Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa06705384 Bayern Munich's Robert Lewandowski (C) and Real Madrid's Sergio Ramos (L) in actionduring the UEFA Champions League semi finals second leg match between Real Madrid and Bayern Munich at Santiago Bernabeu stadium in Madrid, Spain, 01 May 2018.  EPA/EMILIO NARANJO

Ramos ist im Zweikampf zu spät gegen Lewandowski und tritt ihn gleich um – es gibt keinen Penalty. Bild: EPA/EFE

Liebe Schiris, gebt Real doch gleich den Pott, wenn ihr keinen Mumm habt, fair zu pfeifen

Real Madrid eliminiert Bayern München im Halbfinale der Champions League mit dem Gesamtskore von 4:3. Der Einzug ins Finale kam aber nur zustande, weil die Schiedsrichter kein Rückgrat haben, auch mal gegen die «Königlichen» zu pfeifen.



Sie haben heroisch gekämpft. Und trotzdem verloren. Die Bayern haben Real Madrid in deren eigenem Stadion dominiert, phasenweise gar vorgeführt. Und trotzdem jubeln am Schluss die «Königlichen». 

Weil den Bayern die Kaltschnäuzigkeit fehlt. Weil Goalie Sven Ulreich der grösste Patzer seiner Karriere unterläuft, auf den er wohl für immer reduziert werden wird. Aber auch, weil die Schiedsrichter keinen Mut haben, gegen Real Madrid zu pfeifen, wie gegen jeden anderen Klub auch. 

Bereits im Hinspiel hätte es nach zwei Fouls von Dani Carvajal an Robert Lewandowski zwei Mal Penalty geben müssen. 

Das erste Foul von Carvajal an Lewandowski

Play Icon

Video: streamable

Das zweite Foul von Carvajal an Lewandowski

Play Icon

Video: streamable

Gestern in Madrid gab es verschiedene umstrittene Strafraum-Aktionen. Zwei davon hätten ohne Diskussion zu Penaltys für Bayern führen müssen. Da war das Handspiel von Marcelo kurz vor der Pause, von dem der Brasilianer danach selbst sagte, dass es Elfmeter hätte geben müssen.

Marcelos Handspiel:

Play Icon

Video: streamable

Marcelos Geständnis:

«Der Ball ist mir an die Hand geprallt. Ich würde lügen, wenn ich das Gegenteil behaupten würde. Ich denke, das war ein Penalty ... aber ich werde jetzt nicht über die Schiedsrichter sprechen. Solche Penaltys wurden auch oft für uns nicht gepfiffen.»

Selbst wenn Schiedsrichter Cüneyt Cakir – der bereits das dritte Real-Spiel in dieser Champions-League-Saison pfiff – die Situation nicht beurteilen kann, hat er doch mit dem Linien- und Torrichter zwei Assistenten, welche die Aktion sehen und ihm anzeigen müssen. Wenn sie denn sowas wie Rückgrat hätten. 

Der Torrichter und der Linienrichter haben beste Sicht auf Marcelos Handspiel:

Warum Torrichter generell eine dumme Idee sind:

Nach 52 Minuten die nächste, eigentlich klare Situation. Sergio Ramos kommt gegen Robert Lewandowski deutlich zu spät, holt den Polen von den Beinen. Der Penalty-Pfiff bleibt auch hier aus – wieder wollen weder Schiedsrichter noch Assistenten etwas Regelwidriges gesehen haben.

Das Foul von Ramos an Lewandowski:

Play Icon

Video: streamable

Es sind diese Situationen, die dann auch wieder gute Argumente für den Videobeweis liefern. Denn ich warte lieber zwei Minuten, als solche Fehlentscheidungen mitzuerleben, die ein hochklassiges Duell zerstören. 

Gestern war nämlich, wie so oft in dieser Saison, ein grossartiger Champions-League-Abend. Es gab Helden wie den Doppeltorschützen Karim Benzema oder Real-Goalie Keylor Navas, den Rückkehrer James Rodriguez, der noch immer Real Madrid gehört und nach seinem Tor zum 2:2 aus Respekt auf Jubel verzichtete und es gab mit Sven Ulreich eine tragische Figur. Eine bessere Dramaturgie geht nicht. Und doch stehen wieder die Schiedsrichter im Fokus – weil es einfach zu viel zu diskutieren gibt, um dieses Thema totzuschweigen.

epa06705386 Bayern Munich's James Rodriguez celebrates after scoring the 2-2 goal during the UEFA Champions League semi finals second leg match between Real Madrid and Bayern Munich at Santiago Bernabeu stadium in Madrid, Spain, 01 May 2018.  EPA/EMILIO NARANJO

James Rodriguez jubelte nach seinem 2:2 gegen Real Madrid aus Respekt nicht.  Bild: EPA/EFE

War es im Viertelfinale gegen Juventus noch ein umstrittener Penalty, der in der 96. Minute des Rückspiels Real doch noch den glücklichen Halbfinal-Einzug bescherte, war es im Halbfinale deutlich extremer. Nicht eine oder zwei, sondern eine ganze Reihe an Fehlentscheidungen haben Bayern den Final-Vorstoss gekostet.

Weil die Unparteiischen nicht den Mut haben, das grosse Real Madrid zu behandeln, wie jeden anderen Verein auch. Darum kann sich ein Cristiano Ronaldo pro Spiel fünf Schwalben erlauben ohne verwarnt zu werden. Darum darf ein Sergio Ramos zulangen wie ein Schlächter und kommt davon. 

epa06705413 Real Madrid's Cristiano Ronaldo reacts during the UEFA Champions League semi finals second leg match between Real Madrid and Bayern Munich at Santiago Bernabeu stadium in Madrid, Spain, 01 May 2018.  EPA/JAVIER LIZON

Ronaldo an dem Ort, wo er gegen Bayern am häufigsten war: Am Boden. Bild: EPA/EFE

Real Madrid hat die Champions League 2016 und 2017 verdient gewonnen. Nun scheint es, als soll unbedingt noch der Titel-Hattrick dazukommen. Das ist gut und Recht. Aber dann, liebe Schiedsrichter, wenn ihr euch schon nicht traut auch mal gegen das «weisse Ballett» zu pfeifen, gebt den Pott doch schon vor dem Spiel an Real Madrid. Aber verarscht uns bitte nicht. 

Die wichtigsten Rekordmarken in der Königsklasse

Das ist der moderne Fussball

Der Videobeweis kommt auch in der Super League – die Frage ist nur wann und wie

Link to Article

Fussball im Jahr 2018 ist, wenn statt der Münze eine Kreditkarte geworfen wird

Link to Article

Scheichs, Tormusik oder Wappenküsser – 16 Dinge, die schleunigst wieder aus dem Fussball verschwinden sollten

Link to Article

Wer noch immer nicht recht wusste, was Büne mit «Pussy-Fussball» meinte: Genau DAS hier

Link to Article

Die FIFA ist endlich die Korruption losgeworden – aber nicht so wie du denkst

Link to Article

Ausländer-Trios, werbefreie Trikots oder das Nasenpflaster – 16 Dinge, die aus dem Fussball verschwunden sind

Link to Article

Alle sagen, moderner Fussball sei super. Ich sage: Im modernen Fussball haben sich Saumoden eingenistet, die mich laufend kotzen lassen

Link to Article

Der Moment, in dem ich den allerletzten Glauben an den ehrlichen Fussball verlor

Link to Article

Diese Elf kostet mehr als eine Milliarde, aber kennst du die Top 10 für jede Position?

