DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Schotten waren (fast) dicht – YB spielt in Glasgow nur Unentschieden und scheidet aus

Die Young Boys spielen nach der Winterpause nicht mehr europäisch. Der Schweizer Meister rang den Glasgow Rangers im letzten Gruppenspiel der Europa League ein 1:1 ab, verpasste den benötigten Sieg aber doch recht deutlich. Er schied als Gruppendritter aus.
12.12.2019, 23:11

Am Ende wurde es doch noch dramatisch im Ibrox Stadium von Glasgow. Nach anfänglich deutlicher Unterlegenheit und langem Rückstand kamen die Young Boys in der 89. Minute aus dem Gewühl heraus durch ein Eigentor von Borna Barisic zum Ausgleich. Ein weiterer Treffer hätte den Bernern zum Vorstoss in die Sechzehntelfinals gereicht. Dieser wäre aber ein etwas gar guter Lohn für eine kämpferisch einwandfreie Leistung, aber spielerisch wenig glanzvolle Leistung gewesen.

Das 1:0 für Glasgow durch Morelos.Video: streamja
Das 1:1 für YB durch ein Eigentor von Basalic.Video: streamja

Trotz der finalen Spannung fehlte YB einiges, um sich zwei Wochen nach der Heimniederlage gegen Porto doch noch in die K.o.-Phase zu hieven. Einen Sieg bei Schottlands heimstarkem Rekordmeister hätte die Mannschaft von Trainer Gerardo Seoane benötigt, oder ein Remis im Fall nicht zu erwartender Mithilfe von Feyenoord Rotterdam beim FC Porto im Parallelmatch der Gruppe in Form eines Auswärtssieges. Beides trat nicht ein.

Im zweitletzten Spiel vor der Winterpause stemmten sich die Young Boys mit aller Kraft gegen das drohende Aus. Nach schwacher erster zeigten sie eine ordentliche zweite Halbzeit. Ihre Müdigkeit hatten sie aber schon vor dem Seitenwechsel nicht kaschieren können. Geschwächt nach wie vor durch die Absenzen von Captain Fabian Lustenberger und fünf weiteren potenziellen Stammkräften, waren sie den Rangers zu lange zu deutlich unterlegen.

Als Christian Fassnacht kurz vor dem Pausenpfiff bei der ersten Strafraumszene der Berner einen Kopfball nach Flanke von Nicolas Ngamaleu über das Tor setzte, waren sie mit dem 0:1-Zwischenstand noch gut bedient. Einmal hatte Von Ballmoos einen Schuss von Morelos pariert, später kam Joe Aribo zu einem gefährlichen Kopfball. Dazu blieben weitere Strafraumszenen vorerst ohne negative Folgen. Vor allem dank ihrem Keeper hielten sich Berner vor nicht ganz 50'000 Zuschauern im Regen von Glasgow zunächst schadlos. Zu spät kamen sie zum Ausgleich.

Glasgow Rangers - Young Boys 1:1 (1:0)
49'015 Zuschauer. - SR Brych (GER).
Tore: 30. Morelos (Kent) 1:0. 89. Barisic (Eigentor) 1:1.
Glasgow Rangers: McGregor; Tavernier, Katic, Goldson, Barisic; Kamara, Jack, Arfield; Aribo, Morelos, Kent (78. Ojo).
Young Boys: Von Ballmoos; Janko, Bürgy, Sörensen, Garcia; Fassnacht, Aebischer, Martins (73. Mambimbi); Nsame (61. Hoarau), Assalé, Moumi Ngamaleu (61. Spielmann).
Bemerkungen: Glasgow Rangers ohne Helander, Davis und Jones (alle verletzt). Young Boys ohne Lustenberger, Sierro, Sulejmani, Camara, Gaudino und Lauper (alle verletzt). 93. Gelb-rote Karte gegen Jack.
Verwarnungen: 63. Jack (Foul), 87. Assalé (Foul). (sda)

Liveticker: 12.12. Rangers – YB

Schicke uns deinen Input
avatar
Glasgow Rangers
Glasgow Rangers
1:1
Young Boys
Young Boys
IconR. Jack 90+3'
IconA. Morelos 30'
IconB. Barisic 88'
Aufstellung
90'
Entry Type
Spielende
Die Partie ist zu Ende. YB scheidet aus der Europa League aus. Ein Schlussspurt, der noch zum Ausgleich führte, reicht leider nicht.

