Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa06296874 Napoli's forward Lorenzo Insigne jubilates with his teammates after Napoli's goal during Italian Serie A soccer match between SSc Napoli and US Sassuolo Calcio at the San Paolo stadium in Naples, Italy, 29 October 2017.  EPA/CIRO FUSCO

Mertens, Insigne und Callejon haben mit Napoli gut lachen. Bild: EPA/ANSA

Warum Napoli die Serie A in Juves Rücken wieder zur besten Liga der Welt machen wird

Die Serie A war lange eine One-Man-Show. Juventus holte in den letzten sechs Jahren mit grossem Vorsprung den Titel – auch weil die Konkurrenz schlicht zu schwach war. Das ändert sich in diesem Jahr vor allem dank Napoli. Ein Segen für den italienischen Klubfussball.



Als sich der mutige Arnold Winkelried 1386 mit einem Bündel Lanzen in der Schlacht von Sempach selbst aufspiesste, um seinen Schweizer Soldaten den Weg hinter die feindliche Front zu sichern, wurde er zum Held. 

Juventus ist der Winkelried des italienischen Fussballs. Ohne Heldenstatus. Die Turiner haben sich gegen die Topklubs des internationalen Fussballs erhoben und kämpfen seit Jahren praktisch alleine unter italienischer Flagge an vorderster Front. 

Image

Juventus ist der Winkelried der Serie A. Dahinter warten aber weitere Topteams. bild: commons.wikimeida.org/watson

Seit der Saison 2012/13 ist Juventus zwar Tyrann in der heimischen Serie A und schnappt sich Titel um Titel, doch international steckt sich Juve Lanze um Lanze in den eigenen Bauch, in der Hoffnung, die «Schlacht der Ligen» für Italien zu gewinnen. Immerhin haben sie 2015 und 2017 das Finale der Champions League erreicht. 

Während der italienische Fussball international folglich nur durch Juventus wahrgenommen wurde, haben sich Napoli, die AS Roma und Co. im Schatten der Turiner zu Topteams geformt. Es fehlt lediglich noch der Meistertitel oder ein Coup in der Champions League, dann werden auch die grössten Ignoranten merken, wie gut sich die Spitzenteams in Italien entwickelt haben. 

Wer die Meisterschaft Jahr für Jahr dominiert, der macht zweifelsohne vieles, bis fast alles richtig. In diesem Jahr könnte das in der Serie A für Juventus aber plötzlich nicht mehr reichen, weil die Konkurrenz endlich aufgewacht ist und die «alte Dame» nicht mehr alles selbst in der Hand hat. Der Dominator wird endlich richtig gefordert und dies nicht, weil er selbst schlechter, sondern weil die anderen deutlich besser geworden sind.

Image

Die Tabellenspitze der Serie A. tabelle: srf

Napoli hat in 11 Spielen nur beim Unentschieden gegen Inter Punkte abgegeben. Lazio und Juventus kommen mit einem Punkteschnitt von 2,54 dahinter auf den Rängen 2 und 3. Heute Abend könnte Inter mit einem Sieg die beiden aber noch überholen und sich weiter an die Fersen der Neapolitaner heften. Selbst die AS Roma auf Rang 5 könnte mit dem Spiel weniger noch auf 27 Punkte kommen. Die Serie A ist spannend wie seit Jahren nicht mehr. Das ist ein Segen für den italienischen Fussball.

