DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

French Open, 3. Runde – die wichtigsten Spiele

Männer:
Wawrinka (24) - Dimitrov 7:6, 7:6, 7:6

Tsitsipas (6) - Krajnovic 7:5, 6:3, 6:7 (5:7), 7:6 (8:6)
Djokovic (1) – Caruso 6:3,6:3,6:2
Thiem (4) – Cuevas 6:3,4:6,6:2,7:5
Zverev (5) – Lajovic 6:4,6:2,4:6,1:6,6:2
Del Potro (8) – Thompson 6:4,6:4,6:0
Fognini (9) – Bautista Agut (18) 7:6,6:4,4:6,6:1
Chatschanow (10) – Klizan 6:1,6:4,6:3
Coric (13) – Struff 6:4,1:6,6:4,6:7,9:11
Monfils (14) – Hoang 6:3,6:2,6:3

Frauen:
Halep (3) – Tsurenko (27) 6:2, 6:1
S. Williams (10) – Kenin 2:6,5:7
Osaka (1) – Siniakova 4:6,2:6
Petkovic – Barty (8) 3:6,1:6
Keys (14) – Blinkova 6:3,6:7,6:4

Liveticker

Schweizer Achtelfinal-Tag beginnt am Sonntag ab 13 Uhr ++ Williams scheitert an Kenin



Liveticker: 01.06 French Open Tagesticker

Schicke uns deinen Input
Schweizer Achtelfinal-Tag beginnt um 13.00 Uhr
Roger Federer wird seinen Achtelfinal gegen den Argentinier Leonardo Mayer gegen 13.00 Uhr im Hauptstadion beginnen. Stan Wawrinka steht ab zirka 14.30 Uhr gegen Stefanos Tsitsipas auf dem zweitgrössten Court im Einsatz. (zap/sda)
Sernea Williams ist draussen
Die 23-fache Grand-Slam-Siegerin Serena Williams ist am French Open in der 3. Runde gescheitert. Die 37-Jährige unterlag ihrer amerikanischen Landsfrau Sofia Kenin (WTA 35) mit 2:6, 5:7. (zap/sda)

Chatschanow locker eine Runde weiter

Chatschanow führt mit 2:0 Sätzen ...
... und macht dabei solche Punkte:
Monfils in drei Sätzen durch

Struff nach Marathon-Match zum ersten Mal in einem Grand-Slam-Achtelfinale

Wunderbarer Punkt von Hoang gegen Monfils

Keys findet den Schlüssel zum Erfolg

Djokovic noch nicht gefordert
Bei den Männern ist die Top 6 des ATP-Rankings noch im Rennen. Novak Djokovic kommt bislang völlig ungefährdet durch die Runden. Wie schon gegen seine vorherigen zwei Gegner gab der Serbe auch gegen den italienischen Qualifikanten Salvatore Caruso (ATP 147) acht Games ab. In etwas mehr als zwei Stunden gewann Djokovic 6:3, 6:3, 6:2.


Naomi Osaka, die Weltnummer 1 ist draussen
Die Weltranglisten-Erste Naomi Osaka ist beim French Open in der 3. Runde ausgeschieden. Die Japanerin unterlag der Tschechin Katerina Siniakova (WTA 42) mit 4:6, 2:6.

Osaka hatte zuletzt an Grand-Salam-Turnieren 16 Partien in Folge gewonnen und beim US Open und Australian Open triumphiert. (zap/sda)

Djokovic holt sich auch den zweiten Satz gegen Caruso ohne Mühe

Wawrinkas 500. Karriere-Sieg
Stan Wawrinka steht beim French Open zum achten Mal im Achtelfinal. Der Waadtländer setzte sich gegen den Bulgaren Grigor Dimitrov mit 7:6 (7:5), 7:6 (7:4), 7:6 (10:8) durch und feierte seinen 500. Sieg auf der ATP-Tour.




Die Partie, die am Freitagabend wegen Dunkelheit bei 2:0-Satzführung von Wawrinka unterbrochen worden war, wurde am frühen Samstagnachmittag fortgeführt. Wie schon in den ersten beiden Sätzen war Wawrinka auch in der Fortsetzung spielerisch und mental eine Spur stärker als Dimitrov.

Wawrinka kam der Entscheidung im dritten Satz schon vor dem Tiebreak nahe. Mit seiner sechsten Breakchance schaffte er den Servicedurchbruch zum 5:4. Als er dann zum Match aufschlug, geriet er zum ersten Mal in diesem Umgang bei eigenem Service in Schwierigkeiten und kassierte prompt das Rebreak.

