Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Der Plagöri aus Zürich», «der weisse Balotelli» oder der «Fondue-Crouch»: Wir haben Schweizer Fussballern Spitznamen verpasst

Fussballer werden gerne mit anderen Kickern verglichen. Manchmal macht das Sinn, manchmal etwas weniger. Wir haben uns erst über Wayne Rooney als «weissen Pelé» kaputtgelacht – und haben dann versucht, diese Kreation zu übertreffen. 



Ich war kürzlich in Manchester. Da gab es doch tatsächlich vor dem Old Trafford Fan-Schals zu kaufen mit der Aufschrift: «Wayne Rooney, der weisse Pelé». Naja, ich fand der Vergleich passt etwa so gut, wie ein Skifahrer zu Mali.

Bei uns im Büro war der Begriff nur dem Autor der Story «100 Fakten über Wayne Rooney, den Fussball spielenden Helden der Arbeiterklasse – seinen Lieblingsfilm erraten Sie nie!» bekannt. Wir witzelten dann kurz über den «Rohrbach-Rossi» (Dominique Aegerter) oder den «Donau-Gretzky» (Oliver Setzinger) sowie den «Ilfis-Gretzky» (Chris DiDomenico). Dann suchten wir nach möglichen Spitznamen von Schweizer Kickern, die ungefähr das Niveau von «Rooney, dem weissen Pelé» halten sollten. Voilà!

Habt ihr andere Vorschläge? Oder einen Spitznamen für Admir Mehmedi, Vero Salatic oder Daniel Gygax? Schreibt diese ins Kommentarfeld!

Übrigens: «Rooney, der weisse Pelé» ist ein Vergleich, den Sir Alex Ferguson im Jahr 2011 gemacht hat. Naja. Den wirklich «richtigen» weissen Pelé gibt es übrigens auch: Zico. Für den ehemaligen Spielgestalter der Seleçao passt der Name irgendwie besser.

Welcher Sportler trägt den besten Spitznamen?

Kennst du schon die watson-App?

Über 150'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wurde unter «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

Abonniere unseren Newsletter

15
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
15Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Escopat 22.06.2015 13:19
    Highlight Highlight Xherdan Shaqiri der Matterhorn Messi... oder so
  • Pyrowoskiin 20.06.2015 20:41
    Highlight Highlight Bei uns hat sich für Johan Djourou der Name 'Stogli' eingenistet :)
  • Joe_Dirt 19.06.2015 09:29
    Highlight Highlight Egal wie lange ich studiere, aber mir fällt zu Admir Mehmedi leider nichts ein... Nur schon wegen seines legendären "Ich bin nöd da zum Liblis tüschle"-Interviews, hat er sich in meinen Augen den Platz in der Diashow verdient.
    • Lutz Pfannenstiel 19.06.2015 10:47
      Highlight Highlight Balkan-Schellenursli?
  • Lutz Pfannenstiel 19.06.2015 09:04
    Highlight Highlight Bei Valentin Stocker fallen mir jetzt aber nicht gerade viele Gemeinsamkeiten mit Mario Basler ein.
    • Reto Fehr 19.06.2015 09:19
      Highlight Highlight Drum für «sehr arme»: Kann Spiele im Alleingang entscheiden, starker Techniker, hat Ecken und Kanten. Meist wirklich nur beim eigenen Verein beliebt. Dort dafür sehr.
    • Lutz Pfannenstiel 19.06.2015 09:30
      Highlight Highlight Jä so! Hat was.
  • 's all good, man! 19.06.2015 08:41
    Highlight Highlight Sorry, aber bei Pipi Streller kommt das einer Majestätsbeleidigung gleich. Nichts gegen Crouch, aber «unser» Lange war klar der bessere Spieler! Man müsste einfach den Engländer «Porridge-Streller» taufen. 😉
    • Reto Fehr 19.06.2015 09:25
      Highlight Highlight Kult sind beide. Aber ja, für eine allfällige Premier-League-Version merken wir uns den ;-)
  • Xi Jinping 19.06.2015 07:43
    Highlight Highlight Also wenn ihr Brett Favre, Dan Marino und Peyton Manning bringt müsst ihr auch Tom Brady bringen. Sein Spitznamen - The G.O.A.T was heisst The Greatest of all Time :D (was er auch ist)
  • WyclefJean 18.06.2015 23:41
    Highlight Highlight Tranquillo Barnetta - Der Olma-Beckham

    Raphael Wicky - der Fendant-Alonso
    • Reto Fehr 19.06.2015 08:16
      Highlight Highlight Danke für die Inputs. Habe diese noch in die Diashow genommen.
    • 's all good, man! 19.06.2015 08:37
      Highlight Highlight Olma-Beckham 😂

      Wobei sich das natürlich nur auf das rein Fussballerische beziehen kann. In Sachen Sexappeal müsste Quillo wohl schon noch etwas üben...
  • marty7 18.06.2015 23:20
    Highlight Highlight Seferovic aka "der weisse Balotelli"? Nein! Definitiv nicht! Rein nur schon deshalb, weil Seferovic nicht so ein unsägliches Dummbrot ist wie Balotelli!
    • Reto Fehr 19.06.2015 08:07
      Highlight Highlight Ja gut, Balotelli zu erreichen, ist auch sehr schwierig. Aber Seferovic verschwendet sein Talent auch, Genie und Wahnsinn wechseln sich ab und es gibt immer mal wieder Nebengeräusche wie das Ende seiner Geburtstagsparty auf dem Polizeiposten.

Dieser Zürcher ging fürs Studium nach Taiwan und spielt jetzt Premier League

Von der Sportanlage Heslibach in Küsnacht ZH ins 40'000 Zuschauer fassende Kaohsiung-Nationalstadion auf Taiwan – Philipp Marda lebt gerade seinen Traum. Auch wenn der Fussball nicht mehr als ein grosses Hobby geblieben ist.

Taipeh an der Nordspitze von Taiwan: Eine Stadt, in deren Grossraum rund sieben Millionen Menschen leben, fast so viele wie in der gesamten Schweiz. Hier lebt Philipp Marda, seit er im Sommer ein Studienjahr an der weltweit angesehenen Nationaluniversität in Angriff genommen hat.

Marda lebt mittendrin – und fühlt sich trotzdem nicht von der Grossstadt erschlagen. Mit seinem Töff, sagt er, sei er in nur 15 Minuten weg vom Beton. «Du fährst einmal um den Rank und schon bist du mitten im …

Artikel lesen
Link zum Artikel