Vor allem wie sich Napoli entwickelt hat, ist beeindruckend. Mit Lorenzo Insigne, Dries Mertens und José Callejon haben die Süditaliener einen überragenden Dreizack in der Offensive, mit Marek Hamsik den unterschätztesten Spielmacher der Welt. Trainer Maurizio Sarri hat es zudem verstanden, die Defensive zu stabilisieren.

epa06143195 Lazio's players raise the Italian Supercup trophy after winning 3-2 against Juventus FC at Olimpico stadium in Rome, Italy, 13 August 2017.  EPA/ANGELO CARCONI

Lazio hat Juventus in dieser Saison schon zwei Mal mit 3:2 geschlagen. Hier mit Senad Lulic nach dem gewonnen Superpokal-Finale. Bild: EPA/ANSA

Ein weiterer Trainer, der grossartige Arbeit verrichtet, ist Simone Inzaghi (der Bruder von Pippo Inzaghi). Er hat bei Lazio Rom mit Verteidiger Stefan de Vrij, Mittelfeld-Motor Sergej Milinkovic-Savic und Topskorer Ciro Immobile eine fantastische Achse und lässt attraktiven Offensiv-Fussball spielen. 

Die AS Roma mit drei Vize-Meistertiteln in den letzten vier Jahren wäre sowieso schon lange fällig für den Titel und könnte unter Eusebio Di Francesco den entscheidenden Schritt nach vorne machen. Und da ist ja noch Inter, das derzeit allerdings etwas über Wert klassiert ist. Sie werden, so wie sie bisher aufgetreten sind, nicht um den Titel mitreden können.

Mit Napoli, Roma und Lazio haben sich drei Teams oben festgesetzt, bei denen das Geld nicht im Überfluss vorhanden ist. Sie setzen auf Kontinuität und haben im Sommer keine neuen Spieler mit grossen Namen verpflichtet, sondern ihre Schlüsselspieler mehrheitlich halten konnten. Dies funktioniert so gut, weil der Fokus in Italien eben so stark auf Juventus gerichtet ist.

Umfrage

Wer wird Italienischer Meister 2017/18?

  • Abstimmen

1,097 Votes zu: Wer wird Italienischer Meister 2017/18?

  • 30%Napoli
  • 48%Juventus
  • 3%Lazio
  • 10%Inter
  • 5%Roma
  • 4%Ein anderes Team

Wenn du plötzlich Torjäger hast

Während den 90-er Jahren und auch noch anfangs der 2000-er, da war die Serie A die beste Liga mit den besten Spielern der Welt. Mit dem «Calciopoli», dem Manipulationsskandal im Jahr 2006, folgte der tiefe Absturz. Milan holte zwar 2007 nochmals die Champions League, danach wanderten aber immer mehr Spieler aus Italien ab oder kamen gar nicht mehr in die Serie A.

AC Milan soccer team pose for a group photo before the Champions League Final soccer match between AC Milan and Liverpool at the Olympic Stadium in Athens Wednesday May 23, 2007. Milan won the match 2-1. (AP Photo/Luca Bruno)

Milan vor dem CL-FInal 2007: Maldini, Dida, Oddo, Nesta, Ambrosini, Seedorf, Inzaghi, Kaka, Gattuso, Pirlo und Jankulovski.  Bild: AP

Jetzt ist die Serie A auf dem Weg zurück zu alter Stärke. Taktisch war der italienische Fussball sowieso immer auf allerhöchstem Niveau, die einheimischen Trainer sind stark. Das Verteidigen haben die Italiener im Blut, daran wird sich nichts ändern.

Was zu internationaler Anerkennung und den grossen Erfolgen aber noch gefehlt hat, waren Weltklasse-Stürmer, die aus allen Lagen treffen. Die Schewtschenkos, Del Pieros und Crespos der Gegenwart. Die gibt es aber nun wieder, wie ein Blick auf die Torschützenliste zeigt, die praktisch ein Spiegelbild der Tabelle ist.

Image

Die Torschützenliste der Serie A. liste: fussballtransfers.com

Die fünf Teams an der Spitze sind mit je einem Spieler ganz vorne in der Torschützenliste anzutreffen. Immobile (1,27 Tore pro Spiel), Mauro Icardi (1,1), Paulo Dybala (1) und Mertens (0,9) weisen grossartige Werte auf. 

Das Niveau in der Serie A ist in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen. Das wird sich bald auch international zeigen, wenn nicht nur Juventus sondern plötzlich auch Napoli, Roma oder Lazio in der K.o.-Phase der Champions League für Furore sorgen. 

