwertsteigerung: +5 Millionen Euro

Dennis Jastrzembski (Hertha BSC)

epa06993075 SchalkeÕs Yevhen Konoplyanka (L) in action with Berlin's Dennis Jastrzembski (R) during the German Bundesliga soccer match between FC Schalke 04 and Hertha BSC Berlin in Gelsenkirchen, Germany, 02 September 2018.  EPA/FRIEDEMANN VOGEL CONDITIONS - ATTENTION:  The DFL regulations prohibit any use of photographs as image sequences and/or quasi-video.

Jastrzembski hatte bisher kaum Gelegenheit, sich zu beweisen. Bild: EPA/EPA

Was wir im Sommer dachten: Ein Mann für die Schlussphase. Schnell, robust, guter Abschluss. Ein Joker, auf den kein Abwehrspieler Bock hat, wenn die Kondition eigentlich schon am Ende ist. Wir hatten Dennis Jastrzembski viele Kurzeinsätze prophezeit.

Lagen wir richtig? Gar nicht. Im Pokal glänzte er als Joker mit einer Vorlage. Doch in der Bundesliga kommt der U19-Nationalspieler bisher erst auf 18 Minuten. Zu stark ist die Konkurrenz im Sturm: Ibisevic, Selke, Kalou, Dilrosun und wie sie alle heissen. Aber Jastrzembski ist mit 18 Jahren auch noch sehr jung. In der A-Junioren-Bundesliga macht er dort weiter, wo er vergangene Saison (25 Spiele/17 Scorerpunkte) aufgehört hat: Aktuell hat er in acht Spielen drei Tore geschossen, vier vorbereitet.

Pflichtspiele: 4
Minuten: 33
Tore: 0
Vorlagen: 1
Marktwertsteigerung: +550'000 Euro

Paulinho (Bayer Leverkusen)

epa07229898 Leverkusen's player Paulinho cheers after scoring during the UEFA Europa League Group A soccer match between AEK Larnaca and Leverkusen at the GSP stadium in Nicosia, Cyprus, 13 December 2018.  EPA/KATIA CHRISTODOULOU

Oft durfte Paulinho auf dem Feld nicht Händchen halten. Bild: EPA/EPA

Was wir im Sommer dachten: Wie Leverkusens scheidender Sportdirektor Jonas Boldt waren auch wir überzeugt, dass Paulinho eine Option sein wird, «sehr schnell weiterzuhelfen». (tm.de) Unsere Prognose hiess: Er kann, er will, er wird spielen. Aber nicht immer. Denn Bailey und Brandt sind die Platzhirsche.

Lagen wir richtig? No. Sieben Kurzeinsätze in der Liga, 23 Minuten waren das höchste aller Gefühle für Paulinho. Keine Torbeteiligung. Vier Spiele in der Europa League, zwei davon über 90 Minuten (ein Tor). Da geht noch viel mehr für den 18-jährigen Brasilianer, der fast 20 Millionen Euro kostete.

Pflichtspiele: 12
Minuten: 356
Tore: 1
Vorlagen: 0
Marktwertveränderung: −8 Millionen Euro

Marvin Ducksch (Fortuna Düsseldorf)

Moenchengladbach's Alassane Plea, center, fouls Duesseldorf's Marvin Ducksch during the German Bundesliga soccer match between Borussia Moenchengladbach and Fortuna Duesseldorf, Germany, Sunday, Nov. 4, 2018. (AP Photo/Martin Meissner)

Ducksch und weg. Bild: AP/AP

Was wir im Sommer dachten: Hennings ist out, Ducksch ist in! Dieser Mann wird immer spielen und genauso weiterballern wie in der zweiten Liga. Wir waren ziemlich sicher: In Düsseldorf werden einige Tore auf seinem Bundesliga-Konto hinzukommen.

