Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa07762504 Fans of Eintracht Frankfurt arrive for the UEFA Europa League third qualifying round, first leg soccer match between FC Vaduz and Eintracht Frankfurt in Vaduz, Liechtenstein, 08 August 2019.  EPA/STRINGER

Die Eintracht-Fans machen sich auf den Weg zum Vaduzer Rheinpark. Bild: EPA

Zum Glück hatte es genügend Bier! Frankfurt-Fans crashen Beachvolleyball-Turnier in Vaduz



Die Fans von Eintracht Frankfurt haben gestern vor dem Europa-League-Gastspiel ihrer Mannschaft gestern beim FC Vaduz das «Ländle» das schön auf Trab gehalten. Rund 3000 Eintracht-Anhänger pilgerten ins Fürstentum und die sorgten schon am Nachmittag für eine Bombenstimmung.

Bei einem beim Beachvolleyballturnier im «Städtle» wärmten sie sich mit viel Bier und Fan-Chören für das Spiel am Abend auf. Laustark ertönte beispielsweise die Vereinshymne «Im Herzen von Europa» mit dem Refrain «Eintracht am Main». Trotz des hohen Alkoholkonsums blieb alles friedlich.

«Normalerweise sind an einem Donnerstag 20 Zuschauer hier, jetzt sind es über 800», erklärte Turnier-Organisatorin Petra Schifferle gegenüber dem «Blick». «Wir kamen am Anfang mit dem Catering etwas ins Rudern, aber wir haben zusätzlich Bier bestellt und glücklichweise eine Extra-Tribüne aufgestellt.» Die zusätzlichen Einnahmen kommen übrigens dem liechtensteinischen Volleyball-Nachwuchs zugute.

Auch am Abend im mit 5908 Zuschauern ausverkauften Rheinpark ist die Stimmung fantastisch. Von Beginn an peitschen die Frankfurter Fans ihr Team nach vorne, Vaduz hat schliesslich keine Chance und geht mit 0:5 unter. «Über 3000 von uns in Liechtenstein, diese Atmosphäre – das ist Werbung für den Fussball», freute sich Eintrachts Sportvorstand Fredi Bobic.

Gelson Fernandes, der zum letzten Mal 2005 mit dem FC Sion im Rheinpark gespielt hatte, war ebenfalls begeistert: «Unsere Anhänger leben Europa, das hat man heute wieder gesehen. Wir sind zuhause in Europa

Beim FC Vaduz hielt sich die Enttäuschung nach der Kanterniederlage in Grenzen. «Es war schon richtig geil. Diese Wand aus Frankfurt. Ich habe meine Mitspieler nicht mehr gehört», sagte Vaduz-Goalie Benjamin Büchel nach dem Spiel zu «FM1Today». Beim Rückspiel in der Frankfurter Commerzbank Arena in einer Woche wird es dann noch extremer. Dort wird die Hütte mit 48'000 Fans ebenfalls ausverkauft sein. (pre)

Alle Sieger der Europa League / des UEFA Cup

Das ist der moderne Fussball

Oh Mäzen, mein Mäzen – wie der Schweizer Fussball ums finanzielle Überleben kämpft

Link zum Artikel

«Hunderte Dinge haben mich genervt» – dieser Fan boykottiert seit einem Jahr Fussball

Link zum Artikel

Nur noch 7 Profis im Kader – Traditionsklub Bolton droht der totale Kollaps

Link zum Artikel

Wir würden als Sportchefs für 100 Millionen diese Teams zusammenstellen – und du?