Link to Article

So viele Schweizer Klubs hätte Liverpool statt Shaqiri kaufen können

Link to Article
Alle Artikel anzeigen
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

178
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
178Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Selbstdenker 04.05.2018 11:01
    Highlight Highlight Ich bin weder Bayern noch Real Fan und muss sagen, dass aus meiner Sicht einzig und allein das Handspiel ein Elfmeter war. Alles andere scheint mir doch eher ein enttäuschter Redakteur mit Sympathien für die Bayern oder Juve zu sein.
    6 1 Melden
  • STERNiiX 03.05.2018 21:31
    Highlight Highlight 4. Nei, eifach nei. Wenn wir schon dauernd die Diskussion über 'Pussyballer' haben dürfen wir hier gar nicht erst an Elfmeter denken. Wo hat Lewandowski eigentlich seine Standfestigkeit verloren? Hab den immer als ziemlich robust in Erinnerung gehabt.
    3 2 Melden
  • STERNiiX 03.05.2018 21:22
    Highlight Highlight 1. Penalty.
    2. Als Stürmer(nein, ich vergleiche mein gekicke nicht mit den Profis) weiss ich wie nervig solche Schubser mitten in der Aktion sind. Man kann aber nicht bei jeder Berührung Penalty geben. Davon abgesehen konnte er seine Aktion normal beenden, verliert dann beim ersten Anzeichen eines Kontakts sämtliche Köperspannung und legt sich hin. Kein Penalty.
    3. Seit die Penaltyregeln 'verbäbelt' wurden kann ich das auch nicht mehr genau sagen. 'Angeschossen' gabs früher schlicht nicht. Selbst wenn der Ball in Richtung Gesicht ging. Die Frage lautet deshalb: War Marcelos Arm im Strafraum?
    2 0 Melden
  • Shelley 03.05.2018 08:25
    Highlight Highlight Interessant ist, dass bei Rom vs. Liverpool zwei klare Penaltis nicht gegeben wurden. Hier jedoch kaum Entrüstung, da der beliebte „Kloppo“ ja der Trainer ist.
    Schirifehlentscheide gehören nun mal auch zum Fussball. Über die Jahre trifft es alle Teams im Schnitt gleich (ist statistisch bewiesen). Der einzige Unterschied ist, die Bayern jammern lauter als andere. Es fehlt ihnen an Grösse. Sie sollten sich ein Vorbild an Heynckes nehmen.
    21 13 Melden
  • Shelley 03.05.2018 08:14
    Highlight Highlight Jahrelang profitieren die Bayern von Schirifehlentscheiden, ihr „Losglück“ ist ja auch erstaunlich. Hier wird niedlich vom Bayern-Dussel gesprochen. Kaum trifft es aber sie selbst, bricht das grosse Jammern los. Dabei haben sie besser gespielt, aber kläglich versagt.
    Den Bayern fehlt auf und vor allem neben dem Platz wahre Grösse. Ein gutes Pferd springt nie höher als es muss. Real war viel abgebrühter und extrem effizient. Mittelmässig spielen und gegen ein starkes Bayern durchkommen: das richtige Team ist im Final.
    16 9 Melden
    • asdf asdf 03.05.2018 10:44
      Highlight Highlight Losglück? Das ist so eine Urban Legend für die es keinen Beweis gibt. Bei Bayern ist es ja immer so, kommen sie weiter war der Gegner schwach und die richtigen Gegner kommen erst noch. Scheiden sie dann aus, war der erste ernstzunehmende Gegner bereits Endstation.
      4 5 Melden
    • asdf asdf 03.05.2018 10:44
      Highlight Highlight Extrem effizient, ja, eine mittelmässige Leistung wollte Real aber bestimmt nicht zeigen. Bayern liess Real einfach nicht ihr Spiel aufziehen. Toni Kroos bestätigte dies ja auch. Er sagte, dass sie nicht gewonnen, sondern Bayern sich selbst geschlagen hat. Auch wenn dus nicht mit Bayern hältst musst du zugeben, dass sie mit Glück weiter gekommen sind.
      4 3 Melden
  • Markimark 03.05.2018 06:25
    Highlight Highlight Die Schiris haben doch nichts übersehen. Sie haben bloss nicht gepfiffen.
    12 5 Melden
  • nJuice 03.05.2018 05:15
    Highlight Highlight Szenen 1&2 (Carvajal v Lewa) sind klar zu pfeifen, zweimal eine Aktion von hinten gegen den Gegenspieler ohne Chance auf den Ball. Das gibt überall sonst auf dem Feld auch gerne mal eine gelbe Karte.
    Szene 3 (Handspiel) ist 50-50. Die Hand ist klar am Ball, jedoch ohne Bewegung zum Spielgerät. Kann man pfeifen.
    Szene 4 (Ramos v Lewa) ist für mich kein Foul, einfach zwei Spieler, die um den Ball kämpfen.
    Fazit: Bayern wären 2.5/4 Elfmeter zugestanden, was die Fehler hinten ausgebügelt hätte. Wären...
    Zuerst kein Glück, dann noch Pech; oder: haste Scheisse am Fuss, haste Scheisse am Fuss!
    7 4 Melden
  • Schwarzes Schäfli 03.05.2018 00:02
    Highlight Highlight Heynckes, Hummels oder Müller bringen es auf dem Punkt. Bayern war in beiden Spiele die bessere Mannschaft, aber Unvermögen vor dem Tor und Individuellen Fehlern in der Defensive haben sie den einzug ins Finale gekostet.

    18 0 Melden
  • jw123 02.05.2018 22:44
    Highlight Highlight Heute Abend kann die Penalty Diskussion weiter gehen

    Ich würde mir lieber das Spiel um Platz drei anschauen. Mit dieser Leidenschaft von Bayern und Roma, wäre es definitiv das bessere Spiel😢
    5 8 Melden
  • Don Alejandro 02.05.2018 20:30
    Highlight Highlight Zu erwähnen ist, dass Real ohne Millionenzugeständnisse an Steuerausfällen durch den Staat schon längstens pleite wäre. Dies ist eine extreme Wettbewerbsverzehrung.
    31 21 Melden
    • asdf asdf 03.05.2018 10:48
      Highlight Highlight Ganz bitter wird das ganze dann noch wenn man bedenkt, dass Bayern pro Jahr ca. 130 Mio Steuern an den Deutschen Staat zahlt. Deutschland wiederum entrichtet Ausgleichszahlungen an Spanien. Also subventioniert Bayern quasi über diesen Weg Real.
      6 5 Melden
  • Picker 02.05.2018 19:39
    Highlight Highlight Stimme hier mit Sandro voll überein, von den gesehenen Szenen hier im Artikel her.

    Der 22. Juni 1986 war darum für mich, lieber Sandro, der Tag, an dem ich aufhörte, mich gross um Fussball zu kümmern. War 10 Jahre alt, und damals musste man noch öppe mal für ein "Ersatz"-Team fännen an einer EM oder WM.
    Meins war jeweils England, und den Rest kannst Du Dir vermutlich selbst zusammenrheimen.