Lagen wir richtig? Nein. Ducksch konnte seine Torquote der vergangenen Saison nicht bestätigen. In den ersten zehn Ligaspielen spielte er immer, traf aber keinmal. Seitdem ohne Ligaeinsatz. Im Pokal schaffte er immerhin drei Treffer – allerdings «nur» gegen Koblenz und Ulm.

Pflichtspiele: 12
Minuten: 741
Tore: 3
Vorlagen: 1
Marktwertveränderung: −500'000 Euro

Dodi Lukebakio (Fortuna Düsseldorf)

epa07187157 Duesseldorf's Dodi Lukebakio celebrates after scoring the equalizer during the German Bundesliga soccer match between FC Bayern Munich and Fortuna Duesseldorf in Munich, Germany, 24 November 2018.  EPA/RONALD WITTEK CONDITIONS - ATTENTION: The DFL regulations prohibit any use of photographs as image sequences and/or quasi-video.

Dodi Lukebakio schoss die Bayern mit einem Hattrick in eine kleine Krise. Bild: EPA/EPA

Was wir im Sommer dachten: Der schnelle Stürmer Dodi Lukebakio soll in der Bundesliga Spielpraxis sammeln. Und die wird er auch bekommen. Nach guter Leistung im Pokal (zwei Tore) ärgert sich sein Club, der FC Watford, bestimmt schon, dass sie ihn nicht selbst behalten haben.

Lagen wir richtig? Ob sich Watford ärgert, können wir nicht bestätigen. Aber ja, Dodi Lukebakio sammelt – wie prophezeit – fleissig Spielpraxis: Bisher kam er in der Liga erst zweimal nicht zum Einsatz. Seit seinem Dreierpack gegen Bayern ist er ligaweit bekannt.

Pflichtspiele: 17
Minuten: 1019
Tore: 11
Vorlagen: 1
Marktwertsteigerung: +/− 0

Luca Waldschmidt (SC Freiburg)

epa07122228 Freiburg's Luca Waldschmidt celebrates after scoring the 2-1 lead during the German Bundesliga soccer match between SC Freiburg and Borussia Moenchengladbach in Freiburg, Germany, 26 October 2018.  EPA/RONALD WITTEK CONDITIONS - ATTENTION: The DFL regulations prohibit any use of photographs as image sequences and/or quasi-video.

Luca Waldschmidt empfiehlt sich in Freiburg für höhere Aufgaben. Bild: EPA/EPA

Was wir im Sommer dachten: Luca Waldschmidt wird bei Freiburg gesetzt sein. Ob als Aussen oder vorne drin – Waldschmidt wird spielen. Beim SCF ist er endlich bei einem Verein angekommen, wo er sein unbestrittenes Talent regelmässig zeigen kann. Oder wie Trainer Christian Streich sagte: «Der Luca kann halt kicken».

Lagen wir richtig? Auch hier lagen wir richtig. Er kam mit der Erfahrung von 51 Bundesligaeinsätzen ins Breisgau, aber hatte erst zweimal getroffen. Jetzt, nach Chaosjahren beim HSV, die Leistungsexplosion im ruhigen Umfeld: 16 Bundesligaspiele, fünf Tore, drei Assists. Der Luca kann halt kicken.

Pflichtspiele: 18
Minuten: 1134
Tore: 5
Vorlagen: 3
Marktwertsteigerung: +2 Millionen Euro

Alle Martkwerte und Statistiken: transfermarkt.de

So viele Spielminuten gehören U21-Profis in den Top-5-Ligen

Unvergessene Bundesliga-Geschichten

31.08.1993: Jay-Jay Okocha demütigt Oliver Kahn und drei KSC-Verteidiger mit einem Wahnsinnstanz in 11 Sekunden für die Ewigkeit

Link zum Artikel

29.03.1970: «Decken, decken, nicht Tischdecken, Mann decken» – so kommentiert der Moderator des «Aktuellen Sportstudio» einen Beitrag über Frauenfussball 

Link zum Artikel

10.03.1998: Trap hat fertig – diese dreieinhalb Minuten Kauderwelsch bleiben für die Ewigkeit

