Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa07258387 (FILE) German Formula One driver Michael Schumacher of Mercedes AMG  during the press conference at the Spa-Francorchamps race track, Belgium, 30 August 2012 (reissued 02 January 2019). Schumacher, who suffered a traumatic brain injury in a skiing accident in December 2013, celebrates his 50th birthday on 03 January 2019.  EPA/VALDRIN XHEMAJ *** Local Caption *** 51560972

Soll in Paris zu Behandlungen in Klinik eingeliefert worden sein: Michael Schumacher. Bild: EPA/EPA

Fans in Sorge: Michael Schumacher offenbar für Behandlung in Klinik in Paris eingeliefert



Der siebenfache Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher ist am Montagnachmittag laut einem Medienbericht für eine Spezialbehandlung in einer Klinik in Paris eingetroffen.

Das Wichtigste zur Vorgeschichte:

Schumacher soll laut dem Bericht in Paris von dem renommierten Herzchirurgen Professor Philippe Menasché behandelt werden. Der Pariser Arzt ist Spezialist für Stammzellinfusionen, die auch Schumacher laut der Zeitung bereits seit längerem erhalten soll. Die Infusionen haben schmerzlindernde Wirkung.

Michael Schumacher: Gesundheit spielt für Fans grosse Rolle

Der derzeitige Aufenthalt in Paris soll Schumachers dritter Besuch des Krankenhauses in diesem Jahr sein. Auch Jahre nach dem Unfall wissen nur Schumachers engste Vertraute über den Gesundheitszustand des erfolgreichsten Formel-1-Rennfahrers aller Zeiten Bescheid.

Der mittlerweile 50 Jahre alte Rheinländer wird konsequent von der Öffentlichkeit abgeschirmt. Die Fans des früheren Ferari-Stars Ferrari haben Schumacher nicht vergessen, sein Gesundheitszustand bleibt für sie von Interesse: Noch immer hält Schumacher eine Reihe von Bestmarken der Rennserie. In den letzten Jahren war Schumachers Sohn Mick als einziger der Familie ins Licht der Öffentlichkeit getreten. Er fährt in der Formel 2, ist derzeit auf Platz 11 in der laufenden Saison.

(mim/pb/mit dpa)

Fan-Marsch für Schumacher

Neuigkeiten aus dem Hause Schumacher

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel

Biden, Warren oder Sanders? Das Rennen der Demokraten wird zum Dreikampf

Link zum Artikel

Jack Ma tritt als Alibabas Vorsitzender offiziell zurück, aber ...

Link zum Artikel

Das sind die 50 besten Spieler in «FIFA 20» – Piemonte Calcio zweimal in den Top 15

Link zum Artikel

12 neue Serien, auf die du dich im Herbst freuen kannst

Link zum Artikel

In China sind gerade 100 Millionen Schweine gestorben – das musst du wissen

Link zum Artikel

Hat Bill Gates ein schmutziges Geheimnis?

Link zum Artikel

In Jerusalem verschwinden hunderte Katzen auf mysteriöse Weise – was ist bloss los?

Link zum Artikel

«... dann laufen sie hier 3 Tage besoffen mit geklauten Stadion-Dingen rum»

Link zum Artikel

Mit 16 der jüngste Torschütze in Barças Klub-Geschichte – 8 Fakten zu Ansu Fati

Link zum Artikel

Boris Johnson verliert wegen eines Überläufers die Mehrheit und ist jetzt in argen Nöten

Link zum Artikel

Ausschreitungen bei Demo in Zürich

Link zum Artikel

Xherdan Shaqiris Alleingang ist ein fatales Zeichen

Link zum Artikel

Auch Android und Windows von massivem Hackerangriff betroffen – was wir bislang wissen

Link zum Artikel

«Diese Wahlen widerlegen eine oft genannte These über die AfD»

Link zum Artikel

Wawrinka über Djokovic: «Dass er den Platz so verlassen muss, ist natürlich nicht schön»

Link zum Artikel

«Soll ich die offene Beziehung mit dem 10 Jahre Älteren beenden?»