    Habe meine Meinung übrigens seither beibehalten und werde wohl nie verstehen, wie man in einem Milliardensport so unprofessionell agieren kann (=keine Kamera-Checks, etc.).
    16 6 Melden
  • Gooner1886 02.05.2018 17:54
    Highlight Highlight Ich bin keiner der Niederlagen auf den Schiri schiebt.
    Das Bayern zum Teilunglücklich agierte gebe ich zu. Ich denke R. Madrid wäre durchaus zu schlagen gewesen.
    Aber es ist schon sehr auffällig das die beiden spanischen Grossklubs des öfteren bevorteilt werden. Ich erinnere an das Spiel PSG gegen Barca. Die starke Dominanz der beiden Klubs hat sicher zum grössten Teil mit ihren top Spielern zu tun. Allerdings nicht nur.
    27 25 Melden
  • Mia_san_mia 02.05.2018 17:31
    Highlight Highlight Was wollen wir noch über den Schiri diskutieren... Klar gab es diese Fehlentscheidungen, aber schlussendlich hat es Bayern mit diesen geschenkten Toren selber versaut. Mich als Bayern-Fan nervt das einfach am meisten! So gut gespielt und trotzdem wieder draussen, das ist einfach zum kotzen und nervt mich jetzt noch 😔
    48 3 Melden
  • Hans der Dampfer 02.05.2018 17:20
    Highlight Highlight Okay, Bayern wurde schlecht belohnt aber das wurde Juve auch UND: Jahrelang hat Bayern auch von diesem "Bonus" profitiert. Nun müssen sie das selber mal verdauen. So ist Fussi.
    52 12 Melden
    • asdf asdf 03.05.2018 10:56
      Highlight Highlight Hi und da ein Schirientscheid zu ihren Gunsten. Geschenkt. Das haben alle Teams. Kannst du aber belegen wann und in welcher Regelmässigkeit Bayern 3-4 umstrittene Entscheidungen pro Spiel für sich bekommen hat? Oder beruht das auf deiner subjektiven Antibayern ansicht?
      P.S. entscheidend sind hier nur Entscheidungen in engen Spielen. Wenn du 3:0 führst und dann noch einen unberechtigten 11m bekommst, ist das doch völlig egal.
      2 5 Melden
  • Donato Maurer 02.05.2018 16:11
    Highlight Highlight Dies angeblichen 2 Fouls an Lewandowski im Hinspiel wurden nicht mal von irgend einer Deutschen Zeitung gefordert! Kuipers bekam im Hinspiel die Note 2 ( 5 in der Schweiz) mit den Worten: Richtiges Strafmas in einem schwierigen Spiel!
    Ja Marcelos Handspiel war Elfmeter, aber auch die 2 Szene mit ramos ist alles andere als klar, viel mehr ist es von Lewandowski ein gestrecktes Bein, und dann wird er von Ramos nur minimalst touchiert!
    Ich bin absolut kein Bayernfan, aber aufgrund der 2 Spiele und des Fussballs den sie gespielt haben, wären sie mir auch lieber im Finale, sind sie aber nicht!
    50 11 Melden
  • Chris69 02.05.2018 16:08
    Highlight Highlight Nicht klagen, Videobeweis einführen wie in der Bundesliga und diese dummen Diskussionen sind passe. Handselfmeter sind für den Schiri real kaum zu entscheiden. Wer kommt den überhaupt mit dieser Regel (Hand zum Ball, Fläche wird vergrössert....usw. usw.) und dann muss der Schiri noch innert Sekunden entscheiden
    31 10 Melden
    • Jol Bear 02.05.2018 18:15
      Highlight Highlight Videobeweis nicht überbewerten, es geht nicht, gleich wie beim Tennis, wo das Hawk-Eye mit 100 % Sicherheit über "in" oder "out" entscheidet. Der Ref kann die Szene nochmals ansehen und hat danach immer noch einen Ermessensspielraum zu nutzen. Wahrscheinlich hätte er mit samt Videobeweis nicht bei allen strittigen Szenen zu Gunsten der Bayern entschieden. Mit Videobeweis können höchstens die gröbsten "Böcke" korrigiert werden.
      14 2 Melden
    • asdf asdf 03.05.2018 11:00
      Highlight Highlight @Jol Bear da geb ich dir recht. Im Fussball sind viele Entscheidungen im Graubereich. Das Handspiel von Marcelo plus die beiden Aktionen von Carvajal wo er mit beiden Händen am Rücken/Schulter von Lewy arbeitet fallen aber nicht in diese Kategorie.
      2 3 Melden
    • STERNiiX 03.05.2018 21:01
      Highlight Highlight Jawohl! Man sieht doch anhand der Bundesliga wie gut der Videobeweis tatsächlich funktioniert. Freue mich jetzt schon auf das Theater an der WM.
      2 1 Melden
  • Freilos 02.05.2018 16:01
    Highlight Highlight Okay da lief einiges falsch. Grundsätzlich auch ein Riesenskandal. Als (nicht) neutraler Zuschauer der Bundesliga muss ich festhalten, dass gerade die Bayern von den Schiedsrichtern oftmals profitieren.

    Es gilt wie immer: Die Tore schiesst die Mannschaft immer noch selber. Man kann sich nicht darauf verlassen dass der Schiedsrichter neutral pfeift.
    39 11 Melden
  • Remo Robbiani 02.05.2018 14:33
    Highlight Highlight I see everywhere #mimimi
    73 28 Melden
  • Naijlu 02.05.2018 14:01
    Highlight Highlight Hallo Sandro
    Du machst dasselbe wie viele andere Fussballkommentatoren, Spieler und Fans auch:
    Du tuts so, als würdest du die Regeln kennen, obwohl du vom Regelwerk und den Kriterien, mit denen Schiedsrichter Situationen entscheiden, offensichtlich keine Ahnung hast.
    Du argumentierst mit Kriterien, Begriffen und Definitionen, die schlicht Laienhaft sind, so nicht angewendet werden können und nicht auf dem Regelwerk beruhen.

    Du spielst eine Sachlichkeit vor, die du nicht hast.

    Also lass es doch lieber sein, oder besuche mal einen Schiedsrichterlehrgang, bevor du weiterschreibst.

    Merci.

    148 50 Melden
    • Valizinho 02.05.2018 16:29
      Highlight Highlight Anstatt den Schreiberling von oben herab zurechtzuweisen solltest du besser stichhaltige Arugmente liefern, die deine Haltung untermauern. Und bei einem solchen Thema 100% Sachlichkeit des Autors zu verlangen scheint mir etwa so spannend wie einen Endspiel-Penaltykrimi im Teletext mitzuverfolgen - wenig berauschend. Bei deiner Haltung drängt sich bei mir jedoch der Verdacht auf, dass du selbst einer jener 5. Liga-Schiris bist, die uns Wochenende für Wochenende unsere Nerven kosten...
      39 36 Melden
    • Grigor 02.05.2018 18:19
      Highlight Highlight In der 5. Liga ist das Niveau der Spieler auf jeden Fall tiefer als das der Schiedsrichter.
      27 2 Melden
  • BigMic 02.05.2018 13:51
    Highlight Highlight Mimimimi heul doch!
    Bei den Dusel Bayern müsste es noch ca 15 Jahre so weitergehen bis das Ganze wieder ausgeglichen wäre. Lewa fällt mittlerweile schon gleich schnell wie der Schwalbenkönig schlechthin: Robben. Bin kein Real Fan und hoffe so oder so auf den Gegner....
    68 47 Melden
  • Nicht Klaus Zaugg 02.05.2018 13:46
    Highlight Highlight Bayern-Fans, wenn sie mal kein Losglück haben, oder der Schiri mal nicht für sie pfeift "Mimimimimi"
    95 47 Melden
    • asdf asdf 03.05.2018 11:09
      Highlight Highlight Weil das ja Bayern Fans exklusiv für sich gepachtet haben und andere Fans das niiiie tun.
      2 3 Melden
  • Adrian78 02.05.2018 13:44
    Highlight Highlight Man könnte auch einen Artikel zeigen, der mit Gifs vollgespickt ist, in welchem Lewandowski und Müller ihre Chancen verstolpern. Der Titel könnte „Wollt ihr den Finaleinzug gar nicht?“ lauten.
    98 11 Melden
  • Escopat 02.05.2018 13:41
    Highlight Highlight Bayern muss sich ganz klar selber an der Nase nehmen. Diese Patzer werden auch von Dzeko und Salah ausgenutzt. Chancenverwertung miserabel, Lewandovski, ein Schatten seiner selbst. 2 Faire Spiele, 2 sehr gute Schiri-Leistungen. Den einzigen Fehler habe ich beim Handspiel von Marcelo gesehen. Glasklarer Penalty (Sofern er sich im Strafraum befunden hat).
    Real hatte keine Chance und hat diese genutzt. Und das zählt schlussendlich in der CL.
    Man kann auch 1000 mal aufs Tor schiessen, wenn man nicht trifft und sich dann über den Schiri aufregt, sollte man lieber Ping-Pong schauen.
    88 17 Melden
    • 00892-B 02.05.2018 14:41
      Highlight Highlight He! Nichts gegen 🏓! ;)
      55 1 Melden
    • Escopat 02.05.2018 14:48
      Highlight Highlight Hätte Darts sagen sollen:D. Da ist man auch selber schuld wenn man nicht trifft. :-)
      43 0 Melden
  • Basubonus 02.05.2018 13:19
    Highlight Highlight Heul Heul Heul... Bayern München gewinnt pro Bundesligasaison im Schnitt 10 Spiele mit solchen Entscheiden. Was soll das Geflenne?
    85 35 Melden
    • birdiee 02.05.2018 13:34
      Highlight Highlight Ein Bundesligaspiel ist halt nicht eines von 2 Halbfinalspielen in der CL.
      14 43 Melden
    • greeZH 02.05.2018 13:50
      Highlight Highlight Auch wenn nur eine Spielerei gibt es da diese schöne Website: https://www.wahretabelle.de/statistik/wahretabellehistorie
      Die Statistik spricht nicht gerade für deine Behauptung. Nur 2001 hätte Schalke statt Bayern Meister werden müssen. 2002, 2004 und 2009 dagegen haben Fehlentscheide Bayern den Titel gekostet.
      20 25 Melden
    • greeZH 02.05.2018 13:55
      Highlight Highlight Oh 1998 habe ich noch übersehen. Auch da rutscht Bayern anstelle von Kaiserslautern auf Platz 1.
      17 7 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • greeZH 02.05.2018 13:18
    Highlight Highlight Ich vermisse hier noch die Erwähnung des Achtelfinals von Real gegen PSG. Schwalbe von Kroos die mit Penalty belohnt wurde,Handspiel von Ramos nicht. Wegen des am Ende deutlich Ausgangs ging dieser Vorfall vergessen. Wie nach dem 6:1 von Barca gegen PSG (Penalty nicht gegeben für PSG, für Barca nach Suarez Schwalbe schon) lautete der Tenor, selber Schuld wer diese Überlegenheit nicht in Tore umsetzt.
    Diese Einstellung teile ich nicht. Kann man von einer Mannschaft wirklich verlangen Real bzw. Barca im selben Spiel mehrere Male zu bezwingen?
    34 28 Melden
    • Adrian78 02.05.2018 13:45
      Highlight Highlight Oh der arme Underdog PSG 😂
      45 11 Melden
    • Hoschi 02.05.2018 23:09
      Highlight Highlight Schwalbe kroos? Come on😂
      4 1 Melden
  • ste-kuede85 02.05.2018 13:18
    Highlight Highlight Bei aller Beschissenheit wie sich Real in diesen Final "geschummelt" hat, bin ich trotzdem froh, sieht man in der CL noch vom zerstörerischen Videobeweis ab.
    17 81 Melden
  • Globalteamrider 02.05.2018 13:00
    Highlight Highlight Gerade bei diesem Spiel, dass gefühlt nach 5 Minuten vorbei war, wären mehr Unterbrüche schade gewesen. Mehr Unterbrüche, auch durch Videobeweis, hätten den Spielfluss der Bayern gestört. Dies sah man in den letzten 15 Minuten, als die Einwechslungen und Krämpfe den Madrilenen geholfen hat, das 2:2 nach Hause zu tragen.
    14 41 Melden
    • Pippo_nkns 02.05.2018 15:13
      Highlight Highlight wieso war denn das Spiel gefühlt nach 5 Minuten vorbei?
      14 1 Melden
  • Apfel Birne 02.05.2018 12:59
    Highlight Highlight Sorry aber 4 Penaltys fordern finde ich ein bisschen übertrieben. Vorallem wenn nur einer wirklich einer gewesen wäre. In den anderen 3 Situationen kann man sehr gut laufen lassen.
    92 10 Melden
    • asdf asdf 03.05.2018 11:17
      Highlight Highlight Also die Aktionen von Carvajal mit seinen Händen am Rücken/Schultern von Lewy sind ganz klare Regelverstösse.
      1 1 Melden
  • cannucks 02.05.2018 12:55
    Highlight Highlight Nur Verlierer jammern über den Schiedsrichter.
    87 54 Melden
  • Joe Smith 02.05.2018 12:52
    Highlight Highlight 11 überbezahlte Multimillionäre treffen während 90 Minuten einen 7 Meter breiten Kasten nicht, aber wenn dann der einzige Amateur auf dem Feld einmal einen Fehler macht, schreien alle Zeter und Mordio.
    168 31 Melden
    • dave1771 02.05.2018 13:51
      Highlight Highlight herrlich dein Kommentar! Haste recht
      51 6 Melden
  • Hockeyfan 02.05.2018 12:50
    Highlight Highlight Herrlich, dass sich ausgerechnet die Bayern im ihrem dauernden Bayern-Dusel über die Schiedsrichter aufregen. Wie oft haben die wohl schon von solchen Fehlentscheidungen profitiert. Für mich gilt bei jeder Sportart das gleiche: Schirientscheide sind äussere Faktoren, die zu akzeptieren sind und nur Verlierer jammern darüber.
    80 35 Melden
    • asdf asdf 03.05.2018 11:18
      Highlight Highlight Beweise?
      1 1 Melden
  • TurnOver87 02.05.2018 12:46
    Highlight Highlight Bayern hätte es mit Sicherheit auch verdient gehabt ins Finale zu kommen. Es spielte halt sehr viel gegen sie.. fehlendes Glück, Abschlusspech, Fehlentscheidungen, Geschenke, ect.. Wenn man aber das ganze rein Objektiv betrachtet, so sind sie doch auch ein grosses Stückweit selbst Verantwortlich dafür. Fehlentscheidungen hin oder her. Ich wusste dass Bayern Vollgas geben wird und trotzdem hatte ich nie das Gefühl das Real verliere. Nichtsdestotrotz bin ich natürlich als grosser RealFan glücklich über diesen Sieg und freue mich nun auf ein super Finale..

