Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Primera Division, 15. Runde

Villarreal – Real Madrid 1:0 (1:0)

Atlético Madrid – Bilbao 2:1 (1:1)

Rayo Vallecano – Malaga 1:2 (1:0)

Eibar – Valencia 1:1 (1:0)

Football Soccer - Atletico Madrid v Athletic Bilbao - Spanish Liga BBVA - Vicente Calderon stadium, Madrid, Spain - 13/12/15 Atletico Madrid players celebrate Antoine Griezmann's goal. REUTERS/Andrea Comas

Ekstase im Vicente Calderon: Atlético dreht die Partie gegen Bilbao.
Bild: ANDREA COMAS/REUTERS

Real verliert nach Modric-Panne – Atlético murkst sich zum Sieg

Nach fünf Siegen in Folge stolpert Real Madrid auswärts gegen Villarreal und taucht mit 0:1. Stadtrivale Atlético Madrid kann hingegen von Barças Ausrutscher profitieren und schliesst mit einem knappen Sieg gegen Bilbao punktemässig zum Leader auf.



Das musst du gesehen haben

Der sonst so stilsichere Luka Modric steht am Ursprung von Real Madrids Niederlage gegen Villarreal. In der 8. Minute vertändelt er den Ball und leitet damit den Angriff ein, der zum einzigen Tor der Partie durch Roberto Soldado führt.

Roberto Soldado fügt den «Königlichen» mit seinem Tor eine Schlappe zu.
video: streamable

Atlético Madrid muss zu Hause gegen Bilbao die budgetierten drei Punkte einfahren, um vom gestrigen Ausrutscher des FC Barcelona zu profitieren. Dieser Plan geht aber erst einmal nach hinten los: Aymeric Laporte trifft in der 27. Minute zum 1:0 für die Gäste. 

Stich ins Atlético-Herz: Aymeric Laporte trifft für Bilbao.
video: streamable

Kurz vor dem Pausenpfiff kann Saul Niguez die Scharte auswetzen. Der 21-jährige Youngster köpft den Ball zum Ausgleich für Atlético ins Netz.

Saul Niguez erzielt den Ausgleich mit Köpfchen.
video: streamable

Den erhofften Dreier macht dann Antoine Griezmann perfekt. Mit einem Weitschuss-Hammer in den Winkel sorgt er nach dem Seitenwechsel dafür, dass Atlético die Punktelücke zu Leader Barcelona schliessen kann.

Antoine Griezmann wummst den Ball in der 67. Minute zum 2:1 für Atlético in die Maschen.
video: streamable

Die Tore beim 1:1 zwischen Eibar und Valencia können wir uns schenken – doch diese Wahnsinns-Parade von Valencias Jaume Domenech ist Goalie-Porno in reinster Form. (dux)

Jaume Domenech lässt den Eibar-Sturm verzweifeln.
video: streamable

Die Tabelle

Image

bild: srf

Die Telegramme

Atlético Madrid – Athletic Bilbao 2:1 (1:1)
50'137 Zuschauer.
Tore: 27. Laporte 0:1. 45. Saul Niguez 1:1. 67. Griezmann 2:1.

Villarreal – Real Madrid 1:0 (1:0)
20'468 Zuschauer.
Tor: 8. Soldado 1:0.

So soll das neue Stadion von Real Madrid aussehen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Daniela Ryf und Nino Schurter sind die Schweizer Sportler des Jahres

Nino Schurter und Daniela Ryf wurden an den Credit Suisse Sports Awards in Zürich als Schweizer Sportler und Sportlerin des Jahres ausgezeichnet. Den Preis für das Team des Jahres erhielt die Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft.

Zahlreiche Schweizer Sportler haben 2018 Ausserordentliches geleistet, deshalb präsentierte sich das Feld der Nominierten für die Sports Awards von heute hochkarätig wie selten zuvor. Mit Triathletin Daniela Ryf und Mountainbiker Nino Schurter setzten sich im Gegensatz zum Vorjahr, als Wendy Holdener und Roger Federer triumphierten, zwei Athleten durch, die eher aus Randsportarten stammen.

Die weiteren Awards in der TV-Gala gingen an Eishockey-Nationaltrainer Patrick Fischer (Trainer …

Artikel lesen
Link to Article