Vor der Bundesliga und der Premier League braucht sich die Serie A sowieso nicht mehr zu verstecken. Die letzten deutschen CL-Finalisten waren übrigens Bayern und Dortmund 2013, der letzte englische Chelsea 2012. In den letzten vier Jahren standen bloss Real Madrid, Atlético, Barcelona und Juventus in einem Final der Königsklasse. Nur die Primera Division ist also noch besser als die Serie A. Dank Napoli und Co. vielleicht gar nicht mehr so lange.

Napoli-Legende Maradona wird heute 57

So würden sich deine Fussball-Stars in der Badi verhalten

Play Icon

Video: Angelina Graf

Das ist der moderne Fussball

Diese Elf kostet mehr als eine Milliarde, aber kennst du die Top 10 für jede Position?

Link to Article

Die FIFA ist endlich die Korruption losgeworden – aber nicht so wie du denkst

Link to Article

So viele Schweizer Klubs hätte Liverpool statt Shaqiri kaufen können

Link to Article

Fussball im Jahr 2018 ist, wenn statt der Münze eine Kreditkarte geworfen wird

Link to Article

Ausländer-Trios, werbefreie Trikots oder das Nasenpflaster – 16 Dinge, die aus dem Fussball verschwunden sind

Link to Article

Der Moment, in dem ich den allerletzten Glauben an den ehrlichen Fussball verlor

Link to Article

Der Videobeweis kommt auch in der Super League – die Frage ist nur wann und wie

Link to Article

Scheichs, Tormusik oder Wappenküsser – 16 Dinge, die schleunigst wieder aus dem Fussball verschwinden sollten

Link to Article

Alle sagen, moderner Fussball sei super. Ich sage: Im modernen Fussball haben sich Saumoden eingenistet, die mich laufend kotzen lassen

Link to Article

Wer noch immer nicht recht wusste, was Büne mit «Pussy-Fussball» meinte: Genau DAS hier

Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

60
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
60Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Illuminati 30.10.2017 15:07
    Highlight Highlight Napoli hat einfach ein topteam mit gestandenen Profis (reina, hamsik,insigne), unterschätzten Topstürmer (callejon, mertens) und auch die Abwehr besonders aussenverteidiger lassen sich sehen! Einfach eine top zusammengesetzte mannschaft ohne richtigen Topstar aber mit vielen Spielern vom Format Weltklasse! Hamsik finde ich einfach einen Topspieler, konstant gut und vereinstreu, was will man mehr?
  • piedone lo sbirro 30.10.2017 14:26
    Highlight Highlight chiellini und barzagli beziehen bald AHV, sind aber immer noch leistungsträger bei juve und in der national-manschaft.

    spieler wie asensio, morata, sané, saúl níguez, e.hazard, isco usw. sind in italien keine in sicht.

    russland 2018 könnte ohne italien stattfinden - insider würden sich kaum wundern.
    • Illuminati 30.10.2017 15:45
      Highlight Highlight Donnarumma 18 jahre, rugani 23 jahre, zappacosta 25 jahre, insigne 24 jahre, bernardeschi 23 jahre, gabbiadini 25 jahre, barella 20 jahre, calabria 20 jahre, chiesa 20 jahre, pellegri 16(!) Jahre... also italien steht viel besser da als auch schon auch wenn jetzt bald eine wichtige achse abbricht.
      Aber in einem punkt gebe ich dir recht, ganz an das niveau der kommenden spanischen aber vorallem auch französischen generation kommen die oben genannten spieler nicht heran.
    • Senji 30.10.2017 16:03
      Highlight Highlight Etwas sehr negativ, finde ich. Bonucci, Verratti und Donnarumma (in naher Zukunft) hast du absichtlich weggelassen? Italien wurde zweiter weil es Spanien vor sich hatte. Das hätte jeder anderen Nationalmannschaft auch passieren können.
    • AJACIED 30.10.2017 20:57
      Highlight Highlight Und die Spiele gegen Mazedonien und Israel waren wohl super was. 🙈
    Weitere Antworten anzeigen
  • al1989 30.10.2017 14:04
    Highlight Highlight Der Hauptgrund wieso Ju.. nicht erster ist verdankt die Serie A der Einführung des Viedeobeweises!
    • moedesty 30.10.2017 19:04
      Highlight Highlight haha du hast kein spiel gesehen, stimmts?
    • al1989 30.10.2017 20:33
      Highlight Highlight Doch schaue mir eigentlich alle Spiele an.
      Weshalb denken sie dem währe nicht so?
    • al1989 30.10.2017 20:34
      Highlight Highlight Fakt 1: Ju.. hat Punkte gegen Atalanta verloren. Ein Spiel in dem ein Tor von Manzukic nach Konsultation des Videobeweise anerkannt wurde.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Sir Konterbier 30.10.2017 14:03
    Highlight Highlight Kann man so sehen, ob es stimmt wird man in 2-3 Jahren beurteilen können.