    PS: Real = CL-Killer schlechthin.. :D
    32 26 Melden
  • Sefe_Ta 02.05.2018 12:32
    Highlight Highlight Also nach dem Spiel Real gegen Juve sage ich am nächsten zusammentreffen zu meinem Arbeitskollegen: "Du aber jetzt ehrlich es war kein Penalty." Seine Antwort: " Wo ein schubser ist, ist auch ein Foul." Somit finde ich ist dieser Artikel korrekt und das von einem Real Fan bestätigt. Schubser sind Fouls und im 16ner ist ein Foul ein Penalty so einfach.
    48 27 Melden
  • Cyran6 02.05.2018 12:32
    Highlight Highlight 4 klare Penaltys? Komm schon, ein Fünkchen Objektivität würde euch gut stehen. Nur schon die Szene mit Ramos und Lewandowski zu erwähnen ist völlig absurd...

    Und wer aus gefühlt 450 Chancen nur drei Tore zustande bringt, ist am Schluss selber schuld...
    86 31 Melden
    • Ursus ZH 02.05.2018 15:22
      Highlight Highlight Bei der Szene "Ramos/Lewandowski" glaube ich eher an ein gestrecktes Bein des Polen.
      35 7 Melden
    • asdf asdf 03.05.2018 11:20
      Highlight Highlight Bei der Ramos Aktion wäre ein 11er auch übertrieben gewesen. Die Hände von Carvajal am Rücken/Schultern von Lewy waren aber ein klarer Regelverstoss. Zum Handspiel hat Marcelo ja schon alles gesagt.
      1 0 Melden
  • Raembe 02.05.2018 12:10
    Highlight Highlight Mit 5 HD Wiederholungen aus allen Perspektiven ist es leicht zu urteilen. Man sollte sich immer wieder in den Kopf rufen wie schwer der Job der Refs ist. Ausserdem find ichs frech dem Schiri zu unterstellen das er parteisch gepfiffen hat.
    81 29 Melden
    • Kaspar Floigen 02.05.2018 13:37
      Highlight Highlight Gutes Argument für den Videobeweis
      15 13 Melden
    • Favez 02.05.2018 14:44
      Highlight Highlight @Kaspar: Nein. Man kann auch einfach akzeptieren, dass das so ist. Der Schiri entscheidet und macht das so gut es geht.
      Videobeweis für nachträgliche Sperren (Tätlichkeiten, Unsportlichkeiten, Schwalben) find ich gut aber bitte nicht während dem Spiel. Das nimmt dem Fussball die Emotionen.
      Und auch mit Videobeweis gibt es noch Ermessensspielraum. Die Fouls gestern z.B. kann man auch laufen lassen wenn man sie in HD und Slowmotion gesehen hat.
      17 6 Melden
    • exeswiss 02.05.2018 15:16
      Highlight Highlight @Favez "Das nimmt dem Fussball die Emotionen."

      sorry aber als schiedsrichter möchte ich nicht dauernd mit adrenalin vollgepumpte spieler um mich rum haben...
      9 3 Melden
  • Cärlu 02.05.2018 12:05
    Highlight Highlight #Sandro Zappela; so beleidigt? Was ist los mit dir, kannst du keine Kritik für deinen Artikel über Real Bayer Match einstecken? Mein Kommentar als Hetze oder Beleidigung einzustufen ist einfach nur schwach.
    63 22 Melden
    • Dynamischer-Muzzi 02.05.2018 13:22
      Highlight Highlight Wusste gar nicht, dass Real gegen Leverkusen gespielt hat🤔😁
      19 8 Melden
  • Frances Ryder 02.05.2018 12:05
    Highlight Highlight Herrlich. Ich weiss noch vor zwei Jahren als bei Bayern-Arsenal beim Stand vom 5-2 Lewandowski im Offside war und dann eine Schwalbe machte. Doppelte Fehlentscheidung der Schiedsrichter was zu einem Platzverweis und Penalty führte. Jetzt gibts die Quittung.
    54 21 Melden
    • greeZH 02.05.2018 12:58
      Highlight Highlight Ein Fehlentscheid in einem 10:2 Gesamtscore verdient keine Erwähnung.
      24 21 Melden
    • thomy81 02.05.2018 16:22
      Highlight Highlight @greezh

