Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Image

In Tränen spricht Piqué nach dem Geisterspiel gegen Las Palmas.  twitter

Barca-Star Piqué heult wegen Referendum: «Meine schlimmste Erfahrung»



Das Referendum in Katalonien bringt auch die Fussballstars aus der Fassung. «Es war das härteste Spiel. Es war ein harter Tag. Ich bin und fühle mich katalanisch, heute mehr denn je. Ich bin stolz auf das Verhalten der Menschen in Katalonien. Wählen ist ein Recht, das verteidigt werden muss», sagte Barca-Innenverteidiger Gerard Pique nach dem Geisterspiel gegen Las Palmas mit Tränen in den Augen. 

Der Match sei seine schlimmste Erfahrung als Spieler gewesen. 

«Ich bin stolz auf Katalonien.» Er erklärte weiter, dass er schon vor seinem Rücktritt 2018 nicht mehr für die spanische Nationalmannschaft spielen würde, wenn der Verband dies nicht mehr wolle.

Er habe immer geglaubt, dass die Polizei die Wahlen friedlich stoppen werde. «Dem war aber nicht so. Das war die schlechteste Entscheidung der Regierung in den letzten 50 Jahren. »

(amü)

Katalonien in Aufruhr

Das könnte dich auch interessieren:

Doch noch geeinigt! 30 Minuten vor Ablauf der Deadline rief Nylander in Toronto an

Link to Article

Diese 13 Bilder zeigen, wieso «Doppeladler» völlig zu Recht das Wort des Jahres ist

Link to Article

Über Zürich fliegen jetzt Viren-Drohnen

Link to Article

11 Dinge, die du schon immer von einem orthodoxen Juden wissen wolltest

Link to Article

Nach SBI-Niederlage: Jetzt beginnt der nächste Streit in der Aussenpolitik

Link to Article

«Meine 20 Jahre ältere Affäre erniedrigt mich»

Link to Article

Viva la nonna! – weshalb ich mega Fan vom neuen Jamie-Oliver-Buch bin (dazu 5 Rezepte)

Link to Article

Wutbürger nehmen Grossrätin wegen Baby ins Visier– und so reagiert der Grossvater 

Link to Article

Miet-Weihnachtsbäume sind in Hipster-Hochburgen in – doch die Sache hat einen Haken

Link to Article

«Hi-Tech-Roboter» in russischer Fernsehshow entpuppt sich als verkleideter Mensch

Link to Article

Brennende Leichen und blühender Aberglaube – ein Besuch in Indiens heiligster Stadt

Link to Article

So läuft das Weihnachtsessen mit den Arbeitskollegen ab. Immer. Jedes Jahr. Die Timeline

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

7 ausgefallene Punsch-Rezepte, die du diesen Winter unbedingt ausprobieren solltest!

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Warum die Chinesen die Amerikaner im KI-Wettrennen schlagen werden

Link to Article

Der Super-Beau, der in weniger als 15 Minuten alles verkackt!

Link to Article

Du regst dich über die Migros-Suppe auf? Dann kennst du diese Gender-Produkte noch nicht!

Link to Article

«14 Uhr: Claras Haut ist rot»: Kitas informieren Eltern neu per Liveticker über ihre Kids

Link to Article

Danach suchen Schweizer und Schweizerinnen auf Pornhub am meisten

Link to Article

Tumblrs neuer Pornofilter ist ein riesiger Fail – wie diese 19 Tweets beweisen

Link to Article

Herzschmerz pur! 15 Leute erzählen, wie sie vom Seitensprung ihres Partners erfuhren

Link to Article

Selbst Trump spricht nun von einem Impeachment

Link to Article

Queen Ariana Grande singt sich mit neuem Song auf den YouTube-Thron 👀

Link to Article

7 Duschmomente, die uns (vermutlich) allen bekannt vorkommen 

Link to Article

Netflix' zweite deutsche Original-Serie ist da – und ein riesiger Fail

Link to Article

In diesem Land wohnt nur ein einziger Schweizer. Wir haben mit ihm gesprochen

Link to Article

Jetzt ist es da! Das geilste Polizeiauto der Schweiz

Link to Article

Welche dieser absolut dämlichen Studien gibt es tatsächlich?