    Die Italienische Liga hat aber niemals die Breite einer englischen Liga.

    In der Serie A kann man sich regelmässig mit Topteams messen, hat aber auch jedes 2. Wochenende ein Match den man relativ locker gewinnen kann, bzw. sogar Schlüsselspieler schonen kann. Somit kann man den Fokus sicher etwas mehr auf die CL richten. Vergleichbares geht in England nicht, das war ein Vorteil und wird auch ein Vorteil bleiben, weshalb ich es schwierig finde, Ligen zu vergleichen.
    • Alfio 30.10.2017 16:18
      Highlight Highlight In England geht das nicht? Das ich nicht lache...die ersten 5 Vereine haben einen Wert von über 500mio...die letzten vier kommen nicht mal zusammen auf 400mio...also bitte...oder kennst du einen Spieler von Huddersfiield Town?
    • guguseliplay 30.10.2017 16:46
      Highlight Highlight piedone lo sbirro wenn du damit kommst das Juve nur wegen dem Geld und der macht des Fiat konserns gewonnen habe hast du dir ein Bein gestellt... weil Juve kauft nicht Spieler in Imensen Höhen wie andere Top Clubs in Europa ...
      Juve hat sich die Titel verdient und werden höchstwahrscheinlich auch wider dieses Jahr Siegen... Den es ist nicht so als wäre Napoli 10punkte im Vorsprung ist... nein sie sind 3punkte im vorsprung...
    • Sir Konterbier 30.10.2017 16:56
      Highlight Highlight Nö kenn ich nicht aber sie scheinen einen guten Job zu machen sonst hätten Sie nicht ManU bezwungen und wären nicht so weit vorne in der Tabelle.

      Unterstreicht doch was ich gerade sagen wollte. Weiter bekommt Huddersfield mehr Fernsehgeld als jeder Bundesligist wenns mir recht ist.
  • piedone lo sbirro 30.10.2017 14:03
    Highlight Highlight juve hat in berlin&cardiff sein bestes gegeben - zu mehr waren sie nicht fähig.
    auf internationalem parkett hat juve seit 22 jahren nichts mehr gewonnen - immerhin sind sie rekordhalter im verlieren der CL-finale, 7 von 9.

    was zählt ist aber einzig der sieg!

    fiat ist seit 2011 hauptsponsor der FIGC - seit diesem jahr ist juve serienmeister.
    kenne kein anderes land in dem die besitzer eines fussballklubs auch sponsor des verbandes sind welchem die schiedsrichter unterstehen!