      Typische Fan Antwort. Ich weis als Bayern Fan ist man nirgens beliebt ausserhalb der Allianz Arena, nicht mal in der Stadt selber. Trotzdem sollte man die Wahrheit ertragen können. Nicht Sie so hinbiegen wie es einem gefällt. Es gibt mehr pro Bayern Beispiele als Du durch deine rote Brille siehst.
      12 10 Melden
    • Chefs United 02.05.2018 19:19
      Highlight Highlight Dann zähl Sie doch bitte endlich auf deine pro Bayern Beispiele. Von derwahrenTabelle.de sind deine Liga Argumente bereits als falsch dargelegt worden. Sofern du die Seite verstanden hast. Wann haben jetzt die Bayern europäisch von Fehlentscheidungen profitiert?
      5 7 Melden
  • wasps 02.05.2018 12:00
    Highlight Highlight Das ist doch müssig, darüber zu spekulieren. Die Bayern haben versagt. Sie hätten es in den Füssen gehabt, aber nicht auf die Reihe gekriegt. Punkt. Lewandoski, Totalausfall. Müller, wie ein gestörtes Huhn unterwegs. Real hat clever gespielt und ist verdient weiter. By the way: In der Bundeslige wirft man den Schiedsrichter vor, pro Bayern zu pfeiffen. Gleich wie bei uns anscheinend die Schiris für Basel pfeiffen. Hört doch auf mit diesem Kinderkram!
    46 10 Melden
  • Frances Ryder 02.05.2018 11:56
    Highlight Highlight Wenn Lewandowski nicht so ein Schwalbenkönig wär, würden die Schiris vielleicht auch mal ein Penalty für ihn pfeiffen.
    65 15 Melden
    • BigMic 02.05.2018 20:22
      Highlight Highlight Ganz genau! Und Robben ist genau der gleiche Betrüger.
      5 2 Melden
    • asdf asdf 03.05.2018 11:22
      Highlight Highlight Komisch bei CR7 funktioniert das mit den Schwalben hervorragend.
      2 0 Melden
  • Citation Needed 02.05.2018 11:53
    Highlight Highlight Den Fehler vom Torwart hätte kein Schiri herbeiführen können, das war einfach Pech, der war mit dem Kopf noch in der Kabine und wollte irrtümlich erst die Hände nehmen. Das war schliesslich entscheidend. Bayern war klar besser, aber es zählt das Zählbare. Den Penalty (Hands Marcelo) hätte ich auch ohne ZL gegeben, mein Freund zögerte (wir schiedsrichtern jeweils auf dem Sofa mit, wie es sich gehört ;-) - eine Kiste mehr (wenn er dann reingegangen wär..) wär von mir also dabei gewesen. Das hätte aber auch das Spiel verändert. Darum, frei nach Loddar: wäre, wäre Fahrradkette..
    50 4 Melden
  • plaga versus 02.05.2018 11:52
    Highlight Highlight Ach, kommt schon... jetzt ist es mal den Bayern passiert. Na und?
    77 14 Melden
    • asdf asdf 03.05.2018 11:25
      Highlight Highlight Es geht nicht darum. Fehlentscheidungen pro und contra Bayern alles okay. Es geht darum das gewisse Mannschaften unabhängig vom Gegner mehr Entscheidungen zu ihren Gunsten bekommen. Dies meist bei knappen Spielen wo die Hebelwirkung solcher Entscheidungen logischerweise grösser sind.
      0 0 Melden
  • Tartaruga 02.05.2018 11:51
    Highlight Highlight "Darum kann sich ein Cristiano Ronaldo pro Spiel fünf Schwalben erlauben ohne verwarnt zu werden. Darum darf ein Sergio Ramos zulangen wie ein Schlächter und kommt davon."

    Ach ja, da sieht's bei Robben und Vidal immer ganz anders aus... Nein echt jetzt Watson, was ist das für ein subjektiver Artikel?
    134 38 Melden
    • ands 02.05.2018 12:01
      Highlight Highlight Es ist kein Artikel, sondern ein Kommentar.
      51 6 Melden
    • Sefe_Ta 02.05.2018 12:05
      Highlight Highlight Also Vidal wurde vor einem Jahr vom Platz gestellt Casemiro nicht. Nur als Info
      36 11 Melden
    • Schlumpfinchen 02.05.2018 12:11
      Highlight Highlight Weil es ein Kommentar ist, klar gekennzeichnet. Kommentare dürfen subjektiv sein.
      Das mit den Schwalben stört mich schon lange. Solche Szenen sollten immer geandet werden, von mir aus auch im Nachhinein z.B. durch einen Videoschiedsrichter.
      32 3 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • Hoppla! 02.05.2018 11:50
    Highlight Highlight Und der gemeine Fussballfan der sich über den "gekauften Schiri" aufregt dann so: "Nein, ich will keinen Videobeweis da das die ganzen Emotionen wegnimmt." *sarkastischklatsch*

    Btw: Als ich noch über Fussball informiert war, gab es stets das Gejammer, dass der DFB-Schiri auch von den Bayern "gekauft" wurde und sowieso immer pro-Bayern gepfiffen wird. Ich weiss nicht ob das heute auch noch so ist, aber dann wäre das ja eine richtige "Bestechungspyramide". Spannend!
    40 3 Melden
  • dave1771 02.05.2018 11:45
    Highlight Highlight Und die Aktion von Ramos gegen Lewa war kein Penalty... Lewa muss sich halt nicht immer fallen lassen... das ist Internationale Härte ganz normal!
    71 33 Melden
    • asdf asdf 03.05.2018 11:32
      Highlight Highlight Wie ich die gute Alte Zeit vermisse. Da durften die Verteidiger noch richtig zupacken. Da war das erste gelbwürdige Foul noch nach dem Motto: "Let him know you're there, early." Dies wurde dann auch vom Schiri so gesehen und eine mündliche Verwarnung ausgesprochen. Heute sind die Verteidiger ja nur bessere Slalomstangen. Auch deshalb schiessen CR7 und co. so viele Tore.
      0 0 Melden
  • dave1771 02.05.2018 11:43
    Highlight Highlight Das Hands ist wohl eher ausserhalb... denke ich
    23 45 Melden
    • Ursus ZH 02.05.2018 15:29
      Highlight Highlight Richtig gesehen!
      11 4 Melden
  • dave1771 02.05.2018 11:42
    Highlight Highlight Ist nicht jedes Mal Penalty wen Lewa am Boden liegt. Sorry aber das erste "Foul" ist kein Foul! Niemals Penalty! Das zweite ist ja nicht mal ein Video, sieht man nichts!
    52 17 Melden
  • Luca Brasi 02.05.2018 11:36
    Highlight Highlight Endlich mal kritische Betrachtungen zum Schiedsrichterwesen.
    Die schlimmsten Verfehlungen finden allerdings bei Matches mit deutlichem Favoriten gegen Underdog in den nationalen Ligen statt.
    Gegen Schiris der Super League wirkt der gestrige dagegen geradezu wie ein Heiliger.
    33 9 Melden
    • Raembe 02.05.2018 12:26
      Highlight Highlight Die Schweizer Schiris brauchen Nachwuchs, wie wärs Herr Brasi?
      13 1 Melden
    • Luca Brasi 02.05.2018 17:48
      Highlight Highlight Naja, die wollen mich nicht, weil sie behaupten ich hätte Verbindungen zur Unterwelt. Dabei räume ich doch nur den Abfall für die Gesellschaft sizilianischer Ehrenmänner weg. ;)
      2 0 Melden
  • Fulehung1950 02.05.2018 11:34
    Highlight Highlight Wenn es so wäre, dann wüssten die Bayern jetzt, wie sich die Clubs in der BULI fühlen, die gegen Bayern systematisch benachteiligt werden. Im übrigen: wenn man die Grosschancen verwertet, braucht man hinterher nicht über den Schiri meckern.....
    71 14 Melden
  • carlos zapato 02.05.2018 11:28
    Highlight Highlight Mimimi. Da hat ein Bayernfan wohl gaaanz schlecht geschlafen.
    121 30 Melden
    • Janis Joplin 02.05.2018 12:20
      Highlight Highlight *Lol*
      Es gibt nicht viel auf dieser Welt, woran man sich halten kann....
      13 5 Melden
    • Viktoria 02.05.2018 12:37
      Highlight Highlight Lieber Carlos, wenn ich dir etwas versichern kann, dann ist es die Tatsache, dass der Autor dieses Kommentars KEIN Bayern-Fan ist. Was mich (einen Bayern-Fan) umso mehr über das Drama von gestern hinwegtröstet. Denn es ist selten, dass sich ein Nicht-Fan (oder sogar eher Gegner) auf unsere Seite stellt :)
      28 44 Melden
    • Fulehung1950 02.05.2018 12:56
      Highlight Highlight @Viktoria: Ihr Bayernfan seid ein gar lustig Völkchen! Gestern verstieg sich der Kommentator des ZDF sogar zur These, dass der FCB für solche „Finalspiele“ in der BULI mangels Konkurrenz nicht vorbereitet sei. Im Gegensatz zu Real, das noch Barça und Atleti auf Augenhöhe habe.