Link to Article

Die Weihnachtswünsche dieser alten Leute sind so bescheiden, dass es dir das Herz bricht

Link to Article

Führerscheinentzug nach 49 Minuten – so witzelt die Polizei über den «Tagesschnellsten»

Link to Article

Netflix killt die nächste Superhelden-Serie

Link to Article

Das Sexismus-Dinner des FC Basel sorgt weltweit für Schlagzeilen

Link to Article

«Es war alles ein verdammter Fake»: Schweizer Adoptiveltern packen aus

Link to Article

Ade Pelz: Schweizer zeigen Canada Goose die kalte Schulter

Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

13
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
13Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • WalterWhiteDies 02.10.2017 09:34
    Highlight Highlight Ich:" Hey Pique!"
    Pique:"Ja?"
    Ich:"Heul leise..."
  • ujay 02.10.2017 05:55
    Highlight Highlight Krokodilstraenen. Als ob die katalonische Fuehrung nicht genau auf das konsequente Auftreten der Polizei gesetzt haette. Wer sich einem polizeilichen Raeumungsbefehl widersetzt, kann nicht als unbedingt als friedlich bezeichnet werden. Ausserdem wurde von Referendumsbefuerwortern Gewalt angewendet, aber auf dem Auge ist man dann blind.
  • Blaugrana 02.10.2017 04:28
    Highlight Highlight Watson Redaktion! Muss der Titel so gewählt sein als wäre das Verhalten von Piqué lächerlich? Er äussert sich zu den Vorkommnissen in seinem Land, mit massiver Polizeigewalt gegen die Zivilbevölkerung und über 800 Verletzten! Würdet ihr bei einem anderen Interviewgeber mit Tränen in den Augen auch von ‚heulen‘ sprechen???
    Das hier ist nicht Emily die mit einem Glas Wein vorbeikommt!!!
    😡😡😡
    • Leidergeil 02.10.2017 10:38
      Highlight Highlight Danke! Genau das selbe han ich mir aufh gerade gedacht!
  • Spooky 02.10.2017 01:04
    Highlight Highlight Wenn Sportler und Künstler sich in die Politik einmischen, ist das nur super peinlich. Sie sollen sich um ihre Millionen kümmern und schweigen.
    • Valon Gut-Behrami 02.10.2017 09:48
      Highlight Highlight Nein, wieso auch? Du und ich dürfen uns auch äussern.
    • Kilmis 02.10.2017 09:57
      Highlight Highlight Ja klar, weil Sportler, welche viel Geld verdienen keine politische Meinung haben dürfen. Gibt es eigentlich keine Awards für dumme Kommentare? Sie hätten eine Nomination auf sicher....
    • Spooky 02.10.2017 14:05
      Highlight Highlight @ Datsyuk
      "...wieso auch?"

      Weil die Äusserungen von Sportlern, die extrem von Sponsoren leben, nur ein Ziel haben: mehr Publicity.
    Weitere Antworten anzeigen

Daniela Ryf und Nino Schurter sind die Schweizer Sportler des Jahres

Nino Schurter und Daniela Ryf wurden an den Credit Suisse Sports Awards in Zürich als Schweizer Sportler und Sportlerin des Jahres ausgezeichnet. Den Preis für das Team des Jahres erhielt die Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft.

Zahlreiche Schweizer Sportler haben 2018 Ausserordentliches geleistet, deshalb präsentierte sich das Feld der Nominierten für die Sports Awards von heute hochkarätig wie selten zuvor. Mit Triathletin Daniela Ryf und Mountainbiker Nino Schurter setzten sich im Gegensatz zum Vorjahr, als Wendy Holdener und Roger Federer triumphierten, zwei Athleten durch, die eher aus Randsportarten stammen.

Die weiteren Awards in der TV-Gala gingen an Eishockey-Nationaltrainer Patrick Fischer (Trainer …

Artikel lesen
Link to Article