    • piedone lo sbirro 30.10.2017 14:29
      Highlight Highlight seit 1999 (!!!) reicht es den ital. clubs nicht mal mehr für den europa league titel.

      http://www.weltfussball.com/sieger/europa-league/

    • Senji 30.10.2017 16:05
      Highlight Highlight Kann sein dass die Sponsoring-Situation speziell ist. Du meinst aber ernsthaft, dass Juventus nur darum seither Meister wurde??
  • piedone lo sbirro 30.10.2017 13:52
    Highlight Highlight ein meistertitel in england, de oder spanien ist derzeit wesentlich mehr wert ist als in der maroden serie A, dies gilt für spieler&trainer.

    top trainer flüchten ins ausland, siehe ancelotti, conte usw.

    italien ist wirtschaftlich und politisch in einem desolaten zustand - korruption und misswirtschaft wohin das auge reicht.

    der calcio ist das spiegelbild davon.
  • guguseliplay 30.10.2017 13:36
    Highlight Highlight Juve ist und bleibt halt der beste Club...
  • piedone lo sbirro 30.10.2017 13:29
    Highlight Highlight herr zappella, sie träumen und fantasieren ins blaue.

    an der krise der serie A hat sich nichts geändert:

    korrupte, undurchsichtige verbandsstrukturen, interessenkonflikte, marode club-kassen, dubiose investoren, veraltete infrastrukturen/stadien und trainingsanlagen, jahrelang versäumte jugend-und talentförderung, verurteilte club-besitzer, ndrangheta kontakte!

    schwindende zuschauerzahlen, flucht von top trainern ins ausland.

    vergleiche sie doch auch mal die qualität der spanischen und der deutschen nationalmannschaft im vergleich zur squadra azzurra...
    • Alfio 30.10.2017 16:22
      Highlight Highlight Sie reissen da zimlich viel aus dem Kontext und würfeln sich gerade zusammen was zusammen nicht passt...
      Ich glaube Italien hat genau aus diesem Grund sehr viel gemacht in diesem Bereich. Stadien wurden Saniert, Videobeweis eingefügt und Nationalteam umgemistet. Sicherlich 10jahre zu spät...aber Deutschland musste diesen Schritt auch machen.

      Nicht einfach die Serie Gomorrha auf die Serie abwälzen...
    • maxi 30.10.2017 16:40
      Highlight Highlight der videobeweis steht als für die qualität der liga? ...
    • piedone lo sbirro 30.10.2017 16:52
      Highlight Highlight Alfio

      Stadien wurden Saniert...Nationalteam umgemistet...

      da lachen die hühner! die ital. stadien sind bruchbuden ohne mantelnutzung. da sind die CH-stadien noch weitaus moderner. gehen sie mal nach england, de, oder spanien.

      rechnen sie mal das durchschnittsalter der squadra azzurra aus. wenn sie kaum hochwertigen nachwuchs haben können sie auch nicht um misten.

      sie kennen italien und die serie A wohl nur vom hören sagen.
      pomeriggio 5 ist übrigens keine ernstzunehmende informations sendung...