      Dann hört doch auf, die halbe Liga bei Euch auf die Bank oder Tribüne zu verpflichten, dann wird das wieder was mit der Konkurrenz! Aber wer zu faul ist, eigenen Nachwuchs auszubilden, öffnet halt die Schatulle...
      39 6 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • Buyer's Remorse 02.05.2018 11:28
    Highlight Highlight Ach, lassen wir doch den Bayernfans diesen Moment. Sie kommen ja sonst nie dazu, in die Opferrolle zu schlüpfen.
    86 21 Melden
  • reconquista's creed 02.05.2018 11:27
    Highlight Highlight Wurde der Videobeweis nicht eingeführt um dieses "Mimimi alles nur wegen dem Schiri" zu beenden?
    22 9 Melden
    • Polderi 02.05.2018 11:41
      Highlight Highlight Den Videobeweis gibts in der Champions League (noch) nicht.
      32 0 Melden
    • Poltergeist68 02.05.2018 11:46
      Highlight Highlight Haste wohl recht...das Problem ist, dass es den in der CL (noch) nicht gibt 😱
      13 0 Melden
  • Roman Blatter (1) 02.05.2018 11:26
    Highlight Highlight Es ist Fakt, dass München mehr als genügend Chancen hatte um dieses Spiel zu gewinnen. Dem Schiedsrichter die Schuld zu geben ist natürlich falsch, vor allem wenn man die Chancen und die zwei Gegentore, welche aus klaren individuellen Fehlern resultierten, betrachtet.

    Jedoch ist es auch Fakt, dass die Schiedsrichter in diesem Duell einige Fehlentscheidungen getroffen haben die in den meisten Fällen zu Gunsten von Real Madrid ausgefallen sind. Und das wird in diesem Artikel festgehalten. Nicht mehr und nicht weniger.

    Aber da es ja die Bayern sind muss man immer noch etwas nachtreten ;)
    54 14 Melden
  • Schneider Alex 02.05.2018 11:24
    Highlight Highlight Wo hätte er denn die Hand verstecken sollen? Das Trikot hat ja keine Taschen!
    18 54 Melden
    • asdf asdf 03.05.2018 11:57
      Highlight Highlight Hätte man bei David Alaba auch sagen können. War aber Penalty...
      Play Icon
      1 0 Melden
    • Schneider Alex 04.05.2018 06:44
      Highlight Highlight Meine Empfehlung: Nur in krassen, eindeutigen Fällen einen Handspenalty pfeifen.
      1 1 Melden
  • Yakari 02.05.2018 11:24
    Highlight Highlight Leider sind solche Entscheide bei Real an der Tagesordnung.

    Hier noch ein Bericht zu deren Präsident Perez und seien Einflüssen.

    http://www.taz.de/!5398112/
    20 33 Melden
    • Raembe 02.05.2018 12:28
      Highlight Highlight Und bei den Bayern nicht? Schon Mal BuLI geschaut...
      20 9 Melden
    • Yakari 02.05.2018 13:11
      Highlight Highlight Nein, da will ich auch kein Urteil fällen. Reals Weg in den Final war aber ziemlich umstritten wenn man nebst diesem Spiel noch die restlichen im Hinterkopf behält.

      Bereits im Hinspiel hätte Bayern einen Elfmeter bekommen sollen und wenn wir die Spiele gegen Juve anschauen dasselbe.

      Im Hinspiel wurde Juve einer verwehrt und im Rückspiel bekommt Real einen umstrittenen.

      Gegen PSG genauso. Handselfmeter für PSG gibts nicht, dafür einen für Real obwohl Kross bei der Aktion einen Meter im Abseits stand.

      Es ist die Summe der Dinge.
      6 3 Melden
  • Bert der Geologe 02.05.2018 11:23
    Highlight Highlight Soo klar war das nicht mit dem Handspiel. Ging die Hand zum Ball? War es wirklich im Strafraum? Aber der Yehudi hinter der Torlinie hätte es definitiv und korrekt sehen und entscheiden müssen. Diese Torlinienrichter sind wirklich überflüssig.
    35 29 Melden
    • Mjolnir 02.05.2018 19:08
      Highlight Highlight Schau’s dir nochmals an.
      War glasklar, nur der Schiri kann es nicht sehen weil sein Winkel schlecht ist.
      Aber der absolut blinde Torraum–Schiri hätte freie Sicht gehabt...
      4 2 Melden
  • Triumvir 02.05.2018 11:19
    Highlight Highlight Penalty ist, wenn die Schiripfeife pfeift. Punkt. Die Bayern sind primär wegen ihrem Gurkengolie ausgeschieden und weil die Madrilenen einfach den besseren Mann im Tor stehen hatten. Im Nachhinein über die Pfeifenmänner herzuziehen ist einfach schlechter Stil und bringt zudem rein gar nix.
    34 62 Melden
    • Raembe 02.05.2018 12:30
      Highlight Highlight Ulreich als einen Gurken Goalie zu bezeichnen, zeugt von Ahnungslosigkeit.
      24 8 Melden
    • Mia_san_mia 02.05.2018 18:00
      Highlight Highlight @Triumvir: Also wenn Du Ulreich nach dieser Saison als Gurkengoalie bezeichnest, hast Du echt nicht viel Ahnung... Klar war das gestern nicht gut, aber solche Patzer hatte jeder Goalie mal.
      6 0 Melden
  • äti 02.05.2018 11:17
    Highlight Highlight Seit ich lebe sind die Bayern das Dussel-Team. Hat sich was geändert?
    41 26 Melden
    • asdf asdf 03.05.2018 11:59
      Highlight Highlight Ach was ist eine subjektive Wahrnehmungsstörung was schönes. Erleichtert einem das Leben doch ungemein ;)
      1 0 Melden
  • Holy Crèpe 02.05.2018 11:17
    Highlight Highlight Schade hat Real nicht einen besseren Tag eingezogen gestern, dann hätten sich die Bayern das ganze Gejammer und Selbstmitleid ersparen können.
    47 24 Melden
    • asdf asdf 03.05.2018 12:00
      Highlight Highlight Real wollte sich bestimmt nicht so unter Druck setzen lassen, sondern selbst mehr fürs Spiel machen. Die wollten sicher nicht so viele Chancen zulassen. Könnte gut sein, dass das am Gegner lag der sie nicht zur Entfaltung hat kommen lassen. Ist aber nur so eine Vermutung...
      0 0 Melden
  • Baeri19 02.05.2018 11:15
    Highlight Highlight Schiedsrichter - der undankbarste Job von allen!
    36 11 Melden
  • Blaugrana 02.05.2018 11:14
    Highlight Highlight Merci Zappella, Balsam auf meine (bitzli) geschundene Seele...
    29 54 Melden
    • Pisti 02.05.2018 12:50
      Highlight Highlight Noch mehr als Fifadrid, hat in der Geschichte des Fussballs nur der Fc Uefalona von den Schiris profitiert. 😉
      18 11 Melden
    • Blaugrana 02.05.2018 14:17
      Highlight Highlight Ahä, und was träumst Du sonst noch den lieben langen Tag?
      3 6 Melden
  • fcsg 02.05.2018 11:06
    Highlight Highlight Bis auf das Hands von Marcelo würde ich keine der anderen Situation als penaltywürdig bezeichnen. Erst recht nicht, wenn der Schiedsrichter, wie gestern, eine grosszügige Linie durchzieht. Dann darf es nicht plötzlich einen Penalty geben in einem Zweikampf bei dem beide mit gestrecktem Bein in Richtung Ball gehen und sich der Stürmer danach der Schwerkraft hingibt. Auch die Situationen im Hinspiel mit Carvajal sind nicht wirklich eindeutig. Apropos Schwalben: Hat Bayern nicht diesen fliegenden Holländer im Team, dann würde ich etwas vorsichtig sein mit solchen Anschuldigungen;-)
    94 19 Melden
    • asdf asdf 03.05.2018 12:02
      Highlight Highlight Aha beide Hände am Rücken/Schultern des Gegners sind also keine klaren Fouls? Interessant.
      0 0 Melden
  • vescovo 02.05.2018 11:04
    Highlight Highlight Es ist alles andere als ein klarer Penalty. Marcelo wurde von 3m Entfernung mit voller Wucht abgeschossen. Ausserdem ist es natürlich, bei einem Sprung die Hände nicht voll am Körper zu haben.
    Laut Regelwerk liegt es in dieser Situation im Ermessen des Schiris, auf Foul zu entscheiden oder nicht.
    Angesichts der Tatsache dass das Ganze aun der Strafraumkante passiert ist, wäre ein Penalty ein sehr harter Entscheid gewesen. Die Entscheidung der Schiris ist also voll nachvollziehbar.
    65 32 Melden
  • Hansihans 02.05.2018 11:02
    Highlight Highlight Herrlich, wie die ganzen Mia-San-Mia-Freunde nun plötzlich dem Schiri die Schuld geben für ihr eigenes Unvermögen (ganz besonders Lewa).
    Lapidar aber wahr: Wer sie vorne nicht macht, bekommt sie hinten...
    74 21 Melden
    • Mia_san_mia 02.05.2018 18:06
      Highlight Highlight Das ist leider so...
      3 0 Melden
  • Hashtag 02.05.2018 11:02
    Highlight Highlight Die ganze Stimmung um dieses Spiel in den Kommentarspalten ist schon sehr merkwürdig. Da ist eine Mannschaft über 180 Minuten klar besser, dies zeigt sich schlussendlich in 4 penaltywürdigen Szenen, von denen, wenn man das Endresultat jetzt betrachtet eine hätte gepfiffen werden müssen und das Weiterkommen wäre sehr realistisch gewesen. Hier sprechen aber alle nur davon, dass Bayern Fehler gemacht hat und damit selber Schuld sind. Nein sind sie nicht, sie haben auch mit Risiko gespielt die Strafraumszenen gesucht und gefunden, nur wurden halt die Regeln dieses Spiel nicht umgesetzt.
    93 121 Melden
    • Grigor 02.05.2018 11:06
      Highlight Highlight Dieser Kommentar als Highlight ist wirklich süss. Dieser Bericht (und die Kommentare) müsste konsequent als "gesponsert von den Bayern" gekennzeichnet werden.
      104 56 Melden
    • fcsg 02.05.2018 11:17
      Highlight Highlight Genau ein Penalty ist nämlich immer automatisch ein Tor oder wie war das? Das Weiterkommen war auch so sehr realistisch, man hat es in den eigenen Füssen gehabt und hat in den entscheidenden Momenten vor dem Tor versagt. Das ist Fussball, live with it...
      47 11 Melden
    • Hashtag 02.05.2018 11:22
      Highlight Highlight Grigor, wenn ich im Fussball noch mit einem Verein sympathisiere, dann ist es der BVB. Nur soviel zu gesponsert von den Bayern.

