Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wimbledon, 3. Runde

Männer:

Gulbis – Djokovic 4:6, 1:6, 6:7
M. Zverev – Federer 6:7, 4:6, 4:6
Raonic – Ramos-Vinolas 7:6, 6:4, 7:5
Thiem – Donaldson 7:5, 6:4, 6:2*
Ofner – A. Zverev 4:6, 4:6, 2:6
Ferrer – Berdych 3:6, 4:6, 3:6
Monfils – Mannarino 6:7, 6:4, 7:5, 3:6, 2:6
Tsonga – Querrey 2:6, 6:3, 6:7, 6:1, 4:6
Dimitrov – Sela 6:1, 6:1, w.o

Frauen:
Radwanska – Bacsinszky 3:6, 6:4, 6:1
Kontaveit – Wozniacki 6:3, 6:7, 2:6
Kerber – Rogers 4:6, 7:6, 6:4
Cirstea – Muguruza 2:6, 2:6

SRF 2 - HD - Live

Wimbledon: Djokovic bodigt Gulbis in drei Sätzen +++ Hingis gewinnt mit Murray locker



Ticker: 08.07. Wimbledon-Ticker

Die besten Bilder von Wimbledon 2017

Tennis-Quiz

Der STAN-ley-Cup – wie gut kennst du Wawrinka wirklich?

Link zum Artikel

Roger oder Stan – du weisst immer noch nicht, welchem Schweizer Tennis-Star du die Daumen drücken sollst? Wir helfen dir!

Link zum Artikel

Sie glauben, Sie wissen schon alles über Roger Federer? Dann ist es für Sie ja ein Leichtes, bei diesem Quiz zu brillieren!

Link zum Artikel

Hast du das Hawk-Eye? Erkenne die Tennis-Stars an ihrer Jubelfaust!

Link zum Artikel

Wie viel Stan Wawrinka steckt in dir?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Federer deklassiert Fritz in 88 Minuten: «Ich mag es, gegen junge Spieler anzutreten»

Roger Federer bleibt auch in der 3. Runde des Australian Open ungefährdet. Der Champion der letzten beiden Jahre gewinnt gegen den jungen Amerikaner Taylor Fritz (ATP 50) 6:2, 7:5, 6:2.

Bei geschlossenem Dach brauchte er gegen die Nummer 50 der Welt nur gerade 88 Minuten und musste keinen Breakball abwehren. Er tat dies zumindest einen Satz lang vor einem speziellen Fan. Sein vierjähriger Sohn Lenny schaute von der Federer-Box aus zu. Und nach dem Match – während Federers Interview – …

Artikel lesen
Link zum Artikel