    Weitere Antworten anzeigen
  • greeZH 30.10.2017 13:25
    Highlight Highlight Mit der Serie A ging es nicht erst seit dem Calciopoli abwärts. Bereits Ende der 90er hat die Primiera Division übernommen. Mitte des letzten Jahrzehnts war die Serie A nur noch Liga Nummer 3. Und die letzten Jahre die deutliche Nr. 4. Jetzt sind sie wohl wieder an der Bundesliga vorbeigezogen, aber nicht in der Nähe der Spanier. Von der EPL bin ich wenig begeistert, aber Geld bringt nunmal auch Qualität im Kader und auf dem Trainerposten. Siehe City und Guardiola. Also daher auch EPL > Serie A.
  • Ohniznachtisbett 30.10.2017 12:59
    Highlight Highlight Zapella, warst du beim Eismeister im "Wie-verbinde-ich-Sportartikel-mit-historischen-Schlachten-und-andere-Metaphern" Grundkurs?
  • Nonvemberbal 30.10.2017 12:37
    Highlight Highlight Was für ein Comeback von Ciro Immobile.
    Torschütze Nr1 nach schwacher Leistung in Dortmund und Sevilla. Einfach nur stark. Schöner Vergleich mit Sempach übrignes😊
  • Luca Brasi 30.10.2017 12:29
    Highlight Highlight So kann man die schwache Leistung von Juventus in dieser Saison auch sehen...als "tapferer" Winkelried (Ein Mythos, den es in dieser Form wohl nicht gegeben hat, so auch bei Juventus :P).
    Ich lese v.a. viel Stichelei gegenüber den Mailänder Vereinen.
    "Und da ist ja noch Inter, das derzeit allerdings etwas über Wert klassiert ist."
    Die Tabelle lügt nicht, Signor Zappella. Wenn Inter auch heute Abend vor Juve ist, dann darum, weil sie momentan besser sind. ;)
    • elmono 30.10.2017 12:53
      Highlight Highlight Nein. Weil Juve im Gegensatz zu Inter nicht gerade Glück hatte. Ohne Dybalas zwei verschossenen Penalties gegen Atalanta und Lazio, wäre man gleich auf mit Napoli. Sobald Juve seine defensive Stärke wieder findet, ist Schicht im Schacht - auch für Neapel.
    • mrcharliebrown 30.10.2017 13:10
      Highlight Highlight Tabellen drücken kaum je die wahre Stärke eines Teams aus. Sie lügen also eigentlich ständig. Natürlich gleicht sich fast alles über die Jahre wieder aus. Mitentscheidend (neben eigentlicher Stärke des Teams) sind die bereits bespielten Gegner, Glück, Form usw.
  • fm.stereo 30.10.2017 12:23
    Highlight Highlight Hmm spricht da der Italo aus dir? Hast du dir mal ein Spiel der Premier League angeschaut und danach eins aus der Serie A, da sind Welten dazwischen. Die italienischen Clubs hinken leider der Primera Division, Premier League und BL noch ein wenig hinterher.
    • NWO Schwanzus Longus 30.10.2017 12:31
      Highlight Highlight Die Serie A hinkt nicht der BL hinterher. Ausser BVB und Bayern gibt es da auch keine Vereine die es mit Roma, Lazio, Napoli, Inter, Milan, Juventus aufnehmen können. In der Spitze ist man besser, 17 Schweizer bei der BL als grösste Söldner Gruppe spricht ganz klar nicht für die BL.
    • moedesty 30.10.2017 13:35
      Highlight Highlight Und wie erfolgreich ist dieser schöne Fussball in Europa? In den letzten fünf Jahren haben sie nichts in Europa gerissen. Und die Englische Nationalmannschaft mit der supergeilen Premierleague?

      Die Premierleague ist nur besser kommerzialisiert. Sonst nichts.
    • Alfio 30.10.2017 16:16
      Highlight Highlight Was meinst du? Watford - Stoke? oder Brighton . Southhampton..ah ja waaaahnsinns spiele sind das...
      Sorry, für das Geld was in La Lega und Premier League ausgegeben wird, sollten diese 180minuten Rennen und 15-3 gewinnen.

      Ich würde mal etwas anderes schauen als ManCitiy oder Real Madrid, dann wirst du merken dass in jeder Liga Gurkenfussball gespielt wird und nur eine kleine Anzahl an Top Vereinen vorhanden ist.

      Zudem sind da ganz andere Profile und durch das völlig unterschiedliche Qualitäten vorhanden.