Nervlich angeschlagen war er durch den Rückschlag nicht, wie sich im Tiebreak zeigte. Dort machte der Lausanner einen 2:6-Rückstand wett und wehrte später einen fünften Satzball ab, bevor er die Partie für sich entschied. Es war ein würdiger Erfolg, um als zweiter Schweizer nach Roger Federer die Marke von 500 Siegen auf der ATP-Tour zu erreichen.



In seinem achten Achtelfinal - nur sieben Spieler haben in Roland Garros mehr bestritten - trifft Wawrinka am Sonntag auf den Griechen Stefanos Tsitsipas (ATP 6), während sich Roger Federer mit dem Argentinier Leonardo Mayer misst. Die Sieger dieser beiden Partien treffen dann im Viertelfinal aufeinander. (zap/sda)
Wawrinka – Dimitrov 7:6,7:6,7:6 (10:8)
Stan Wawrinka gewinnt die Partie! Unglaublich, nach fünf abgewehrten Satzbällen holt sich der Schweizer dieses Tiebreak und damit den Satz und den Match doch noch. Das war auch unglaublich nervenstark. Chapeau Stan! Im Achtelfinale wartet nun der Grieche Stefanos Tsitsipas.
Wawrinka – Dimitrov 7:6,7:6,6:6 (9:8)
Tennis-Gott Stan Wawrinka! Mit einem überragenden Rückhand-Passierball holt er den nächsten Matchball.
Wawrinka – Dimitrov 7:6,7:6,6:6 (8:8)
Aufschlag nach Aussen und eine starke Vorhand hinterher von Dimitrov.
Wawrinka – Dimitrov 7:6,7:6,6:6 (8:7)
Und jetzt plötzlich Matchball für Wawrinka! Aufschlag hat aber wieder der Bulgare.
Wawrinka – Dimitrov 7:6,7:6,6:6 (7:7)
Wawrinka wehrt den fünften Satzball mit einem Vorhand-Winner ab.
Wawrinka – Dimitrov 7:6,7:6,6:6 (6:7)
Dimitrov holt sich einen fünften Satzball. Jetzt aber wieder zwei Aufschläge für Stan.
Wawrinka – Dimitrov 7:6,7:6,6:6 (6:6)
UNFASSBAR! Stan wehrt sich in der Defensive grandios und wehrt damit auch den vierten Satzball in Serie ab. Wow, was für ein Punkt!
Wawrinka – Dimitrov 7:6,7:6,6:6 (5:6)
Dimitrov mit einem missglückten Stopball. Es bleibt noch ein Satzball.
Wawrinka – Dimitrov 7:6,7:6,6:6 (4:6)
Wawrinka macht es nochmals spannend.
Wawrinka – Dimitrov 7:6,7:6,6:6 (3:6)
Es bleiben noch drei Satzbälle. Jetzt zwei Mal Aufschlag für Wawrinka.
Wawrinka – Dimitrov 7:6,7:6,6:6 (2:6)
Vier Satzbälle für Dimitrov.
Wawrinka – Dimitrov 7:6,7:6,6:6 (1:5)
Noch ein Mini-Break für Dimitrov. Wawrinka jetzt völlig von der Rolle.
Wawrinka – Dimitrov 7:6,7:6,6:6 (1:4)
Dimitrov hält seine beiden Aufschläge. Es wird eng für Stan.
Wawrinka – Dimitrov 7:6,7:6,6:6 (1:2)
Wawrinka liegt mit Minibreak in Rückstand.
Wawrinka – Dimitrov 7:6,7:6,6:6
Wawrinka jetzt nochmals mit einem einfachen Game. Es geht ins Tiebreak – zum dritten Mal.
Wawrinka – Dimitrov 7:6,7:6,5:6
Dimitrov jetzt im Aufwind. Er serviert sich zu Null durch.
Wawrinka – Dimitrov 7:6,7:6,5:5
Stan Wawrinka kassiert hier tatsächlich das Re-Break. So nahe am Sieg und plötzlich könnte es noch ganz kompliziert werden.
Wawrinka – Dimitrov 7:6,7:6,5:4
Allez Stan! Da ist endlich das Break. Mit seiner 6. Chance in diesem Satz holt sich der Schweizer den Servicedurchbruch und kann nun zum Matchgewinn aufschlagen.
Fognini im Achtelfinale