      Ansonsten antworte doch lieber mit Argumenten...
      23 21 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • the_hoff 02.05.2018 11:02
    Highlight Highlight Es ist doch sehr einfach das ausscheiden Bayerns auf den Schiri zu reduzieren. Wer sich hinten so anstellt wie die Bayern und zudem über 2 Spiele klar besser ist darf den Fehler auch bei sich selbst suchen. Fehlentscheidungen gibt es X-mal pro Saison aber sobald Real davon profitiert gibt es immer ein riesen geschrei. Und noch zum Spiel gegen Juve... ohne Elfmeter (der wirklich umstritten war) wäre es zur Verlängerung gekommen. Und da wäre alles offen gewesen.
    32 9 Melden
  • SteveLaCroix 02.05.2018 10:55
    Highlight Highlight Ich wusste gar nicht, dass bei watson auch Bayern-Fans arbeiten, dachte eigentlich, dass das alles ganz gewöhnliche Bayern-Hasser sind... Ich bin seit knapp 40 Jahren RIESIGER Bayern-Fan, würde das Ausscheiden aber trotzdem mehr den in beiden Spielen versiebten Chancen, den Böcken von Rafinha (im Hinspiel) und Ulle (im Rückspiel) sowie den sackschwachen Leistungen von Lewandowski in beiden Spielen zuschreiben als der Schiri-Leistung (welche zugegeben in beiden Spielen auch nicht gut war). KEIN Vorwurf an Ulreich, der hat überragend gehalten diese Saison und darf auch mal einen Fehler machen!!
    77 3 Melden
    • Mia_san_mia 02.05.2018 18:07
      Highlight Highlight @SteveLaCroix: Genau so sehe ich es auch 👍
      4 0 Melden
  • Grigor 02.05.2018 10:51
    Highlight Highlight Ja es war nicht alles perfekt, aber dieser Text ist völlig übertrieben. Dieses Bild zeigt das wagre Problem ☺️
    User Image
    107 37 Melden
    • El diablo 02.05.2018 11:04
      Highlight Highlight Rummenigge hat immer Ausreden parat. Fakt ist (zumindest gemäss jedem Bayern fan), die Bayern sind die beste Mannschaft der ganzen weiten Welt und verlieren nur wegen unglücklicher äusserer Umstände.
      37 12 Melden
    • maxi 02.05.2018 11:26
      Highlight Highlight für die bayernführung stand der schiri ja vor dem spiel schon als sündenbock fest...
      25 3 Melden
    • Citation Needed 02.05.2018 12:05
      Highlight Highlight Darum Lob an Hummels, der nach dem Spiel sehr fair einräumte, dass Bayern mitschuldig sei an der Niederlage und darum die stellenweise klare Überlegenheit auf dem Platz nutzlos blieb. Der hatte zumindest kein solches Buch zur Hand.. ;-)
      11 0 Melden
  • grotesk 02.05.2018 10:51
    Highlight Highlight Bayern hätte das Weiterkommen verdient, aber so kann halt Fussball sein. Zu den nicht gegebenen Elfmetern: ausser bei Marcelo lässt sich überall diskutieren, z.B. bei Ramos gegen Lewandowski in der zweiten Halbzeit könnte man auch gut Foul von Lewandowski pfeiffen (gestrecktes Bein).
    33 24 Melden
    • Kimbolone 02.05.2018 11:02
      Highlight Highlight Sein Bein zu strecken um an den Ball zu kommen ist auch 2018 kein Verbrechen. Vor allem nicht dann, wenn die involvierten Spieler in die gleiche Richtung sprinten.
      23 8 Melden
  • der Denker 02.05.2018 10:51
    Highlight Highlight Verlierer haben sich noch immer über den Schiedsrichter beschwert. Bayern war schlicht und ergreifend nicht Effizient genug. Fehlentscheide hat es schon immer gegen und wird es auch immer geben. Es war nicht die Schuld des Schiedsrichters, dass Bayern ausgeschieden ist sondern Ihre eigene.
    43 10 Melden
  • zeromg 02.05.2018 10:49
    Highlight Highlight Nächstes Mal wenn eine KV-Angestellte, ein Mauer oder der Arzt ein Fehler macht werden Sie ausgepfiffen und in den Medien prominent auseinander genommen. Schiedsrichter werden und haben es immer schwer und können es nie allen Recht machen. Danke trotzdem, dass es euch noch gibt und nicht ein Computer entscheidet.
    42 11 Melden
  • Timiböög 02.05.2018 10:48
    Highlight Highlight Der schiedsrichter war nicht gegen Bayern sondern einfach allgemein nicht sehr gut. Benzema wurde im Strafraum auch abgeräumt und Lewandowski tat Varane auf den Arm und beide Aktionen wurden nicht geahndet. Egal bei welchem Spiel mann wird immer einen Grund finden um es auf den Schiri zu schieben, das war schon immer so und wird vermutlich auch noch eine Weile so bleiben.
    47 5 Melden
  • miguelito71 02.05.2018 10:48
    Highlight Highlight Es war wieder mal ein Beispiel an respektvoller Huldigung der Schiedsrichter (UEFA) an Real Madrid.
    Für Real wären gestern mindestens 1 Penalty gepfiffen worden.
    Wie soll man den Kindern noch erklären, dass man mit ehrlichem Verhalten beim Spiel gewinnt, nicht das Betrügen wird belohnt... Es kommt nicht von ungefähr, dass die Väter den Kindern zurufen 'Lass dich fallen' Wohlgemerkt bei den E Junioren.
    26 56 Melden
    • FrancoL 02.05.2018 10:57
      Highlight Highlight Das würde schon genügend, dass Sie als Vater die Rosarote Brille ablegen würden und dem Kind zB sagen könnten, dass es Fehler gibt, wie zB das Einhängen bei Benzema es auch war.
      21 9 Melden
  • Rookie 02.05.2018 10:48
    Highlight Highlight In 100 Spielen werden 1-2 der Penaltys gegeben. Marcelos Hands passiert beim abdrehen, absolut nicht zu sehen für die Schiris, das stossen und halten im 16er wird nur in äussersten Ausnahmefällen geahndet. Sonst gäbe es 100 Elfmeter pro Wochenende und Liga...
    33 26 Melden
  • Willy Tanner 02.05.2018 10:47
    Highlight Highlight Da scheint ein Bayern Fan aber sehr frustriert zu sein. Das kommt davon wenn man in der heimischen Liga den gleichen Stellenwert hat wie Real in der Champions League. Man ist sich dann halt von zuhause das umgekehrte gewohnt!
    56 14 Melden
  • Amadeus 02.05.2018 10:47
    Highlight Highlight Das schreit doch nach einem neuen #sandro4weindoch
    63 7 Melden
    • Cärlu 02.05.2018 12:08
      Highlight Highlight Bin dabei :o)
      10 2 Melden
  • PostFinance-Arena 02.05.2018 10:47
    Highlight Highlight Hätte es nicht auch noch einen Elfmeter für Benzema geben müssen?
    64 9 Melden
    • fcsg 02.05.2018 11:10
      Highlight Highlight Der ist beim Autor wohl aus Frust untergegangen;-)
      35 5 Melden
  • Micha Moser 02.05.2018 10:47
    Highlight Highlight Wer 20x aufs gegnerische Tor schiesst und nur 1 Tor zustande bringt kann nur verlieren. Natürlich ist es bitter für Bayern, aber das ganze nun auf den Schiedsrichter zu schieben ist furchtbar einfach. Ja, tatsächlich hat DAS Bayern München verloren. Auch wenn es für die Fans wohl fast unmöglich ist kann das tatsächlich passieren.
    40 5 Melden
  • Loe 02.05.2018 10:46
    Highlight Highlight Super Artikel! Ihr sprecht aus meiner Seele...
    22 57 Melden
  • FrancoL 02.05.2018 10:46
    Highlight Highlight "Der Einzug ins Finale kam aber nur zustande, weil die Schiedsrichter kein Rückgrat haben, auch mal gegen die «Königlichen» zu pfeifen"