Link zum Artikel

06.04.2002: Bundesliga-Goalie Piplica fällt der Ball von einem Kirchturm auf den Kopf und von dort fliegt er ins Tor

Link zum Artikel

04.04.2009: Nie wurden die Bayern schöner gedemütigt als durch die Hacke von Grafite

Link zum Artikel

13.04.1995: Andy Möller kreiert mit der Schutzschwalbe eine neue Tierart

Link zum Artikel

18.08.1995: St.Paulis Tier im Tor «geht einer ab», wenn er in der 1. Liga Bälle halten kann

Link zum Artikel

09.05.1998: Die grösste Bundesliga-Sensation ist perfekt: Aufsteiger Kaiserslautern darf die Meisterschale in die Höhe stemmen

Link zum Artikel

Kultfigur Walter Frosch spielt mit einem Zigarettenpäckchen im Stutzen

Link zum Artikel

17.04.2004: Goalie Butt jubelt nach seinem verwandelten Penalty noch, als es in seinem Kasten klingelt

Link zum Artikel

10.12.1995: Ciri Sforza sieht im TV, wie er ohne sein Wissen transferiert wird und wie seine Mitspieler bitterböse über ihn schimpfen

Link zum Artikel

08.11.1975: Weil er betrunken ist und sich so gut fühlt, pfeift Schiedsrichter Ahlenfelder schon nach 32 Minuten zur Halbzeit 

Link zum Artikel

16.05.1992: Eintracht Frankfurt verspielt den Meistertitel im letzten Moment, doch «Stepi» bleibt cool: «Lebbe geht weider»

Link zum Artikel

03.04.1999: Titan Kahn tickt komplett aus – erst knabbert er Herrlich an, dann fliegt er in Kung-Fu-Manier auf Chapuisat zu

Link zum Artikel

19.5.2001: Vier Minuten feiert Schalke den Titel, dann trifft Andersson in Hamburg mitten ins königsblaue Herz

Link zum Artikel

20.10.2000: Christoph Daums freiwillige Haarprobe ergibt, dass er doch kein absolut reines Gewissen haben darf

Link zum Artikel

04.05.2002: Der Beweis dafür, dass Leverkusen keinen Titel holen kann – und es kam noch viel schlimmer

Link zum Artikel

07.05.1991: «Mach et, Otze!» Kölns Ordenewitz will sich in den Pokalfinal tricksen – aber der DFB findet den Ordene-Witz nicht komisch

Link zum Artikel

02.04.1974: Ob den Dortmundern bei der Einweihung schon bewusst ist, dass sie einmal das geilste Fussballstadion der Welt haben werden?

Link zum Artikel

23.09.1994: Mario Basler kommt auf die absurde Idee, eine Ecke direkt zu verwandeln und hat damit auch noch Erfolg

Link zum Artikel

19.11.1994: Nach einer kuriosen Rote Karte und dem Last-Second-Ausgleich des KSC flippt Lothar Matthäus im Interview komplett aus

Link zum Artikel

23.04.1994: Helmers Phantomtor, der berühmteste Nichttreffer der Bundesliga

Link zum Artikel

03.01.2006: Der Bergdoktor ist da – Hanspeter Latour soll den 1. FC Köln vor dem Abstieg retten

Link zum Artikel

20.05.2000: «Ihr werdet nie deutscher Meister» – Ballacks Eigentor in Unterhaching macht Bayer endgültig zu «Vizekusen»

Link zum Artikel

18.09.1999: Kuffour knockt Kahn aus und als Ersatzkeeper Dreher sich das Knie verdreht, werden «Tanne» Tarnat und der Kahn-Killer zu den grossen Matchwinnern

Link zum Artikel

19.08.1989: Klaus «Auge» Augenthalers Weitschusstreffer wird Tor des Jahrzehnts

Link zum Artikel

Wolfgang Wolf wird Trainer der Wölfe in Wolfsburg – hihihi!