Wawrinka – Dimitrov 7:6,7:6,4:4
Für Wawrinka wird es bei 15:30 kurz heikel. Ein kräftige Vorhand, ein Ass und eine Rückhand später hat er das Game aber.
Wawrinka – Dimitrov 7:6,7:6,3:4
Stan vergibt zwei weitere Breakchancen. Doch Dimitrov schafft es erneut, diese abzuwehren. Schade, das wäre schon fast die Vorentscheidung gewesen.
Kann man einen Stopball besser spielen?
Dusan Lajovic strotzte im vierten Satz nur so vor Selbstvertrauen – im entscheidenden Fünften zieht Zverev den Kopf aber noch aus der Schlinge und holt sich den Sieg.

Wawrinka – Dimitrov 7:6,7:6,3:3
Wawrinka muss über 30:30, dann hilft einmal mehr der Service. Das macht die Sache halt schon bedeutend einfacher.
Wawrinka – Dimitrov 7:6,7:6, 2:3
Das war jetzt auch sehr souverän von Dimitrov. Der Bulgare holt sein Service-Game zu Null.
Struff holt den zweiten Satz gegen Coric mit 6:1

Wawrinka – Dimitrov 7:6,7:6, 2:2
Wawrinka trotz einem Doppelfehler bei eigenem Aufschlag souverän. Der Schweizer ist hier näher am Break dran als sein bulgarischer Kontrahent.
Wawrinka – Dimitrov 7:6,7:6, 1:2
Ach, das wäre es gewesen. Wawrinka kommt zu zwei Breakchancen, kann aber keine nutzen – auch weil Dimitrov im entscheidenden Moment sein bestes Tennis auspackt.
Wawrinka – Dimitrov 7:6,7:6, 1:1
Auch Stan gibt sich keine Blösse und bringt seinen Service nach Hause.
Lajovic zwingt Zverev in einen fünften Satz

Bautista Agut verkürzt gegen Fognini auf 1:2 Sätze

Wawrinka – Dimitrov 7:6,7:6, 0:1
Wawrinka und Dimitrov setzten ihre Partie, die gestern wegen Dunkelheit unterbrochen werden musste, jetzt fort. Dimitrov hält schon mal seinen Aufschlag.
13:52
Tsitsipas - Krajnovic 7:5, 6:3, 6:7 (5:7), 7:6 (8:6)
Stefanos Tsitsipas setzt sich gegen Filip Krajnovic in vier Sätzen mit 7:5, 6:3, 6:7 (5:7), 7:6 (8:6) durch. Die Partie wurde heute Mittag im dritten Satz wiederaufgenommen, nachdem sie gestern Abend wegen Dunkelheit unterbrochen werden musste.
13:31
Zverev – Lajovic 6:4, 6:2, 4:6
Nach zwei abgegebenen Sätzen kämpft sich Dusan Lajovic ins Spiel zurück und nimmt Alexander Zverev den dritten Satz ab.
13:29
Fognini – Bautista Agut 7:6, 6:4
Der Italiener Fabio Fognini holt sich auch den zweiten Satz gegen seinen spanischen Kontrahenten Roberto Bautista Agut.

12:50
Tsitsipas - Krajnovic 7:5, 6:3, 6:7 (5:7)
Die ebenfalls gestern beim Stand von 7-5, 6-3, 5-5 unterbrochene Partie zwischen Stefanos Tsitsipas (6, Bild) und Filip Krajnovic ist unterdessen wieder aufgenommen worden. Krajnovic konnte sich den dritten Satz im Tie-Break holen.
epa07617257 Stefanos Tsitsipas of Greece plays Filip Krajinovic of Serbia during their men’s third round match during the French Open tennis tournament at Roland Garros in Paris, France, 01 June 2019.  EPA/SRDJAN SUKI
12:45
Zverev – Lajovic 6:4, 6:2
Alexander Zverev holt sich auch den zweiten Satz gegen Dusan Lajovic.
12:35
Fognini – Bautista Agut 7:6 (7:5)
Der Italiener Fabio Fognini (Bild) ringt dem Spanier Roberto Bautista Agut im Tie-Break den ersten Satz ab.
epa07617232 Fabio Fognini of Italy reacts as he plays Roberto Bautista Agut of Spain during their men’s third round match during the French Open tennis tournament at Roland Garros in Paris, France, 01 June 2019.  EPA/JULIEN DE ROSA
12:10
Zverev – Lajovic 6:4, 2:1
Der Deutsche Alexander Zverev entscheidet den ersten Satz gegen den Serben Dusan Lajovic nach Startschwierigkeiten für sich.
epa07617109 Alexander Zverev of Germany plays Dusan Lajovic of Serbia during their men’s third round match during the French Open tennis tournament at Roland Garros in Paris, France, 01 June 2019.  EPA/YOAN VALAT
12:08
Halep – Tsurenko 6:2, 6:1
Simona Halep (3) übersteht die dritte Runde bei Roland-Garros problemlos. In lediglich 55 Minuten bezwingt sie die Ukrainerin Lesja Tsurenko (27) mit 6:2, 6:1. In Runde 4 wartet die Polin Magda Linette auf Halep.