Lange lief vieles gegen die Berner. Vor allem in den ersten 45 Minuten waren die Gastgeber den Schweizern weitaus überlegen. Durch die Einwechslungen von Spielmann und Mambimbi ging plötzlich mehr nach vorne. Mehr als der Ausgleich lag aber nicht drin. Neben den Rangers zieht auch der FC Porto in die K.o.-Phase ein.
Entry Type
90+3' - Gelb-Rote Karte - Glasgow Rangers - Ryan Jack
Ryan Jack sieht für ein Foul Gelb, seine zweite, und muss den Platz frühzeitig verlassen.
90'
Vier Minuten packt Felix Brych obendrauf.
88'
Entry Type
Eigentor - 1:1 - Glasgow Rangers - Borna Barisic
Unglaublich! YB gleicht aus. Von Mambimbi kommt der Ball zur Mitte und dort wird er wohl von einem eigenen Spieler ins Tor abgelenkt. Da stochern alle nach und am Ende liegt der Ball irgendwie hinter der Linie. Jetzt wird es noch einmal ganz heiss.
87'
Entry Type
Gelbe Karte - Young Boys - Roger Assale
Assale fällt seinen Gegenspieler am Anspielkreis und sieht dafür die gelbe Karte.
83'
Die Zeit zerrinnt den Bernern zwischen den Fingern und Glasgow macht keine Anstalten, hinten irgendetwas zuzulassen. Nun schalten sich auch Bürgy und Sörensen in den Angriff ein.
78'
Entry Type
Auswechslung - Glasgow Rangers
rein: Sheyi Ojo, raus: Ryan Kent
Erster Wechsel von Steven Gerrard. Liverpool-Leihgabe Ojo ersetzt Ryan Kent.
76'
Morelos mit viel Platz, doch sein Schuss wird von von Ballmoos pariert. Nun tun sich immer mehr Löcher in der YB-Abwehr auf, da die Berner deutlich offensiver stehen.
74'
Entry Type
Auswechslung - Young Boys
rein: Felix Mambimbi, raus: Christopher Pereira
Letzter Wechsel bei den Bernern: Mambimbi ersetzt Martins.
71'
Hoarau verlängert für Assale, dieser setzt Aebischer ein, doch Basalic kommt vor dem Berner an den Ball. Die Berner sind nun deutlich aktiver auf dem Platz.
68'
Wieder kommt Fassnacht mit dem Kopf zum Ball, doch dieses Mal fliegt das Spielgerät deutlich über das Gehäuse der Rangers.
66'
Fassnacht mit der besten Chance für YB bislang! Nach einer Flanke setzt sich der Mittelfeldspieler mit dem Kopf durch, McGregor lenkt das Leder gerade noch über die Latte. Den anschliessenden Eckball setzt Sörensen knapp neben das Tor.
63'
Entry Type
Gelbe Karte - Glasgow Rangers - Ryan Jack
Ryan Jack hält Aebischer zurück und sieht dafür folgerichtig die gelbe Karte.
62'
Entry Type
Auswechslung - Young Boys
rein: Marvin Spielmann, raus: Nicolas Ngamaleu
... und Spielmann kommt für Ngamaleu.
61'
Entry Type
Auswechslung - Young Boys
rein: Guillaume Hoarau, raus: Jean-Pierre Nsame
Gerardo Seoane reagiert und wechselt gleich doppelt. Nsame wird durch Hoarau ersetzt...
58'
Aebischer kommt gegen Kent viel zu spät und kann sich nur noch mit einem Foul helfen. Die Rangers kommen zu einem aussichtsreichen Freistoss, der aber von der Mauer entschärft wird.
55'
Katic und Nsame rasseln im Luftduell mit den Köpfen ineinander. Beide müssen gepflegt werden.
53'
Die Rangers kombinieren sich in Windeseile durch die YB-Abwehr, ehe Taverniers Flanke im letzten Moment von Sörensen geblockt wird. Die anschliessende Ecke bringt nichts ein.
49'
Morelos, wer sonst, hat die erste gute Chance der zweiten Halbzeit. Sörensen wird wieder einmal gnadenlos überrannt, bevor von Ballmoos die Türe schliesst. Aus diesem Winkel gibt es wenig zu holen für den kolumbianischen Stürmer.