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

«Es ist absurd» – der Chef erklärt, was er vom Feminismus hält

Link zum Artikel

Vorsicht, jetzt kommt die Wohnmobil-Rezession!

Link zum Artikel

Du bist ein Schwing-Banause? Wir klären dich rechtzeitig fürs Eidgenössische auf

Link zum Artikel

Zug steckt während 3 Stunden zwischen Grenchen und Biel fest – Passagiere wurden evakuiert

Link zum Artikel

Apples Update-Schlamassel – gefährliche iOS-Lücke steht zurzeit wieder offen

Link zum Artikel

So viel verdient dein Lehrer – der grosse Schweizer Lohnreport 2019

Link zum Artikel

Prügelt Trump die amerikanische Wirtschaft in eine Rezession?

Link zum Artikel

Schweizer Firmen wollen keine Raucher einstellen – weil sie (angeblich) stinken

Link zum Artikel

Liam und Emma sind die beliebtesten Namen der Schweiz – wie sieht es in deinem Kanton aus?

Link zum Artikel

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

9
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
9Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • sslider 25.12.2018 22:57
    Highlight Highlight Die"Buli"immer wieder totgesagt,doch letztendlich unverwüstlich
  • Illuminati 25.12.2018 20:41
    Highlight Highlight Ziemlich gut eure Voraussagen!
    Ein paar der genannten (Neuhaus, Joelinton, Bruun Larsen und Lukebakio) haben gute Chance auf die ganz grosse Karriere in meinen Augen! Generell habe ich das Gefühl zur Zeit hat es in der Bundesliga die besseren Talente mit regelmässigen Einsätzen als auch schon oder was meint ihr?
    • Mia_san_mia 25.12.2018 21:08
      Highlight Highlight Ja das sehe ich genau so wie Du 👍🏻
    • Randy Orton 25.12.2018 22:16
      Highlight Highlight Absolut, vor allem sind sehr durchmischt durch die ganze Liga geniale junge Spieler zu finden, nicht wie in früheren Jahren oft nur bei den gleichen 3-4 Teams.
    • Amboss 26.12.2018 00:40
      Highlight Highlight Ich denke auch, es hat im Moment sehr viele und sehr begabte Talente in der BL.

      Nur ist das aus meiner Sicht nicht unbedingt positiv. Denn dass es viele Talente hat heisst ja auch, dass diese weiterziehen, wenn sie sich durchgesetzt haben. Die BL-Vereine können die Talente zwar ausbilden und weiterbringen, aber nicht halten. Ausser vielleicht die Bayern...

      Und der Anspruch der BL kann doch nicht sein, Ausbildungsliga zu sein.
    Weitere Antworten anzeigen
  • pluginbaby 25.12.2018 20:06
    Highlight Highlight Herzlichen Dank für solche Artikel! Darin seit ihr von Watson spitzenklasse 😃 Weiter so👍👍
    • Mia_san_mia 25.12.2018 22:23
      Highlight Highlight Dieser Artikel ist zwar von Watson in Deutschland, aber wirklich sehr gut. In der Schweiz finde ich es vor allem geil, dass sie so viele Artikel über die NHL bringen 👍🏻
    • yeahmann 26.12.2018 01:39
      Highlight Highlight finde ich auch. respekt!

Verletzte bei Belgrad-Fanmarsch in Bern ++ Polizei feuert Warnschüsse ab

Gewalt hat am Mittwochabend den Fanmarsch von Serben in Bern überschattet. Vor und nach dem Spiel der BSC Young Boys gegen Roter Stern Belgard kam es in der Innenstadt zu Auseinandersetzungen. Fünf Menschen wurden verletzt. Ein Polizist feuerte mehrere Warnschüsse ab.

Mehrere Hundert Belgrad-Anhänger waren gegen 18 Uhr von der Innenstadt in Richtung Stadion unterwegs. Vor der Lorrainebrücke wurde mindestens eine Personen tätlich angegriffen, wie die Berner Kantonspolizei in der Nacht auf …

Artikel lesen
Link zum Artikel