11:36
Halep – Tsurenko 6:2
Die Favoritin Simona Halep gibt sich im ersten Satz gegen Lesja Tsurenko keine Blösse und gewinnt den Auftaktsatz in nur 27 Minuten 6:2.

10:59 Uhr :Jetzt geht es los!
Um 11 Uhr stehen gleichzeitig drei Einzelpartien auf dem Programm. Bei den Männern stehen sich der Italiener Fabio Fognini (9) und der Spanier Roberto Bautista Agut (18) gegenüber sowie der Deutsche Alexander Zverev (5) und der Serbe Dusan Lajovic. Auf dem Court Philipp-Chatrier wird die rumänische Topspielerin Simona Halep (3, Bild) von der Ukrainierin Lesja Tsurenko (27) herausgefordert.
epa07613129 Magda Linette of Poland plays Simona Halep of Romania during their women’s second round match during the French Open tennis tournament at Roland Garros in Paris, France, 30 May 2019.  EPA/YOAN VALAT
7:49
Turnierveranstalter entzückt von Federer
Auf dem offiziellen Roland-Garros-Twitterkanal zeigten sich die Organisatoren am Samstagmorgen begeistert von einem Ballwechsel zwischen Roger Federer und seinem gestrigen Kontrahenten Casper Ruud. Federer glich damit im zweiten Satz beim Stand von 6:3, 1:0 zum 15:15 aus.

7:44
Wawrinka frühestens um 12 Uhr
Die gestern wegen Dunkelheit beim Stand von 7:6, 7:6 wegen Dunkelheit unterbrochene Partie zwischen Stan Wawrinka (24) und Grigori Dimitrov wird frühestens um 12 Uhr fortgesetzt. Gespielt wird auf Court 1, wo um 11 Uhr das Frauen-Doppel zwischen dem französischen Duo Ferroy / Parry und dem polnisch-chinesischen Duo Rosolka / Yang angesetzt ist. Wawrinka zeigte sich auf Twitter motiviert, Dimitrov mit einer Zwei-Satz-Führung im Rücken heute rasch zu besiegen.
Diese Spiele stehen heute an
Court Philippe-Chatrier:
Halep – Tsurenko
Djokovic – Caruso
Hoang – Monfils
S. Williams – Kenin

Court Suzanne-Lenglen:
Fognini – Bautista Agut
Osaka – Siniakova
Thiem – Cuevas
Petkovic – Barty

Court Simonne-Mathieu:
Zverev – Lajovic
Keys – Blinkova
Del Potro – Thompson

Court 1:
Chatschanow – Klizan

Court 14:
Struff – Coric
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

So viel verdient Roger Federer mit Werbeverträgen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

In seltsamen Hosen stürmt «Stan the Man» zum Triumph an den French Open

7. Juni 2015: Es ist nicht Stan Wawrinkas erster Grand-Slam-Titel, aber wohl der wichtigste. Der Waadtländer sorgt am French Open in Paris mit grandiosem Tennis für Schlagzeilen – und mit einer seltsamen Hose.

Der Schlusspunkt war ein «Wawrinka spezial». Wie von einem Laser gezogen flog die Rückhand des Schweizers der Linie entlang ins Feld von Novak Djokovic, der keine Chance mehr hatte, an den Ball zu kommen. Es war nicht übertrieben, als Stan Wawrinka an der Siegerehrung vom «Spiel des Lebens» sprach. Nie war der damals 30-jährige Lausanner besser als am French Open 2015.

Und nie unterhielt er das Publikum besser. Am Ende jubelten ihm die 15'000 Fans auf dem Court Philippe-Chatrier begeistert zu.

In …

Artikel lesen
Link zum Artikel