    Das ist nun kreuz falsch dargestellt! Die Bayern hatten ihre Chancen und und haben sie nicht verwertet. Im Fussball ist das tödlich. Zudem nicht jeder Elfmeter ist gleich auch noch ein Tor.

    Man darf auch etwas kritischer sein und zB auch das Glück bei beiden Bayerntoren mit betrachten, beides glückliche Abpraller.

    Bayern war überlegen, aber vor dem Tor auch alles andere als CL würdig, zu unpräzis zu enge Positionen.

    INFO: Ich bin kein Real-Fan.
    58 7 Melden
  • Ohniznachtisbett 02.05.2018 10:45
    Highlight Highlight Also: Marcelos Handspiel war Handspiel, aber im 16er? Für mich nicht klar. Bei Lewa gegen Ramos, kann man auch sagen, beide gehen auf den Ball beide prallen zusammen. Beide sind zu spät - Lewa hatte auch keine Chance mehr an den Ball zu kommen. Hier muss man definitiv nicht Foul pfeifen. Hätte Bayern zu Hause nicht so schlecht gespielt, hätte wohl ein 2-2 im Bernabeu locker gereicht.
    34 5 Melden
  • Widmer 02.05.2018 10:45
    Highlight Highlight Wenn man verloren hat, gibt man vorab dem Schiedsrichter die Schuld. Bayern hätte es in der Hand gehabt, zumindest in die Verlängerung zu gehen.
    28 12 Melden
  • maxi 02.05.2018 10:42
    Highlight Highlight tobias escher sagt folgendes dazu


    Egal wie gut deine Taktik ist, egal wie schlecht deine Chancenverwertung, egal was der Schiri pfeift: Wer vier solcher simplen Gegentore in einem Champions-League-Halbfinale kassiert, kommt nicht ins Finale. Ende der Geschichte.
    525 75 Melden
    • samy4me 02.05.2018 10:56
      Highlight Highlight Wer aber mit drei klaren Elfmetern noch drei mehr schiesst schon.
      21 22 Melden
    • CoachZRH 02.05.2018 11:16
      Highlight Highlight Tobi😍
      2 1 Melden
    • maxi 02.05.2018 11:29
      Highlight Highlight same4me ich kanns nicht beurteilen, denn ich habe das spiel nicht gesehen... es sind alles könnte penaltys dazu müsste man aber die linie des schiris kennen.


      coach zrh, jop ich mag ihn und sein nerdiges getue... ich weis nicht ob er richtig liegt. ich sehe bei ihm aber eher obiektivität als bei juve zapella
      6 1 Melden
  • Fendant Rüpel 02.05.2018 10:41
    Highlight Highlight Danke dem gibt es nichts anzufügen...
    Madrid war gegen die Bayern kaltschnäutziger und somit teilweise verdient im Finale, wie Madrid jedoch regelmässig bevorteilt wird isch schon unglaublich...
    An das letzjährige Halbfinal Rückspiel in Madrid will ich jetzt lieber gar nicht denken.
    Hoffe Kloppo wird es mit Liverpool im Final richten
    40 26 Melden
    • Ursus ZH 02.05.2018 16:10
      Highlight Highlight Roma wird im Final gegen Real spielen!
      1 6 Melden
  • LeoAlvaro 02.05.2018 10:40
    Highlight Highlight
    klar, waren knifflige szenen dabei & klar, marcelos handspiel war ein penalty. aber hier 4x penalty zu fordern, finde ich gewagt.
    am schluss hatten die bayern die entscheidung selber in den füssen & haben sie mit groben schnitzern & ausgelassener chancen selber verbockt.
    623 214 Melden
    • phreko 02.05.2018 10:56
      Highlight Highlight Ich mag keiner der beiden Clubs, aber wie soll man sonst mit Fouls im Strafraum umgehen?

      20 3 Melden
    • Beobachter 02.05.2018 11:32
      Highlight Highlight Für mich zudem unverständlich: Die Auswechslung von James. Der war spätestens nach seinem Tor total "on fire" und wäre einer der Spieler gewesen, die noch etwas hätten reissen können. Den darfst Du in der Situation nie und nimmer rausnehmen.
      16 1 Melden
  • marhu13 02.05.2018 10:40
    Highlight Highlight Es ist zu einfach das Ausscheiden auf den Schiri zu schieben... aber hätte halt doch Penaltys geben müssen
    365 57 Melden
    • asdf asdf 03.05.2018 10:34
      Highlight Highlight Niemand bestreitet, dass es Bayern in den eigenen Füssen hatte. Nur wenn du Pech im Abschluss und dann noch ein bisschen Pech mit dem Schiri hast, ist das ganze noch ein Stück bitterer.
      Ich meine wenn man trotz der zwei groben Fehler Real am Abgrund hatte, kann man Stolz auf die Leistung sein, auch wenn man sich damit nix kaufen kann.
      0 0 Melden

YB ist gefangen im Niemandsland

Zwei Spiele, null Tore, null Punkte, aber ganz viel Ernüchterung: Das ist die Zwischenbilanz von YB in der Champions League. Die internationalen Auftritte stehen in starkem Kontrast zur Dominanz in der nationalen Meisterschaft.

Eine Tabelle lügt nicht. Nüchtern bilden Zahlen, schön in Kolonnen geordnet, die Wahrheit ab. Aber welche Wahrheit sehen wir, wenn wir die Zahlen der Berner Young Boys studieren?

9-0-0 lautet eine Zahlenreihe.0-0-2 eine andere.

32:6 lautet eine andere Zahlenreihe.0:6 eine andere.

In der Super League nimmt YB die Rolle des dominierenden Herrschers ein. Zwölf Punkte Vorsprung nach dem ersten Viertel der Saison! In der Champions League hingegen sind die Gelb-Schwarzen bei ihrer ersten Teilnahme …

Artikel lesen
Link to Article