wechselnd bewölkt
DE | FR
18
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Sport
Juventus Turin

Gonzalo Higuain von Juventus wird nach Trainings-Foto verspottet

epa08279697 Juventus’ Gonzalo Higuain in action during the Italian Serie A soccer match Juventus FC vs FC Internazionale Milano at the Allianz Stadium in Turin, Italy, 08 March 2020. EPA/ALESSANDRO  ...
Gonzalo Higuain bei seinem bisher letzten Pflichtspiel für Juventus gegen Inter.Bild: EPA

Übergewicht nach Corona-Pause? Juve-Star Higuain erntet nach Trainings-Foto viel Spott

04.06.2020, 16:1404.06.2020, 16:15

Nach der Coronavirus-Krise haben die Teams der italienischen Serie A den Trainingsbetrieb wieder aufgenommen. Auch Juventus Turin steckt mitten in den Vorbereitungen auf den Restart am 20. Juni. Zuletzt tauchte allerdings ein Foto auf, welches die Fans ziemlich erstaunen liess: Auf einem Bild von «ESPN Brasil» scheint es so, als hätte Stürmer-Star Gonzalo Higuain in der Trainingspause einige Kilos zugelegt.

Als Juventus Turin am Donnerstag dann von einer Trainingsverletzung des Argentiniers berichtete, hagelte es in den sozialen Medien Kritik gegen Higuain. «Wenn man in so einem Zustand trainiert, kann das passieren», ereiferte sich ein Twitter-User stellvertretend für viele. «Wenn du Fussball-Profi bist, kannst du nicht so ins Training kommen», so ein anderer.

Andere User machten sich wiederum lustig über das Bild – und gewisse zeigten sogar Verständnis dafür.

Doch wie fair ist die Kritik? Noch vor wenigen Tagen hatte Juventus Turin ein Trainingsbild von Higuain auf Twitter gepostet, auf welchem der Argentinier nicht besonders ausser Form zu sein schien. Auch auf weiteren Bildern ist höchstens ein kleiner Bauchansatz zu erspähen.

Higuain beim Training am 22. Mai.
Higuain beim Training am 22. Mai.bild: twitter
Higuain am 30. Mai im Training.
Higuain am 30. Mai im Training. bild: twitter
Noch ein Trainingsbild. Kein Schelm, wer hier ein Ränzchen zu erkennen glaubt.
Noch ein Trainingsbild. Kein Schelm, wer hier ein Ränzchen zu erkennen glaubt.bild: twitter

In Italien wird Higuain bereits seit Beginn seiner Zeit bei Juventus vorgeworfen, er sei physisch nicht mehr so gut in Form wie in seinen besten Jahren. In dieser Saison kam der 32-Jährige wettbewerbsübergreifend bisher auf 34 Saisonspiele, in denen ihm je acht Tore und Assists gelangen. (dab)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Europas Rekordmeister im Fussball

1 / 28
Europas Rekordmeister im Fussball
quelle: keystone / rodrigo jimenez
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Die 21 schönsten Champions-League-Tore

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

18 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Wandervogel
04.06.2020 16:22registriert Juni 2019
Ich mag mir die Reaktionen gar nicht ausdenken die anfallen, wenn man so über die Gewichtszunahme einer Sportlerin berichten würde und vorallem wenn man dann noch Twitter-Reaktionen aufschaltet, die sich über deren Gewicht lustig machen.
29815
Melden
Zum Kommentar
avatar
WhyNotX?
04.06.2020 16:43registriert September 2017
Ich verstehe das ganze Bodyshaming nicht.. man sollte es sein lassen, egal ob bei Frau oder Mann
1908
Melden
Zum Kommentar
avatar
AdiB
04.06.2020 16:47registriert August 2014
Leute die nie auf seinem sportlichem lvl waren und trotz gewichtszunahme es immer noch nicht sind spotten über ihn. Ich finde diese leute voll daneben. Die sollten erst selber diese leistungen erbringen bevor sie über jemandem so herziehen.
1376
Melden
Zum Kommentar
18
Kilde verdrängt Odermatt schon wieder – Feuz und Rogentin chancenlos
Zur Story