DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Primera Division, 23. Runde

Atlético Madrid – Eibar 3:1 (0:0)
​Rayo Vallecano – Las Palmas 2:0 (1:)
Athletic Bilbao – Villareal 0:0
Gijon – La Coruna​ 1:1 (1:1)

Football Soccer - Atletico Madrid v Eibar - Spanish Liga BBVA - Vicente Calderon stadium, Madrid, Spain - 06/02/16 Atletico Madrid's Fernando Torres celebrates his goal .REUTERS/Javier Barbancho

Fernando Torres bejubelt seinen 100. Treffer im Dress der «Rojiblancos».
Bild: JAVIER BARBANCHO/REUTERS

100. Tor für Torres – Atlético reagiert auf Niederlage im Spitzenkampf

Letztes Wochenende kassierten die Madrilenen im Spitzenkampf gegen Barcelna eine bittere 1:2-Niederlage. Mit dem Sieg heute über Eibar rückt Atlético in der Tabelle vorübergehend wieder zu den Katalanen auf.



Das musst du gesehen haben

Gleich nach der Pause muss Atlético eine kalte Dusche hinnehmen. Saul Niguez verstolpert vor dem eigenen Strafraum den Ball. Keko sagt danke und bezwingt Jan Oblak zum 1:0.

Zehn Minuten trifft José Gimenez mit einem wuchtigen Eckball zum Ausgleich für die «Rojiblancos».

Sieben Zeigerumdrehungen später macht Saul Niguez seinen Fehler wieder gut. Der Spanier ist ebenfalls nach einem Eckball mit dem Kopf erfolgreich.

Den Schlusspunkt setzt Fernando Torres in der Nachspielzeit. Für den ehemaligen Welt- und Europameister ist es das 100. Tor im Trikot von Atlético Madrid. Mit diesem Sieg schieben sich die Madrilenen punktgleich mit Barcelona auf den zweiten Platz. Allerdings haben die Katalanen zwei Spiele weniger bestritten.

Telegramm

Atlético Madrid - Eibar 3:1 (0:0) 
45'321 Zuschauer
Tore: 46. Keko 0:1. 56. Gimenez 1:1. 63. Niguez 2:1. 91. Torres 3:1.

Europäische Ligen: Die höchsten Siege seit dem Jahr 2000

1 / 17
Europäische Ligen: Die höchsten Siege seit dem Jahr 2000
quelle: ap / camay sungu
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

UEFA verbietet Regenbogen-Arena

Die Münchner EM-Arena sollte im letzten Gruppenspiel am Mittwoch gegen Ungarn in den Regenbogen-Farben erstrahlen. Dies als Zeichen der Toleranz, da in Ungarn Homosexuelle kriminalisiert werden. Das Parlament hatte unter anderem kürzlich ein Gesetz beschlossen, welches es verbietet, in den Schulen über Homosexualität aufzuklären.

Wie die «Bild» berichtet, hat die UEFA die geplante Regenbogen-Arena nun aber verboten. Die Begründung: Die elf Stadien sollen nur in den Farben der UEFA und der …

Artikel lesen
Link zum Artikel