48'
Wieder setzen Morelos und seine Mitspieler Sörensen unter Druck, woraufhin dieser prompt den nächsten Fehlpass spielt. Der Däne kann seinen Fauxpas gerade noch wiedergutmachen.
46'
Mit einem langen Ball wird Assale gesucht, doch der strömende Regen untersagt dem Ivorer die Ballannahme.
46'
Weiter geht die Partie. Die Berner müssen nun einiges riskieren, wenn man europäisch überwintern will.
Der fatale Fehler von Sörensen
Rangers' Alfredo Morelos, right, challenges for the ball with Young Boys' Frederik Sorensen during the Europa League group G soccer match between Rangers and Young Boys at the Ibrox stadium in Glasgow, Scotland, Thursday, Dec. 12, 2019. (AP Photo/Scott Heppell)
Bild: AP
45'
Entry Type
Ende erste Halbzeit
Pause im Ibrox Stadium. YB liegt mit 0:1 hinten und ist damit eigentlich gut bedient. Bereits von der ersten Minute an rennen die Berner dem Ball und den Rangers hinterher. Nach einigen aussichtsreichen Chancen passiert nach einer halben Stunde, was passieren muss. Alfredo Morelos bringt Glasgow nach einem gröberen Schnitzer der YB-Abwehr in Führung. Im gleichen Stil geht es weiter, doch die Rangers scheitern entweder an sich selbst oder an David von Ballmoos.
45'
Fassnacht sorgt für ein kleines Fünkchen im Spiel der Berner. Nach einer Flanke steigt er am höchsten, doch sein Kopfball fliegt am Tor vorbei.
42'
YB wagt sich mit Garcia in die gegnerische Hälfte, doch Aussenverteidiger Tavernier setzt zur Kunstgrätsche an und bannt die Gefahr.
40'
Nun begeht auch von Ballmoos einen ersten Lapsus. Nach einer Flanke ins Niemandsland rutscht dem Schlussmann der Ball durch die Finger. Zum Glück war kein Schotte weit und breit.
37'
Die nächste Angriffwelle der Rangers rollt. YB hat Glück, dass Joe Aribo der Ball über den Fuss rutscht und so klar am Tor vorbeisegelt.
Porto – Feyenoord 3:2
Die Portugiesen gehen erneut in Führung. Nach gut einer halben Stunde trifft Soares zum 3:2. Mit diesem Resultat stünde Porto in der K.o.-Phase.
34'
Von Ballmoos hält seine Farben im Spiel. Nachdem wieder Sörensen vernascht wird, drückt Arfield aus spitzem Winkel ab. Der YB-Keeper verhindert den nächsten Gegentreffer.
30'
Entry Type
Tor - 1:0 - Glasgow Rangers - Alfredo Morelos
Morelos schiesst die Rangers in Führung. Erst kommt Bürgy zu spät, dann haut Sörensen Löcher in die Luft und wird vom Kolumbianer stehen gelassen. Alleine vor von Ballmoos muss Alfredo Morelos nur noch einschieben. Nun wird die Ausgangslage für die Berner ungemein schwieriger.
Porto – Feyenoord 2:2
In der anderen Partie geht die Post richtig ab. Innerhalb von acht Minuten erzielen beide Mannschaften zwei Tore. Erst gingen die Portugiesen durch ein Doppelschlag in Führung, ehe die Gäste postwendend ausglichen. Momentan wäre der FC Porto weiter.
25'
Die YB-Fans beim x-ten unnötigen Fehlpass:
Animiertes GIFGIF abspielen
23'
Starke Parade von David von Ballmoos! Morelos geht vergessen, weil einige Berner auf Abseits spekulieren. Dem Kolumbianer bleibt kaum Zeit für den Abschluss, da der YB-Keeper sofort heranrauscht.
19'
Arfield vergibt die wohl beste Chance! Nach einer Druckphase bringt Barisic den Ball zum Kanadier, doch dieser schiesst knapp am Kasten vorbei. Die Berner werden momentan schwindlig gespielt.
