wechselnd bewölkt
DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Sport
Gareth Bale

Die Highlights des dramatischen Champions-League-Finals

Bild
Bild: Getty Images Europe
Der zehnte CL-Triumph für Real Madrid 

Die Highlights des dramatischen Champions-League-Finals

Es war alles angerichtet für Atlético Madrid. Dank einem Fehler von Casillas führten sie bis in die 93. Minute 1:0. Dann traf Ramos mit dem Kopf zum Ausgleich. Bale, Marcelo und Ronaldo schiessen in der Verlängerung die Rot-Weissen ins Tal der Tränen.
24.05.2014, 23:4525.05.2014, 09:05

Eigentlich hätte man es wissen müssen. Schliesslich hat die Real-Legende Iker Casillas, der bereits bei den letzten beiden Real-Triumphen (2000/2002) in der Champions League zum Einsatz kam, keines seiner bisherigen 26 Derby's gegen den Stadtrivalen verloren. Und es blieb auch dabei. Auch wenn es zu Beginn nicht danach aussah.

In seinem 140. Spiel in der Königsklasse ging die Real-Legende Iker Casillas in der 36. Minute zum falschen Zeitpunkt aus dem Tor. Diego Godin gewinnt das Kopfballduell gegen den überraschend in der Startformation stehenden Sami Khedira, der Ball geht über den verduzten Casillas hinweg zum 1:0 für die «colchoneros». Die Fans der Rot-Weissen träumten bis in die Nachspielzeit vom grössten Triumph in ihrer Klubgeschichte.

Der Fehler von Iker Casillas führte zum Tor von Diego Godin

Animiertes GIFGIF abspielen
Gif: srf
Video: YouTube/MaxGoalsHD

Die Twittergemeinde schoss sich bereits auf Iker Casillas ein

Bild
Bild: Getty Images Europe
Bild
Bild: AFP

Kollege Sergio Ramos rettete seinen Goalie vor der Schmach

Animiertes GIFGIF abspielen
Gif: srf

In der 93. Minute steht der spanische Verteidiger Sergio Ramos nach einem Eckball goldrichtig und erzielt den viel umjubelten Ausgleich. In den letzten sieben Spielen traf Ramos sechs Mal. Da dürfte wohl Casillas seinem Kollegen einige Runden zahlen müssen ...

Video: YouTube/MaxGoalsHD
No Components found for watson.rectangle.
Bild
Bild: AP/AP

Gareth Bale macht den entscheidenden Treffer

Animiertes GIFGIF abspielen
Gif: srf

Der Waliser Gareth Bale, für kolportierte 100 Millionen vor dieser Saison zu den «Königlichen» gewechselt, läuft bei einem der zahlreichen Angel di Maria-Rushes mit und kann nach dem Abpraller von Thibaut Courtois zur 2:1-Führung einköpfen.

YouTube/MaxGoalsHD
Bild
Bild: X00213

Einwechselspieler Marcelo trifft auch noch

Animiertes GIFGIF abspielen
Gif: srf

Der Brasilianer Marcelo, für den zu Beginn eher überraschend der Portugiese Fabio Coentrao auflief, machte in der 118. Minute kurzen Prozess mit der Hintermannschaft von «Atleti» und schiesst das 3:1

Video: YouTube/720P HD SPORT
No Components found for watson.rectangle.
Bild
Bild: AP/AP

Cristiano Ronaldo macht den Endstand perfekt

Animiertes GIFGIF abspielen
Gif: srf

Der portugiesische Superstar Cristiano Ronaldo holt in der letzten Minute der Verlängerung noch einen Elfmeter heraus, den er selber souverän verwertet. Damit kommt Ronaldo auf seinen 17. Treffer in der diesjährigen Champions League und baut seinen Rekord weiter aus.

Video: YouTube/ Footy-Goals.Com
No Components found for watson.rectangle.

Und weil die Frauen nicht genug davon sehen können und sich die Männer immer wieder über Ronaldo und seinen Body aufregen müssen, hier einige weitere Bilder des Ronaldo-Jubels:

Bild
Bild: EPA/LUSA
Bild
Bild: Getty Images Europe
Bild
Bild: X00446
Bild
Bild: AFP
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Hallers Tor-Premiere bei BVB-Gala + Fischers Union klettert an Spitze + Frankfurt siegt

Borussia Dortmund setzt seine Siegesserie auch gegen Freiburg fort und bleibt nach vier Ligaspielen im neuen Jahr weiterhin ohne Punktverlust. Gegen Freiburg zeigte der BVB eine mehr als souveräne Leistung, wobei die frühe Gelb-Rote Karte gegen Kiliann Sildillia den Gastgebern entgegenkam. Nur neun Minuten nach dem Platzverweis brachte der frühere Freiburger Nico Schlotterbeck Dortmund in der 26. Minute in Führung. Zwar glich Lucas Höler kurz vor der Pause aus, doch in der 2. Halbzeit hatte Freiburg den «Schwarzgelben» nicht mehr viel entgegenzusetzen.

Zur Story