Link zum Artikel

Messi darf Barça ablösefrei verlassen +++ Pa Modou wieder beim FC Zürich

Link zum Artikel

Kim Tschopp zeigt den grossen Unterschied zwischen Realität und Instagram

Link zum Artikel

Wie viel Schweizer Parteien auf Facebook ausgeben – und warum wir das wissen

Link zum Artikel

Der Roadie, der mich Backstage liebte (und mir biz Haare ausriss)

Link zum Artikel

Für Huawei kommts knüppeldick – neue Handys müssen auf Google-Apps verzichten, sagt Google

Link zum Artikel

Die Hockey-WM lehnt den «Eisenbahn-Deal» ab – und das ist schlicht lächerlich

Link zum Artikel

Netflix bringt 10 Filme in die Kinos – und die hören sich grossartig an

Link zum Artikel

Verrückt, aber wahr – Stuckis Sieg, der keiner war

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

17
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
17Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • nass 10.09.2019 11:27
    Highlight Highlight Ich verstehe nicht wieso noch irgend ein Hahn nach News von ihm fragt. Wenn die Medien nicht so blöd wären und ihm immer noch "nachrennen" würden, wäre der Typ längst vergessen.
  • mrgoku 10.09.2019 11:05
    Highlight Highlight Es verlangt ja niemand dass man täglich Fotos von Schumi bekommt oder sonst was. Aber einfach ein Statement wie sein Zustand ist bzw. was er nun effektiv hat, ist das mindeste was die Fans verdienen... finde es absolut schlecht dass man all die Fans einfach im Regen stehen lässt.... Privatsphäre hin oder her. Er stand in der Öffentlichkeit. Er hat auch vieles seinen Fans zu verdanken. Die möchten ja nur wissen was mit ihm los ist...
  • Enzasa 10.09.2019 10:25
    Highlight Highlight Die Familie Schuhmacher hat ein Recht auf Privatsphäre und das sollte jeder respektieren.
    Insbesondere bei Krankheit, Unglück etc. finde ich es unmoralisch die betreffenden Personen zu bedrängen.
    Andrerseits „Geheimnisse machen neugierig“
    Ein öffentliches Statement ohne Fotos, wäre vielleicht der Weg die Fans zu informieren und dadurch den Paparazzi das Interesse zu entziehen
  • Jacques #23 10.09.2019 07:21
    Highlight Highlight Kein Grund zur Sorge. Es scheint eine Routine Angelegenheit zu sein... Zum dritten Mal dieses Jahr.

    Allerdings hat es die Bild Zeitung gespannt, aufgeblasen und rausposaunt.
  • emptynetter 10.09.2019 06:37
    Highlight Highlight Der Fall Schumi ist für mich das grösste Manager-Versagen der Sportgeschichte. Die Fans haben ein Recht darauf, zu erfahren wie es ihrem Idol geht. Schliesslich hat die Familie Schumacher ihren Reichtum ihnen zu verdanken. Einmal richtig Informationen, ein offizielles Bild veröffentlichen und dann ist Ruhe.
    • [CH-Bürger] 10.09.2019 06:50
      Highlight Highlight will dem Management nichts unterstellen - aber vielleicht ist genau die Geheimnistuerei Teil des Marketings...?
    • WatsonLeser 10.09.2019 06:53
      Highlight Highlight ich würde sagen, jeder hat ein Recht auf Privatsphäre. Das ist doch allein seine Entscheidung oder die der Angehörigen
    • dokkaebi 10.09.2019 06:54
      Highlight Highlight Eh, nein. Schumi ist seit seinem Rücktritt keine Person des öffentlichen Lebens mehr und deshalb verdient die Familie Privatsphäre. Ausserdem ist dieser Promi-Personenkult sowieso totaler Quatsch.
    Weitere Antworten anzeigen

Todt schaute mit Schumacher den Hockenheim-GP: «Kommunikation ist nicht mehr dieselbe»

Fünfeinhalb Jahre ist es her, seit Michael Schumacher beim Skifahren im französischen Méribel verunglückte und sich dabei schwere Kopfverletzungen zuzog. Seine Familie schirmt den siebenfachen Weltmeister seither komplett ab, nur selten dringen Neuigkeiten über den in Gland VD wohnhaften «Schumi» an die Öffentlichkeit. Informationen rund um seinen Gesundheitszustand sind noch immer streng geheim.

Umso verwunderlicher ist es, dass Schumachers Ex-Teamchef Jean Todt nach dem GP von Deutschland in …

Artikel lesen
Link zum Artikel