Link zum Artikel

Marcel Reif zum St.Galler VAR-Drama: «Das ist nicht die Idee des VAR, so schadet er»

Link zum Artikel

Barça patzt, Real profitiert – das ist der «japanische Messi» Takefusa Kubo

Link zum Artikel

Der ÖFB-Cup als Fundgrube für jeden mit einem Herz für grossartige Klubnamen

Link zum Artikel

Falschen Jallow verpflichtet: Türkischer Klub leistet sich Transfer-Blamage des Sommers

Link zum Artikel

4 Fussball-Stars erstreiken sich den Wechsel – und immer soll es zu Barcelona gehen

Link zum Artikel

11-Jähriger trifft Messi im Strandurlaub – und spielt eine Runde mit ihm

Link zum Artikel

Kein Witz! Darum heisst Juventus Turin im neusten FIFA-Game «Piemonte Calcio»

Link zum Artikel

Warum es besser wäre, wenn jeder Klub nur noch drei Transfers tätigen dürfte

Link zum Artikel

Rassismus-Vorwürfe gegen einen FCSG-Spieler – was geschah im Testspiel gegen Bochum?

Link zum Artikel

Psychologe analysiert Tattoos von Fussballprofis – mit klarem Ergebnis

Link zum Artikel

Kevin-Prince Boateng haut neuen Rapsong raus – aber was macht das Pferd da eigentlich?

Link zum Artikel

Die teuersten Teenager der letzten 25 Jahre – so krass sind die Transfersummen explodiert

Link zum Artikel

Topklubs haben schon fast 1 Milliarde für Transfers ausgegeben – die Übersicht

Link zum Artikel

Liga gibt zu, dass der VAR in St.Gallen nicht hätte eingreifen dürfen

Link zum Artikel

Vier Gründe, warum Bayern München einfach keinen Topstar abkriegt

Link zum Artikel

Ein Problem namens Wanda – wie Torjäger Mauro Icardi bei Inter in Ungnade gefallen ist

Link zum Artikel

Ausländer-Trios, werbefreie Trikots oder das Nasenpflaster – 16 Dinge, die aus dem Fussball verschwunden sind

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

17
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
17Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Goodwilli 09.08.2019 14:30
    Highlight Highlight Wahrlich ein Fussballfest, welches in Vaduz gestern über die Bühne ging. Auch für die zahlreichen Liechtensteinerinnen und Liechtensteiner ein tolles Highlight, unabhängig vom Resultat.

    Die Eintracht fühlte sich als Gast seit langem wieder einmal willkommen und es hat sich wie so häufig gezeigt, dass nicht übermässig Sicherheitspersonal im und am Stadion nötig war. Strikte Sektorentrennung und getrennte Anreisewege bleiben natürlich sonst wichtig, aber auch dies wsr bei duesem tollen Spiel gestern nicht nötig.
  • Philipp* 09.08.2019 11:11
    Highlight Highlight Die Frankfurter Fans haben bei ihrem Besuch in Vaduz mein Bild des Fussballfans wieder gerade gerückt. 💚 Das ist nämlich tüchtig aus den Fugen geraten, als uns der FCZ das letzte Mal besucht hat.
    • Max Cherry 09.08.2019 13:55
      Highlight Highlight Was genau soll denn vorgefallen sein gegen den FCZ?
      Ich glaube du willst einfach ein bisschen gegen Zürich und seine Fans dreckeln und nichts anderes.
    • Philipp* 09.08.2019 16:09
      Highlight Highlight Nein, dafür kenne ich mich im Fussball zu wenig aus. Eine Minderheit der Fans hatte sich absolut nicht im Griff und war respektlos gegenüber ihrem Umfeld. Indische Touristen/Gastarbeiter wurden zum Beispiel lauthals beschimpft und angeschrien. Wirklich erbärmlich und für mich als Passant eine schreckliche erste Begegnung mit dem FCZ. Mich hat gewundert, dass ein Verein dieser Grösse und Struktur nicht radikaler gegen ihre Wild-Childs vorgeht. Darunter leidet das Image doch enorm, nicht?
  • Walter Sobchak 09.08.2019 09:58
    Highlight Highlight Ich freue mich dass eine Fankurve medial so gut wegkommt wie die Frankfurter.