      Hast du dir mal ein Spiel der Serie A angesehen?
    Weitere Antworten anzeigen
  • JoeyOnewood 30.10.2017 12:03
    Highlight Highlight Wegen der Erfolge von Juventus in der CL zu behaupten, die Serie A sei stärker als die Premier League, finde ich ziemlich mutig. Die Premier League Vereine sind genau deswegen nicht top in der CL, weil es die stärkste und ausgeglichenste Liga der Welt ist. Das sieht man den Aufstellungen der CL. Die Premier League Vereine rotieren, während der Test mit der Top-Mannschaft spielt. Simple as that. Ich bestreite jedoch nicht, dass die top PL Vereine leicht hinter Barca und Real einzuordnen sind.
    • greeZH 30.10.2017 13:29
      Highlight Highlight Immer diese billigen Ausreden der EPL-Fans. Dieses Jahr scheinen die engländer auch kein Problem mit der Doppelbelastung zu haben. Genau so wenig in den Jahren in deren sie die CL dominiert hatten. Die letzten Jahren waren sie ganz einfach schlecht, dieses Jahr (bis jetzt) ziemlich gut.
    • moedesty 30.10.2017 13:36
      Highlight Highlight So ein Schwachsinn. Geh mal die letzten Aufstellung von z.B. Mancity oder Chelsea anschauen. Wo rotieren sie die Spieler genau?
  • Amboss 30.10.2017 11:49
    Highlight Highlight Ich habe einfach Mühe mit dem Ausdruck "beste Liga".
    Man kann doch "Ligen" nicht miteinander vergleichen.
    Es sind die Mannschaften, die eine gewisse Stärke haben, oder eben nicht.

    Die Serie A ist wieder ausgeglichen an der Spitze. Benevento hat aber elfmal verloren.

    Auch die BL, Primera Division, Ligue 1 haben einige wenige Topteams und sonst chancenlose Ligaauffüllvereine, die es halt braucht, damit man auf 38 spiele kommt.
    Man kann zwar die Topteams miteinander vergleichen, aber das sagt ja nicht über die Stärke der "Liga" aus...
  • demian 30.10.2017 11:26
    Highlight Highlight Ein Bericht über die Träume der Serie A?

    Immobile der Weltklassestürmer... erzähl das mal dem Watze.

    Roma und Juve auf Platz 2 in der CL und Napoli hinter Donezk auf 3. Naja Furore sieht anders aus.
    • moedesty 30.10.2017 12:01
      Highlight Highlight Die letzte 5 Jahre CL: 2 Mal Deutschland vertreten, 2 Mal Italien, 5 Mal Spanien.

      Wenn ich jetzt wie du analysieren: Italienischer Fussball besser als der Englische. Italienischer Fussball gleich stark wie der Deutsche. Nur schwächer als der spanische Fussball.

      Letzte drei WM Sieger: Italien (kaum ein Italo spielt im Ausland, spricht für Serie A), Spanien, Deutschland.

      Zu Immobile: Der junge Robben war für Real angeblich auch nicht gut genug. Sowie Henry bei Juve, Schneider auch bei Real und zig. andere.

      Mehr als Träume sind es Tatsachen.
    • AJACIED 30.10.2017 21:09
      Highlight Highlight Das heisst übrigens Sneijder 🙈 soviel Zeit muss sein Herr „Experte“!!
      Ich glaube Wesley hat sehr viel geleistet um diesen Namen richtig geschreiben zu sehen.
    • moedesty 31.10.2017 23:08
      Highlight Highlight https://www.watson.ch/Sport/Fussball/949949189-AS-Rom-schiesst-Chelsea-ab-–-Barca-mit-Nullnummer-in-Piräus-–-Karabach-punktet-

      und wie sieht furore heute aus? roma 3 - beste liga der welt 0
    Weitere Antworten anzeigen

Daniela Ryf und Nino Schurter sind die Schweizer Sportler des Jahres

Nino Schurter und Daniela Ryf wurden an den Credit Suisse Sports Awards in Zürich als Schweizer Sportler und Sportlerin des Jahres ausgezeichnet. Den Preis für das Team des Jahres erhielt die Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft.

Zahlreiche Schweizer Sportler haben 2018 Ausserordentliches geleistet, deshalb präsentierte sich das Feld der Nominierten für die Sports Awards von heute hochkarätig wie selten zuvor. Mit Triathletin Daniela Ryf und Mountainbiker Nino Schurter setzten sich im Gegensatz zum Vorjahr, als Wendy Holdener und Roger Federer triumphierten, zwei Athleten durch, die eher aus Randsportarten stammen.

Die weiteren Awards in der TV-Gala gingen an Eishockey-Nationaltrainer Patrick Fischer (Trainer …

Artikel lesen
Link to Article