16'
Bei YB häufen sich die Abstimmungsprobleme und so können sich jeweils drei Rangers auf einen Berner stürzen, da diesem schlicht die Anspielstationen fehlen. Da dürfen sich die Berner gut steigern.
12'
Allan McGregors Abschläge sind stark verbesserungswürdig. Immer wieder landen seine Bälle in den Füssen der Berner, die aber noch keinen Profit aus diesen Situationen schlagen können.
Bislang fand das Feuerwerk nur beim Anhang von YB statt
8'
Nach Sörensens Fehlpass geht es blitzschnell, über Morelos kommt der Ball zu Arfield. Dessen Schuss wird vom eigenen Mann geblockt. Da hat der Berner Verteidiger viel Mühe mit dem Tempo der Schotten.
5'
Gute Chance für Morelos! Der junge Kolumbianer versucht, die Hereingabe mit der Hacke in Richtung Tor zu spedieren, doch sein Unterfangen geht nicht auf. Viel Glück für die Berner.
4'
Starker Beginn der Gastgeber, die ersten Flanken regnen in den Berner Strafraum, doch Martins und Co. können die Gefahr bannen.
1'
Entry Type
Spielbeginn
Anstoss! Der deutsche Unparteiische Felix Brych gibt die Partie frei.
Fantastische Stimmung im Ibrox Stadium
Rund 2400 Berner Anhänger haben die weite Reise nach Schottland angetreten. Das Stadium ist bis auf den letzten Platz gefüllt.
Das vierte Aufeinandertreffen der beiden Teams
Neben dem Hinspiel der diesjährigen Europa League, dass YB mit 2:1 gewann, trafen die beiden Mannschaften im Jahre 1978 schon aufeinander. Dabei teilten sich YB und die Rangers einmal die Punkte, im anderen Spiel gingen die Schotten als Sieger vom Platz.
Ein gutes Omen – genau vor einem Jahr traf Hoarau in der Königsklasse
Die Ausgangslage
Alles hängt bei YB von Porto ab. Gewinnen die Portugiesen, müssen die Berner ebenfalls gewinnen. Dann wären sie auf Kosten der Rangers weiter. Gewinnt YB und spielen die Portugiesen unentschieden, sind sie weiter. Das gleiche gilt, wenn Porto verliert und die Berner nicht mit einer Niederlage vom Platz gehen. Für die Rangers verkommt diese Partie nicht zu einem Trainingsmatch. Denn mit einer Niederlage wird es für die Schotten noch einmal eng mit dem Weiterkommen. Die Mannschaft von Steven Gerrard muss also ebenfalls auf Sieg spielen.
Die Aufstellungen der beiden Mannschaften
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Schweizer, die in den Top-5-Ligen Meister wurden (ab 1995)

1 / 13
Schweizer, die in den Top-5-Ligen Meister wurden (ab 1995)
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Chefsache: Keine Fussball-Fans im Büro, bitte!

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Bills beissen an Thanksgiving kräftig zu – Hitchcock in Dallas und Detroit
Wenn wir aus Filmen und Serien eines gelernt haben, dann dies: An Thanksgiving wird in den USA enorm viel gegessen und es wird den ganzen Tag über Football geschaut. Die drei Partien 2021 hatten es in sich.

Die Cowboys erlitten die vierte Niederlage in ihren letzten fünf Thanksgiving-Spielen. Das haben sie sich auch selber zuzuschreiben: Bei dritten Downs leisteten sie sich insgesamt 110 Penalty Yards. Das ist der höchste Wert eines NFL-Teams in den letzten 30 Jahren. Mit gesamthaft 166 Penalty Yards stellten sie einen neuen Franchise-Rekord auf.

Zur Story