    Leider wird über Fussballfans im Normalfall ein anderes Bild vermittelt, was äusserst schade ist. Denn auch andere Fankurven, ja auch die SK, MK etc können mit geilen, positiven Aktionen punkten. Generiert aber halt leider nicht soviele klicks wie wenn man über die kleinen Zwischenfälle rund um die Spiele berichtet...
    • Baruch de Spinoza 09.08.2019 11:25
      Highlight Highlight Ach ihr Armen. Eure geilen Aktionen reichen eben nicht, um eure Schandtaten zu kompensieren, denn auf jede geile Aktion folgt jeweils ein gefühltes Dutzend verachtenswürdiger Aktionen. Wenn, wie bspw. vor einem Monat, die tollen Ultras wie die Scharia-Polizei durchs Zürifäscht ziehen, um andersgläubige Fussballfans zu jagen, dann sind das für mich keine „kleinen Zwischenfälle“ und erst recht nicht „rund um die Spiele“. Und eine hübsche Choreo kann das dann auch nicht einfach kompensieren.
    • Walter Sobchak 09.08.2019 12:43
      Highlight Highlight Das ist genau das Bild das durch die Medien kolportiert wird. Dass es in jeder Kurve Idioten gibt bestreite ich mit keinem Wort und heisse sowas auch nicht gut. Jedoch werden diese Dinge medial sowas von aufgebauscht, dass man meinen könnte in der Kurve stehen nur asoziale.

      Setz dich doch mal mit der Materie auseinander, mach dir ein eigenes Bild und äussere dich dann wieder dazu.
  • Capodituttiicapi 09.08.2019 09:33
    Highlight Highlight Immer diese Bombenstimmung, gäbe es kein passenderes Synonym?
    • nickname not available 09.08.2019 10:35
      Highlight Highlight Wie wärs mit: Diese Stimmung bringt das Stadion zum explodieren.
  • Käpt'n Hinkebein 09.08.2019 08:30
    Highlight Highlight So muss Fussball!
  • Glenn Quagmire 09.08.2019 08:27
    Highlight Highlight Das wird den Fürstlichen ordentlich Geld in die Vereinskasse gespült haben.
  • jimknopf 09.08.2019 08:27
    Highlight Highlight Frankfurt ist das Mass aller Dinge was die Auswärtsfans in Europa angeht. Auch zuhause mit den extrem aufwendigen Choreos absolut top. Einer der sympathischsten Bundesliga-Clubs für mich.
    • Th. Dörnbach 09.08.2019 08:50
      Highlight Highlight Ganz im Gegensatz zu Vaduz, das zu viele Frankfurt-Fans verhindern wollte und deshalb nur einen VVK vor Ort durchführte.
    • compuking 09.08.2019 09:15
      Highlight Highlight Das stimmt so nicht. Vaduz hat sehr viele Karten nach Frankfurt gegeben, welche dann dort vom Fanclub verkauft wurden!
    • spaljeni 09.08.2019 09:21
      Highlight Highlight @jimknop
      Da kann ich nur zustimmen. Vor allem sehr lobenswert ist, trotz des hohem Alkoholkonsums ist es friedlich geblieben. Wie man sieht, geht es auch anders. Da könnten sich einige Fangruppierungen in Europa Eintracht als Vorbild nehmen.
    Weitere Antworten anzeigen

Verletzte bei Belgrad-Fanmarsch in Bern ++ Polizei feuert Warnschüsse ab

Gewalt hat am Mittwochabend den Fanmarsch von Serben in Bern überschattet. Vor und nach dem Spiel der BSC Young Boys gegen Roter Stern Belgard kam es in der Innenstadt zu Auseinandersetzungen. Fünf Menschen wurden verletzt. Ein Polizist feuerte mehrere Warnschüsse ab.

Mehrere Hundert Belgrad-Anhänger waren gegen 18 Uhr von der Innenstadt in Richtung Stadion unterwegs. Vor der Lorrainebrücke wurde mindestens eine Personen tätlich angegriffen, wie die Berner Kantonspolizei in der Nacht auf …

Artikel lesen
Link zum Artikel